Navigation überspringen


Mittwoch, 27. Juli 2016

Standortnavigation

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 

Aktuelle Nachrichten

27.07.2016 - Kunst, Polizeimeldungen

Teile eines Werks des 'Textilen Kunstwanderwegs' gestohlen

Die Installation "Schaf ist nicht gleich Schaf", hier noch im Originalzustand

Drei Objekte - zwei der Kunstwerke und ein als Ersatz aufgestelltes Objekt - waren bei der Erstauflage des 'Textilen Kunstwanderwegs' im Jahre 2013 entwendet worden. Auch der derzeit laufenden Neuauflage (wir berichteten) ist Vergleichbares leider nicht erspart geblieben. Wie die Initiatorin der Outdoor-Ausstellung, die Overather Textil-Designerin Silke Bosbach, heute nacht mitteilt, wurden große Teile einer aus 32 Einzel-Elementen bestehenden Installation gestohlen.

Es handelt sich um das Objekt "Schaf ist nicht gleich Schaf" der Textilgestalterin Ulrike Wieland aus Harsewinkel (Ostwestfalen). Dieses bestand ursprünglich aus 32 hochwertigen Filzobjekten, gefertigt aus der Wolle unterschiedlichster Schafsrassen, darunter sehr seltene, die vom Aussterben bedroht seien, so die Künstlerin. Sie hingen in der Art von Bommeln bis in Brusthöhe von einem kleinen Baum herab. Nur neun der Filzobjekte verlieben am Baum, 23 wurden abgeschnitten und entfernt. Bei der Polizei sei Anzeige wegen Diebstahls erstattet worden.

Die Tat ereignete sich am gestrigen Dienstag (26.07.), ein genauer Zeitraum wurde nicht benannt. Der Baum, an dem sich die Objekte befanden, steht in Höhenlage auf halbem Weg zwischen den Ortschaften Berzbach und Oberdreisbach Höhe, wo der "Familienwanderweg" in den Hochwald in Richtung Vogelsangen abzweigt. Wer hat verdächtige Beobachtungen an dem Wanderweg gemacht ?  Wer hat die Objekte seit gestern an anderer Stelle gesehen ?  Hinweise bitte an Silke Bosbach, Telefon 02206 / 83224. Für die Wiederbeschaffung aller 23 vermißten Objekte wird ein Finderlohn versprochen. (cs)


25.07.2016 - Kreisverwaltung, Gesundheit, Freizeit

Regeln zur Sicherheit in Schwimmbad und Badegewässern

Eine Information des Gesundheitsamtes des Rhein-Sieg-Kreises :  (ke) Ob Freibad oder natürliches Gewässer - die Sommerzeit lockt jetzt wieder kleine und große Wasserratten ins kühle Nass. Schwimmen gehört anerkanntermaßen auch zu den gesündesten Sportarten - die Bewegung im Wasser trainiert das Herz-Kreislauf-System, schont die Gelenke und kräftigt die Muskulatur. Damit der "Sprung in die Fluten" aber wirklich zum Vergnügen wird, sollten Freunde der kühlen Erfrischung einige Vorsichtsmaßnahmen beachten.

Seen und Fließgewässer können unvorhersehbare Gefahren und Strömungen aufweisen, die nicht nur Kinder und ungeübte Schwimmerinnen und Schwimmer in lebensbedrohliche Situationen bringen können. Doch auch Schwimmbäder sind nicht frei von Gefahren. "Bade-Unfälle enden nicht selten tödlich. Doch wer einige Vorsichtsmaßnahmen beachtet, kann die Gefahr deutlich reduzieren", sagt Dr. Rainer Meilicke, Leiter des Kreis-Gesundheitsamtes. Er empfiehlt, stets die zehn Baderegeln der DLRG zu beherzigen. Sie lauten :

  • Gehe nur zum Baden, wenn Du Dich wohl fühlst. Kühle Dich ab und dusche, bevor Du ins Wasser gehst.
  • Gehe niemals mit vollem oder ganz leerem Magen baden.
  • Gehe als Nichtschwimmer nur bis zum Bauch ins Wasser.
  • Rufe nie um Hilfe, wenn Du nicht wirklich in Gefahr bist, aber hilf anderen, wenn sie Hilfe brauchen.
  • Überschätze Dich und Deine Kraft nicht.
  • Bade nicht, wo Schiffe und Boote fahren.
  • Bei Gewitter ist Baden lebensgefährlich. Verlasse das Wasser sofort und suche ein festes Gebäude auf.
  • Halte das Wasser und seine Umgebung sauber, wirf Abfälle in den Mülleimer.
  • Aufblasbare Schwimmhilfen wie Luftmatratzen, Autoschläuche und Gummitiere bieten Dir keine Sicherheit im Wasser.
  • Springe nur ins Wasser, wenn es frei und tief genug ist.

Wer natürliche Gewässer favorisiert, dem gibt Dr. Rainer Meilicke noch folgenden Tipp mit auf den Weg : "Seen und Flüsse enthalten von Natur aus zahlreiche Bakterien und Viren. Man sollte daher beim Baden darauf achten, kein Wasser zu schlucken."


24.07.2016 - Verkehr, Baumaßnahmen

K 31 nach Sturmbruch durch Windhose weiterhin gesperrt

Die am Freitag vergangener Woche (22.07.) von einer Windhose in Mitleidenschaft gezogene Mucher Straße (Kreisstraße 31) ist zwischen Marienfeld und Alefeld (genauer bis zum Abzweig nach Ortsiefen) weiterhin für den Verkehr gesperrt. Grund sind die noch laufenden Aufräumarbeiten zur Verkehrssicherung, da von zahlreichen Bäumen der Lindenallee angebrochene Äste herabzustürzen drohten oder noch drohen.

Umleitungen sind von Marienfeld aus durch den Ort in Richtung Norden, von Alefeld aus in Richtung Süden über die L 350 und L 312 ausgewiesen. Bis wann die Arbeiten zum Abschluß gebracht werden können, darüber liegen noch keine Informationen vor. In den einschlägigen Verkehrsinformations-Portalen der Behörden ist die Sperrung (noch) nicht verzeichnet.

Nach der Wiedereröffnung ist mit anhaltenden Behinderungen zu rechnen, da der komplett entwurzelte Baum einen Teil des Asphalts am Fahrbahnrand herausgerissen hatte. Eine bereits aufgestellte Beschilderung weist darauf hin, daß der Verkehr diese Stelle dann nur wechselseitg einspurig passieren kann. Wegen des hier geringen Verkehrsaufkommens und der erwartet kleinräumigen Baustelle scheint keine Behelfsampel geplant zu sein. (cs)


24.07.2016 - Vereine, Sport

Spitzenspiel im Fußball-Kreispokal beim 'VfR Marienfeld'

Am Mittwoch vergangener Woche (20.07.) konnten die Fußballer des 'VfR Marienfeld' ihr Spiel in der ersten Runde des Kreispokals gewinnen. Auswärts beim 'FC Inter Troisdorf' konnte ein 2:0-Rückstand zur Halbzeit noch in einen 5:6-Sieg gedreht werden.

Diesen Mittwoch (27.07.) steht nun die zweite Pokalrunde der noch im Wettbewerb verbliebenen 32 Mannschaften an. Der 'VfR Marienfeld' (Kreisliga) genießt Heimrecht und erwartet einen namhaften Gegner - den seit kurzem in der Mittelrheinliga spielenden 'Siegburger SV'. Dazu wünscht sich der Verein eine große Unterstützung seiner Anhänger am Rand des neubelegten Kunstrasenplatzes in Marienfeld. Der Anstoß erfolgt um 20 Uhr. (cs)


23.07.2016 - Baumaßnahmen, Verkehr, Kreisverwaltung

Sperrung der Kreisstraße 35 aufgrund Fahrbahnsanierung

Die Kreisstraße 35 nahe der Gemeindegrenze - (Archivfoto)

In der kommenden Woche läßt die Kreisverwaltung als Straßenbaulastträger einen Teilbereich der Kreisstraße 35 auf Mucher Gemeindegebiet überarbeiten. Dies betrifft den rund 800 Meter langen Abschnitt nördlich von Hündekausen zwischen dem Abzweig nach Oberbusch und der Gemeindegrenze bei Wiehl-Drabenderhöhe, für dessen Fahrbahnsanierung Mittel von circa 160.000 Euro veranschlagt sind. Rund eine Woche sollen die Arbeiten zum Abfräsen und Erneuern der Asphalt-Deckschicht andauern.

Zu diesem Zweck muß der genannte Abschnitt vom Baugebinn am Montagmorgen (25.07.) bis voraussichtlich Freitag (29.07.) für den Verkehr voll gesperrt bleiben. Es wird eine weiträumige Umleitung von Drabenderhöhe über die B 56 bis Much, die L 312 und die K 31 bis Marienfeld sowie die K 35 bis zur Baustelle ausgeschildert. Ortskundige dürften eine von verschiedenen, je nach Fahrtbeginn oder -ziel kürzeren Nebenstrecken benutzen. Die Baumaßnahme wurde eigens in den Sommerferien angesetzt, um den Schulbusverkehr nicht zu behindern. (cs)


23.07.2016 - Vereine

Gewinner der Verlosung zum 40. Jubiläum der 'Johanniter'

Eine Information des 'Johanniter'-Ortsverbands Much / Neunkirchen-Seelscheid :  Allen die anlässlich unseres 40.-jährigen Bestehens unsere Jugendarbeit mit dem Kauf eines Loses unterstützt haben, danken wir recht herzlich. Die Gewinne entfallen auf folgende Losnummern :

gelbe Lose :  401, 403, 404, 405, 409, 416, 419, 420, 426, 430, 434, 435, 437, 443, 449, 467, 499, 512, 518, 519, 538, 548, 549, 552, 557, 562, 569, 597, 599, 605, 619, 622, 623, 625, 631, 633, 636, 646, 647, 648, 649, 655, 659, 664, 665, 666, 668, 669, 685, 698, 699, 706, 707, 712, 713, 719, 733, 734, 811, 827, 856, 875, 877, 878, 882, 893, 894, 895, 896, 897, 898, 906

rote Lose :  202, 212, 213, 214, 215, 216, 217, 218, 221, 224, 225, 226, 227, 228, 229, 233, 234, 238, 240, 241, 242, 249, 268, 306, 307, 308, 312, 317, 322, 327, 328, 334, 351, 353, 359, 365, 368, 373, 379, 380, 383, 387, 388, 398, 401, 408, 416, 424, 426, 439, 440, 441, 442, 443, 448, 455

Alle Angaben ohne Gewähr !  Die Gewinne können dienstags in der Zeit von 20 Uhr bis 21.30 Uhr in unsere Unterkunft in Much, Schulstraße 1, am 26. Juli, 2. August, 9. August, 16. August, 23. August und 30. August abgeholt werden.


23.07.2016 - Polizeimeldungen

Randalierer beleidigte Passanten und gefährdete den Verkehr

Wie die Polizei mitteilt, hat in der vergangenen Nacht ein 21-jähriger Mann aus Sankt Augustin in Much randaliert. Gegen 1.30 Uhr hatten mehrere Zeugen gemeldet, daß der Mann mehrere Personen belästigt und einen Gullydeckel aus einer Straßendecke ausgehoben hatte. Die Polizisten konnten den Mann antreffen, der sich ihnen gegenüber sehr aggressiv verhielt. Auf der Fahrt zur Wache nach Eitorf sprach er zudem Drohungen gegen die Beamten aus. Er wurde jedoch nicht dem Polizeigewahrsam zugeführt, sondern den Feldjägern übergeben, da es sich um einen Angehörigen der 'Bundeswehr' handelte. Strafverfahren wegen Beleidigung und wegen Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr wurden eingeleitet. (cs)


22.07.2016 - Veranstaltungen, Freizeit, Historie

Wanderung mit Hartmut Benz im Bereich des Bröltals

'Burg Herrnstein' im Bröltal

Zu einer Wanderung knapp jenseits der Gemeindegrenze zu Ruppichteroth lädt der Historiker Hartmut Benz M.A. für den Sonntag (24.07.) dieser Woche ein. Die mit geschichtlichen Erläuterungen und sicherlich auch der ein oder anderen Anekdote angereicherte Route auf dem Areal der ehemaligen Gemeinde Winterscheid führt zur 'Burg Herrnstein', der 'Laurentius-Kapelle' in Beiert, über alte Verkehrs- und Handelswege, entlang der Spuren des aufgegebenen Bergbaus und ehemaliger Mühlen. Für Kinderwagen oder ähnliches ist der Weg nicht geeignet. Start ist um 14 Uhr auf dem Parkplatz an der Bundesstraße 478 in Ruppichteroth-Bröleck, der genau gegenüber der Einmündung der von Much-Birrenbachshöhe kommenden L 224 liegt. Für Erwachsene beträgt die Teilnahmegebühr 5 Euro. (cs)


22.07.2016 - Veranstaltungen, Politik, Historie

Mucher CDU lädt ins Berzbacher 'Technik & Bauern Museum'

Im 'Technik & Bauern Museum' in Berzbach findet am morgigen Samstag der Beitrag des CDU-Gemeindeverbands im Rahmen einer kreisweiten Themenwoche der Partei unter dem Motto "Heimat" statt. Das Programm beginnt um 14 Uhr und beinhaltet einen Votrag des Historkers Hartmut Benz, Livemusik der 'Marienfelder Dorfmusikanten', einen Auftritt der 'Dancing Kids', eine Ausstellung historischer Traktoren und eine Verlosung. Für die jüngeren Gäste soll es zudem ein Quiz in Form einer Museums-Rallye geben. Für das leibliche Wohl werden selbstgebackene Kuchen sowie frisches Brot aus dem Backhaus des Museums angeboten. Das Ende der Veranstaltung ist für 18 Uhr vorgesehen. (cs)


22.07.2016 - Wirtschaft, Jugend

Preisübergabe der Raiffeisenbank an Kinder und Jugendliche

Unter den Kunden eines kostenfreien Beratungsservices für junge Leute verloste die  Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterRaiffeisenbank Much-Ruppichteroth  auch in diesem Jahr wieder zwei Sachpreise. Matthias Knipp aus Much gewann einen Tablet-PC des führenden US-Herstellers, Fenja Hengefeld aus Ruppichteroth ein hochwertiges Fahrrad.

Weiterhin wurden zwei mal vier Eintrittskarten für das "Phantasialand" in Brühl unter den diesjährigen Kommunionskindern und Konfirmandinnen / Konfirmanden verlost, die einen entsprechenden Gutschein eingelöst hatten. Die Gewinner sind Eyleen Doreen Horst aus Much und Sophie Beck aus Ruppichteroth. Alle anderen Teilnehmer an der Aktion erhalten einen Selfie-Stick. (cs)


22.07.2016 - Veranstaltungen, Sport, Freizeit, Vereine

'Sportschnuppertag' im Freibad mit Fußball und Tischtennis

Eine Information des Teams des 'Waldfreibad Much' :  Gemeinsam mit der Jugendabteilung des 'VfR Marienfeld' und der Tischtennis-Abteilung des 'TSV Seelscheid' veranstalten wir am Samstag (23.07.) unseren ersten "Sportschnuppertag" für Kinder und Jugendliche. Messe Dich gemeinsam mit Deinen Kumpels an Euren Gegnern beim Kleinfeld-Fußballturnier auf unserer Sonnenwiese und kämpfe im Geschicklichkeits-Parcours mit dem Ball gegen Hindernisse und die Uhr oder beweise Deine Fähigkeiten im Fußballtennis auf unserem Beachvolleyball-Feld. Oder zeige Dein Können im Einzel oder Doppel an einer unserer Tischtennisplatten. Auf die erfolgreichsten Teilnehmer warten zahlreiche Preise.

Der "Sportschnuppertag" startet bei gutem Wetter um 14 Uhr und endet um 18 Uhr. Bei Regen fällt er leider ins Wasser. Kosten entstehen nur für den Schwimmbad-Eintritt (Kinder und Jugendliche 2,70 Euro). Für das leibliche Wohl wird wie immer bestens gesorgt. Es freuen sich auf Euch die Teams des 'TSV Seelscheid', des 'VfR Marienfeld' und des Waldfreibades Much.


20.07.2016 - Wetter, Feuerwehr

Windhose über Marienfeld ließ mächtige Bäume umstürzen

Situation vor Beginn der Aufräumarbeiten : links hinten die entwurzelte Linde, rechts die abgebrochene

Am heutigen Abend ist gegen 19.30 Uhr - noch bevor eine Stunde später eine Unwetterwarnung herausgegeben wurde - ein zumeist rund 15-minütiger Starkregen über der Region niedergegangen. Im Osten des Gemeindegebietes wurde dieser von einem seltenen Naturphänomen begleitet - einer Windhose. Wie zahlreiche Anwohner Marienfelds berichteten, sei deutlich die Drehbewegung eines starken Windes zu beobachten gewesen, der sich in einem Bogen über dem Bereich der Dorfstraße und der Marienstraße im Osten Marienfelds bewegte.

Im Ort wurden - in einer räumlich eng begrenzten Schneise - Äste aus großen und kleinen Bäumen herausgebrochen, hölzerne Sichtschutzzäune wurden umgerissen und herumgewirbelt, mit Gartenmöbeln geschah ähnliches. Ein Schafstall wurde von dem Luftwirbel nur knapp verfehlt. Als die Windhose auf die Lindenallee der Mucher Straße (Kreisstraße 31) traf, zeigte sich die Kraft des Luftwirbels, der als minihafter Tornado geschildert wurde. Zwei der großen Bäume beidseits der Straße wurden ein Opfer der Windhose. (cs)


20.07.2016 - Verkehr, Polizeimeldungen

Gestürzter Radfahrer in der Nähe von Neuenhaus verstorben

Anwohner des Ortsteils Neuenhaus wurden am Dienstagmittag (19.07.) auf ein größeres Aufgebot von Rettungsdienst nebst Notarzt und Polizei aufmerksam, das in der Verlängerung der von Much-Ort nach Neuenhaus führenden Kantstraße im Einsatz war. Hintergrund war ein Fahrradfahrer, der zuvor leblos auf oder neben der Fahrbahn aufgefunden worden war. Der Notarzt konnte jedoch nur noch den Tod des 78-jährigen Mannes feststellen.

Zunächst war unklar, ob es sich um einen Unfall handelte oder der Auslöser des Vorfalls medizinisch bedingt war. Bis zum Vorliegen der Ergebnisse einer zur Abklärung durchgeführten Obduktion geht die Polizei von einer natürlichen Todesursache aus. Der ungeübte Radfahrer sei schon länger in der Mittagshitze von rund 30 Grad unterwegs gewesen, bis er in der Senke im Bereich des Scheidbachs zu Fall kam. (cs)


20.07.2016 - Vereine, Verkehr, Freizeit, Tourismus

'Panoramaweg' : Streckenführung im Wahnbachtal geändert

Die gefährliche Passage am 'Ohligsberg' zwischen Roßbruch und der Wahnbachtalstraße - (Foto : 'Verkehrsverein Much')

Eine Information des 'Verkehrsverein Much' :  Unser beliebter Mucher "Panoramaweg" wird seit Jahren sehr gut bewandert. Allerdings sind wir von Wanderern und auch unseren Wege-Rangern auf eine Schwachstelle hingewiesen worden :  Von Roßbruch kommend, musste man bisher an der Straße 'Ohligsberg' entlang laufen, um nach Loßkittel zu gelangen. Da hier Fahrzeuge, gerade von Neunkirchen kommend, sehr zügig unterwegs sind, gab es schon unschöne Gefährdungen. Bei einem Ortstermin mit dem Bauamt unserer Gemeinde suchten wir nach Möglichkeiten, diesen Bereich zu entschärfen.

Leider mussten wir feststellen, dass eine Verbesserung an dieser Stelle sehr aufwändig (und teuer) wäre. Deshalb zogen wir jetzt die Notbremse :  Vor Roßbruch ist der Weg neu beschildert worden und führt jetzt am Wahnbach entlang bis hinter die "Reichensteiner Mühle", um dann über eine Brücke auf die alte Streckenführung einzuschwenken. Diese Änderungen wurden schon ins Internet gestellt, der Flyer wird bei nächster Gelegenheit geändert.


20.07.2016 - Polizeimeldungen, Verkehr

Polizei gibt Tips zum sicheren Fahrradfahren im Verkehr

Eine Information der Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg :  (Bi)  Das Fahrradfahren wird immer beliebter. Ob es darum geht die Natur zu genießen, sich fit zu halten oder umweltbewusst mit dem Rad zur Arbeit zu fahren, das Fahrrad nimmt im Straßenverkehr einen immer größeren Anteil ein. Unterstützt wird diese Entwicklung auch durch die motorunterstützten E-Bikes oder Pedelecs, die ein komfortables Verkehrsmittel auf längeren Strecken, nicht nur für ältere Verkehrsteilnehmer, darstellen.

Durch die steigende Zahl der Radnutzer erhöhen sich auch die Unfallzahlen bei Verkehrsunfällen mit Fahrradfahrern. Jeden kann es dabei treffen !  Vielen Verkehrsteilnehmern ist nicht bewusst, dass Radfahrer keine separate Gruppe im Straßenverkehr darstellen. Radfahrer und Kraftfahrzeugführer sind gleichberechtigte Verkehrsteilnehmer auf der Straße und müssen diese auch grundsätzlich benutzen. Das Benutzen von Gehwegen ist untersagt. Durch gegenseitige Rücksichtnahme kann eine Vielzahl von Unfällen vermieden werden. Daher bittet Sie ihre Polizei folgende Hinweise zu beachten :


19.07.2016 - Kreisverwaltung, Wetter, Gesundheit

Wenn die große Hitze kommt - Tips vom Gesundheitsamt

Eine Information des Gesundheitsamt des Rhein-Sieg-Kreises :  (ke) Endlich ist er da :  Der Sommer und mit ihm auch die Temperaturen um die 30-Grad-Marke. Für den menschlichen Körper bedeutet die nicht nur von Sonnenanbetern herbeigesehnte Hitze definitiv "Ausnahmezustand". Die "körpereigene Klimaanlage" läuft auf Hochtouren und kurbelt zur Abkühlung die Schweißproduktion an und auch die Hautgefäße erweitern sich, um die Wärme abzuleiten.

Um die Sommerhitze bestmöglich zu meistern, gibt das Kreisgesundheitsamt folgende Tipps :  Auch wenn man keinen Durst hat, lautet die allerwichtigste Regel : Trinken, Trinken, Trinken. "Normalerweise braucht der menschliche Körper täglich mindestens 1,5 Liter Flüssigkeit. An sehr heißen Tagen kann sich dieser Bedarf aber durchaus auch einmal verdreifachen", erläutert Dr. Rainer Meilicke, Leiter des Kreisgesundheitsamtes. Das hängt auch damit zusammen, ob man sich körperlich anstrengt oder nicht.


17.07.2016 - Verkehr, Polizeimeldungen

Unfall unter Alkoholeinfluß an der Gemeindegrenze der B 56

Bei der Fahrt von Drabenderhöhe in Richtung Much ist in der vergangenen Nacht gegen 2.55 Uhr ein 25-jähriger mit einem PKW verunfallt. In einer langgezogenen Linkskurve der Zeitstraße (B 56) unweit der Gemeindegrenze prallte das Fahrzeug in die rechtsseitige Leitplanke. Der Mucher blieb unverletzt, am PKW entstand mittlerer Sachschaden. Bei der Unfallaufnahme wurde jedoch bemerkt, daß der 25-jährige "erheblich unter Alkoholeinwirkung stand", so die Polizei Oberberg. Er mußte eine Blutproben-Entnahme hinnehmen, sein Führerschein wurde sichergestellt. (cs)


16.07.2016 - Veranstaltungen, Soziales, Vereine

'Sommerkaffee' beim 'Ambulanten Hospizdienst Much'

Eine Information des 'Ambulanter Hospizdienst Much' : "Wenn die Seele Zeit braucht" - Menschen in einer Verlustsituation sehnen sich häufig nach Menschen mit gleichen Erfahrungen und einer Möglichkeit zum Austausch. Wir laden Sie ein zu einer Begegnung mit Menschen, mit denen Sie sich austauschen, lachen und ein paar abwechslungsreiche Stunden verbringen können. Am Mittwoch, dem 20. Juli, findet unser "Sommerkaffee" von 16 Uhr bis 17.30 Uhr in der Gaststätte 'Schublade' statt. Um telefonische Anmeldung unter 02245 / 618090 wird gebeten.


16.07.2016 - Veranstaltungen, Freizeit

Sonntägliche Trödelmärkte locken nach Much und Oberdorf

An diesem Wochende geht es weiter mit der Serie der Floh- und Trödelmärkte in Much. Neben der monatlichen Veranstaltung auf dem Parkplatz der Supermärkte an der Wahnbachtalstraße im Hauptort kann am morgigen Sonntag auch im Ortsteil Oberdorf zwischen den Angeboten gebummelt werden. Beide Märkte beginnen um 11 Uhr und enden am Nachmittag, in Oberdorf um 16 Uhr, in Much spätestens um 18 Uhr. (cs)


15.07.2016 - Veranstaltungen, Freizeit, Jugend

Dreistündiger Kinderspiele-Nachmittag im 'Waldfreibad'

(Foto : 'Fotofreunde Much')

Um 15 Uhr beginnt am morgigen Samstag der diesjährige Spielenachmittag für Kinder von 5 bis 12 Jahren im 'Waldfreibad' am Bockemsweg. Er steht in diesem Jahr ganz im Zeichen der 'Minions' aus den bekannten Kinofilmen. Wer mag, kann auch entsprechend verkleidet kommen. Bei den vom Ehrenamtler-Team der Bürgerstiftung veranstalteten Spielen gibt es Gewinne und Überraschungen. Drei Stunden lang, bis 18 Uhr, wird auf diese Weise für Kurzweil gesorgt. (cs)


13.07.2016 - Vereine, Soziales, Gesundheit, Personen, Veranstaltungen

40 Jahre ehrenamtliches Engagement bei den 'Johannitern'

(Foto : 'Johanniter / Paulo dos Santos)

Eine Information des 'Johanniter'-Regionalverbands Bonn / Rhein-Sieg / Euskirchen :  Am 9. Juli feierte der Johanniter-Ortsverband Much / Neunkirchen-Seelscheid sein 40-jähriges Bestehen. Nach einer Andacht fanden im Schulzentrum ein Festakt und Programm statt. Als Geschenk zum 40-jährigen Jubiläum übergab Regionalvorstand Jürgen Vogel eine Jubiläumstafel und einen neuen Transporter für die Jugendarbeit.

Außerdem verabschiedete er an diesem Tag den langjährigen Ortsbeauftragten Andreas Maria Weber und seinen Stellvertreter Ulrich Küpper. Beide haben seit 35 Jahren die Geschicke der Johanniter vor Ort erfolgreich gelenkt. Sie erhielten Dankesurkunden und eine Johannistaler für ihren unermüdlichen Einsatz. Musikalisch unterstützte die Jugendgruppe das Programm.


13.07.2016 - Vereine, Kirchliches, Veranstaltungen

Gelungenes Kapellenfest bei Traumwetter in Hevinghausen

(Foto : Inga Sprünken)

Eine Information der 'Kapellengemeinschaft Hevinghausen' :  An die Entstehung der Marienkapelle erinnerte Kaplan Miklós Nuszer bei der Feierstunde in dem kleinen Gotteshaus in Hevinghausen. Dorthin hatte die Kapellengemeinschaft eingeladen, denn es galt, das 40-jährige Bestehen der Kapelle und das 45-jährige Bestehen des Vereins zu feiern. Der hatte sich damals gegründet, als die alte Kapelle der neuen Trasse der K 11 weichen musste und wenige Meter weiter neu errichtet werden sollte. Seither kümmert sich die Kapellengemeinschaft nicht nur liebevoll um den Erhalt des Gotteshauses und hält regelmäßig kleine Messen dort ab, sondern feiert alle fünf Jahre eines großes Kapellenfest.

Das fand in diesem Jahr seinen Höhepunkt nach der Messe mit Kaplan Nuszer mit musikalischer Begleitung durch den Kirchenchor Sankt Cäcilia Hetzenholz in einem Umzug durch das gesamte Dorf. Angeführt vom Kaplan und dem Spaßorchester 'Blos met' aus Marialinden zog die Gesellschaft feierlich über die Dorfstraße bis hin zum Hof Kenfenheuer, wo Kaffee und Kuchen, kühle Getränke und Gegrilltes auf die Gäste warteten.

Neben dem strahlenden Sommerwetter trugen auch die umfangreichen Vorbereitungen der Kapellengemeinschaft zum Gelingen des Festes bei. Viele Dorfbewohner hatten Kuchen gespendet und viele halfen beim Verkauf von Essen, Getränken und Bons, bei der Kinderbelustigung und beim Auf- und Abbau. Große und kleine Besucher vergnügten sich beim Tischfußball im Hof oder absolvierten Ball- und Geschicklichkeits-Spiele im Garten.

Nachdem das Spaßorchester die Gäste sogar mit aktuellen Stücken wie "Atemlos" von Helene Fischer begeistert hatte, übernahm zu fortgeschrittener Stunde 'DJ Basti' die musikalische Unterhaltung, bei der für jeden Geschmack etwas dabei war. So gab es außer guten Gesprächen auch das ein oder andere Tänzchen im Hof - und das bis in die tiefe Nacht hinein. Das war kein Wunder, schließlich hatten auch einige Gäste aus den Nachbarorten sowie ehemalige Bewohner den Weg nach Hevinghausen gefunden. Zu den Honoratioren gehörten neben dem Kaplan auch Bürgermeister Norbert Büscher und Vize-Landrätin Notburga Kuhnert, die dem Fest geraume Zeit beiwohnten.


11.07.2016 - Polizeimeldungen

Hauseigentümer ertappten Einbrecher an der Zanderstraße

Am Samstagvormittag (09.07.) überraschten die gegen 11.15 Uhr heimkehrenden Bewohner eines Einfamilienhauses an der Zanderstraße in Much zwei fremde junge Männer auf ihrem Grundstück. Als diese daraufhin die Flucht durch den Garten antraten, verfolgte der Hauseigentümer sie noch kurzzeitig.

Zuvor hatten die beiden Männer zwei Terrassentüren aufgebrochen, wofür sie laut Polizei massive Gewalt aufwenden mußten. Im Hausinneren waren alle Räume und Schränke nach Wertsachen durchsucht worden. Soweit bislang bekannt, wurden Schmuck aus einem Schlafzimmer sowie eine Münzsammlung entwendet. Ein Beutewert kann noch nicht abgeschätzt werden.

Weil die beiden mutmaßlichen Täter noch entdeckt worden waren, liegt eine grobe Beschreibung vor. Demnach handelt es sich um schlanke junge Männer. Einer war dunkelhäutig und trug ein blaukariertes Hemd. Der zweite hatte ein südländisches Erscheinungsbild, er war mit einem hellen Kapuzenshirt bekleidet. Hinweise zu den Tätern oder zum Verbleib der Beute erbittet die Polizei unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413421. (cs)


10.07.2016 - Baumaßnahmen, Gesundheit, Soziales, Gemeindeverwaltung, Vereine

Noch keine Einigung in der Standortfrage für Rettungswache

Der Rettungswagen rückt vom Container-Provisorium an der Zanderstraße aus

Vor drei Jahren wurde die neue Rettungswache in Much eingerichtet, um eine Lücke in der Gebietsabdeckung des Rettungsdienstes zu schließen. Von den vorherigen Standorten in Pohlhausen (Neunkirchen-Seelscheid), Ruppichteroth sowie kreisübergreifend Overath und Nümbrecht-Elsenroth (an der L 350) konnten in Teilen Muchs die vorgeschriebenen Hilfsfristen - also die Zeitspanne, bis der Rettungsdienst vor Ort ist - schon aufgrund der nötigen Anfahrt kaum erreicht werden. Um kurzfristig eine Verbesserung der Situation zu erreichen, wurde ein Provisorium in Form einer Containerwache auf dem Gelände des Wasserwerks gegenüber des Friedhofs an der Zanderstraße installiert, die vom Rhein-Sieg-Kreis betrieben und von den 'Johannitern' besetzt wird.

Dieses Provisorium besteht nun schon seit mehr als drei Jahren. Ein festes Gebäude für eine neue Rettungswache ist aber noch nicht in Sicht. Dieser Umstand wurde auch beim Festakt zum 40-jährigen Bestehen des seit vier Jahren vereinigten 'Johanniter'-Ortsverbands Much / Neunkirchen-Seelscheid am vergangenen Wochenende angesprochen. Der ursprünglich anvisierte Standort zwischen der Dr.-Wirtz-Straße und der Kreisstraße 46 im Nordosten des Hauptortes hatte sich zerschlagen, weil kein so langfristiger Pachtvertrag für das Grundstück zustandekam, der den Neubau einer Rettungswache gerechtfertigt hätte.

Nach der Entwicklung des neuen Gewerbegebietes Bövingen 2 an der Landesstraße 312 zeichnete sich eine andere Lösung ab. Eingangs der neuen Stichstraße, die gegenüber des Hotels von der L 312 abzweigt, hat der Ortsverband der 'Johanniter' ein Grundstück gekauft, auf dem zunächst eine Halle für die eigenen Fahrzeuge entstehen soll, später auch ein Gebäude für Schulungsräume und Büros. An diesem Standort auch die neue Rettungswache unterzubringen, hätte kurze Wege und Synergie-Effekte bewirken können, nicht zuletzt, weil die 'Johanniter' von der Kreisverwaltung ohnehin für die nächsten Jahre den Zuschlag für die Rettungsdienst-Leistungen in den Bergkommunen des Kreises erhalten hatten. (cs)


10.07.2016 - Verkehr, Baumaßnahmen

Dreitägige Straßensperrung im Süden von Much-Ort

Der betreffende Straßenabschnitt (Blick von Much zum Sommerhausener Weg - Archivfoto)

Die schmale Verbindungsstraße zwischen dem Baugebiet 'Eltersbach' und dem Sommerhausener Weg - seit der Neubebauung eingangs wie die Stichstraßen 'Auf der Heide' bezeichnet - wird in der kommenden Woche zeitweise voll gesperrt. Grund sind Bankettarbeiten, die der Bauhof des Kommunalunternehmens im mittleren Abschnitt des Wegs durchführen will. Die Sperrungen erfolgen zwischen Montag (11.07.) und Mittwoch (13.07.) jeweils tagsüber zwischen 7 Uhr und 16 Uhr. Eine Umleitung erfolgt über die abzweigende Straße 'Dörrenbitze' zum nahen Sommerhausener Weg. (cs)


 

nach oben



Stand : 27.07.2016

Anzeige

Aktuelles Angebot
Das CENT-Center

Anzeige

Aktuelles Angebot
Schlosserei Walterscheid
Ausbildungsplatz zum Metallbauer (m/w)

Anzeige

Aktuelles Angebot
N. Müller GmbH

Terminvorschau :

30.07.

"English Tea Party" im Waldfreibad Much mehr

30.07.

Beach-Volleyball-Turnier im Waldfreibad Much mehr

03.08.

Seniorenwanderung im Bereich um Much mehr

03.08.

Repair-Café Much mehr

05.08.

Repair-Café Much mehr

06.08.

Erste Hilfe-Kurs der 'Johanniter' - "Erste Hilfe kompakt" mehr

06.08.

Abendschwimmen bei Klassik-Livemusik im Waldfreibad Much mehr

07.08.

Geführte Wanderung im Bereich um Much mehr

14.08.

Antik- und Trödelmarkt in Much mehr

20.08.

Führung über den "Textilen Kunstwanderweg" in Much mehr

21.08.

Geführte Wanderung im Bereich um Much mehr

30.08.

Sitzung Verwaltungsrat des Kommunal- unternehmens mehr

31.08.

Sitzung Betriebs-Ausschuß mehr

03.09.

Erste Hilfe-Kurs der 'Johanniter' - "Erste Hilfe kompakt" mehr

04.09.

Geführte Wanderung im Bereich um Much mehr

04.09.

Führung über den "Textilen Kunstwanderweg" in Much mehr

06.09.

Sitzung Straßen- und Wege-Ausschuß mehr

07.09.

Seniorenwanderung im Bereich um Much mehr

07.09.

Repair-Café Much mehr

07.09.

Sitzung Haupt- und Finanz-Ausschuß mehr

09.09.

Repair-Café Much mehr

09.09.

6. "Mucher Musik Nacht" mehr

11.09.

Antik- und Trödelmarkt in Much mehr

15.09.

Sitzung Planungs- und Verkehrs-Ausschuß mehr

18.09.

Blutspendetermin in Much mehr

(Alle Termin-Angaben ohne Gewähr. Eine vollständige Übersicht mit weiteren Infos finden Sie in der Menueleiste oben unter 'Termine'.)


Banner nk-se.info Banner lohmar.info Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel


Gastronomie


Dienstleistung


Freizeit


Gesundheit


Handwerk