Navigation überspringen


Freitag, 30. September 2016

Standortnavigation

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 

Aktuelle Nachrichten

27.09.2016 - Veranstaltungen, Kindergärten

Flohmarkt rund ums Kind im Familienzentrum 'Arche Noah'

(Foto : Evangelisches Familienzentrum 'Arche Noah')

Eine information des evangelischen Familienzentrums Arche Noah :  Sie suchen noch gut erhaltene Baby-/ Kinderkleidung, Spielzeug, Bücher, Kinderwagen … kurz gesagt alles rund um unsere Liebsten ?  Dann haben Sie am Samstag, den 1. Oktober, von 11 bis 15 Uhr die Möglichkeit, im evangelischen Familienzentrum Arche Noah (Schulstraße 34 in Much, Eingang über Weberstraße) auf Schnäppchenjagd zu gehen. Schwangere haben bereits ab 10.30 Uhr Einlass, um in Ruhe stöbern zu können. Zur Stärkung zwischendurch oder anschließend zuhause können Sie sich auf ein reichhaltiges Kuchenangebot sowie frische Waffeln freuen. Der Erlös aus der Cafeteria kommt dem Förderverein des Kindergartens zugute. Wir freuen uns auf Sie !


27.09.2016 - Veranstaltungen, Kunst

Hospizdienst bietet 'farbliche Gestaltung persönlicher Wege'

Eine Information des 'Ambulanten Hospizdienst Much' : "Wege, die wir gehen" - Das Leben als einen Weg verstehen. Einen Weg, den jeder Mensch gehen darf. Einen Weg, geprägt von vielen Erfahrungen und Begegnungen. Einen Weg, der einzigartig und besonders ist. Der Ambulante Hospizdienst Much lädt für Donnerstag, 29. September, 19 bis 22 Uhr, zur farblichen Gestaltung persönlicher Wege (Öl auf Holz) ein, unterstützt von Friedhelm Schlimbach. Ort ist das Atelier Schlimbach, Oberheiden 44, die Materialkosten betragen 23 Euro. Anmeldung beim Hospizdienst, Dr.-Wirtz-Straße 6, Telefon 02245 / 618090.


27.09.2016 - Veranstaltungen, Kunst, Vereine

'Textiler Kunstwanderweg' ist nur noch drei Tage erlebbar

Startpunkt des sechs Kilometer langen Rundwegs in Berghausen

Eine Information des 'Verkehrsverein Much' :  Letzte Chance, den "Textilen-Kunst-Wanderweg 2" noch zu bestaunen :  Schon jetzt können wir festhalten, dass auch die zweite Ausgabe dieser außerordentlichen Idee ein großer Erfolg war. Wenn auch in diesem Jahr wieder unverständliche Zwischenfälle zu beklagen waren :  Viele, viele Menschen waren von den Objekten begeistert. Der Abbau findet am 1. Oktober zur Mittagszeit statt. Bis dahin können die zahlreichen Kunstwerke noch bestaunt werden. Die Initiatorin, Frau Bosbach, bedankt sich beim Verkehrsverein für die Zusammenarbeit und stellt aus den Einnahmen der geführten Wanderungen auch eine Spende in Aussicht.


24.09.2016 - Veranstaltungen, Freizeit, Soziales, Vereine

'Wenn die Seele Zeit braucht' - Einladung zum 'Trauerkaffee'

Eine Information des 'Ambulanten Hospizdienst Much' :  Menschen in einer Verlustsituation sehnen sich häufig nach Menschen mit gleichen Erfahrungen und einer Möglichkeit zum Austausch. Wir laden Sie ein zu einer Begegnung mit Menschen, mit denen Sie sich austauschen, lachen und ein paar abwechslungsreiche Stunden verbringen können. Dienstag, den 27. September, findet unser "Trauerkaffee" von 16 Uhr bis 17.30 Uhr in der Gaststätte 'Schublade' statt. Wir freuen uns auf Sie !  Um telefonische Anmeldung wird gebeten :  Ambulanter Hospizdienst, Telefon 02245 / 618090, in Zusammenarbeit mit Trauerbegleiterin Monika Schneider, Telefon 02245 / 6109659.


24.09.2016 - Verkehr, Vermischtes

Anwohner der K 11 in Hevinghausen kämpfen gegen Raserei

(Foto : Inga Sprünken)

Eine Information der Dorfgemeinschaft Hevinghausen :  Knapp die Hälfte aller Verkehrsteilnehmer hält sich nicht an das Tempolimit in der Ortsdurchfahrt Hevinghausen. Das ergaben bereits Messungen im Jahr 2013 auf der Kreisstraße 11, die die Gemeinde auf Beschwerden von Anwohnern hin vornahm. Das gemeindliche Radarmessgerät zählte 9.140 Fahrzeuge, von denen 4.390 schneller als 55 Stundenkilometer fuhren, 2.490 waren schneller als 60 und 1.290 schneller als 65 Stundenkilometer. "Nur" rund 100 rasten mit mehr als 85 km/h durch Hevinghausen, einer sogar mit 110. Erneute Messungen in diesem Jahr ergaben ein ähnliches Bild. Trotzdem ist bis heute nichts geschehen.

"Ich habe einfach Angst, abends mit Hund und Kind durch den Ort zu gehen", sagt eine junge Mutter. Und sie steht nicht allein. Sie spricht für viele Mütter mit Kindern und auch für ältere Menschen, die an der Kreisstraße wohnen. Die hohen Geschwindigkeiten in der Ortsdurchfahrt sind dem breiten Ausbau der K 11 geschuldet. Anfang der 80er-Jahre erhielt sie mit 6,50 Meter ihre heutige Breite. Nur ein Gehweg auf einer Seite wurde eingerichtet und vor einigen Jahren Verkehrsinseln am westlichen und östlichen Ortsende - nach jahrelangen Beschwerden über zu hohe Geschwindigkeiten. Die Verkehrsinseln haben ihren Nutzen jedoch verfehlt. Zum einen werden sie auch sehr gerne in Gegenrichtung befahren, weil Autofahrer dann nicht bremsen müssen, zum anderen geben die Fahrer nach ihrer Umrundung Gas, denn danach breitet sich die Straße bis auf eine leichte Kurve weitgehend schnurgerade vor ihnen aus. Seit Frühjahr 2013 gibt es zudem keinen Mittelstreifen mehr in der Ortsdurchfahrt, so dass die Fahrbahn noch breiter wirkt.

Ganz anders sieht es aus im weiteren Verlauf der K 11. Die im Jahr 2005 fertiggestellten Ortsdurchfahrten Eigen und Weißenportz erhielten gemäß den heute geltenden Bestimmungen ganz selbstverständlich diverse Verkehrsinseln sowie Gehwege zu beiden Seiten. Die Anwohner in Hevinghausen bemühen sich indes nun schon seit Jahren um solche verkehrsberuhigende Maßnahmen - leider bisher ohne Erfolg. Jetzt machte eine Anwohnerin bei einer Plakataktion mit. Dort können Menschen, die an einer Straße wohnen, an der ständig zu schnell gefahren wird, eins der knallgelben Schilder erhalten, die ermahnen, langsam zu fahren. Es ist nur ein Versuch, erneut auf den Missstand aufmerksam zu machen. Viele Bewohner und insbesondere Kinder waren dabei, als das Schild aufgestellt wurde. Parallel will sich die Anwohnerschaft mit einer Eingabe an den Landrat des Rhein-Sieg-Kreises wenden.


24.09.2016 - Veranstaltungen, Freizeit

Sechste Ausgabe des Dorf-Flohmarktes in Walterscheid

Im Ortsteil Walterscheid wird am morgigen Sonntag (25.09.) wieder - im positiven Sinne - getrödelt. Die Dorfgemeinschaft lädt zum sechsten Mal zu einem Garagen-Flohmarkt ein. Von 11 bis 16 Uhr findet der Verkauf in Einfahrten und an Straßenrändern statt. Aufgrund der Topographie des Ortes kann ein Bummel zwischen den Angeboten auf einem Rundweg erfolgen. Ein Teil des Erlöses wird wieder einem gemeinnützigen Zweck im Gemeindegebiet zugute kommen. (cs)


24.09.2016 - Feuerwehr, Polizeimeldungen

In Bövingen brannte ein Behälter mit Holzspänen herunter

In der Nacht auf Donnerstag (22.09.) wurde die Freiwillige Feuerwehr gegen 2.40 Uhr alarmiert und ins Gewerbegebiet nach Bövingen gerufen. Bei der Firma 'Kosche' war ein Behälter mit Holzspänen auf dem Außengelände in Brand geraten. Laut Polizei hatte es bei der Behandlung von Paneelen, die durch vollmechanisches Bürsten eine rauhe Oberfläche erhalten, einen Funkenschlag gegeben. Dieser sei durch die für Staub und Späne bestimmte Absauganlage nach außen geschlagen, wo der aus Kunstsstoffgewebe bestehende Auffangbehälter ('Big Bag') Feuer fing.

Dieser wurde abgelöscht und mittels eines Gabelstaplers aus einem überdachten Bereich für Nachlöscharbeiten ins Freigelände geschafft. Der auf einer Palette befindliche Behälter war völlig heruntergebrannt. Weitere Schäden wurden nicht bekannt, der Einsatz konnte nach einer knappen Stunde beendet werden. (cs)


24.09.2016 - Veranstaltungen, Kulturelles, Freizeit, Soziales

Zweites 'Begegnungsfest' für alle Mucher Bürger

In der Aula des Schulzentrums findet am morgigen Sonntag (25.09.) die zweite Ausgabe des "Begegnungsfestes" statt. Ein überparteiliches Aktionsbündnis unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Norbert Büscher zeichnet für die Veranstaltung verantwortlich. Aus dem Kennenlernfest für Bevölkerung und Flüchtlinge des Vorjahres ist ein Begegnungsfest für alle geworden. "Alle Bürgerinnen und Bürger sind angesprochen - Mucher oder Mücher, jung oder alt, Menschen mit Handicap, Flüchtlinge", so das Aktionsbündnis aus Parteien, Initiativen und Wirtschaft, das sich um den Austausch zwischen den Menschen bemüht.

Das Motto des diesjährigen Festes lautet "Mucher treffen Mucher - wir trommeln wieder". Der 'Drum Circle' mit Stefan Maus lädt zum Mitmachen ein, außerdem spielt das 'Eichhof-Orchester'. Für Kinder gibt es eine Malaktion, eine Hüpfburg und andere Aktivitäten, für alle Kultur sowie Leckeres "aus aller Menschen Länder". Von 11 bis 14 Uhr wird das Begegnungsfest im Schulzentrum an der Schulstraße andauern. (cs)


23.09.2016 - Veranstaltungen, Kulturelles, Freizeit, Vereine

Drei Tage Programm zum Erntedankfest in Wellerscheid

Dekoration am Mucher Kreisel

Eine Information des 'Ernteverein Wellerscheid' :  Nachdem nun schon einige sehr schöne Feste der Nachbarvereine vorüber sind, hat Wellerscheid sein Erntefest noch vor sich. Der Ernteverein lädt Sie und Euch auch in diesem Jahr wieder ein, uns an einem oder gerne auch an allen drei Tagen des Festwochenendes zu besuchen. Freitags (23.09.) geht es wie gewohnt mit unserer Scheunenfete im Bügerhaus Wellerscheid los. Beginn ist um 20 Uhr, zu unserer Happy Hour von 21 bis 22 Uhr gibt es alle Getränke außer Cocktails zum halben Preis. Der Eintritt kostet 5 Euro.

Am Samstag (24.09.) startet das Festprogramm mit einem Dankgottesdienst in der Filialkirche 'Sankt Petrus Canisius', Wellerscheid, um 18 Uhr. Im Anschluss beginnt ab 19.15 Uhr ebenfalls im Bürgerhaus der Festakt mit anschließendem Ernteball, bei dem das neue Erntepaar Cornelia Schorn-Heidkamp und Reimund Heidkamp eingeführt werden. Mitwirkende des Abends sind die 'Original Naafbachtaler Musikanten', der Männergesangsverein Drabenderhöhe und die Tanzgruppe 'La Cobranza'. Der Eintritt an diesem Abend beträgt 7 Euro.

Am hoffentlich sonnigen Sonntag (25.09.) starten wir um 12 Uhr mit dem Frühschoppen vor oder je nach Wetterlage im Bürgerhaus. Währenddessen stellt sich bereits der Erntezug auf. Dieser führt ab 13 Uhr auf direktem Weg nach Oberdorf zum Haus des Erntepaares. Nach dem Programm dort wird der Zug gegen 15.30 Uhr am Bügerhaus zurückerwartet. Dort wird bereits ab 12 Uhr ein buntes Programm für Kinder geboten, um 17 Uhr kommt Clown Murphy und auch für das leibliche Wohl wird gut gesorgt. Um 18 Uhr beginnt das Abendprogramm mit einem Überraschungsgast und geht dann über in den Oldieschwoof mit 'DJ Ernie'. Wir freuen uns auf ein tolles Erntefest mit Euch und Ihnen !


20.09.2016 - Kulturelles, Historie, Veranstaltungen, Vereine

Reichensteiner Mühle wieder zu neuem Leben erweckt

Als einer der letzten Zeit-Zeugen beschrieb Günther Kindler seine schwere Arbeit als Müller-Geselle - (Fotos: 'Verkehrsverein Much')

Eine Information des 'Verkehrsverein-Much' :  Eine besondere Veranstaltung in besonderem Ambiente : "Erzählreise durch die rheinischen Mühlen" in der 'Reichensteiner Mühle'. In vier Mühlen unserer Region veranstaltete der 'Landschaftsverband Rheinland' diese Erzählreise mit renommierten ErzählerInnen (Kirsten Stein aus Kassel, Karin Tscholl aus Igls / Tirol und Martin Ellrodt aus Nürnberg) und Musikerinnen (A-Cappella-Trio 'Meine Schönen - A singing affair'). Die sehr begrenzte Teilnehmerzahl (35) ergab sich aus den örtlichen Gegebenheiten und gab der Veranstaltung eine intime Stimmung.

Im "Vorprogramm" gab Günther Kindler aus Much Einblicke in seinen Beruf als Müller-Geselle am Original-Schauplatz. Übereinstimmend sprachen alle Teilnehmer von einer gelungenen Veranstaltung in der Mühle von Familie Diederichs. In der alten Schank-Stube (die Mühle war zuletzt ein beliebtes Ausflugslokal) wurden dann bis kurz vor Mitternacht alte Geschichten von Müllerinnen, Müllern und deren Familien aufgewärmt ...


'Meine Schönen' überzeugten durch wohlklingenden Gesang mit einer ordentlichen Portion Selbstironie

Ein Bericht von Gisela Mraz :  Kleinkunst in Reichenstein :  Der 'Landschaftsverband Rheinland' hat für die "Erzählreise durch rheinische Mühlen und Hämmer" stellvertretend für den Rhein-Sieg-Kreis die Reichensteiner Mühle auserwählt. Am Samstagabend fanden sich renommierte Erzählerinnen und Erzähler an diesem authentischen Ort ein, um, begleitet von Musik der Sängerinnen 'Die Schönen', spannende Geschichten von Mühlen, Müllerinnen und Müllern um Liebe, Streitigkeiten und Possen vorzutragen.

Zuvor allerdings erzählte Herr Kindler, der als letzter lebender Müller in der Reichensteiner Mühle das Müllerhandwerk erlernt hat, wie früher die umliegenden Bauern Säcke voll Korn in die Mühle getragen haben um es sich mahlen zu lassen. Herr Kindler zeigte anhand des zum Teil noch gut erhaltenen Mahlwerks im Keller der Mühle, wie zeitaufwändig und mühevoll der Weg zum feinen Mehl war. Zudem verriet er, dass schon früher dem Korn Chemikalien beigemischt wurden, damit das feine Mehl auch besonders weiß wurde.

Die Profi-Künstler trugen danach ihre kurzweiligen Geschichten und Gesänge in verschiedenen Räumlichkeiten der Reichensteiner Mühle vor. Man wanderte von der Wohnstube in die Schänke und zuletzt in die Mühlenstube. Dadurch gestaltete sich der Abend locker und abwechslungsreich. Der Imbiss, mit selbsthergestelltem Mühlenbrot und anderen diversen Beilagen, trug zu einem abgerundeten, unterhaltsamen Abend bei.

Ein Dank geht in besonderer Weise an die Familie Diederichs, die mit großem Aufwand die Reichensteiner Mühle instand hält und für dieses Event liebevoll hergerichtet hat. Das Brauchtum zu pflegen, nimmt bei ihnen einen wichtigen Platz ein. "Wenn meine Tanten das sähen", sagte Elisabeth Diederichs, "würden sie sich riesig freuen !" Ein Dank geht aber auch an alle Helfer, die zu diesem gelungenen Abend beigetragen haben.


18.09.2016 - Verkehr, Polizeimeldungen

Autofahrer mit PKW aus dem 'Freistaat Preußen' aufgefallen

Kennzeichen-Siegel

Von einem Verkehrsteilnehmer erhielt die Polizei am Freitagnachmittag (16.09.) gegen 16.40 Uhr den Tip, daß ein PKW mit einem "amtlichen Kennzeichen" des 'Freistaat Preußen' (1918-1933) ausgestattet sei. Polizisten konnten das betreffende Fahrzeug daraufhin im Bereich des Wahnbachtals an der Grenze zwischen Neunkirchen-Seelscheid und Much überprüfen.

Der Halter des PKW, ein 42-jähriger Kölner, erklärte die Polizei für nicht weisungsberechtigt. Er sei nicht Bürger der Bundesrepublik Deutschland, sondern gehöre dem 'Freistaat Preußen' an. Dort sei auch sein Fahrzeug zugelassen. Das Verwaltungssystem der Bundesrepublik lehne er ab. So war es auch wenig verwunderlich, daß er keine gültige Fahrerlaubnis besitzt. Weil er "staatsrechtlich" im Recht sei, wollte er seine Fahrt dennoch fortsetzen.

Die Beamten setzten das Verbot der Weiterfahrt und der weiteren Nutzung durch, indem sie das Fahrzeug sicherstellen ließen. Ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis mit einem nicht zugelassenen PKW wurde eingeleitet. Es ist anzunehmen, daß der PKW mangels Zulassung auch keinen Versicherungsschutz besaß. (cs)


17.09.2016 - Verkehr, Gemeindeverwaltung, Politik

Komplettsperrung der Hauptstraße für schwere LKW geplant

Begegnungsverkehr zweier Sattelzüge an der Engstelle der Hauptstraße

Wie Vertreter der Gemeindeverwaltung bei der Sitzung des Planungs- und Verkehrs-Ausschusses am Donnerstag (15.09.) bekanntgaben, soll ein schon lange diskutiertes Vorhaben nun in die Tat umgesetzt werden, auch wenn sich der Bau einer Umgehungsstraße um das Zentrum Muchs langfristig verzögere :  Die Sperrung der Mucher Ortsdurchfahrt für LKW und Landmaschinen mit über 7,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht - und dies in beide Fahrtrichtungen. Derzeit ist nur die Bergauffahrt untersagt, die Talfahrt aber zulässig. Bei der Frage nach der notwendigen Umleitung gibt es noch keine eindeutige Festlegung. (cs)


17.09.2016 - Veranstaltungen, Kulturelles

Märchen, Geschichten, Musik in der Reichensteiner Mühle

Zu einer "Erzählreise durch die rheinischen Mühlen" haben der 'Landschaftsverband Rheinland' und mehrere Projektpartner in dieser Woche im Rahmen der Initiative "Mühlenregion Rheinland" geladen. Am heutigen Samstag ist die Reichensteiner Mühle im Wahnbachtal an der Reihe. Von 19 Uhr bis 21.30 Uhr heißt es "Aus Korn wird Mehl und aus alten Müllern ...?".

Das Programm listet die Teilnahme von Kirsten Stein aus Kassel, Karin Tscholl aus Igls (Österreich) und Martin Ellrodt aus Nürnberg mit Märchen und Geschichten sowie das Bergisch Gladbacher Trio "Meine Schönen" mit Gesang auf. Eine Besichtigung der Mühle ist schon ab 18 Uhr möglich. Der Eintrittspreis inclusive Imbiss und Getränk beträgt 7 Euro. Ob noch Platzkapazitäten bestehen, ist leider nicht bekannt. (cs)


16.09.2016 - Veranstaltungen, Kulturelles, Freizeit, Vereine

'Ernteverein Much' lädt zum Erntedankfest mit Bauernmarkt

'Black & White Music' aus Lohmar

Nach einer Woche Pause geht es an diesem Wochenende mit den Erntefesten in der Gemeinde weiter. Dieses Mal ist der 'Ernteverein Much' an der Reihe. Am heutigen Freitag startet zunächst die "Pflaumen-Party" in der 'Sülzberghalle', beginnend um 20.30 Uhr. Am Samstag (17.09.) heißt es an gleicher Stelle ab 19.30 Uhr erneut "Rock & Tanz unterm Erntekranz", musikalisch gestaltet von der Lohmarer Band 'Black & White Music' und weiteren Auftritten des Duos 'De Veedelsjunge' und der Tanzgruppe 'La Cobranza'.

Am Sonntag (18.09.) lädt der Ernteverein zum beliebten Bauernmarkt auf dem Schulhof der Grundschule Klosterstraße ein. Zuvor wird um 9 Uhr ein Festhochamt gefeiert. Um 10.45 Uhr schließt sich der Festakt mit dem Erntepaar Anja und Achim Spanier in der 'Sülzberghalle' an. Der schon erwähnte Bauernmarkt beginnt um 13 Uhr und dauert bis 18 Uhr an. Neben Ständen von Vereinen und Handwerkern gehören Kinderschminken und -töpfern, Kutschfahrten mit Kaltblütern und in diesem Jahr wieder Schweinerennen mit Wettmöglichkeit auf dem unteren Schulhof zum Angebot. (cs)


15.09.2016 - Vereine, Soziales, Veranstaltungen

Erlös des Flohmarkts 2015 in Walterscheid für die 'Tafel'

Spendenübergabe in Walterscheid - (Foto : Dorfgemeinschaft Walterscheid)

Eine Information der Dorfgemeinschaft Walterscheid :  Eine Spende an die 'Mucher Tafel' überreichte am Mittwoch die Dorfgemeinschaft Walterscheid. Die 'Mucher Tafel' versorgt jede Woche rund 300 bedürftige Menschen mit kostenlosen Lebensmitteln, die von Mucher Einzelhändlern zur Verfügung gestellt werden. Anita Freitag und Hilla Schlimbach nahmen die Spende in Höhe von 200 Euro entgegen. "Wir sind sehr dankbar", sagte Frau Freitag, "denn wir müssen immer mal wieder auch Lebensmittel zukaufen, um Schwankungen auszugleichen". Die Spende ist der Erlös des letztjährigen Dorfflohmarktes.

Auch beim kommenden Flohmarkt am Sonntag, 25. September, ab 11 Uhr, wird wieder Geld gesammelt, um eine der wohltätigen Mucher Einrichtungen unterstützen zu können. Der in der Region sehr beliebte Flohmarkt wird nun mittlerweile zum sechsten Mal veranstaltet. Weitere Informationen zum Flohmarkt finden Sie hier :  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.walterscheid.club


14.09.2016 - Vereine, Freizeit, Kulturelles, Veranstaltungen

'Bläck Fööss' und 'Knippschaft' gemeinsam in Markelsbach

Die 'Bläck Fööss' und die 'Knippschaft' in der Festscheune - (Foto : 'Ernteverein Markelsbach')

Eine Information des 'Ernteverein Markelsbach' :  Bestes Wetter, gut 400 Gäste und eine perfekte Organisation ... Kafi Biermann mailt am Montagmorgen nach dem Mitsing-Konzert in Markelsbach : "Bei Euch war es wie bei besten Fööss-Konzerten". Aber auch das Mucher Duo 'Nord-Syd' (Wolle und Dietmar) sparten nicht mit Lob : Trotz fast tropischer Schwüle in der Halle (draußen war es angenehmer) gaben sie wirklich ihr Bestes "für ein außergewöhnliches Publikum".

Das zu Ehren von Hans Knipp ("weißer Riese der kölschen Lieder"), unserem Manfred Knipp und Kafi Biermann (mit 70 macht er nun Schluss) organisierte Konzert erfüllte auch voll die Erwartungen der Familie Knipp (Ännie Zöller geborene Knipp war mit 94 Jahren ältester Ehrengast). Der Bierpilz und der Imbiss waren ständig belagert. Die 'Knippschaft' war zum ersten Mal bei uns in Markelsbach und stellte eine weitere Zusammenarbeit in Aussicht (und feierte noch lange nach "Dienstschluss" mit uns).


14.09.2016 - Vereine, Sport, Veranstaltungen

Endspiele der Tennis-Clubmeisterschaft beim 'TC Much'

Eine Information des 'Tennisclub Much' :  Am Sonntag (11.09.) trugen die Finalisten der Clubmeisterschaft ihre Spiele aus. Bestes Wetter und die vielen Zuschauer bildeten einen würdigen Rahmen. Als besonderen Gast durften wir unseren Bürgermeister Norbert Büscher begrüßen, der sich die Finalspiele ansah und der Siegerehrung beiwohnte. Er konnte in der A-Runde verfolgen, wie Tim Erwin in einem hochklassigen Spiel dem Altmeister Jürgen Bierfreund im Champions-Tie-Break knapp unterlag. Er sah auch das spannende und ausgeglichene Spiel der B-Runde, in dem Sebastian Michels gegen Ralf Bianga in zwei Sätzen gewann.

Herr Büscher hat bei seinen Begrüßungsworten sein Interesse an unseren Vereinsaktivitäten gezeigt und sich dafür bedankt, dass wir schon viele Jahre gute Jugendarbeit leisten und in dieser Saison das Projekt mit Asylsuchenden erfolgreich bestreiten. Als Bürgermeister mit sportlichen Aktivitäten, Radfahren, Wandern und Golfen dürfen wir ihn vielleicht im nächsten Jahr als "Schnuppermitglied" bei uns im Tennisclub begrüßen. Wir würden uns freuen.


14.09.2016 - Baumaßnahmen, Natur, Energie

'Strom-Mühle' bei Burg Herrnstein ist eine Wanderung wert

Graf Nesselrode im Gespräch mit Minister Johannes Remmel und Rainer Pape - (Fotos : 'Verkehrsverein Much')

Eine Information des 'Verkehrsverein Much' :  Knapp außerhalb unserer Gemeinde-Grenze nahe Bröleck / Büchel ist ein weiterer Meilenstein in Sachen "lokaler Klimaschutz" zu besichtigen. Kürzlich hat Minister Remmel das Wasser-Kraftwerk des Grafen Nesselrode eingeweiht. Die "neue" Mühle fügt sich hervorragend in das Bröltal ein und erfüllt alle Erfordernisse des Naturschutzes. Sieht man das Turbinenhaus an der Bröl, glaubt man gar nicht, dass hier mindestens 80, bei guten Bedingungen über 100 Haushalte mit sauberem Strom versorgt werden können.

Überquert man die Brücke an Burg Herrnstein, führt ein Wanderweg brölaufwärts an der Mühle vorbei bis zum Wehr und der Fischtreppe. Diese wurde mit Natursteinen von Rainer Pape gestaltet, selbst Eigentümer der "Alten Messerfabrik" und Strom-Erzeuger in Friedenthal. Lokaler Klimaschutz zum Ansehen vor der Haustür !


Diese Fischtreppe schaffen auch müde Lachse...


12.09.2016 - Polizeimeldungen

Täter flüchteten nach Einbruch in Niederdreisbach zu Fuß

Durch ein Kellerfenster sind am späten Freitagabend (09.09.) gegen 23 Uhr Einbrecher in ein Wohnhaus im Ortsteil Niederdreisbach eingedrungen. Nachdem das Fenster durch den Wurf eines Pflastersteins zerstört worden war, konnte es von Hand entriegelt werden. Im Inneren des Hauses wurden die Wohnräume durchsucht, aus dem Schlafzimmer Schmuck von noch nicht beziffertem Wert entwendet. Zudem war rund 300 Euro Sachschaden entstanden.

Die mutmaßlichen Täter wurden bei ihrer Flucht vom Tatort beobachtet, als sie zu Fuß in Richtung Oberdreisbach liefen. Die Fahndung der Polizei nach den beiden Personen blieb jedoch erfolglos. Es wird um sachdienliche Hinweise zu den Tätern oder einem möglichen Fluchtfahrzeug gebeten. Die Wache in Eitorf ist rund um die Uhr unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413421 erreichbar. (cs)


10.09.2016 - Veranstaltungen, Kulturelles, Freizeit, Vereine

Mitsing-Konzert mit drei 'Bläck Fööss' und der 'Knippschaft'

Der scheidende 'Bläck Fööss'-Sänger Kafi Biermann kommt nach 2009 ein weiteres Mal nach Markelsbach - (Pressefoto)

Eine Information des 'Ernteverein Markelsbach' :  Alle Freunde kölscher Lieder kommen am Sonntag-Nachmittag (11.09.) ab 17 Uhr voll auf ihre Kosten. Denn nicht nur die Mitsing-Konzert-Pioniere aus Köln schlagen in Markelsbach (Festscheune) auf, sondern auch das bekannte Mucher Duo 'Nord-Syd' (Wolle / Dietmar). Der 'Bläck Fööss'-Lead-Sänger Kafi Biermann ist auf seiner Abschieds-Tour, er wurde kürzlich 70. Da die 'Bläck Fööss' sich dem kölschen Liedgut und seiner Tradition verpflichtet fühlen, kommen Kafi, Hartmut und Bömmel noch einmal nach Markelsbach zurück, begleitet von der 'Knippschaft', die die Lieder von Hans Knipp in Ehren halten wollen. Hans Knipp ("weißer Riese der kölschen Lieder" / 397 Stücke) kam die Inspiration zum "Buuredanz" bei unserem Erntefest, das er mit seinem Cousin, Manfred Knipp aus Huven, viele Male besuchte. Wir freuen uns auf diesen Termin. Dank großer Unterstützung aus unserem Umfeld ist der Eintritt frei. Herzlich willkommen in unserer Fest-Scheune !


10.09.2016 - Veranstaltungen, Freizeit

Sonntäglicher Antik- und Trödelmarkt im Wahnbachtal

Der monatliche Trödelmarkt auf dem Parkplatz der Supermärkte an der Wahnbachtalstraße lockt am Sonntag (11.09.) wieder nach Much. Ab 11 Uhr bis weit in den Nachmittag kann man unter den Angeboten von privaten und gewerblichen Standbetreibern nach älteren oder jüngeren Fundstücken ganz nach dem persönlichen Geschmack suchen. (cs)


10.09.2016 - Veranstaltungen, Vereine, Tiere, Soziales, Freizeit

Tag der offenen Tür im 'ETN'-Tierschutz-Hof Huppenhardt

Im Jahre 2002 hatte der 'Europäische Tier- und Naturschutz-Verein', kurz 'ETN', die Hofanlage Huppenhardt zwischen Kranüchel und Todtenmann am Hang des Wahnbachtals gekauft. In den Folgejahren wurde der Hof aufwendig ausgebaut, um einer Vielzahl von - oftmals betagten - landwirtschaftlichen Nutztieren eine Unterkunft zu bieten. Seither tummeln sich Pferde, Rinder, Ziegen, Hühner und viele weitere Arten auf der Anlage. Vielfach wurden Tiere aus nicht artgerechter Haltung aufgekauft, aber auch Fohlen, denen sonst die Schlachtung droht, erhalten regelmäßig eine zweite Chance in Much.

An diesem Wochenende kann man einen Blick in die Einrichtung werfen, der 'ETN' lädt für Sonntag (11.09.) zum Hoffest ein. Ab 10 Uhr informiert der Verein über seine Arbeit, auch andere Tierschutzvereine präsentieren sich vor Ort. Für Kinder gibt es eine Schnitzeljagd über den Hof, es können Vogelhäuschen gebaut werden, ein Glücksrad und Schminken gehören auch zum Angebot. Vorführungen von Pferdetrainer Frank Essing zeigen den harmonischen Umgang mit den Tieren. Die seit kurzem in Much beheimatete 'Rettungshunde-Staffel Siegtal' zeigt ebenfalls ihre Leistungsfähigkeit, weiterhin gibt es ein Naturschutzquiz. Auch für warme Speisen sowie Kaffe und Kuchen sei gesorgt.

Aufgrund der sehr begrenzten Parkplatz-Situation, was sowohl für den Hof als auch für den schmalen Wirtschaftsweg als Zufahrt gilt, wird dringend gebeten, einen eigens eingerichteten Shuttle-Service zur Anreise zu nutzen. Dieser kostenlose Fahrdienst pendelt ganztags zwischen dem Parkplatz des 'Penny-Markt' am Krahmer Weg in Much und dem Hof Huppenhardt. (cs)


10.09.2016 - Veranstaltungen, Kulturelles, Jugend

'Hilfe, die Olchis kommen' als Figurentheater in Much

(Foto : 'Figurentheater Köln')

Am morgigen Sonntag (11.09.) gibt das 'Figurentheater Köln' zwei Gastspiele im evangelischen Gemeindezentrum (Ecke Schulstraße / Birkenweg). Zur Aufführung kommt das für Kinder ab 4 Jahren geeignete Stück "Hilfe, die Olchis kommen" nach den Kinderbüchern des Münchener Autors und Illustrators Erhard Dietl.

Zum Inhalt : "Die Olchis leben in einer Höhle auf der Müllkippe von Schmuddelfing. Ihnen kann es gar nicht dreckig genug sein. Sie lieben Müll und Unrat, fressen am liebsten alte Autoreifen und fluchen vor sich hin. Doch als der Bürgermeister des Städtchens Schmuddelfing auf die beinahe geniale Idee kommt, die Olchis als Müllschlucker einzusetzen, gibt es Probleme."

Die beiden inclusive einer Pause jeweils 80 Minuten dauernden Figurentheater-Vorstellungen finden um 14 Uhr und 16 Uhr statt, Einlaß ist jeweils eine halbe Stunde vorher. Der Eintrittspreis beträgt 7 Euro. (cs)


10.09.2016 - Veranstaltungen, Historie, Freizeit

Oberdreisbach - ein kleines Dorf feiert 700 Jahre Geschichte

Oberdreisbach im Frühling, bevor die Kapelle vom Laub der Linde verdeckt wird

Das Alter der einzelnen Ortschaften der Region läßt sich zumeist nicht exakt bestimmen. Wichtige Anhaltspunkte geben alte Dokumente, die die Zeiten überdauert haben. Wenn auch der genaue Termin der Ortsgründung meistens im Verborgenen bleibt, läßt sich anhand solcher Urkunden bestimmen, wie lange eine Ansiedlung mindestens schon besteht. So ist es auch im Falle von Oberdreisbach, das heute an der Kreisstraße 35 nördlich von Marienfeld liegt, welches erst vor 150 Jahren gegründet wurde. Das kleine Dorf Oberdreisbach, das weniger als einhundert Bewohner beheimatet, kann dagegen auf eine deutlich längere Geschichte von 700 Jahren zurückblicken.

Die älteste bekannte urkundliche Erwähnung ist auf den 11. September 1316 datiert. In dem besiegelten Pergament ist die Grenze der Ländereien der Grafen zu Sayn-Homburg und zu Sayn-Hachenburg definiert. Als Grenzpunkt wird die "große Eiche in Oberdreisbach" (im Originaldokument lateinisch als "magnam quercam in Overdreysbech" bezeichnet) festgelegt. Ältestes Überbleibsel im Ortsbild ist ein steinernes Kreuz von 1798, das heute in die Außenwand der "Kapelle zur schmerzhaften Mutter Gottes" eingelassen ist. Der Steinbau selbst ist deutlich jünger, wurde im Jahr 1911 errichtet. Zusammen mit einer mächtigen Linde prägt sie heute das Ortsbild.

Zum Jubiläum hat die Dorfgemeinschaft eine Feier vorbereitet, die am heutigen Samstag um 14 Uhr mit einer Andacht in der Kapelle, Grußworten und einem geschichtlichen Überblick des Historikers Hartmut Benz beginnt. Danach wird auf einer Hofanlage im Ort weitergefeiert. Mit von der Partie sind die 'Dancing Kids' (18 Uhr) und die 'B 56 Band' (ab 20 Uhr). Am Sonntag (11.09.) geht es um 11 Uhr mit einem Frühschoppen weiter, in dessen Verlauf die 'Original Naafbachtal Musikanten' und der 'Männergesangverein Much-Marienfeld' zu hören sein werden. Zum Ehrentag ist auch eine 44-seitige Festschrift erschienen, die vor Ort erhältlich ist. (cs)


09.09.2016 - Kulturelles, Vereine, Personen, Veranstaltungen

Impressionen vom Erntefestzug 2016 in Bruchhausen

Wetterglück muß man haben. Das Erntepaar Uta und Klaus Leymann sowie die zahlreichen Teilnehmer des Erntezugs im Homburger Bröltal hatten es. Bevor sich der Erntefestzug am vergangenen Sonntag (04.09.) auf den Weg von Bruchhausen zum Wohnsitz des Erntepaars nach Nümbrecht-Oberelben aufmachte, hatte der Himmel seine Schleusen geöffnet. Pünktlich zum Start des Zuges war es jedoch wieder trocken und beim Rückweg zeigte sich der Himmel einsichtig und öffnete die Wolkendecke sogar für strahlenden Sonnenschein.

So konnten die unzähligen Teilnehmer des Zuges mit ihren aufwendig gestalteten Motivwagen oder in ihren Fußgruppen bei der Rückkehr nach Bruchhausen durch eine langes Spalier von Zuschauern beidseitig der Straße ziehen. Eine Viertelstunde lang dauerte der Durchzug der Gruppen aus den vielen Ortsteilen beidseits des Homburger Bröltals und zahlreicher Vereine. Und weil er nach einer Wendemarke zurückkehrt, konnte man den Erntezug wie üblich ein zweites Mal genießen. Danach wurde im Festzelt und auf dem Festplatz weitergefeiert, wo wie immer auch eine kleine Geflügelschau geboten wurde. (cs)
Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterFotogalerie des Erntefestzugs


 

nach oben



Stand : 27.09.2016

Anzeige

Aktuelles Angebot
is easy - Heike Gresser

Terminvorschau :

30.09.

Integrative Disco im Jugendzentrum Much mehr

01.10.

Erste Hilfe-Kurs der 'Johanniter' - "Erste Hilfe kompakt" mehr

01.10.

"Flohmarkt rund ums Kind" in Much mehr

01.10.

4. Marienfelder Oktoberfest mehr

02.10.

Geführte Wanderung im Bereich um Much mehr

05.10.

Seniorenwanderung im Bereich um Much mehr

05.10.

Repair-Café Much mehr

07.10.

Repair-Café Much mehr

09.10.

Antik- und Trödelmarkt in Much mehr

16.10.

Geführte Wanderung im Bereich um Much mehr

02.11.

Seniorenwanderung im Bereich um Much mehr

02.11.

Repair-Café Much mehr

04.11.

Kindertheater- Aufführung "Schneeweißchen und Rosenrot" - (Premiere) mehr

04.11.

Repair-Café Much mehr

05.11.

Erste Hilfe-Kurs der 'Johanniter' - "Erste Hilfe kompakt" mehr

05.11.

Kindertheater- Aufführung "Schneeweißchen und Rosenrot" mehr

06.11.

Geführte Wanderung im Bereich um Much mehr

06.11.

Kindertheater- Aufführung "Schneeweißchen und Rosenrot" mehr

08.11.

Sitzung Betriebs-Ausschuß mehr

09.11.

Sitzung Ausschuß für Umwelt und Klimaschutz mehr

11.11.

Kostümsitzung mit Proklamation in Much mehr

12.11.

Martinsmarkt und Martinszug in Marienfeld mehr

15.11.

Sitzung Verwaltungsrat des Kommunal- unternehmens mehr

16.11.

Sitzung Ausschuß für Jugend, Familie und Soziales mehr

17.11.

Sitzung Ausschuß für Wirtschaftsförderung, Tourismus und Kultur mehr

(Alle Termin-Angaben ohne Gewähr. Eine vollständige Übersicht mit weiteren Infos finden Sie in der Menueleiste oben unter 'Termine'.)


Banner nk-se.info Banner lohmar.info Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel


Gastronomie


Dienstleistung


Freizeit


Gesundheit


Handwerk