Navigation überspringen


Samstag, 25. Juni 2016

Standortnavigation

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 

Aktuelle Nachrichten

22.06.2016 - Vereine, Soziales, Feuerwehr

Spende des Erntevereins Much an die Jugendfeuerwehr

(Foto : Ernteverein Much)

Eine Information des Ernteverein Much :  Unsere Spenden in diesem Jahr gehen an die Jugendfeuerwehr Much und die Flüchtlingshilfe :  Am Samstag, dem 11. Juni, besuchte unser Erntepaar Angelika und Werner Michels die Feuerwache in Much, um eine unserer diesjährigen Spenden an die Jugendfeuerwehr zu übergeben. Wir möchten uns damit für das Engagement bei unseren Erntefesten bedanken und natürlich auch die Gemeinschaft von Ehrenamtlern, die das ganze Jahr für uns im Einsatz sind, unterstützen. Allen Vereinen ist es wichtig, den Nachwuchs zu begeistern und zu fördern. Darüber hinaus möchten wir die Flüchtlinge und vor allem die Arbeit der Flüchtlingshilfe Much durch eine weitere Spenden unterstützen.


22.06.2016 - Kreisverwaltung, Gesundheit, Veranstaltungen

'Land-Tag' - Fortbildung angehender Hausärzte in Much

(Foto : Kreisverwaltung des Rhein-Sieg-Kreises)

Eine Information der Kreisverwaltung :  Kooperation von Kreisgesundheitsamt und Institut für Hausarztmedizin der Universität Bonn Rhein-Sieg-Kreis : "Wir machen gute (Haus-)Ärzte" - mit diesem Slogan sorgt das Institut für Hausarztmedizin (IfH) der Universität Bonn dafür, dass es auch in Zukunft Mediziner gibt, die als niedergelassene Hausärzte die Sorgen und Nöte der Menschen ernstnehmen. Damit auch die wohnortnahe ärztliche Versorgung nicht noch mehr schrumpft und Wege immer weiter werden, setzt sich der Rhein-Sieg-Kreis zusammen mit dem 'IfH' dafür ein, dass die Präsenz der behandelnden Ärzte in ländlichen Bereichen nicht weiter abnimmt.

Jetzt fand bereits zum dritten Mal der "Land-Tag" zur Fortbildung in der Weiterbildung Allgemeinmedizin in Zusammenarbeit mit dem Kreisgesundheitsamt - dieses Mal in Much - statt. Hermann Allroggen, Sozialdezernent des Rhein-Sieg-Kreises, und Nobert Büscher, Bürgermeister der Gemeinde Much, begrüßten die 17 Teilnehmer und verdeutlichten die Wichtigkeit der landärztlichen Versorgung. Den angehenden Fachärzten wurden Informationen über den Rhein-Sieg-Kreis und das große Interesse der ländlichen Gemeinden an ihnen als zukünftige Hausärzte gegeben.

Dann ging es um Fälle aus der alltäglichen Arbeit, welche die anwesenden erfahrenen Ärzte zur Diskussion stellten. Hier bot insbesondere das Vorgehen bei infektiologischen Fragestellungen und den damit verbundenen Meldepflichten eine praxisnahe Auseinandersetzung mit der Arbeit des Gesundheitsamtes. "Wir als Gesundheitsamt sind auf Ihre Mithilfe vor Ort angewiesen, um schnell und zielgerichtet bei meldepflichtigen Erkrankungen reagieren zu können", verdeutlichte Dr. Rainer Meilicke, Leiter des Kreisgesundheitsamtes, die Bedeutung der Hausarztpraxen vor Ort.

Das Bonner 'IfH' verbindet Hausarztmedizin mit universitärer Forschung und Lehre. Hier sollen Studierende und angehende Mediziner zu guten Hausärztinnen und -ärzten ausgebildet werden. Die Lehrärztinnen und Lehrärzte des Instituts tun dies mit hoher Qualität und großem Engagement für eine gute Patientenversorgung. Der Rhein-Sieg-Kreis trägt durch die Zusammenarbeit mit dem 'IfH' mit dazu bei, eine hohe Lebensqualität in den Kommunen vor Ort zu gewährleisten.


19.06.2016 - Verkehr, Polizeimeldungen

Alleinunfall auf der Landesstraße 318 bei Schwellenbach

Am vergangenen Mittwoch (15.06.) kam es gegen 20.30 Uhr zu einem Alleinunfall eines 19-jährigen Autofahrers auf der Landesstraße 318. Der Bergisch Gladbacher befuhr die Strecke in Richtung Overath, als sein 'VW Polo' in der langgezogenen Rechtskurve zwischen Schwellenbach und Növerhof auf regennasser Fahrbahn außer Kontrolle geriet. Der Kleinwagen schleuderte mit der vorderen linken Fahrzeugseite gegen einen kleinen Baum am rechten Fahrbahnrand und kam einige Meter später im Grünstreifen zum Stillstand.

Der 19-jährige blieb unverletzt, an dem VW war aber erheblicher Sachschaden entstanden. Da der Unfall zunächst auf Neunkirchen-Seelscheider Gemeindegebiet vermutet worden war, wurde - noch vor Eintreffen der Polizei - der Löschzug Seelscheid zur Reinigung der Fahrbahn in Gang gesetzt. Der spärliche abendliche Verkehr konnte die Unfallstelle wechselseitig passieren. (cs)


18.06.2016 - Veranstaltungen, Kulturelles, Freizeit, Politik

CDU-Studienreise ins Eichsfeld zwischen Harz und Werra

Die Wartburg bei Eisenach - (Foto : Ingersoll)

Das touristisch weniger bekannte Eichsfeld, der Grenzbereich zwischen Hessen, Niedersachsen und Thüringen, ist Ziel einer Studienreise des Gemeindeverbands der CDU Much zur Monatswende August / September. Naturbelassene Wälder und kulturhistorisch interessante Stätten, darunter zahlreiche Burgen, Schlösser, Klöster und Fachwerk-Ensemble, prägen die Region im ehemaligen Zonengrenzgebiet.

Neben einer Rundfahrt durch das Eichsfeld sowie Stadtführungen in Duderstadt und Heiligenstadt sieht das Programm der sechstägigen Fahrt zudem Besichtigungen außerhalb des Eichsfelds vor. So sollen Mühlhausen, Eisenach, die Wartburg und der Nationalpark Hainich (UNESCO-Weltnaturerbe-Stätte) erkundet werden.

Auch Museen sollen nicht zu kurz kommen, so stehen das 'Grenzlandmuseum Eichsfeld' in Teistungen, das 'Literaturmuseum Theodor Storm' in Heiligenstadt, das 'Bachhaus' mit einer Musikinstrumenten-Sammlung in Eisenach sowie die 'Wilhelm-Busch-Mühle' und das 'Europäische Brotmuseum' mit Bockwindmühle in Ebergötzen auf dem Besuchsplan. Die ebenfalls angekündigte 'Trabant'-Ausstellung mit Unikaten des Kunststoff-Kleinwagens in Weberstedt wurde allerdings zwischenzeitlich aufgelöst.

Wer sich für eine Teilnahme an der vom 29. August bis zum 3. September angesetzten Reise interessiert, erhält nähere Informationen bei Notburga Kunert unter der Telefon-Nummer 02245 / 890155. (cs)


18.06.2016 - Veranstaltungen, Natur, Freizeit

Gartenbesitzer laden zur 'Offenen Gartenpforte 2016' ein

(Pressefoto 'Bergische Gartentour')

Ausreichend bewässert wurden die Gärten der Region in diesem Frühjahr. Leider hält das wechselhafte Wetter auch an diesem Wochenende an. Dabei sollten sich die 35 Gartenanlagen, die im Rahmen der "Bergischen Gartentour 2016" besucht werden können, eigentlich bei Sonnenschein präsentieren. Zum 13. Mal laden Gartenbesitzer im Bergischen Land im Rahmen der europaweiten "Offenen Gartenpforte" in ihre Naturparadiese ein. Geöffnet sind diese an beiden Tagen von 11 bis 18 Uhr, der Eintritt ist bis auf wenige Ausnahmen kostenfrei. Und weil die Wetteraussichten zumindest für den Sonntag besser sind, besteht eine gute Chance, die volle Wirkung der Farben auch noch im Sonnenlicht zu erleben.

Die Adressen und weitere Informationen zu den teilnehmenden Gärten im Bergischen Rhein-Sieg-Kreis, jeweils vier in Much und Lohmar sowie zwei in Ruppichteroth, können unserer Sonderseite entnommen werden. Über diese ist auch ein Download der Broschüre möglich, in der alle 35 Gärten im Bergischen Land behandelt werden :
Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.absolut-bergisch.de/offenegartenpforte2016


18.06.2016 - Veranstaltungen, Freizeit

Dorfflohmärkte in Roßhohn und Scheid, Trödelmarkt in Much

Nach zahlreichen Dorf-Flohmärkten in den vergangenen Wochen geht es am morgigen Sonntag gleich weiter. Dieses Mal kann in Roßhohn im Nordosten des Hauptorts (Abzweig von der B 56 in Niederwahn) durch das angekündigt vielseitige Angebot gebummelt werden ("Trödel, Kindersachen, Kunst und Krempel"). Zum zweiten dörflichen Flohmarkt wird nach Scheid geladen, gelegen an der B 56 zwischen Much und Seelscheid. In beiden Orten sind die Märkte von 11 bis 16 Uhr angesetzt.

Eine Fahrt zu den beiden Ortsteilen kann man auch mit einem Besuch des großen sonntäglichen Trödelmarkts auf dem Parkplatz der Mucher Supermärkte im Wahnbachtal verbinden. Hier findet zwischen 11 und 18 Uhr der monatliche professionell organisierte Antik- und Trödelmarkt statt. (cs)


18.06.2016 - Veranstaltungen, Kulturelles, Freizeit

Helene Fischer-Coverband 'Fischer live' heute in Marienfeld

Sängerin Sarah Elena Esser - (Pressefotos)

Wie bereits angekündigt, lädt der 'Ortsverein Marienfeld' heute abend zu einem neuerlichen Konzert in das örtliche Dorfvereinshaus ein. In der zugehörigen Festhalle ist die achtköpfige Band 'Fischer live' aus Köln zu Gast, eine Helene Fischer Cover-Band - allesamt bestehend aus Musikstudenten - um Sängerin Sarah Elena Esser.

Mit Unterstützung zweier professioneller Tänzer wird eine authentische, originalgetreue Bühnenshow mit den größten Hits von Schlagerstar Helene Fischer versprochen. Das Konzert in Marienfeld beginnt um 20 Uhr, der Eintrittspreis an der Abendkasse beträgt 21 Euro. (cs)


18.06.2016 - Veranstaltungen, Kunst, Kulturelles

Neunte Ausgabe der 'Mucher Kunstpunkte' in Oberheiden

An diesem Wochenende kommen Kunstliebhaber in Much wieder auf ihre Kosten. Wobei dies nur im übertragenen Sinne gilt, denn der Eintritt zu den "Mucher Kunstpunkten" ist wie immer frei. Unter freiem Himmel, im Garten des Ateliers von Kunstmaler Friedhelm Schlimbach im Ortsteil Oberheiden (Haus-Nummer 44) stellen außerdem Steinmetzin  Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterKatrin Gräfrath , Floristin Monika Welter-Martin und Goldschmied Peter Stapf einen Querschnitt ihrer Arbeiten aus. Am heutigen Samstag geht es um 14 Uhr los, morgen bereits um 11 Uhr. An beiden Abenden ist die Ausstellung bis 18 Uhr geöffnet.

Musikalisch wird die Ausstellung heute um 14 Uhr und nochmals um 16 Uhr vom Duo 'Kannmacher und Hennes' mit deutschen und irischen Stücken begleitet. Am morgigen Sonntag gibt es afrikanische Klänge aus Ghana von der Gruppe 'Rhythmusstörung'. Auch für das leibliche Wohl er Besucher ist gesorgt. (cs)


16.06.2016 - Wetter, Feuerwehr

Baum stürzte auf Telefonleitung, Wasser drang in Keller ein

Beinahe wäre gestern die Telefonanbindung einzelner Ortschaften im Südosten des Gemeindegebietes unterbrochen gewesen. Grund war ein entwurzelter Laubbaum, der gegen 16 Uhr im Homburger Bröltal neben dem Streusalzdepot des 'Landesbetrieb Straßenbau NRW' auf die Zufahrtstraße nach Derscheid gestürzt war. Weil die Strecke nicht häufig befahren wird, wurde kein Verkehrsteilnehmer in Mitleidenschaft gezogen. Anders verhielt es sich mit zwei Telefon-Freileitungen, die dem steil ansteigenden Sträßchen durch den Wald folgen. Der Baum riß die Doppelleitung mit, deren Spielraum der Zugentlastung jedoch nicht bis zum Boden reichte. Aber nicht die Leitungen rissen, sondern einer der hölzernen Telefonmasten hielt der auftretenden Kraft nicht stand. Er brach ein Meter über dem Boden ab und schlug ebenfalls über die Fahrbahn.

TelefonmastTelefonmast

Da die Leitungen in der betreffenden Kurve die Straße querten, reichte es nicht, diese an den Straßenrand zu legen. Weil die 'Telekom' als Netzbetreiber keine unmittelbare Abhilfe in Aussicht stellen konnte, entwickelten die zuvor alarmierten Wehrleute der Freiwilligen Feuerwehr einen Plan, die Straße wieder befahrbar zu machen, ohne die Leitungen kappen zu müssen. Nachdem der Baum zerteilt und abgeräumt war, wurden die Leitungen mit Hilfe der Drehleiter und Feuerwehr-Leinen an einem Baum am Waldrand befestigt, bis sich der für den Verkehr benötigte Lichtraum von vier Metern unter den Leitungen befand. Nach einer guten Stunde konnten die Feuerwehrmänner wieder einrücken.

Um 18.50 Uhr folgte die nächste Aufgabe für die Freiwilligen der Feuerwehr. Ein heftiger Regenschauer hatte dafür gesorgt, daß Niederschlagswasser von angrenzenden Wiesen auf das Grundstück eines Wohnhauses im Ortsteil Erlen geströmt war. In der Folge lief das Wasser in den Keller des Einfamilienhauses, der laut Feuerwehr in einer Höhe von rund 30 Zentimetern überschwemmt wurde. Die Wehrleute pumpten das Wasser ab, rund zwei Stunden dauerte der Einsatz an. (cs)


16.06.2016 - Wirtschaft

Generalversammlung stimmte für Fusion der Raiffeisenbank

(Foto : 'Raiffeisenbank Much-Ruppichteroth')

Eine Information der 'Raiffeisenbank Much-Ruppichteroth' : "Heute ist ein guter Tag für die Raiffeisenbank", so der Aufsichtsratsvorsitzende Hans-Peter Hohn zum Ende der Generalversammlung vorgestern Abend in der Bröltalhalle. Die Mitglieder der Bank hatten zuvor mit einer überwältigenden Mehrheit von fast 98 Prozent den Weg für die Fusion mit der 'VR-Bank Rhein-Sieg' frei gemacht. Vor der Abstimmung berichtete Vorstandsmitglied Andre Schmeis über ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr der Raiffeisenbank, das von Wachstum im Kredit- und Einlagengeschäft sowie einer weiterhin soliden Ertragslage geprägt war. Einstimmig votierten die Mitglieder dafür, mit dem Jahresergebnis von circa 792.000 Euro die Rücklagen der Bank zu stärken und eine Dividende von 6,75 Prozent auf die Geschäftsguthaben auszuschütten.

"Trotz der überaus positiven Entwicklung unserer Bank stehen wir durch das niedrige Zinsniveau und die dramatisch steigenden regulatorischen Anforderungen vor immer größeren Herausforderungen", so Schmeis in seinem Bericht. Er betonte, dass für Banken, die mit der gewohnt hohen Qualität für ihre Mitglieder und Kunden da sein möchten, Zusammenschlüsse zu größeren Einheiten immer wichtiger werden. Sein Vorstandskollege Ralf Löbach ergänzte : "Raiffeisenbank und VR-Bank passen sehr gut zusammen, denn beide Häuser haben eine ähnliche DNA im Kundengeschäft". Man freue sich daher sehr darauf, sich aus einer starken Position einbringen zu können und in Zukunft gemeinsam in einem höchstattraktiven Geschäftsgebiet für die rund 112.000 Kunden da zu sein.

Der hohen Bedeutung der Region möchte die Bank durch eine eigene Regionaldirektion Much-Ruppichteroth Rechnung tragen. Die frisch modernisierte bisherige Hauptstelle der Raiffeisenbank soll nach der Fusion neben Siegburg und Troisdorf-Sieglar weiterer Verwaltungssitz der VR-Bank werden. Wenn am nächsten Montag auch die Mitgliedervertreter der 'VR-Bank Rhein-Sieg' zustimmen, entsteht eine starke Bank im rechtsrheinischen Rhein-Sieg-Kreis mit 28 Geschäftsstellen, 387 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und einem Bilanzvolumen von 2,2 Milliarden Euro.


16.06.2016 - Vereine, Soziales, Feuerwehr

Anerkennung für soziales Engagement der Jugendfeuerwehr

(Foto : 'Bürgerstiftung Waldfreibad Much')

Eine Information der 'Bürgerstiftung Waldfreibad Much' :  Am vergangenen Wochenende hatte unser Bad Besuch von der Feuerwehr. Keine Angst, es hat nicht gebrannt :  Das Waldfreibad und Bürgermeister Norbert Büscher bedankten sich bei der Freiwilligen Feuerwehr für ihren Einsatz in unserer Gemeinde. Der Vorstands-Vorsitzende Johannes Kaltenbach überreichte gemeinsam mit Bürgermeister Norbert Büscher ein Dankeschön-Geschenk :  je eine Saisonkarte für die Mitglieder der Jugendfeuerwehr.


16.06.2016 - Vermischtes, Kirchliches, Baumaßnahmen

Neues Wegekreuz im Ortsteil Oberheiden eingesegnet

Die Gemeinde Much ist um ein weiteres Wegekreuz reicher, von denen es mehr als einhundert Stück gibt, deren älteste schon Jahrhunderte überdauert haben. Auch das neue Kreuz in Oberheiden hat eine lange Vorgeschichte, denn es hatte mehrere Vorgänger, deren ältester schon auf einer historischen Karte aus dem Jahre 1828 verzeichnet war. An der dort vermerkten Stelle an der Landstraße gegenüber der Einfahrt nach Oberheiden stand später ein zuletzt "notdürftig geflicktes" Kreuz, bis es Ende der 80er / Anfang der 90er Jahre umstürzte. Der Korpus dieses um 1900 errichteten Kreuzes konnte gesichert werden und ziert nun - aufgearbeitet und frisch bemalt - das neue Holzkreuz, das mehr in Richtung Ortsmitte gerückt ist.

Neben dem Korpus wurden alte Eichenbalken für das neue Holzkreuz verwendet, die bereits seit gut 60 Jahren in einem Heustall lagerten. Das in Eigenleistung errichtete Kreuz - die Vorarbeiten begannen bereits im Sommer 2015 - ist den Familien Schlimbach, Jung und Frohn sowie der Fußwallfahrt nach Werl gewidmet. Nicht die Wallfahrer, aber Wanderer können an seinem Fuß eine Pause einlegen, denn dort lädt eine mit Holz belegte Betonbank zu einer Pause ein. Am vergangenen Samstag (11.06.) wurde das auf einer der Gemeinde gehörenden Grundstücksecke plazierte Kreuz von Pfarrer Josef Gerards in Anwesenheit vieler Oberheidener eingesegnet. (cs)


16.06.2016 - Veranstaltungen, Soziales, Vereine

'Wenn die Seele Zeit braucht' - Einladung zum Sommerkaffee

Eine Information des 'Ambulanten Hospizdienst Much' :  Menschen in einer Verlustsituation sehnen sich häufig nach Menschen mit gleichen Erfahrungen und einer Möglichkeit zum Austausch. Wir laden Sie ein zu einer Begegnung mit Menschen, mit denen Sie sich austauschen, lachen und ein paar abwechslungsreiche Stunden verbringen können. Mittwoch, den 22. Juni findet unser "Frühlingskaffee" von 16 Uhr bis 17.30 Uhr in der Gaststätte 'Schublade' statt. Wir freuen uns auf Sie !  Um telefonische Anmeldung wird gebeten :  02245 / 618090.


16.06.2016 - Feuerwehr

Feuerwehr stellte neuen Gerätewagen Logistik in Dienst

Nach dem Hilfsgruppen-Löschfahrzeug im vorvergangenen Jahr kann die Freiwillige Feuerwehr einen weiteren Neuzugang im Fuhrpark verbuchen. Im Laufe der vergangenen Woche wurde ein LKW mit Pritsche und Verdeck auf Basis eines 'Mercedes Atego' ausgeliefert und nach dessen Ausrüstung bereits in Betrieb genommen. Bei dem 10-Tonner mit 240 PS handelt es sich um einen Gerätewagen Logistik, der mit einer Hebebühne ausgestattet ist.

Über diese können Rollcontainer oder Gitterboxen mit einsatzspezifisch ausgewählten Hilfsmitteln geladen werden. Standardmäßig ist er mit den am häufigsten benötigten Materialien bestückt, darunter Mittel zur Ölspur-Bekämpfung sowie Schutzausrüstung für Gefahrgut-Unfälle. Rund 100.000 Euro kostete das Fahrzeug, das einen kleineren, mehr als zwanzig Jahre alten Transporter (Mercedes T2 / 609 D) ersetzt, dessen Zukunft noch nicht bestimmt ist. (cs)


Das ausgemusterte Vorgänger-Fahrzeug und sein Nachfolger


14.06.2016 - Vereine, Personen

Königspaar der Mucher Schützenbruderschaft bleibt im Amt

Eine Information der Schützenbruderschaft Sankt Martinus Much :  Anlässlich des Königsvogelschießens der Schützenbruderschaft 'Sankt Martinus' Much am 1. Mai war kein Schütze bereit, auf den Rumpf des Königsvogels zu schießen. Somit konnte auch zum ersten Mal nach 58 Jahren kein/e neue/r Schützenkönig/in ermittelt werden. Heute erhielt Brudermeister Hubert Lorenz die erfreuliche Nachricht, dass unser derzeit amtierendes Königspaar Mirko und Ramona Preradovic für ein weiteres Jahr die Schützenbruderschaft 'Sankt Martinus' Much im Bezirksverband Rhein-Sieg vertreten wird. Hierfür herzlichen Dank !  Anlässlich der Krönungs-Feierlichkeiten am 24. Juni um 20 Uhr in Much in der Sülzberghalle, Klosterstraße 4, wird dieser Entschluss entsprechend gewürdigt.


12.06.2016 - Vermischtes

Mucher Heufresser für Fußball-Europameisterschaft dekoriert

Die mit Stroh gefüllte, vier Meter hohe Heufresser-Figur, die zu den ersten gleichnamigen Wettkämpfen 2006 gebaut worden war, grüßt die Verkehrsteilnehmer seit langem am Kreisverkehr im oberen Bereich der Hauptstraße. Dort zeigt sich der Heufresser das Jahr über in vielen Verkleidungen und mit wechselnden Accessoires, passend zu den jeweiligen Festen oder aktuellen Veranstaltungen.

So ist es kein Wunder, daß er sich zum Beginn der Fußball-Europameisterschaft in Frankreich derzeit im Fan-Outfit präsentiert. Mit einem halben Dutzend schwarz-rot-goldener Fähnchen gibt es ein stimmiges Bild mit der zunehmenden Anzahl in den gleichen Farben geflaggter Autos, die zu seinen Füßen kreisen. (cs)


11.06.2016 - Veranstaltungen, Tiere, Vereine

Hähnewettkrähen in Oberwahn und Geflügelmuseum in Weeg

An zwei Orten in Much geht es am morgigen Sonntag um das "Federvieh". In Oberwahn veranstaltet der Rassegeflügel-Zuchtverein 'Ornis Much' sein jährliches Hähnewettkrähen, das um 10 Uhr beginnt. Zur gleichen Stunde öffnet auch das 2009 ins Leben gerufene 'Rheinische Museum für Rassegeflügelkunde' an der Werschtalstraße 27 (L 312) im Ortsteil Weeg seine Pforten für Besucher. Der monatlich veranstaltete Museumstag des 'Landesverbands Rheinischer Rassegeflügel-Züchter' (LVRR) dauert bis 16 Uhr. (cs)


10.06.2016 - Polizeimeldungen, Verkehr, Recht

Autokorsos und Siegesfeiern sind kein rechtsfreier Raum

Eine Information der Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg :  Bei einer Fußball-Europameisterschaft geht es nicht nur auf dem Spielfeld, sondern oft auch bei den Fans sehr emotional zu. Nicht selten überträgt sich die Freude nach einem gewonnen Spiel vom Wohnzimmer auf die Straße. Bei den Siegesfeiern auf der Straße oder den spontanen Autokorsos kommt es leider immer wieder zu Eigen- und Fremdgefährdungen, die in der Folge zu Unfällen mit Verletzten führten. Daher weist die Polizei auf folgendes hin :

  • Auch bei spontanen Siegesfeiern oder Autokorsos gilt die Straßenverkehrsordnung.
  • Bleiben sie als Fußgänger am sicheren Fahrbahnrand und behindern oder gefährden sie nicht den Fahrzeugverkehr.
  • Auch für die Fahrzeugführer gilt dieser Grundsatz :  keine Gefährdung oder Behinderung anderer Verkehrsteilnehmer.
  • Die Gurtpflicht gilt auch im Autokorso - für alle Insassen im PKW !
  • Während der Fahrt ist das Hinauslehnen des Körpers aus den Seitenfenstern beziehungsweise den Schiebedächern ebenso wenig erlaubt wie das Sitzen in Kofferräumen, auf Fahrzeugdächern oder Motorhauben.
  • Das Anbringen von Fahnen oder Schals am Fahrzeug darf die Sicht des Fahrers nicht beeinträchtigen. Auch dürfen diese Gegenstände während der Fahrt nicht herabfallen können.
  • Achten Sie beim Autokorso auch den Sicherheitsabstand zum Vorausfahrenden.
  • Die jeweiligen Fahrinnen und Fahrer tragen die Verantwortung für das Verhalten ihrer Insassen.
  • Ein besonderes polizeiliches Augenmerk liegt auf alkoholisierte oder unter Drogeneinfluss stehende Fahrer.

Die Polizei wird bei den Siegesfeiern das nötige "Fingerspitzengefühl" walten lassen, die Verkehrsregeln dürfen aber nicht außer Acht gelassen werden. Gegenseitige Rücksichtnahme ist gefordert !  Bei Straftaten, Gefährdungen oder Verkehrsverstößen gibt es keinen Ermessens-Spielraum, die Polizei wird in diesen Fällen konsequent einschreiten. (Ri)


10.06.2016 - Feuerwehr

Ursache für unklare Rauchentwicklung war nicht zu finden

Aufgrund einer unklaren Rauchentwicklung wurde die Freiwillige Feuerwehr gestern nachmittag gegen 16.20 Uhr zur Landesstraße 352 gerufen. Aus einem Waldstück im Bereich des Weilers Stompen sollte Rauch aufsteigen. Trotz gründlicher Absuche konnten die Besatzungen zweier Löschfahrzeuge jedoch keinen Brand feststellen, auch Rauch war nicht mehr auszumachen. In der Ortslage Wohlfarth konnte zwar leichter Brandgeruch wahrgenommen werden, dessen Ursache blieb jedoch unbestimmt. Nach einer guten halben Stunde rückten die Wehrleute wieder ein. (cs)


09.06.2016 - Veranstaltungen, Freizeit

Ophausen setzt Reihe der Flohmärkte in der Gemeinde fort

Erstmalig laden die Bewohner von Ophausen am Hang des Homburger Bröltals zu einem Dorf-Flohmarkt ein. Am kommenden Sonntag (12.06.) kann dort von 11 bis 17 Uhr getrödelt werden. Ophausen ist von der Landesstraße 350 oder der Kreisstraße 35 (Abzweig in Oberdreisbach) aus erreichbar. (cs)


08.06.2016 - Veranstaltungen, Kulturelles, Vereine

Konzert 'Ein Fest der leichten Muse' muß verschoben werden

Das vom 'Förderkreis Kultur in Much' veranstaltete Konzert mit "Streifzügen durch Operette und Musical", das für den 18. Juni im "Haus der Begegnung" im 'Eichhof' terminiert war, wurde abgesagt. Grund ist die Erkrankung eines der auftretenden Musiker. Der Abend mit dem Titel "Ein Fest der leichten Muse" soll zu einem späteren, derzeit noch unbestimmten Termin nachgeholt werden. Bereits erworbene Karten können an den jeweiligen Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden. (cs)


08.06.2016 - Schulen, Vereine, Veranstaltungen

Schulfest der Klosterstraße voller Erfolg für den Förderverein

(Foto : Förderverein der Grundschule Klosterstraße)

Eine Information des Fördervereins der Grundschule Klosterstraße :  Am Samstag, den 4. Juni fand das Schulfest der Grundschule Much Klosterstraße statt. Jede Klasse hatte zum Thema "Olympische Spiele" mit viel Kreativität einen Stand aufgebaut und die Kinder konnten dort Wettkämpfe absolvieren und Stempel auf ihrer Teilnehmerkarte sammeln. Auch der Förderverein war selbstverständlich vertreten. Mit einem großartigen Kuchenbuffet und einem Würstchengrillstand sowie Kaffee und Kaltgetränken war für das leibliche Wohl ausreichend gesorgt.

Auch das regnerische Wetter hat dem Fest nicht geschadet :  die Stände wurden kurzerhand in die Klassen verlegt. Und wo sich schon mal die meisten Anwesenden im Schulgebäude unterstellten, kam der Verkauf in der Caféteria erst richtig in Schwung. Fast müsste man Petrus noch "Danke" sagen. Die zahlreichen Kuchen- und Würstchenspenden, die fleißigen Hände beim Kuchen- und Bon-Verkauf sowie die Helfer in der Spülküche verdienen ein großes Lob. Herzlichen Dank an alle Eltern und Lehrer. Ohne Sie/Euch wäre das alles nicht zu schaffen gewesen.

So freuen wir uns über sehr gute Einnahmen - wie immer werden die Gewinne unseren Kindern zu Gute kommen. Über die Verwendung werden wir an dieser Stelle berichten. Über die Arbeit des Fördervereins kann sich jeder Interessierte auf der Vereins-Homepage  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.foerderverein-ggs-much.de  informieren.


05.06.2016 - Wetter

Erneut ein Gewitter mit Unwetter-Potential im Anmarsch

Für das derzeit aufziehende Gewitter hat der 'Deutsche Wetterdienst' wiederum eine amtliche Unwetterwarnung herausgegeben. Insbesondere Bach- und Flußläufe sollten im Falle von Starkregen im Auge behalten werden. Die Warnlage gilt zunächst bis 19 Uhr. (cs)


05.06.2016 - Tiere, Vermischtes

Junger Schäferhund-Mischling an der L 312 wiedergefunden

Der seit dem vergangenem Sonntag im Osten Muchs vermißte junge Hund (wir berichteten) konnte in der vergangenen Nacht wohlbehalten aufgefunden werden. Ein aufmerksamer Autofahrer hatte "Lucky", so sein Name, im Bereich der alten Kläranlage an der L 312 zwischen Marienfeld und Weeg entdeckt und die Halter informiert. Diese konnten das Tier, das sich zum Aufwärmen unter das abgestellte Auto des Finders gelegt hatte, vor Ort abholen. Dem Schäferhund-Mix gehe es gut, so die Auskunft der Halter. Man dankt allen, die sich an der Suche des Tieres beteiligt hatten. (cs)


05.06.2016 - Wetter, Feuerwehr

Feuerwehr nach Unwetter zwecks überörtlicher Hilfe in Bonn

Das nördliche Kreisgebiet ist auch am gestrigen Samstag von Unbilden der Wetterlage weitgehend verschont geblieben. Anders als die linksrheinischen Kommunen Grafschaft (Kreis Ahrweiler), Meckenheim und Wachtberg sowie die Bonner Stadtteile Bad Godesberg und Mehlem, wo sich eine Warnung vor einem "extremen Unwetter" bewahrheitete. Hier gab es großflächige Überschwemmungen und erhebliche Schäden an Infrastruktur und Gebäuden. So wurden am Nachmittag und frühen Abend auch Einheiten zahlreicher Feuerwehren aus dem rechtsrheinischen Kreisgebiet zur überörtlichen Hilfe auf die andere Rheinseite gerufen. Eine Abordnung der Mucher Freiwilligen war in Bonn-Mehlen im Einsatz, um Wasserschäden abzumildern.

In der Nacht kam es dann noch zu einem Einsatz auf heimischem Terrain. Gegen 3.30 Uhr wurde ein bei Herchenrath auf die Wahnbachtalstraße (L 189) gestürzter Baum gemeldet. Der große abgeknickte und herunterhängende Ast mußte nur zur Seite geschoben werden, um die Fahrbahn wieder freizuräumen. (cs)  (Foto folgt)


 

nach oben



Stand : 22.06.2016

Anzeige

Aktuelles Angebot
TONDL Energietechnik GmbH

Anzeige

Aktuelles Angebot
Landgasthaus Herchenbach

Anzeige

Aktuelles Angebot
Das CENT-Center

Terminvorschau :

26.06.

"2. Mucher Autoshow" mit verkausfsoffenem Sonntag mehr

28.06.

Fußwallfahrt nach Marialinden mehr

28.06.

Sitzung des Gemeinderates mehr

30.06. - 06.07.

Fußwallfahrt nach Werl mehr

01.07.

"Waikiki Seaside-Party" in Much-Hardt mehr

02.07.

Erste Hilfe-Kurs der 'Johanniter' - "Erste Hilfe kompakt" mehr

02.07.

"Sundown Party" im Waldfreibad Much mehr

03.07.

Oldtimer-Trecker-Treffen in Much-Hardt mehr

03.07.

Geführte Wanderung im Bereich um Much mehr

03.07.

1. Dorf-Flohmarkt in Much-Neßhoven mehr

03.07.

Führung über den "Textilen Kunstwanderweg" in Much mehr

06.07.

Seniorenwanderung im Bereich um Much mehr

06.07.

Repair-Café Much mehr

08.07.

Führung über den "Textilen Kunstwanderweg" in Much mehr

08.07.

Repair-Café Much mehr

09.07.

Sportschnuppertag im Waldfreibad Much mehr

09.07.

Jubiläumsfeier 40 Jahre 'Johanniter'-Ortsverband Much mehr

09.07.

Feier zum 40. Jubiläum des 'Johanniter'-Ortsverbands mehr

09.07.

Grillfest des 'Bund der Vertriebenen' mehr

10.07.

Ausstellung im Rassegeflügel- Museum mehr

14.07.

Tagesfahrt der 'Senioren-Union' nach Remagen und Sinzig mehr

16.07.

Kinder-Spiele- nachmittag im Waldfreibad Much mehr

17.07.

Geführte Wanderung im Bereich um Much mehr

17.07.

Antik- und Trödelmarkt in Much mehr

24.07.

Blutspendetermin in Much mehr

(Alle Termin-Angaben ohne Gewähr. Eine vollständige Übersicht mit weiteren Infos finden Sie in der Menueleiste oben unter 'Termine'.)


Banner nk-se.info Banner lohmar.info Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel


Gastronomie


Dienstleistung


Freizeit


Gesundheit


Handwerk