Navigation überspringen


Mittwoch, 17. Juli 2024

Standortnavigation

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 

Aktuelle Nachrichten

17.07.2024 - Vereine, Personen, Veranstaltungen

Ernteverein Markelsbach präsentiert das Erntepaar 2024

Das alte Erntepaar rockt nochmals die Bühne - (Foto : privat)

Eine Information des Ernteverein Markelsbach :  Wer die Berichterstattung an dieser Stelle verfolgt hat, wird festgestellt haben, dass der Ernteverein Markelsbach sein neues Erntepaar für die diesjährige Erntefest-Saison noch nicht vorgestellt hat. Dieser Umstand ist der Tatsache geschuldet, dass sich aus unseren Reihen kein Paar gefunden hat, welches das noch aktuelle Erntepaar Frauke und Thorsten Haas ablösen wollte. Tja, was macht man in solch einem Fall ?

Es ist ja kein Gehemnis, dass der Ernteverein Markelsbach sehr pfleglich mit seinen Erntepaaren umgeht, damit sie wegen der sehr überschaubaren Mitgiederanzahl des Vereins mehrfach einsetzbar sind. Das hat es ja in der Vergangenheit schon mehrfach gegeben, ein schönes Beispiel für gelebte Nachhaltigkeit.

Vor diesem Hintergrund und weil die letzjährige Erntefestsaison so viel Spaß gemacht hat, haben Frauke und Thorsten beschlossen, in die Verlängerung zu gehen. Somit freue ich mich bekannt zu geben, dass das alte Erntepaar Frauke und Thorsten Haas auch das neue Erntepaar des Ernteverein Markelsbach sein wird. Die beiden müssten den meisten ja noch aus der letzten Saison bekannt sein, dennoch hier eine kurze Vorstellung :

Frauke und Thorsten Haas werden unseren Verein in dieser Erntefest-Saison als Erntepaar repräsentieren. Frauke begeistert sich für Fotografie, für Kunst aller Art und kann sich stundenlang ihrem Garten widmen. Thorstens Leidenschaft sind Autos in sämtlichen Maßstäben. Besonders Old- und Youngtimer haben es ihm angetan. Beide eint ihre Liebe zu Katzen, der Spaß am Urlaub in ihrem Wohnwagen sowie Ausfahrten mit ihren Old- oder Youngtimern. Frauke und Thorsten freuen sich auf unser Erntefest am 16. und 18. August sowie auf ein tolles Erntefestjahr mit vielen lieben alten und neuen Freunden und Bekannten.


16.07.2024 - Kreisverwaltung, Tiere, Gesundheit

Blauzungenkrankheit : Betriebe im Kreisgebiet betroffen

Eine Information des Veterinäramtes der Kreisverwaltung :  Auch im Rhein-Sieg-Kreis ist die Blauzungenkrankheit jetzt ausgebrochen. Am vergangenen Freitag (12.07.) wurde das Blauzungenvirus des Serotyps 3 (BTV 3) das erste Mal in einem Rinder- und Schafbestand nachgewiesen.

Die seit Wochen anhaltende feucht-warme Witterung begünstigte die Vermehrung und Aktivität der das Virus übertragenden Stechmücken (Gnitzen). "Deshalb war es nur eine Frage der Zeit, bis auch bei uns im Rhein-Sieg-Kreis die ersten Blauzungenfälle amtlich bestätigt werden konnten", sagt Silvia Berger vom Veterinäramt des Kreises. "Es ist zu erwarten, dass sich das Blauzungenvirus auch im Rhein-Sieg-Kreis flächendeckend in den hierfür empfänglichen Tierbeständen ausbreiten wird."

Betriebe sowie Tierhalterinnen und Tierhalter, die Krankheits-Symptome an ihren Tieren feststellen, die auf die Blauzungenkrankheit hindeuten, sollten den Verdacht umgehend dem Veterinäramt melden. Bis zur Abklärung dürfen keine Tiere mehr in andere Betriebe transportiert werden.

Seit kurzem besteht die Möglichkeit, Blauzungenvirus empfängliche Tierarten mit autogenen Impfstoffen impfen zu lassen. Eine Beihilfe zur Impfung kann bei der Landwirtschaftskammer beantragt werden. "Zusätzlich wäre es wichtig, die Tiere mit sogenannten Repellentien zu behandeln, damit sie gegen den Befall durch Gnitzen geschützt sind."

Die Blauzungenkrankheit ist eine Viruserkrankung der Wiederkäuer, die je nach Serotyp unterschiedliche klinische Ausprägungen verursacht. Der momentan auftretende Serotyp 3 führt zu ausgeprägten Symptomen und endet vor allem für Schafe und Ziegen oft tödlich.

Schafe zeigen etwa sieben bis acht Tage nach der Infektion die ersten Anzeichen einer akuten Erkrankung : erhöhte Körpertemperatur, Apathie und Absonderung von der Herde. Bald nach dem Anstieg der Körpertemperatur schwellen die geröteten Maulschleimhäute an. Es kommt zu vermehrtem Speichelfluss und Schaumbildung vor dem Maul. Die Zunge schwillt an, wird blau und kann aus dem Maul hängen.

Die klinischen Symptome bei Rindern sind von der Art her ähnlich, aber in der Regel weit weniger ausgeprägt. Wirtschaftliche Verluste in den betroffenen Betrieben können dennoch beträchtlich sein. - Weitere Informationen für Halterinnen und Halter von Schafen, Rindern und Ziegen gibt es unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.rhein-sieg-kreis.de/blauzungenkrankheit .


15.07.2024 - Kirchliches, Veranstaltungen

Mucher Jubiläums-Wallfahrt mit festlichem Ausklang

(Foto : Mucher Wallfahrtsteam)

Eine Information des Mucher Wallfahrtsteams :  Am Mittwoch (10.07.) ging in Much unter großer Teilnahme die Jubiläums-Wallfahrt nach Werl zu Ende. Wie seit dem Jahr 1774 üblich, waren eine Woche zuvor am frühen Donnerstagmorgen rund 140 Fußpilgerinnen und -pilger aufgebrochen. Nach drei Tagen und gut 130 Kilometer Fußmarsch mit Stationen in Drolshagen und "Kuhschiss" Hagen erreichten sie gegen 18 Uhr das Ziel Werl.

Am Ortseingang, "an der Windmühle“, wurden die Mucher Pilger von Vertretern der Werler Wallfahrtsleitung, einer Schützenabordnung, dem Mucher Bläsercorps sowie Fahnen-Abordnungen mehrerer Vereine aus Much und Umgebung abgeholt. Von hier aus ging es in einer langen Prozession zur Wallfahrts-Basilika. Dort warteten schon die Pilger/innen verschiedener anderer Orte (Arpe, Delbrück, Hildesheim, Lenhausen, Olpe, Warstein) und viele weitere Mucher Pilger/innen, die mit dem Rad, dem Bus oder PKW angereist waren. Insgesamt waren mehrere Hundert Mucher und Freunde der Mucher Wallfahrt vor Ort, um am Samstagabend und Sonntag die Wallfahrt und das 250-jährige Jubiläum zu feiern.


14.07.2024 - Verkehr, Polizeimeldungen

Polizei Oberberg sucht nach flüchtigem Porsche-Fahrer

(Foto : Polizei Oberbergischer Kreis)

Eine Information der Polizei des Oberbergischen Kreises :  Bei einem Unfall am Samstag (13.07.) auf der L 350 bei Marienberghausen hat sich ein 26-Jähriger mit seinem Auto überschlagen. Der zweite beteiligte Autofahrer flüchtete von der Unfallstelle. Um kurz vor 16 Uhr fuhr der 26-Jährige aus Freudenberg in seinem Audi auf der L 350 in Richtung Much-Herfterath, als ihm plötzlich ein Porsche, der in Richtung Marienberghausen fuhr, auf seiner Fahrspur entgegenkam.

Der 26-Jährige versuchte noch auszuweichen, trotzdem kam es zur Kollision mit dem Porsche. Daraufhin überschlug sich der Audi und kam in einem Grünstreifen auf dem Dach zum Stehen. Der 26-Jährige zog sich leichte Verletzungen zu. Ersthelfer halfen dem 26-Jährigen aus dem Auto, bevor ein Rettungswagen ihn in ein Krankenhaus brachte. An den Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Der Fahrer des Porsche flüchtete zu Fuß von der Unfallstelle. Eine Nahbereichs-Fahndung, als auch Ermittlungen an der Halteranschrift verliefen bislang negativ. Der Porsche wurde sichergestellt. Der Fahrer war etwa 50 bis 60 Jahre alt, circa 1,75 bis 1,80 Meter groß und von normaler Statur. Er hatte kurze graue Haare und trug eine blaue Jeans und ein rot-weiß liniertes Hemd. Hinweise nimmt das Verkehrs-Kommissariat Gummersbach unter der Telefon-Nummer 02261 / 81990 entgegen.

Nachtrag vom 15.07.2024 :  Wie berichtet, ist es am Samstag (13.07.) auf der L 350 bei Marienberghausen zu einem Unfall gekommen. Ein Unfallbeteiligter hatte sich nach dem Unfall zu Fuß von der Unfallstelle entfernt. Einen Tag später, am Sonntagvormittag, meldete sich der Flüchtige auf der Polizeiwache in Gummersbach. Es handelt sich um einen 56-jährigen Mann aus Wiehl. Er gab an, an dem Unfall beteiligt gewesen zu sein und schilderte den Unfallhergang aus seiner Sicht. Die Ermittlungen des Verkehrs-Kommissariats dauern an.


12.07.2024 - Verkehr, Baumaßnahmen

Umleitungsverkehr der BAB 4-Vollsperrung führt über Much

Umleitungsroute im Bereich des "Schnullerkreisels"

An den beiden nächsten Wochenenden ist auf verschiedenen Straßen in Lohmar, Much, Neunkirchen-Seelscheid, Overath, Rösrath und Wiehl mit einem stark erhöhten Verkehrsaufkommen infolge einer weiträumigen Umleitung des Fernverkehrs der Autobahn 4 zu rechnen.

Grund ist die Sperrung der Autobahnbrücke der BAB 4 über die Landesstraße 136 zwischen den Anschlußstellen Overath-Untereschbach und Bergisch Gladbach-Bensberg. Die seit langem baufällige Brückenkonstruktion muss während der geplanten Arbeiten erschütterungsfrei sein, weswegen eine Vollsperrung in beide Fahrtrichtungen notwendig wird. Für den Verkehr auf der Autobahn 4 werden daher Umleitungen eingerichtet, die durch den Rhein-Sieg-Kreis führen.

In Fahrtrichtung Osten wird der Verkehr von den Autobahnen 3 aus Richtung Oberhausen sowie 4 aus Richtung Aachen über die BAB 3 bis zur Anschlußstelle Rösrath (30a) geleitet. Von dort geht es über die Sülztalstraße (L 288) bis zur Donrather Kreuzung sowie die Bundesstraße 484 durch Donrath und Overath, wo der Verkehr an der gleichnamigen Anschlußstelle (22) wieder auf die BAB 4 auffahren kann. (cs)


10.07.2024 - Verkehr, Feuerwehr, Polizeimeldungen

Kleinwagen mit drei Frauen und Hund auf L 350 verunfallt

Kaum auszumachen war ein PKW, nachdem er am Dienstagmittag (09.07.) gegen 12.30 Uhr in Höhe des Weilers Hoffnungsthal auf der Landesstraße 350 verunglückt war. Zwei andere Autofahrer, so war zu erfahren, hatten angehalten, weil ein Hindernis auf der Fahrbahn lag. Ein hölzerner Mast einer Telefonleitung war von dem PKW gefällt worden und in mehrere Einzelteile zerbrochen. Beim Abräumen der Trümmer entdeckten sie das rote Fahrzeug hinter Buschwerk.

Der 'Peugeot 207' war bei der Fahrt von Bröleck durch das Homburger Bröltal in Richtung Wiehl in Höhe des Abzweigs nach Neßhoven nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, hatte den Gehweg überwunden, den Holzmast durchbrochen, einen Baum touchiert und diverse Sträucher durchquert. Der Spurenlage nach verhinderte ein kleinerer Baum, daß der Peugeot gegen die Außenmauer der ehemaligen Papierfabrik von Hoffnungsthal prallte. Unmittelbar an der Mauer kam der Kleinwagen auf der Beifahrerseite zum Liegen. (cs)


09.07.2024 - Verkehr, Polizeimeldungen

Sattelzug beschädigte beim Abbiegen zwei geparkte PKW

Ein als Anlieferverkehr berechtigt über die Hauptstraße fahrender LKW hat am Montagnachmittag (08.07) gegen 14.30 Uhr einen Unfall verursacht, bei dem nur Sachschaden verursacht wurde. Nach Angaben der Polizei war der Fahrer vom oberen Kreisel kommend vor dem Rathaus nach links in die Friedhofstraße eingebogen.

Dabei erfasste das ausscherende Heck des Sattelaufliegers einen 'VW Caddy', der auf der Südseite der Hauptstraße auf einem Parkstreifen stand. Der VW wurde nach vorne auf einen ebenfalls geparkten 'Porsche 911 Carrera' aufgeschoben, der wiederum gegen einen Laternenmast in Höhe des Zebrastreifens gedrückt wurde. Beide PKW wurden somit an Heck und Front beschädigt.

An dem Hochdachkombi entstand durch die direkte mechanische Einwirkung des Sattelaufliegers erheblicher Schaden. In dem Fahrzeug befand sich zudem ein Hund, der sich zum Glück nicht im Heckabteil aufhielt, sondern in einer Transportbox auf dem Rücksitz. So kam er mit einem Schrecken davon. Personen - auch Fußgänger - wurden nicht in Mitleidenschaft gezogen. Der VW musste abtransportiert werden, der Porsche und der LKW blieben fahrtüchtig. (cs)


03.07.2024 - Schulen, Kinder, Veranstaltungen

Manege frei an der 'Janusz-Korczak-Grundschule'

Akrobatik im "Zirkus Melone" - (Foto : 'Janusz-Korczak-Schule')

Eine Information der 'Janusz-Korczak-Schule' :  Akrobaten, Jongleure, Seiltänzer und Trapezkünstler bestimmten eine Woche lang das Geschehen an der Janusz-Korczak-Schule in Marienfeld. In unserer Projektwoche übten sich alle 200 Kinder mit Lehrerinnen und Eltern als Zirkuskünstler und traten zum krönenden Abschluss in zwei Vorstellungen in der bunt geschmückten Turnhalle auf.

Auch wenn nicht alles perfekt klappte und auch schon mal ein kleines Missgeschick passierte, die Kinder hatten riesigen Spaß und glänzten durchweg bei ihren Auftritten, frenetisch gefeiert von den Eltern.

Die kleinen Akrobaten zeigten erstaunliche Fähigkeiten auf dem Einrad und beim Bilden von Menschenpyramiden. Jongleure überzeugten mit Tüchern, Tellern, Diabolos und Flowersticks. Ein tolles Gleichgewichts-Gefühl bewiesen die Kinder auf dem Seil und auf großen roten Bällen. Noch artistischer und rasanter ging es bei den Tempo-Akrobaten zu. Sogar am Trapez zeigten Kinder ihre Künste. Alle Künstler wurden vom begeisterten Publikum mit viel Applaus belohnt.

Ohne die tatkräftige Hilfe und großzügige finanzielle Unterstützung von Eltern, der 'Stiftung Much' und unserem Förderverein wäre die Zirkusprojektwoche nicht möglich gewesen. Für alle Unterstützungs-Leistungen bedanken wir uns an dieser Stelle ganz herzlich.
das Kollegium der Janusz-Korczak-Schule


01.07.2024 - Polizeimeldungen, Verkehr

Baggerdiebe auf frischer Tat in der Kantstraße gestellt

Eine Information der Kreispolizeibehörde :  In der Nacht zu Samstag (29.06.) gegen 1.40 Uhr meldete sich ein Zeuge auf der Polizeileitstelle und teilte mit, dass Jugendliche mit einem Mini-Bagger über die Kantstraße in Much fahren würden. Er vermute, dass der Bagger entwendet sein könnte. Mehrere Streifenwagen fuhren in Richtung der gemeldeten Straße.

Dort eingetroffen sahen die Beamten die drei Tatverdächtigen sowie das Baustellenfahrzeug in Richtung Ortsausgang Much fahren. Nachdem das Trio gestoppt wurde, versuchte ein 28-jähriger Mucher, der am Steuer des Baggers gesessen hatte, zu Fuß die Flucht zu ergreifen. Die Polizisten konnten ihn aufhalten. Da er sich zunächst nicht beruhigen ließ und Widerstand leistete, brachten die Beamten den renitenten Mann zu Boden und fesselten ihn. Der 28-Jährige und die Beamten blieben dabei unverletzt.

Die beiden anderen Tatverdächtigen, ein 24-jähriger Neunkirchen-Seelscheider und eine 24-jährige Frau aus Engelskirchen, verhielten sich kooperativ. Der 28-Jährige und die beiden 24-Jährigen gaben an, dass es ihnen leid tue. Sie hätten den Bagger an der Straße 'Gippenstein' stehen gesehen und wollten eine Runde drehen. Es sei eine blöde Idee gewesen.

Da sich Hinweise auf einen Alkoholkonsum bei dem Baggerfahrer ergaben, führten die Beamten einen Atemalkohol-Vortest mit ihm durch. Das Gerät zeigte einen Wert von rund 1,2 Promille. In einem Krankenhaus entnahm ihm ein Arzt eine Blutprobe. Der Bagger wurde zur Eigentumssicherung sichergestellt.

Wie die drei an den Fahrzeugschlüssel gelangten, ist Gegenstand der Ermittlungen. Die drei Tatverdächtigen erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Diebstahls von Kraftfahrzeugen. Zudem muss sich der 28-Jährige wegen des Verdachts des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten.


01.07.2024 - Kirchliches, Veranstaltungen

Pilger/innen schmückten Kreisel zur Jubiläums-Wallfahrt

(Foto : Mucher Wallfahrtsteam)

Eine Information des Mucher Wallfahrtsteams :  Der finale "Countdown" läuft. Pünktlich eine Woche vor dem Beginn der Jubiläums-Wallfahrt grüßt - frisch montiert und poliert - im Mucher Kreisel wieder das Bild der Werler Madonna. Während der Montagearbeiten am vergangenen Mittwoch erhielten die Pilger Besuch von Andre Schmeis, Vorstandssprecher von 'Much Marketing', der ein willkommenes "Unterstützungs-Präsent" mitbrachte.

Die Jubiläums-Wallfahrt selbst startet am Donnerstag mit einer sehr erfreulichen Anzahl von über 140 Pilgerinnen und Pilger. Nach einer Woche kehren diese dann am Mittwoch, den 10. Juli wieder nach Hause zurück. An diesem Tag berichtet dann auch WDR 5 in seinem Radioprogramm zwischen 10 und 11 Uhr über die Wallfahrt.

 


01.07.2024 - Veranstaltungen, Technik, Umwelt, Soziales

'Repair Café' am 3. und 5. Juli wieder in der 'Kulturkiste'

Eine Information des 'Repair Cafè Much' :  Unsere Spezialisten, sind schon wieder am Mittwoch (03.07.) und Freitag (05.07.) von 17 bis 19 Uhr vor Ort : In der "Kulturkiste" neben dem Jugendzentrum Much (Klosterstraße 4a). Weiterhin sind alle Reparaturen (außer Ersatzteilen) kostenlos (dezent im Hintergrund steht ein Sparschwein).

Alle 2024er-Termine waren gut besucht. Ein kleines Problem haben wir allerdings : schon vor 17 Uhr werden wir erwartet. Der Andrang ganz zum Beginn ist groß. Wir sind aber bis 19 Uhr vor Ort. Gerne können Sie um 18 Uhr kommen, da hat sich die Lage meistens entspannt.

Und immer noch nehmen wir alte Handys und Brillen (für Afrika) an !  Wir haben einen neuen guten Abnehmer für die alten Handys gefunden. Wir sammeln diese und geben sie bei der 'Naturschule Aggerbogen' ab. Der Erlös, nach der Verwertung, kommt dem 'NABU' zugute. Also weiter bei uns im 'Repair Cafè' abgeben oder bei Familie Erwin, Scheid 29, in den Briefkasten "entsorgen". Danke !

Und noch eine interessante Info :  Immer mal wieder bekommen wir Angebote, bei uns mitzuarbeiten. Leider / Gott sei Dank ist unser Team (9 Personen) zunächst einmal voll besetzt. Wir melden uns an dieser Stelle, wenn wir wieder Bedarf haben. Trotzdem Danke für das Interesse !

Neben Kaffeemaschinen, Staubsaugern und anderen Geräten sind manche Handys oder Tablets auch noch zu retten - kommen Sie einfach mal vorbei !
das Repair-Team


01.07.2024 - Vereine, Baumaßnahmen

'SKeinz' sorgte für Runderneuerung des Kreisel-Drehtellers

Passgenaue Handarbeit war nötig - (Foto : HW)

Eine Information des 'SKeinz - Das Kreisel-Team Much' :  Gerne teilen wir den Mucherinnen und Muchern mit, wenn sich auf dem "Kreisel" etwas tut - bziehungsweise nichts tut :  Erst hatten wir Schwierigkeiten mit der Elektrik / Elektronik. Diese ist fast das ganze Jahr der Bergischen Witterung ausgesetzt, ebenso wie der Motor und die Lager. Da müssen wir schon mal mit Störungen rechnen.

Aktuell haben wir aber allen empfindlichen Teilen eine Renovierung gegönnt. Dazu musste der Teller abgebaut, überholt und wieder an seinen Platz gebracht werden. Jetzt ist er wieder voll funktionsfähig. Wir können uns immer wieder für die tatkräftige Unterstützung bedanken :  Dieses Mal waren Dirk Michaeli und seine Jungs, Heinz Josef und Andre Merten sowie Maik Haas dabei.
für den Vorstand, Hartmut Erwin


27.06.2024 - Kreisverwaltung, Tiere, Wetter, Gesundheit

Veterinäramt warnt : tödliche Hitzefalle Auto, auch für Tiere

Eine Information des Veterinäramtes der Kreisverwaltung :  An heißen Tagen können Autos zu tödlichen Hitzefallen werden - dies betrifft auch Tiere ! - "Schon bei mäßig warmen Außentemperaturen steigt der Wert im Inneren von Autos höher, als viele vermuten", sagt Silvia Berger, Leiterin der Abteilung Tiergesundheit im Veterinäramt des Rhein-Sieg-Kreises. "Für Babies und Kleinkinder ist dies lebensgefährlich, aber auch Haustiere können großen Schaden nehmen."

"Im Gegensatz zu Menschen können nicht alle Tierarten, insbesondere die meist im Auto mitgeführten Hunde oder auch Katzen, über ihren gesamten Körper schwitzen, um die erhöhte Körpertemperatur auszugleichen", so Silvia Berger weiter. Hunde leiden unter der Hitze besonders, denn sie schwitzen nur an den Pfoten. Ihre Körpertemperatur können sie nur durch Hecheln regulieren.

Dabei verlieren die Tiere jedoch viel Flüssigkeit. Insbesondere Wartezeiten im Auto bei sommerlichen Temperaturen führen bei Hunden schon in kurzer Zeit zu Sauerstoffmangel, Übelkeit und Kreislaufproblemen mit anschließendem Kreislaufversagen. Im schlimmsten Fall kann die Hitze im Fahrzeug zum qualvollen Tod des Tieres führen, denn ab 41 Grad beginnen sich die Eiweiß-Bausteine im Blut zu verändern. "Das Blut wird noch dicker, versorgt die Organe nicht mehr, es kommt zum Schock und kurz darauf zum Tod", warnt Silvia Berger.

Eine Temperatur von 40 Grad wird bereits bei einer Außentemperatur von 24 Grad erreicht - und zwar nach etwa 30 Minuten. Herrschen außen 30 Grad, wird es im Auto bereits nach rund 15 Minuten 40 Grad heiß oder noch wärmer. Selbst bei vermeintlich geringen 20 Grad Außentemperatur werden nach etwa einer Stunde im Inneren des Wagens lebensbedrohliche 46 Grad gemessen. Im Schatten geparkte Fahrzeuge können im Tagesverlauf ungeschützt in der Sonne stehen, auch das sollten Hundebesitzerinnen und Hundebesitzer beachten.

Das Kreisveterinäramt warnt deshalb dringend davor, Tiere im Sommer überhaupt im Auto zu lassen. Wenn es doch unumgänglich sein sollte, muss diese Zeit so kurz wie möglich sein. "Die Seitenscheiben müssen dann mindestens vier Zentimeter weit geöffnet sein. Außerdem dürfen Hunde nicht angebunden sein und müssen kühles Wasser zur Verfügung haben", so Silvia Berger. Wer seinen Hund im überhitzten Auto zurücklässt, muss mit Bußgeldern bis zu 200 Euro rechnen.


27.06.2024 - Vereine, Kulturelles, Soziales, Veranstaltungen

'MGV Seelscheid' begeisterte bei Benefizkonzert in Much

Eine Informtion des 'Ambulanter Hospizdienst Much' :  Die Katholische Kirche 'Sankt Martinus' in Much erstrahlte in einem besonderen Licht, als der Männergesangverein Seelscheid ein Benefiz-Konzert zugunsten des Ambulanten Hospizdienstes für Much, Neunkirchen-Seelscheid und Ruppichteroth gab. Die besondere Atmosphäre und die stimmungsvollen Melodien des Chores verzauberten die zahlreichen Besucher.

Die Mitglieder des 'MGV Seelscheid' präsentierten ein abwechslungsreiches Programm, das die Zuhörer von Anfang an in seinen Bann zog. Jeder Liedvortrag wurde mit herzlichem Applaus belohnt und am Ende des Konzerts erhoben sich die Gäste zu Standing Ovations. Rufe nach Zugaben erfüllten den Raum und zeugten von der Begeisterung des Publikums.

Besonders hervorzuheben ist, dass alle Beteiligten auf ihr Honorar verzichteten, um den guten Zweck zu unterstützen. Diese Geste der Großzügigkeit unterstreicht die Wertschätzung für die wichtige Arbeit des Ambulanten Hospizdienstes, der Menschen in ihrer schwersten Zeit beisteht. - Ein herzliches Dankeschön gilt allen, die dieses Konzert ermöglicht haben. Musik verbindet, Musik bewegt und berührt die Menschen !


27.06.2024 - Wirtschaft

Fusion : VR-Bank Bonn Rhein-Sieg / Raiffeisenbank Voreifel

(Foto : 'VR-Bank Bonn Rhein-Sieg')

Eine Information der 'VR-Bank Bonn Rhein-Sieg' :  Einstimmig votierte die Vertreterversammlung der VR-Bank Bonn Rhein-Sieg für die Fusion mit der Raiffeisenbank Voreifel. Bereits am 6. Juni hatte die Vertreterversammlung der Raiffeisenbank Voreifel mit überwältigender Mehrheit der Verschmelzung zugestimmt. "Damit sind alle Voraussetzungen für eine gemeinsame Zukunftsgestaltung geschaffen", freuten sich die Vorstands-Vorsitzenden Holger Hürten und Burchard Kraus mit ihren Vorstandskollegen.

Mit der Eintragung der neuen Bank ins Genossenschaftsregister wird Anfang September gerechnet. Die Zusammenlegung der Zahlenwerke beider Häuser erfolgt am Wochenende 14./15. September. Entstehen wird eine moderne Genossenschaftsbank, die mit einem Gesamtkundenvolumen von über 13,2 Milliarden Euro im rechts- und linksrheinischen Rhein-Sieg-Kreis und in Bonn tätig sein wird.

Die neue Bank wird mit einer Bilanzsumme von 6,2 Milliarden Euro starten. 716 Mitarbeiter sind Ansprechpartner für über 101.000 Mitglieder und fast 190.000 Kunden. Der Sitz der Bank ist in Siegburg mit Verwaltungssitzen in Bonn und Rheinbach. Geführt wird die VR-Bank Bonn Rhein-Sieg zunächst von Holger Hürten und Burchard Kraus, die die Bank beide als Vorsitzende repräsentieren, sowie den Vorstandsmitgliedern Ralf Löbach, Mathias Lutz und Andre Schmeis. Burchard Kraus scheidet aus Altersgründen Ende 2025 aus dem Vorstand aus.

Beide Banken hatten in ihren eigenständigen Vertreterversammlungen von sehr zufriedenstellenden Ergebnissen im abgelaufenen Geschäftsjahr berichtet und dies trotz weltweit bedrückender Schlagzeilen und innenpolitischer Debatten über die Energiewende, Inflation, Leitzinserhöhungen, Digitalisierung, künstliche Intelligenz und vielem mehr. In diesem Zusammenhang galt ein großer Dank allen Mitarbeitern der beiden Häuser.

Aufgrund der guten Ertragslage der Banken folgten die Vertreterversammlungen dem Dividendenvorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat in Höhe von 4 Prozent.

Am 1. August beginnen 13 junge Menschen ihre Ausbildung bei der VR-Bank. Gerade das Thema Arbeitgeber-Attraktivität hat im Rahmen der Fusionsgespräche eine wichtige Rolle gespielt, da eine größere Bank potenziellen Arbeitnehmern bessere Perspektiven bieten kann. In einem so wettbewerbsintensiven Sektor wie der Bankenbranche sind engagierte und qualifizierte Mitarbeiter ein entscheidender, wenn nicht der entscheidende Erfolgsfaktor.

Gerade erst wurden von dem bekannten Bewertungsportal 'kununu' die Top 15 besten Arbeitgeber der Bankenbrache bundesweit ermittelt. Mit großem Stolz erfüllt die Vorstände der VR-Bank Bonn Rhein-Sieg, dass die Siegburger Genossenschaftsbank den 1. Platz im bundesweiten Vergleich belegt und damit der beste Arbeitgeber Banken 2024 in Deutschland ist !

869.000 Euro stellten die Banken 2023 in Form von Spenden und Sponsoring sowie über die eigene Stiftung für Vereine und gemeinnützige Einrichtungen zur Verfügung. Auch über die bankeigene Crowdfunding-Plattform "viele-schaffen-mehr" wurden zahlreiche Projekte unterstützt. In der Gesamtsumme sind 130.000 Euro enthalten, die für Fluthilfeprojekte in Rheinbach und Umgebung zur Verfügung gestellt wurden.

Bei den Wahlen zum Aufsichtsrat wurden Peter Capellmann, Christoph Franken, Werner Schmitt und Andrea Vogt in ihren Ämtern bestätigt. Aufgrund des Erreichens der Altersgrenze schieden die Aufsichtsratsmitglieder Theodor Brauweiler, Renate Marenbach und Dr. Thomas Hardt aus dem Aufsichtsrat aus. Tatjana von la Valette stellte sich aus persönlichen Gründen für eine Wiederwahl nicht zur Verfügung. Der Aufsichtsratsvorsitzende Prof. Dr. Martin Jonas bedankte sich für die konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit in den letzten Jahrzehnten.

Neu in den Aufsichtsrat wurden aus dem ehemaligen Aufsichtsrat der Raiffeisenbank Voreifel deren Aufsichtsrats-Vorsitzender Stefan Franceschini sowie Björn Hansen, Nadine Gobbers, Holger Jung und Stefan Schmitz gewählt.


23.06.2024 - Verkehr, Polizeimeldungen

Porsche-Cabrio landete abseits der L 312 auf dem Kopf

Die Landesstraße 312 war am heutigen Nachmittag zwischen Much und Overath für rund zwei Stunden voll gesperrt. Grund war ein Alleinunfall zwischen dem Abzweig der L 318 und dem Kreisverkehr bei Vilshoven. Ein Autofahrer war gegen 16.30 Uhr mit einem 'Porsche 911' von Overath kommend in Richtung Much unterwegs, als er auf dem abschüssigen Streckenabschnitt in der langgezogenen Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abkam - kurz vor Beginn der Leitplanke, die ein Solches verhindern soll.

Der Sportwagen fuhr die steile Böschung hinab und kam nach rund 70 Metern unkontrollierter Fahrt durch das Unterholz und einer Rolle auf dem Kopf zum Liegen - zehn Meter unterhalb der Straße. Dabei hatten sich Windschutzscheibe und die Bügel der Überschlag-Sicherung teils in den Waldboden gedrückt. Dennoch konnten sich der Fahrer (Alter kann die Polizei derzeit nicht angeben) sowie ein sechsjähriger Junge aus eigener Kraft befreien.

Nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst wurden sie zu einem Krankenhaus beziehungsweise einer Kinderklinik gebracht. Laut Polizei des Rheinisch-Bergischen Kreises bestand zu keinem Zeitpunkt Lebensgefahr. Die Overather Feuerwehr war mit knapp 20 Kräften im Einsatz und stellte den Brandschutz sicher. Mit Hilfe des Kranarms eines Abschleppwagens konnte der Porsche zurück auf die Straße gehoben werden. Gegen 18.30 Uhr wurde der Streckenabschnitt wieder freigegeben. (cs)


21.06.2024 - Verkehr, Polizeimeldungen

LKW stieß einbiegenden PKW in Wohlfarth gegen Hauswand

Erst vor zehn Tagen ereignete sich der letzte schwere Unfall auf der Kreuzung der Landesstraßen 352 und 224 in Wohlfarth ( Öffnet einen internen Link im aktuellen Fensterwir berichteten ). Genauer gesagt war es nun der vorletzte, denn heute kam es zum nächsten Unfall. Gegen 16 Uhr beabsichtigte ein 58-jähriger Autofahrer, der auf der L 224 von Birrenbachshöhe auf die Kreuzung zugefahren war, nach rechts in Richtung Wersch abzubiegen.

Von links, aus Richtung Neunkirchen, näherte sich ein leichter LKW. Weil dieser nach links geblinkt haben soll, demnach den Anschein erweckte, nach Kranüchel abzubiegen zu wollen, fuhr der 58-Jährige mit seinem 'Peugeot 107' in die Kreuzung ein. Der 7,5-Tonner-LKW setzte seine Fahrt aber geradeaus fort, traf den Kleinwagen dabei in die linke Flanke. Dieser wurde zur Seite auf den Gehweg gedrückt und prallte gegen die Hauswand der Gaststätte.

Laut Polizei gab der PKW-Fahrer dem angeforderten Rettungsdienst - Notarzt und Rettungswagen - gegenüber an, unverletzt geblieben zu sein. Zur näheren Abklärung wurde er zu einem Krankenhaus gebracht. Den Peugeot ließ die Polizei von einem Abschlepp-Unternehmen bergen und sicherstellen. Der beschädigte LKW konnte seine Fahrt nach der polizeilichen Unfallaufnahme fortsetzen. Für die Dauer von einer Stunde konnte der Verkehr die Unfallstelle auf der L 352 wechselseitig passieren. (cs)


21.06.2024 - Vereine, Soziales, Kindergärten, Kulturelles

Unvergessliches Theater-Erlebnis der 'Purzelbaum'-Kinder

Szenenfoto "Der Grüffelo" - (Foto : 'Junges Theater Bonn')

Eine Information der 'Stiftung Much' :  Eine Gruppe von 36 aufgeregten Kindern aus der Kindertagesstätte 'Purzelbaum' in Much machten sich mit ihren Erzieherinnen und Erziehern im Reisebus auf den Weg zum 'Junges Theater Bonn', um dort das Theaterstück "Der Grüffelo" zu erleben. Die Vorfreude und Spannung war den Gesichtern der Kinder förmlich anzusehen, als sie voller Erwartung die Theaterhalle betraten.

Das Ensemble bot den kleinen Zuschauern eine ganz besondere Vorstellung, die ihre Herzen im Sturm eroberte: "Der Grüffelo" ist ein modernes Märchen, in dem der Mut der Kleinen über die Angst vor den Großen siegt. Von der ersten Minute an wurden unsere Kinder in die faszinierende Welt der kleinen Maus entführt, die mutig und clever den geheimnisvollen Wald erkundete.

Die Kinder tauchten ein in ein buntes Meer aus Lachen, Staunen und Begeisterung während sie mitfieberten, wie die Maus ihren Weg durch den Wald meisterte und dabei auf die skurrilen Gestalten des Grüffelos, der Schlange, der Eule und des Fuchses traf. Die lebhaften Lieder und farbenfrohen Kulissen sorgten für eine zauberhafte Atmosphäre.

Der Besuch dieses Theaterstückes war für alle ein unvergessliches Erlebnis, voller Magie, Spaß und Abenteuer. Es zeigte einmal mehr, wie wichtig kulturelle Bildung und kreative Erlebnisse für die Entwicklung der jungen Menschen ist. Diesen tollen Ausflug ermöglichte eine großzügige Spende der 'Stiftung Much'. Ein herzliches "Dankeschön" dafür aus dem 'Purzelbaum' !


21.06.2024 - Veranstaltungen, Kulturelles, Vereine

Theaterabend der 'Jrenzpöker' mit Hartmut Benz ausverkauft

Eine Information des 'Ortsverein Marienfeld' und der 'Jrenzpöker van der Brölbaach' : "Doh wore mer platt" :  Der Theaterabend mit den Jrenzpökern van der Brölbaach und Hartmut Benz am 20. Juli in der Mehrzweckhalle Marienfeld ist ausverkauft !  Der Andrang war so groß, dass es für "Wenn aal Schüren brennen" leider keine Karten mehr gibt.

Alle Interessierten haben aber noch eine Möglichkeit, sich das Stück anzusehen. Am 16. November treten wir auf Einladung des Heimatvereins Nümbrecht in der Aula des dortigen Gymnasiums auf. Näheres hierzu geben wir frühzeitig bekannt. Wir würden uns freuen, wenn wir viele Mucher in Nümbrecht begrüßen könnten.


20.06.2024 - Veranstaltungen, Freizeit

Einladung zum Dorf-Flohmarkt in Roßhohn am Sonntag

(Foto : privat)

Eine Information des Team des Dorf-Flohmarkts Roßhohn :  Roßhohn lädt für Sonntag (23.06.) von 11 bis 16 Uhr zum Dorf-Flohmarkt ein !  Es wird ein wunderbarer Tag voller Trödel, Schätze und Schnäppchen. Kommt vorbei, stöbert durch die Stände und genießt die gemütliche Atmosphäre. Für das leibliche Wohl ist natürlich auch gesorgt. Wir freuen uns auf einen schönen Tag mit Euch !


18.06.2024 - Veranstaltungen, Kulturelles, Soziales, Vereine

Benefiz-Konzert des 'Männergesangverein Seelscheid'

Der Männergesangverein Seelscheid und der Ambulante Hospizdienst Much laden für Samstag (22.06.) zu einem Benefiz-Konzert des Chors unter der Leitung von Mark Rosenthal ein. Es findet um 19 Uhr in der Pfarrkirche 'Sankt Martinus' in Much statt. Karten zum Preis von 12 Euro sind unter anderem bei 'Schreibwaren Klement' erhältlich. Der Erlös kommt dem Hospizdienst zugute, der außer in Much auch in Neunkirchen-Seelscheid und Ruppichteroth tätig ist. (cs)


18.06.2024 - Veranstaltungen, Freizeit, Kulturelles, Verkehr, Vereine

Fahrplan der Shuttle-Busse zum Open Air-Konzert in Bitzen

'Still Collins' - (Pressefoto)

Eine Information der Bürgerstiftung Seelscheid :  Jetzt ist es bald soweit. Das Open Air-Konzert der beiden Cover Bands 'Still Collins' und 'Dirty Deeds '79' startet am Freitag (21.06.). Die Ticktes zum Preis von 27 Euro (Kinder bis einschließlich 12 Jahren frei) können auch an der Abendkasse erworben werden.

Der Einlass ist ab 18 Uhr, Konzertbeginn um 20 Uhr. Wir bitten alle Besucherinnen und Besucher, nach Möglichkeit nicht mit dem PKW anzureisen, sondern den Shuttle Bus-Service zu nutzen. Denken Sie bitte an die schwierige Parksituation im Gewerbegebiet. Wir freuen uns auf ein tolles Konzert.
Heinz-Günter Scholz

Haltestellen :
Much Rathaus
Bövingen (Ort, Hausnummer 61)
Siefen Abzweig (Kreisstraße 11)
Hevinghausen
Hetzenholz Abzweig (Kreisstraße 11)
Nackhausen (Landesstraße 318)
Gewerbegebiet Bitzen

Hinfahrt :
18.05 Uhr
18.08 Uhr
18.10 Uhr
18.12 Uhr
18.14 Uhr
18.16 Uhr
18.20 Uhr

 

Eine Rückfahrt ab dem Gewerbegebiet Bitzen über Weißenportz, Hevinghausen und Bövingen nach Much wird um 24 Uhr angeboten.


18.06.2024 - Vereine, Soziales, Personen, Tourismus

Radrennfahrer stiftete Ersatzbank an der 'Schönen Aussicht'

Zufriedene Gesichter nach der Übergabe , Dank an den Bauhof für die Aufstellung ! - (Foto : 'HEPress')

Eine Information des 'Verkehrsverein Much' :  Michael Pfeil, der international bekannte Radrennfahrer aus Much (startet für den 'Radfahrverein Blitz Spich') wandert auch gerne mit seiner Partnerin Dr. Kerstin Wolf. Zur Regeneration nach seinem Sieg bei der "Sardinien-Rundfahrt 2024" (Klasse Masters / Senior) führte ihr Weg auch an der "Schönen Aussicht" vorbei. Neben dem "Waldsofa" war die Ruhebank in einem schlechten Zustand.

Spontan beschlossen Dr. Kerstin Wolf und Michael Pfeil eine Ersatzbank zu stiften. An einem trainingsfreien Tag konnten wir die feierliche Übergabe organisieren. Bei gutem Wetter und bester Fernsicht brachten die Ranger (im Foto hinten von links Reiner Braun, Manuel Wollseifen und Marc Kaltenbach) das obligatorische Schild an. Wir wünschen der Stifterin weiterhin ein feines Händchen am Bohrer und dem Stifter weiter viel Erfolg auf seinem Rennrad ! Danke !
für den Vorstand, Hartmut Erwin


16.06.2024 - Vereine, Kulturelles, Personen, Veranstaltungen

Anne und Daniel Reinelt sind das Bröltaler Erntepaar 2024

Anne und Daniel Reinelt mit Familie - (Foto : 'Bröltaler Ernteverein')

Eine Information des 'Bröltaler Ernteverein' :  "Wenn meine Kinder ein Gedicht aufsagen können, werde ich Erntevater." Mit diesen Worten antwortete Daniel früher regelmäßig auf Anfragen, er könne dieses Ehrenamt im Bröltaler Ernteverein doch auch einmal übernehmen. Damals war er noch ledig und hatte keine Kinder, das hat sich nun geändert :  Anne und Daniel Reinelt werden in diesem Jahr das Bröltaler Erntepaar sein.

Bei dem gebürtigen Werschberger Daniel ist der Bröltaler Ernteverein fest in der Familie verankert, er ist bereits in der dritten Generation Mitglied. "Als ich endlich 16 Jahre alt war, wurde ich Mitglied im Ernteverein. 2001 muss das gewesen sein. Mein Onkel Peter Steimel war damals Schriftführer und hat mich in den Verein aufgenommen", sagt Daniel mit einem Lächeln auf den Lippen.

"Das war damals ganz normal." Und ganz normal war es für ihn auch, sich wie die Eltern und die Großeltern vor ihm seit frühester Jugend im Ernteverein und beim Erntedankfest zu engagieren. Zwischenzeitlich gehörte Daniel von 2008 bis 2012 sogar als 3. Vorsitzender und Jugendbeauftragter dem Vorstand des Erntevereins an.

Vor einigen Jahren lernte Daniel seine Anne kennen. Anne stammt aus Langenfeld im Rheinland, arbeitete dort als Reitsport-Sattlerin. Aus dem anfänglichen Kennenlernen wurde mehr und 2021 wurde geheiratet. Und natürlich ist auch Anne schon Mitglied im Bröltaler Ernteverein. Vier Kinder gehören heute zur Familie Reinelt, neben den drei Mädchen Nele, Lina und Jule vervollständigte Tim vor zwei Jahren die Familie.

Daniel hat viele Jahre als Werkzeugmacher in Erlen gearbeitet. Seit einiger Zeit betreibt er gemeinsam mit Anne den eigenen Hof mit umfangreicher Tierhaltung :  Pferde, Mutterkühe, Schweine, Ziegen, Gänse, Puten und Hühner bevölkern den Hof in Werschberg, auf dem sie am 1. und 2. September den Bröltaler Festumzug empfangen werden. Seit kurzem vermarkten sie auch selbst das Fleisch ihrer Rinder und Schweine, die in Strießhardt geschlachtet und fachmännisch auf dem eigenen Bio-Hof zerlegt werden.

Um den Hof betreiben zu können und auch noch ein wenig Zeit für die Familie zu haben, arbeiten Anne und Daniel inzwischen jeweils "nur noch" halbtags :  Anne bei einem bekannten Marienfelder Caterer, Daniel bei einem großen Overather Holzhändler. Mehr Verbundenheit zur Landwirtschaft und zu den bäuerlichen Traditionen unserer bergischen Heimat findet man woanders kaum !

Anne und Daniel freuen sich schon sehr auf "ihr" Erntedankfest und den Besuch des Festumzuges in Werschberg. Erst zum fünften Mal in 117 Jahren wird der Festumzug den Weg von Bruchhausen nach Werschberg nehmen und hier ein Erntepaar abholen. Und wer die Werschberger kennt, weiß, dass sich das Dorf dann den zahlreichen Besuchern festlich geschmückt präsentieren wird.


16.06.2024 - Veranstaltungen, Gesellschaft, Vereine

Vortrag über Palliativmedizin und ihre Möglichkeiten in Much

Eine Information des 'Ambulanter Hospizdienst Much' :  Was ist Palliativmedizin ?  Ab welchem Zeitpunkt ist Palliativmedizin sinnvoll ?  Wie ist unser regionales Netz an palliativmedizinischer Versorgung ?  Die Begriffe "Hospiz und palliativ" haben für viele Menschen eine Bedeutung, die sehr eng mit dem nahen Tod verbunden ist. Das stimmt nur bedingt !

Hospiz- und Palliativdienste beschäftigen sich mit der Symptomlinderung und den Bedürfnissen des Menschen in der letzten Lebensphase. Palliativmedizin sucht nach Möglichkeiten, schwerkranken und sterbenden Menschen die verbleibende Zeit so angenehm wie möglich zu gestalten. Im Vordergrund stehen dabei das Wohlbefinden und die Selbstbestimmung des Patienten. Palliativmedizin schafft Lebensqualität !

"Wenn das Leben sich verändert - Palliativmedizin und ihre Möglichkeiten" - Vortrag für alle Interessierten, Bewohner und Angehörige des Seniorenheims am Dienstag (18.06.) von 16 Uhr bis 17.30 Uhr im "Klösterchen", Klosterstraße 6 in Much, Referentin ist Hilla Schlimbach. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich !


 

nach oben



Stand : 17.07.2024

Terminvorschau :

20.07.

Mundarttheater mit den 'Jrenzpöker van der Brölbaach' in Much-Marienfeld mehr

21.07.

Blutspendetermin in Much mehr

04.08.

Trödelmarkt in Much mehr

07.08.

Repair-Café Much mehr

09.08.

Repair-Café Much mehr

16.08.

Erntedankfest Markelsbach - Disco "Q-Party" mehr

17.08.

"Rock em Hoff" mit Live-Musik und After-Show-Party in Much mehr

18.08.

Dorftrödel in Much-Sommerhausen mehr

18.08.

Erntedankfest Markelsbach - Festkommers und "Familientag" mehr

22.08.

Sitzung Ausschuß für Jugend, Familie, Soziales, Schule und Inklusion mehr

27.08.

Sitzung Haupt- und Finanz-Ausschuß mehr

03.09.

Sitzung Umwelt- und Klimaschutz-Ausschuß mehr

04.09.

Repair-Café Much mehr

05.09.

Sitzung Ausschuß für Wirtschaftsförderung, Digitalisierung und Tourismus mehr

06.09.

Repair-Café Much mehr

10.09.

Sitzung Planungs-, Verkehrs-, Straßen- und Wege-Ausschuß mehr

11.09.

Sitzung Betriebs-Ausschuß mehr

14.09. - 22.09.

'Offene Gartenpforte 2024' mehr

18.09.

Sitzung des Gemeinderates mehr

21.09.

Kindersachen-Second-Hand-Basar in Much mehr

22.09.

Blutspendetermin in Much mehr

24.09.

Sitzung Verwaltungsrat des Kommunal- unternehmens mehr

29.09.

Trödelmarkt in Much mehr

02.10.

Repair-Café Much mehr

04.10.

Repair-Café Much mehr

(Alle Termin-Angaben ohne Gewähr. Eine vollständige Übersicht mit weiteren Infos finden Sie in der Menueleiste oben unter 'Termine'.)


Banner nk-se.info Banner lohmar.info Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel


Gastronomie


Dienstleistung


Freizeit


Gesundheit


Handwerk