Navigation überspringen


Standortnavigation

Sie sind hier: much-heute.de > Nachrichten-Archiv > Archiv 2018

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 

Nachrichten - Archiv 2017

31.05.2018 - Vereine, Veranstaltungen:

Aufruf zur Teilnahme am Wellerscheider Flohmarkt am 1. Juli

Eine Information der Dorfgemeinschaft Wellerscheid :  Auch in diesem Jahr werden wir wieder einen Dorfflohmarkt veranstalten. Unser Motto : Je mehr mitmachen werden, desto schöner wird es werden !  Viele alte und neue schönen Dinge suchen ein neues Zuhause: Porzellan, Bilder, CDs, Kinderkleidung, Spielsachen, Nippes, Schmuck, Kleidung, Kurioses, DVDs, Dekoartikel, Bücher, Möbel und ... !  Und genau deshalb würden wir uns freuen, wenn sich das Dorf zusammentut und die Bewohner rund um das Bürgerhaus (Oberhof und Hauptstraße) ihre Höfe und Garagen für die hoffentlich vielen Besucher öffnen. Alle anderen Dorfbewohner sind herzlich eingeladen, einen Stand im oder am Bürgerhaus zu machen.

Die Erfahrungen aus den letzten Jahren haben gezeigt, dass es schöner ist, wenn die Gemeinschaft zentral zusammen ist. Aus diesem Grund haben wir es örtlich auf das Bürgerhaus und die direkte Umgebung eingegrenzt. Die Standgebühr beträgt 10 Euro. Auch dieses Mal soll es eine Cafeteria mit selbstgebackenem Kuchen und Erfrischungen geben. Der Erlös der Cafeteria sowie die Standgebühr sollen wie in den Jahren zuvor auch einem guten Zweck zu Gute kommen. Wir freuen uns auf Euch/Sie am 1. Juli von 11 bis 16 Uhr.

Verbindlich ?  Ja, denn wenn kurzfristig viele abspringen oder sich nur eine Handvoll Teilnehmer finden, wäre es ein zu großer Aufwand, was Planung und Organisation angeht. Aus diesem Grund bitten wir um eine feste Zusage bis zum Freitag, den 1. Juni. Bei Rückfragen melden Sie sich einfach telefonisch oder per E-Mail an und Sie erhalten alle weiteren Informationen. Wir freuen uns über jede Rückmeldung :  Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-MailDorfgemeinschaft-Wellerscheid(at)web.de
Patricia, Melanie, Carmen, Anja und Sylvia


29.05.2018 - Vereine, Freizeit, Kulturelles, Veranstaltungen:

Paul Radau sang mit Gästen auf dem 'Familien-Wanderweg'

(Foto : 'Verkehrsverein Much')

Eine Information des 'Verkehrsverein Much' :  Es ist ja immer was los in Much. Und bei solch tollem Wetter wie am Sonntag (27.05.) zog es die einen zur Prozession Richtung 'Germana-Kapelle', andere aalten sich im Waldfreibad. Aber so manche Eltern wollten mit ihren Kindern wandern und singen. Da waren sie bei uns gerade richtig !  Von Station zu Station traute sich dann auch Tabea mehr, einen Tipp zur Lösung abzugeben.

Der 'Familien-Wanderweg' geht wenigstens teilweise durch schattigen Wald, da konnte man locker bis zur "Erfrischungs-Station" bei Hermann-Josef und Rudi durchhalten. Selbst mit halbvollem Mund wurde weiter gesungen, die Getränke waren gut gekühlt. Danke an alle, die dabei waren, und vor allem dem Paul, der ja seine Klampfe den ganzen Weg tragen musste. Ganz nebenbei konnten wir noch eine textsichere Dame aus Siegburg als Mitglied gewinnen.
für den Vorstand - Hartmut Erwin


29.05.2018 - Veranstaltungen, Kulturelles, Vereine:

Vorverkauf für Kabarettist René Steinberg in Marienfeld

René Steinberg - (Foto : André Steinberg)

Auf großes Interesse stieß eine Veranstaltung im vergangenen Herbst, mit dem der Ortsverein Marienfeld Neuland betrat, indem man zu einem Kabarett-Abend in der Mehrzweckhalle im Ortszentrum einlud. Der aus Mülheim an der Ruhr stammende Kabarettist René Steinberg konnte am 9. Dezember trotz eines aktuellen Schnee-Einbruchs auf eine ausverkaufte Halle blicken. Schnell wurde eine Wiederholung an gleichem Ort, aber mit einem anderen Programm vereinbart.

Vor kurzem begann der Vorverkauf für den neuerlichen Kleinkunst-Abend, der für Samstag, den 8. September, angesetzt ist, wenn es heißen wird : "Irres ist menschlich". Der Kartenpreis beträgt im Vorverkauf 20 Euro. Wo die Tickets zu bekommen sind, kann dem  Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterPlakat  zur Veranstaltung entnommen werden. Zum Programm heißt es :


29.05.2018 - Vereine, Personen, Veranstaltungen:

Ernteverein Markelsbach stellt diesjähriges Erntepaar vor

Ella und Waldemar Pausner - (Foto : privat)

Eine Information des 'Ernteverein Markelsbach' :  Ella und Waldemar Pausner sind unser Erntepaar 2018. Damals, 2005, waren die beiden aus Neuenhaus erst verhältnismäßig neu im Verein. Die vier Kinder, allesamt Mädchen, wohnten noch zu Hause und Waldi fuhr noch leidenschaftlich Motorrad. Das Amt des Erntepaares füllten sie mit großer Freude und Leidenschaft aus. Rein optisch haben Ella und Waldi sich kaum verändert. Doch in den letzten 13 Jahren sind nach und nach drei Kinder zu Hause ausgezogen. Und Ella und Waldi trauten sich als "Auswanderer" zum schönen Achensee nach Tirol. "Diese Erfahrung möchten wir überhaupt nicht missen, vielleicht zieht es uns demnächst wieder in die Welt hinaus, wahrscheinlich aber erst, wenn wir in Rente sind." Denn zunächst möchten sie ihre vier Enkelinnen aufwachsen sehen.

Während Ella mehr still im Hintergrund arbeitet (Vorstand), ist Waldi bei handwerklichen Arbeiten kaum zu bremsen. Der Garten zu Hause, aber vor allem sein neues Hobby bereitet ihm sehr viel Spaß :  Die Idee, ein eigenes Boot zu haben, kam den beiden während einer Kreuzfahrt auf dem Mittelmeer. Sein eigenes Power-Boot wird noch optimiert, denn bevor das Markelsbacher Erntefest 2018 steigt, lässt er das Boot zu einem sportlichen Urlaub auf der Insel Rab (Kroatien) zu Wasser. Gut erholt und voller Tatendrang (Alle Mann an Bord !) erwarten wir unser Erntepaar dann zurück. Unser Vorsitzender, Karl Heinz Schmidt, hat wieder eine hervorragende Wahl getroffen !


Die Fahrt mit der Kutsche 2005 - (Foto : Ernteverein Markelsbach)


27.05.2018 - Wetter:

Unwetterwarnung vor schwerem Gewitter in der Region

Der 'Deutsche Wetterdienst' hat am frühen Abend erstmals in diesem Monat eine amtliche Unwetterwarnung für den Rhein-Sieg-Kreis herausgegeben. Demnach ist das Auftreten eines schweren Gewitters der Stufe 3 von 4 möglich, das von Südwesten heranzieht. Neben dem Blitzeinschlag wird standardmäßig auch vor entwurzelten Bäumen, herabstürzenden Ästen und denkbaren Überschwemmungen an Bächen und Flüssen oder Erdrutschen gewarnt. Das Auftreten von Auswirkungen kann örtlich eng begrenzt sein. Die Warnlage gilt zunächst bis 21 Uhr. (cs)

Nachtrag von 20.30 Uhr :  Die von der Nordeifel kommende Gewitterfront hat sich zweigeteilt und ist großteils im Süden der NRW-Landesgrenze nach Osten vorbeigezogen, ein weiterer Teil zieht linksrheinisch nordwärts. Niederschläge sind aber weiterhin zu erwarten.


23.05.2018 - Veranstaltungen, Freizeit, Historie, Vereine:

Entdeckungen in Schwerin und Nordwest-Mecklenburg

Das Schweriner Schloß mit dem Landtag von Mecklenburg-Vorpommern basiert auf einer über 1.000 Jahre alten Burganlage - (Foto : fotolia / © SEB - www.sebfoto.de)

Eine Information des CDU-Gemeindeverbands Much :  In der Zeit vom 4. bis 9. September bietet der CDU-Gemeindeverband Much eine Studienreise nach Nordwest-Mecklenburg an. Das Ziel ist der zu Schwerin gehörende kleine Ort Krebsfördern-Dorf am Ostorfer See gelegen. Geboten werden in der Landeshauptstadt von Mecklenburg ein ausführlicher Stadtrundgang mit Besuch des Doms und der schön renovierten Altstadt. Nicht fehlen darf eine Führung durch das beeindruckende Residenzschloss, den Schlosspark und den im Schloss "sitzenden" Landtag. Umgeben von Seen bietet eine Schifffahrt die Möglichkeit, Schwerin von der Wasserseite aus kennen zu lernen.

Die barocke Residenzstadt Ludwigslust ist eine städtebauliche Meisterleistung. Lassen Sie sich überraschen. Viel Natur und Geschichte gibt es während einer Tagesfahrt in der Sternberger Seenlandschaft zu entdecken. Wer kennt schon die Griese Gegend - eine weite Landschaft aus Wiesen, Pferdekoppeln und Feldern. Hier besuchen wir im Kleinod Redefin das dortige denkmalgeschützte Landgestüt. Begleitet werden Sie ganztägig von einem erfahrenen Reiseführer. Ansprechpartnerin für die CDU Much ist Notburga Kunert, Telefon 02245 / 890155. Alle Interessierten bitten wir um zeitnahe Anmeldung.


23.05.2018 - Veranstaltungen, Freizeit, Jugend, Vereine:

Wanderung mit Paul Radau auf dem 'Familienwanderweg'

(Foto : 'Verkehrsverein Much' - unten : Paul Radau (Pressefoto))

Eine Infiormation des 'Verkehrsverein Much' :  Unser "Familienwanderweg" hat Stationen mit wechselnden Themen :  Aktuell sind Volkslieder zu erraten. Bei vielen ist noch die schöne Wanderung mit "Märchentante Karin" in Erinnerung (2014). Was lag näher, den bekannten Mucher Sänger / Entertainer Paul Radau zu bitten, den hoffentlich zahlreichen Kindern das Singen der Lieder in diesem Jahr zu erleichtern.

Auch nach der Wanderung wird am Lagerfeuer noch gesungen und gegrillt. Also Termin vormerken :  Sonntag, 27. Mai, 11 Uhr, Berghausen
für den Vorstand, Hartmut Erwin


21.05.2018 - Vereine, Kulturelles, Freizeit, Veranstaltungen:

Marienfelder feierten 30 Jahre Musikkultur in der Region

(Foto : 'Musikverein Marienfeld')

Eine Information des 'Musikverein Marienfeld' :  Am 12. Mai feierte der Musikverein Marienfeld mit seinen Freunden und Gönnern das 30-jährige Bestehen des Vereins. In einer lockeren Atmosphäre begrüßte der Vorsitzende Johannes Frings die vielen Gäste aus Nah und Fern. In zwei Musikblöcken gaben die Marienfelder Musikanten ihre Musik zu Gehör. Polkas, Evergreens und Balladen, die die Musikanten unter der Leitung von Markus Reimann eingeprobt hatten.

Die Ehrengäste wie Pfarrer Josef Gerards und Bürgermeister Norbert Büscher fanden, dass der Musikverein nicht mehr aus der hiesigen Region wegzudenken sei, denn bei vielen Anlässen sind die Musikanten ehrenamtlich unterwegs. Die Erntevereine aus der Region schlossen sich der Meinung an !

Musik streichelt die Seele und die Sinne, und das oft sanfter als es Menschen können - und das wollen die Marienfelder Musikanten auch in Zukunft tun, so der Vorsitzende. Er bedankte sich bei allen Freunden und Gönnern für die 30-jährige Freundschaft zum Verein. Eine besondere Überraschung erfuhren die Musikanten am nachfolgenden Tag. Nachdem Sie die Halle entschmückt und zurückgebaut hatten, bedachte Sie der Ortsverein Marienfeld mit einer großzügigen Spende, die für die neuen Westen verwendet werden soll. Gut wenn man solche Freunde hat !


20.05.2018 - Veranstaltungen, Freizeit:

Trödel- und Garagen-Flohmärkte in Much und den Dörfern

Wie üblich zu Pfingsten findet auf dem Parkplatz der Supermärkte im Wahnbachtal an beiden Tagen von 11 bis 17 Uhr der regelmäßige Trödelmarkt statt. Wer beim Besuch eines Flohmarktes lieber durch ein Dorf bummelt, der hat in den nächsten Wochen reichlich Gelegenheit dazu. Am kommenden Sonntag (27. Mai) gibt es im Ortsteil Kranüchel einen Dorftrödel. Auch für den nächsten Monat kann man sich schon Termine vormerken :  Am 3. Juni gibt es das Angebot eines Garagen-Flohmarkts erstmals in Kreuzkapelle, am 17. Juni ist Roßhohn an der Reihe. Beginn ist in allen Fällen um 11 Uhr. (cs)


15.05.2018 - Polizeimeldungen:

Was suchten Einbrecher im Streusalz-Lager der Gemeinde ?

Das Salzlager in Markelsbach - (Archivfoto)

Innerhalb der vergangenen drei Wochen ist es zu einem Einbruch in das Salzlager an der Bundesstraße 56 im Bereich der Ortschaft Markelsbach gekommen. Wie die Polizei mitteilt, hatten der oder die Täter das Tor des zwei Meter hohen umlaufenden Zaunes aufgebrochen, danach eine Eingangstür des großen Holzschuppens. Dabei entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro. Entwendet wurde nichts, offenbar weil hier keine als Hehlerware attraktiven Geräte gelagert werden.

Der Einbruch kann nur sehr grob auf die Spanne zwischen dem 27. April und dem 14. Mai eingegrenzt werden. Wer in diesem Zeitraum Beobachtungen gemacht hat, die im Nachhinein mit der Tat in Verbindung gebracht werden könnten, wird gebeten, die Polizeiwache Eitorf unter der Rufnummer 02241 / 5413421 zu informieren. (cs)


14.05.2018 - Vereine, Historie, Tourismus:

Alle 12 Schilder des neuen 'Historischen Weges' montiert

In gut zwei Stunden war die Arbeit getan - (Fotos : 'Verkehrsverein Much')

Eine Information des 'Verkehrsverein Much' :  Wie wir schon berichteten, waren nach langer Vorbereitung die vom Mucher Historiker Hartmut Benz entwickelten Schilder eingetroffen. In der letzten Woche fanden Wolfgang Kornienko, Hermann-Josef Steimel und Rudi Wirges Zeit, die Schilder zu montieren.

Der "Historische Weg" folgt dem "Panoramaweg". Interessante Details aus der Mucher Historie sind dargestellt. So gerät eine Wanderung auf diesem Weg zu einer Fortbildung. Da auch das Teilstück am Wahnbach, nach der letzten Holzaktion, mustergültig wiederhergestellt ist (Foto unten), spricht nichts gegen eine "Besichtigung". Unser Plan ist, in der nächsten Zeit eine "Einweihungs-Wanderung" zu organisieren.
für den Vorstand - Hartmut Erwin


11.05.2018 - Veranstaltungen, Gesundheit, Vereine:

Themenabend zu 'Einschränkungen in der Selbständigkeit'

Eine Information des 'Ambulanter Hospizdienst Much' : "Wenn das gewohnte selbständige Leben nicht mehr funktioniert - gute Entscheidungen und Veränderungen" :  Im Alter, aber auch bei bestimmten Erkrankungen kommt es häufig zu Einschränkungen in der Selbständigkeit und zum Verlust von Fähigkeiten, die ein selbstbestimmtes Leben erschweren. Für Angehörige entsteht ein Spannungsfeld zwischen der eigenen Verantwortung und der Selbstbestimmtheit der Betroffenen.

Wir laden Sie ein, sich mit dem Thema und den Schwierigkeiten von allen Betroffenen auseinanderzusetzen, miteinander ins Gespräch zu kommen und vielleicht Wege in ihrer persönlichen Situation zu finden :  Mittwoch, 16. Mai, 18 Uhr in der Gaststätte 'Schublade' in Much.


11.05.2018 - Gemeindeverwaltung, Vermischtes, Kulturelles:

Mucher Abordnung zu Besuch in der Partnerstadt Doullens

(Foto : Gemeinde Much)

Eine Information der Gemeindeverwaltung :  Bereits seit 1976 pflegt die Gemeinde Much eine Partnerschaft mit der französischen Stadt Doullens (etwa 7.200 Einwohner). Doullens liegt in einer hügeligen grünen Landschaft im Authie-Tal und gehört zum Département Somme. War es in den letzten Jahren um die Partnerschaft etwas ruhiger geworden, so hatte sich vergangenes Wochenende eine Abordnung aus Much zu unserer Stadt Doullens in Frankreich auf den Weg gemacht. Die Gastgeber hatten wieder ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt.

Sehenswert waren die Zitadelle, die im 16. Jahrhundert erbaut wurde, da Doullens zu dieser Zeit Grenzstadt zu den spanischen Niederlanden war, und das Museum Lombart. Das Kunstmuseum ist in einem Gebäude aus dem Jahr 1908 untergebracht. Es zeigt französische Maler aus dem 18. bis 20. Jahrhundert. Am Abend gab es einen Empfang im Rathaus der Gemeinde und nach konstruktiven Gesprächen war man sich am Ende einig, dass die Partnerschaft wieder belebt werden sollte. Gegenseitige Besuche oder auch die Teilnahme eines französischen Teams bei den Heufresser-Spielen sind in Planung. Beim Abschied waren sich Gäste wie Gastgeber sicher, dass bald ein Wiedersehen erfolgen solle.


11.05.2018 - Veranstaltungen, Kulturelles, Vereine:

Musikalischer Jubiläums-Abend des 'Musikverein Marienfeld'

Sein 30-jähriges Bestehen feiert der 'Musikverein Marienfeld' am morgigen Samstagabend im Dorfgemeinschaftshaus und der angeschlossenen Turnhalle an der Oberdörferstraße. Nach dem Einlaß um 18.30 Uhr beginnt das Programm um 19 Uhr, der Eintrittspreis beträgt 5 Euro. (cs)


11.05.2018 - Verkehr, Baumaßnahmen, Gemeindeverwaltung:

'Rücksicht macht Wege breit'-Aktion auf Wirtschaftswegen

Blick auf den Verbindungsweg von Niedermiebach nach Oberdorf

Auf die vorrangige Bedeutung von Wirtschaftswegen für die Landwirtschaft soll eine neue Aktion aufmerksam machen, mit der im Gemeindegebiet begonnen wurde. Sie soll verdeutlichen, daß Fußgänger, Fahrradfahrer und Freizeitsportler auf den nicht für den öffentlichen Verkehr zugelassenen Verbindungswegen zwischen den Ortsteilen willkommen sind. Sie sollten aber kein Verkehrshindernis für die landwirtschaftlichen Nutzer darstellen.

Um gegenseitiges Verständnis zu schaffen, wurde nun erstmals ein Piktogramm auf dem Boden des Weges zwischen Niedermiebach und Oberdorf aufgesprüht. "Rücksicht macht Wege breit" lautet die Botschaft, die zudem einen Radfahrer und einen Traktor zeigt, die sich gegenseitig Platz machen. Der 'Rheinische Landwirtschafts-Verband' stellt den Kreisbauernschaften die entsprechenden Schablonen zur Verfügung.

Die Gemeindeverwaltung geht einen Schritt weiter und weist zusätzlich darauf hin, daß die Wirtschaftswege nicht als Abkürzung für den PKW-Verkehr dienen. Auch wenn man schnell in Versuchung kommen könne, Wirtschaftswege seien keine öffentlichen Verkehrsadern : "Abkürzung ? Nein danke !" (cs)


10.05.2018 - Verkehr, Polizeimeldungen:

Vollsperrung der Wahnbachtalstraße nach schwerem Unfall

Bei einem Frontalzusammenstoß auf der Landesstraße 189 etwas südlich der Gemeindegrenze sind heute nachmittag drei Fahrzeuginsassen, darunter eine 20-jährige Mucherin, schwer verletzt worden. Die Strecke mußte komplett gesperrt werden - nähere Infos unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.nk-se.info . (cs)


09.05.2018 - Veranstaltungen, Tiere, Freizeit, Vereine:

Hähnewettkrähen und Rassegeflügelschau in Berzbach

Auf dem Spielplatz im Norden von Berzbach veranstaltet der 'Rassegeflügel-Zuchtverein Much' am Vatertag (Christi Himmelfahrt) wieder seine Informationsschau mit Hähnewettkrähen. Bei freiem Eintritt geht es um 10 Uhr los. Der Wettbewerb ist von 11 Uhr bis zum Mittag angesetzt. Gegen eine geringe Startgebühr "mitkrähen" kann jeder gesunde Hahn, eine Impfbescheinigung gegen die Viruserkrankung "Newcastle Disease" ist vorzuweisen, die Einschreibung erfolgt bis 11 Uhr.

Welcher Hahn kann in einem definierten Zeitraum am öftesten krähen ?  Welcher Hahn bleibt auch dann ruhig, wenn andere Hähne krähen ?  Diese Fragen werden beantwortet, die Sieger prämiert. Auch nach der Siegerehrung am Mittag lohnt ein Besuch, bis in den späten Nachmittag wird Rassegeflügel ausgestellt und werden Informationen erteilt. Auch für das leibliche Wohl der Besucher sei gesorgt. (cs)


09.05.2018 - Freizeit, Sport, Vereine, Veranstaltungen:

Besucherandrang bei Traumwetter zur Freibaderöffnung

(Foto oben und Mitte : Gemeinde Much)

Es war ein Auftakt nach Maß, als das Waldfreibad am vergangenen Sonntag (09.05.) für die Saison 2018 eröffnet wurde. Bei wolkenfreiem Sonnenhimmel und sommerlichen Temperaturen von 26 Grad waren nicht nur die Liegewiesen gut bevölkert. Auch das für die Jahreszeit vergleichsweise warme Wasser - die beiden großen Becken wiesen Temperaturen von fast 20 Grad auf - lockte bereits viele Schwimmer an. Darunter war auch Bürgermeister Norbert Büscher, der zur Eröffnung vom Bürgerstiftungs-Vorsitzenden Werner Kermelk vom Sprungturm ins Wasser geschubst wurde.

Insgesamt kamen 850 Besucher ins Bad am Bockemsweg. So war es kein Wunder, daß die Ehrenamtler der Bürgerstiftung alle Hände voll zu tun hatten, vorbestellte Saisonkarten auszugeben und weitere zum Vorverkaufspreis abzugeben. Auch die Kiosk-Besatzung war pausenlos im Einsatz, nicht selten gab es Schlangen an den Ausgabefenstern.

Beachtlich ist die finanzielle Entwicklung des Waldfreibads, dessen Areal seit der Übernahme durch die Bürgerstiftung vor zwölf Jahren von Jahr zu Jahr attraktiver gestaltet wurde. Hatte die Gemeinde zuvor noch rund 80.000 Euro pro Jahr für das Bad aufwenden müssen, konnte die Bürgerstiftung den gemeindlichen Zuschuß von anfangs 40.000 Euro auf nunmehr 15.000 Euro jährlich senken. Ermöglicht wird dies durch Sponsoren und besonders die Vielzahl der Ehrenamtler, die den Betrieb über die gesamte Saison bis Ende August gewährleisten.

Weitere Helfer werden noch gesucht. Wer das Team in den Bereichen Grünpflege, Kasse, Kiosk und Technik unterstützen möchte, kann sich im Freibad melden. Das Bad ist montags, mittwochs, freitags, samstags, sonntags und an Feiertagen von 10 bis 19 Uhr geöffnet, dienstags und donnerstags von 7 bis 9 Uhr sowie von 13 bis 19 Uhr. Bei kaltem und regnerischem Wetter reduzieren sich die Öffnungszeiten auf die Spanne von 16 bis 19 Uhr. Die Zeiten können tagesaktuell unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.waldfreibad-much.de  eingesehen werden. (cs)


09.05.2018 - Gemeindeverwaltung, Sport, Freizeit:

Schließung des Hallenbades während der Freibadsaison

Die Gemeindeverwaltung weist darauf hin, daß das Hallenbad wie üblich während der Freibadsaison in den Sommermonaten - seit dem vergangenen Sonntag (06.05.) - geschlossen bleibt. Während dieser Zeit wird auch die jährliche Grundwartung durchgeführt. Das Bad wird am 3. September wieder für Besucher geöffnet. Auch die im Hallenbad durchgeführten Kursangebote werden erst ab diesem Tag wieder aufgenommen. (cs)


08.05.2018 - Gemeindeverwaltung, Kindergärten, Tourismus:

Gemeinde-Einrichtungen am 9. und 11. Mai geschlossen

Eine Information der Gemeindeverwaltung :  Am Mittwoch, dem 9. Mai, sind das Rathaus, die Tourist-Information, die Kindertagesstätte in Wellerscheid sowie der Standort Much des Kommunalunternehmens Much / Neunkirchen-Seelscheid aufgrund des Betriebsausfluges der Belegschaft geschlossen. Die Kindertagesstätte in Hetzenholz und das Jugendzentrum sind wie gewohnt geöffnet. Unter der Rufnummer 01802 / 484848 ist der Notdienst der Gemeindewerke (Wasserversorgung) zu erreichen. Den Notdienst für den Abwasserbetrieb übernimmt die Wasserleitstelle des Aggerverbandes, Telefon 0800 / 7766655.

Am 11.05. (Anmerkung der Redaktion : Brückentag nach Christi Himmelfahrt) sind das Rathaus, die Tourist-Information, das Jugendzentrum und die Kindertagesstätte in Hetzenholz geschlossen. Die Kindertagesstätte in Wellerscheid ist wie gewohnt geöffnet. Unter der Rufnummer 01802 / 484848 ist der Notdienst der Gemeindewerke (Wasserversorgung) zu erreichen. Den Notdienst für den Abwasserbetrieb übernimmt die Wasserleitstelle des Aggerverbandes, Telefon 0800 / 7766655.


07.05.2018 - Verkehr, Polizeimeldungen:

Motorrad und Roller kollidierten auf der L 350 bei Herfterath

Nach dem tödlichen Motorradunfall am Morgen (wir berichteten) kam es am späten Sonntagnachmittag (06.05.) zu einem weiteren Verkehrsunfall unter Beteiligung eines Motorradfahrers und einer Rollerfahrerin im Gemeindegebiet. Gegen 17.30 Uhr war eine 17-jährige Nümbrechterin mit einem Motorroller auf der Landesstraße 350 im Homburger Bröltal in Richtung Wiehl unterwegs. Als sie nach links in den Ort Herfterath abbiegen wollte, stieß ein ihr nachfolgendes Motorrad mit dem Roller zusammen. Ob der 57-jährige Kradfahrer den Roller zu diesem Zeitpunkt überholen wollte, ist nicht bekannt. Der Gummersbacher zog sich bei dem nachfolgenden Sturz schwere Verletzungen zu. Er mußte zur stationären Behandlung zu einem Krankenhaus gebracht werden. (cs)


06.05.2018 - Feuerwehr:

Zimmerbrand in Kreuzkapelle verursachte Sachschaden

Am Sonntagmittag gegen 13.30 Uhr wurden Feuerwehr und Rettungsdienst alarmiert, als aus Kreuzkapelle ein Küchenbrand in einem Mehrfamilienhaus gemeldet worden war. Menschenleben seien möglicherweise in Gefahr. Die ehrenamtlichen Kräfte rückten in großer Mannschaftsstärke an. Der in einem Zimmer im Erdgeschoß des betroffenen Wohnhauses entstandene Brand war bereits erloschen, es hatte sich aber eine große Menge Rauch angesammelt. Die Bewohner des oberen Stockwerks konnten das Haus erst mit Hilfe der Wehrleute verlassen, weil Rauch auch ins Treppenhaus vorgedrungen war.

Die Feuerwehr sorgte mittels eines Überdrucklüfters dafür, daß der in dem Zimmer aufgestaute Rauch ins Freie geblasen wurde. Auch verkohlte Gegenstände wurden nach draußen geschafft. Durch die Brandeinwirkung und den Rußaufschlag entstand ein erheblicher Sachschaden in dem Raum, bei dem es sich entgegen der Erstmeldung nicht um eine Küche, sondern um ein Arbeitszimmer handelte. Die Hausbewohner, die im Verdacht standen, Rauchgase eingeatmet zu haben, wurden vorsorglich von Notfallsanitätern und einem Notarzt betreut. (cs)


06.05.2018 - Verkehr, Polizeimeldungen, Feuerwehr:

Tödlicher Motorradunfall auf der B 56 in Höhe Niederwahn

Daß das sonnige Wochenende wieder zahlreiche Motorradfahrer in die kurvenreichen Straßen des Bergischen Landes lockt, war zu erwarten. Ein 26-jähriger Kölner war heute schon recht früh im Gemeindegebiet unterwegs. Gegen 8.30 Uhr befuhr der Mann mit seiner schweren 'Honda Hornet 900' die Bundesstraße 56 von Wellerscheid in Richtung Much. In der langgezogenen, bergab führenden Linkskurve kurz vor Passieren der Ortslage Niederwahn geriet er auf den rechtsseitigen Grünstreifen, querte den Radweg und prallte gegen einen Baum. Der 26-jährige blieb unmittelbar vor dem dortigen Wegekreuz liegen, während seine Maschine weiterrutschte und gegen einen zweiten Baum schlug.

Anwohner und kurz darauf auch andere Verkehrsteilnehmer kamen zur Unfallstelle und informierten die Rettungskräfte. Ein Notarzt konnte jedoch nur noch den Tod des Kölners bescheinigen. Offenbar war er unmittelbar beim Aufprall verstorben. Zeugen für den Unfall sind bislang nicht bekannt, die Polizei geht von einem Alleinunfall, vermutlich verursacht durch überhöhte Geschwindigkeit, aus. Für die Unfallaufnahme sperrte die Polizei, unterstützt von der Feuerwehr, die B 56 für die Dauer von rund zwei Stunden komplett ab. Das Motorrad wurde sichergestellt. (cs)


06.05.2018 - Baumaßnahmen, Verkehr:

Verkehrseinschränkungen in Bruchhausen noch bis Ende Mai

Die ursprünglich nur für drei Wochen bis Ende April angesetzten Arbeiten zur Verlegung neuer Versorgungsleitungen entlang der Landesstraße 350 im Bereich der Ortslage Bruchhausen verzögern sich. Das zuständige Straßenverkehrsamt des Rhein-Sieg-Kreises geht jetzt von einer mehr als verdoppelten Bauzeit bis Ende Mai aus. Grund seien Engpässe in der Materialversorgung. Bis zur Fertigstellung, die mit einer abschließenden Wasserproben-Entnahme der neuen Leitung erfolgt, wird der Verkehr weiterhin wechselseitig mittels einer Baustellenampel durch die Baustelle geführt. (cs)


04.05.2018 - Veranstaltungen, Freizeit, Sport, Vereine, Wetter:

Sommerwetter zur Eröffnung der Freibad-Saison erwartet

Einen solchen Auftakt in die Saison hat das 'Waldfreibad' am Bockemsweg noch selten gesehen. Hochsommerlich sollen die Temperaturen am Sonntag (06.05.) werden, wenn die Tore zur inzwischen zwölften Saison unter der Regie der Bürgerstiftung als Betreiberin des Bades geöffnet werden. 25 bis 28 Grad Celsius sagen die Meteorologen für den Eröffnungstag voraus. Auch wenn das Wasser noch keine entsprechenden Temperaturen aufweisen wird, dürfte der Anteil der Schwimmer dieses Mal höher als sonst Anfang Mai sein.

Aber auch außerhalb der Becken gibt es Interessantes. Die ehrenamtlichen Helfer haben über den Winter wieder einiges auf die Beine gestellt, um das Freibad zu verschönern. So wurde das Kleinkinderbecken mit einem neuen Sonnensegel ausgestattet, die "Matschecke" erhielt eine neue Holzunrandung. Die Umkleidekabinen und Sanitäranlagen bekamen einen neuen Anstrich, die Umkleidekabinen neue Vorhänge. Auch für die Helfer gibt es Erleichterungen, indem Clubraum und Kassenhäuschen eine verbesserte Ausstattung erhielten.

Neuerungen wird es auch im Bereich des Kiosk geben. Das Eisangebot wurde überarbeitet, zum Kaffee gibt es neuerdings auch Cookies. Bei den Tischen vor dem Kiosk erfolgt nun eine Trennung zwischen Raucher- und Nichtraucher-Bereich. Für die ausleihbaren Sonnenliegen wird künftig neben dem Pfand auch eine Leihgebühr von einem Euro erhoben. Dafür gibt es in den Duschen nun eine zusätzliche kostenfreie Kaltwasser-Dusche.

Alles beim Alten bleibt es bei der Regelung am Eröffnungstag : der Eintritt ist frei, die im Vorfeld erworbenen Saisonkarten werden ausgegeben. Zudem werden sie wie gewohnt letztmals zum ermäßigten Vorverkaufspreis angeboten. Jugendliche zahlen damit nur 25 statt 30 Euro für die gesamte Saison, Erwachsene 45 statt 50 Euro, Familien (bis zu zwei Erwachsene mit allen im gleichen Haushalt lebenden Kindern und Jugendlichen) 85 statt 90 Euro. Um 12 Uhr wird das Tor zum Bad für Besucher geöffnet. (cs)



Banner nk-se.info Banner lohmar.info Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel


Gastronomie


Dienstleistung


Freizeit


Gesundheit


Handwerk