Navigation überspringen


Standortnavigation

Sie sind hier: much-heute.de > Nachrichten-Archiv > Archiv 2019

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 

Nachrichten - Archiv 2019

15.07.2019 - Vereine, Veranstaltungen, Vermischtes:

Markelsbach präsentiert Hauptgewinn für Erntefest-Tombola

Vositzender Karl-Heinz Schmidt und das Erntepaar 2019, Karin und Hartmut Erwin, präsentieren den Hauptgewinn - (Foto : 'HEPress')

Eine Information des Ernteverein Markelsbach :  Man konnte ja schon erahnen, dass sich unter der Plane etwas Größeres verbarg (siehe Meldung vom 06.06.). Jetzt können wir unseren Haupt-Gewinn der Tombola des Erntefestes in Markelsbach (16.-18. August) vorstellen: Das Fahrzeug war schon in einem guten Zustand, als wir es übernahmen. Thorsten Haas (unser Fachmann vom TÜV) hatte aber den Ehrgeiz (war ja auch seine Idee), das pfiffige, kleine Auto zu optimieren (technisch sowieso, optisch auch). So können wir ein kleines Schmuckstück präsentieren.

Dieser Hauptgewinn wird dann am Sonntag, dem "Familientag", die / den Glückliche/n finden. Beim gesamten Erntefest, von Freitag ("Q-Party") bis Sonntag, werden Lose verkauft. Letzte Feinabstimmungen für das Fest werden am Sonntag, 21. Juli ab 19 Uhr in Markelsbach (Party-Raum) vorgenommen.


15.07.2019 - Wirtschaft, ANZEIGE:

Neues Bankenanwendungssystem der 'VR-Bank Rhein-Sieg'

Eine Information der 'VR-Bank Rhein-Sieg' :  Kundinnen und Kunden der 'VR-Bank Rhein-Sieg' müssen sich am kommenden Wochenende auf erhebliche Einschränkungen einstellen. Der Grund dafür ist die technische Umstellung auf ein neues Bankenanwendungssystem.

Am Freitag, 19. Juli, 12 Uhr, wird die 'VR-Bank' alle Foyers ihrer 25 Geschäftsstellen schließen, so dass kein Zugang zu den Geldautomaten, Kontoauszugs-Druckern und Münzzählmaschinen besteht. Davon betroffen sind auch die 12 SB-Standorte in der Region. Außer Haus befindliche Geldautomaten, beispielsweise im Siegburger oder Troisdorfer Bahnhof, und in einigen Verbrauchermärkten, können ebenfalls ab diesem Zeitpunkt nicht mehr genutzt werden.

Bargeldloses Bezahlen mit der Girokarte ist nur bis 500 Euro am Tag möglich. Daher empfiehlt die 'VR-Bank', sich frühzeitig mit ausreichend Bargeld zu versorgen. Für Jugendliche unter 18 Jahren gilt dieser Tipp besonders, denn sie können die Girokarte an diesem Wochenende gar nicht für Kartenzahlungen nutzen. Kreditkartenzahlen sind uneingeschränkt möglich.

Das Online-Banking und die 'VR-Banking-App' sind ebenfalls abgeschaltet. Nach der technischen Umstellung präsentiert sich das Online-Banking in einem neuen Erscheinungsbild. Da auch das Kundenservice-Team von den technischen Neuerungen betroffen ist, ist eine telefonische Kontaktaufnahme ebenfalls nicht möglich. Die bundesweit gültige Telefonnummern 116 116 zum Sperren von Bankkarten bleibt selbstverständlich aktiviert. Ab Montagmorgen, 22. Juli, stehen alle Bankanwendungen wieder zur Verfügung.


15.07.2019 - Verkehr, Baumaßnahmen:

Bauarbeiten bedingen Verlegung der Haltestelle 'Much Post'

Vom heutigen Montag bis voraussichtlich zum 2. August steht die Bushaltestelle 'Much Post' (Fahrtrichtung Osten) an der Hauptstraße in Much wegen Bauarbeiten nicht zur Verfügung. Betroffen sind die Buslinien 575, 576, 577 und SB 56. Eine Ersatzhaltestelle wurde gegenüber der in Gegenrichtung bestehenden Haltestelle 'Much Rathaus' in Höhe der Hausnummern 50 bis 54 eingerichtet. Die dortigen Parkstreifen für PKW wurden für die Dauer der Baumaßnahme aufgehoben. (cs)


13.07.2019 - Wetter, Feuerwehr:

Örtlich unterschiedliche Starkregenfälle im Gemeindegebiet

punktuelles Starkregenfeld über dem Mucher Gemeindegebiet

Starke Regenfälle setzten am Freitagabend (12.07.) gegen 19 Uhr über der Region ein, mehrfach in Kombination mit Gewittern. Während sich die Niederschläge - mit Unterbrechungen - bis in die Nachtstunden fortsetzten, waren Starkregen-Einlagen zumeist nur von kurzer Dauer. Dabei kam es zu lokal sehr begrenzten Erscheinungen (siehe Foto), hiervon schien der nördliche Gemeindeteil am stärksten betroffen zu sein.

Noch während die Feuerwehr beim Löscheinsatz in Wohlfarth beschäftigt war ( Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstersiehe separaten Bericht ), wurden aus den Ortsteilen Gibbinghausen und Oberdorf Wasserschäden durch in Keller oder Wohnräume eingedrungenes Wasser gemeldet. Die Feuerwehr kam auch hier zu Hilfe, mußte aber nicht eingreifen. Am späten Abend kam es zu einer weiteren Alarmierung den Ortsteil Strünkerhof betreffend. (cs)


12.07.2019 - Feuerwehr:

Einfamilienhaus in Wohlfarth nach Brand unbewohnbar

Um 19.45 Uhr, kurz vor dem Durchzug eines mit Starkregen verbundenen Gewitters, brach im Ortsteil Wohlfarth ein Feuer aus. Als die Freiwillige Feuerwehr nach wenigen Minuten am Brandort eintraf, hatten die Flammen den Bereich unter dem Vordach eines direkt an der Landesstraße 352 gelegenen Wohnhauses eingenommen. Weiterhin brannten ein angebauter Unterstand und eine unmittelbar angrenzende Hecke. Die Bewohnerin des Hauses und ihr Hund hatten sich bereits in Sicherheit gebracht.

Die Löscharbeiten des Außenbereichs zeigten sehr schnell Wirkung, doch hatte sich das Feuer bereits vom Vordach in den Dachstuhl gefressen. Mehrfach züngelten Flammen zwischen der Ziegeleindeckung des Hauses durch. Parallel zum Wassereinsatz von der Straße und der in Stellung gebrachten Drehleiter aus gingen Angrifftrupps durch das Treppenhaus und über eine Dachterrasse von innen gegen den Brand vor. Weniger als eine halbe Stunde nach der Alarmierung war das Feuer unter Kontrolle.

Allerdings ist der entstandene Sachschaden beträchtlich. Die Feuerwehrleute mußten die Ziegel großteils abräumen, um den weitgehend verbrannten Dachstuhl freizulegen und ablöschen zu können. Zudem dürfte ein Wasserschaden im Haus entstanden sein. Es ist derzeit nicht bewohnbar. Die Feuerwehr konnte den Einsatz gegen 22 Uhr abschließen. Während der zweistündigen Arbeiten blieb die Landesstraße 352 im Bereich von Wohlfarth gesperrt. Gleiches betraf die Landesstraße 224, die wegen der Schlauchleitungen der Wasserversorgung unpassierbar war. (cs)


11.07.2019 - Veranstaltungen, Kirchliches, Freizeit, Jugend:

Pfarrfest in Much unter dem Motto 'lebendiger Kirchplatz'

(Foto : Katholischer Pfarrverband Much)

Eine Information des Pfarrgemeinderats Much :  Am Sonntag, den 14. Juli findet unser diesjähriges gemeinsames
 Pfarrfest unter dem Motto "Lebendiger Kirchplatz" auf dem Kirchplatz von 
'Sankt Martinus Much' statt. Wir wollen einen geselligen Tag miteinander verbringen. Eingeladen sind alle Interessierten und besonders auch Familien mit ihren Kindern.

Wir starten um 11 Uhr mit einer Messe in 'Sankt Martinus', die musikalisch von einem Projektchor unter der Leitung von Martin Blumenthal begleitet wird. Gleichzeitig sind Kinder von zwei bis acht Jahren mit ihren Eltern herzlich eingeladen zur "Kinderkirche" in der 'Schublade'. Kindgerecht wird das Evangelium des Tages "besprochen", bevor dann alle von unseren Messdienern zum Abschluss in den Gottesdienst der "Großen" geholt werden.

Ab circa 12 Uhr wollen wir unseren Kirchplatz lebendig werden lassen. Unsere Kinder können sich an verschiedenen Geräten ausprobieren :  Es sind Hüpfburg, Torwand, Badminton-Netz, Basketballkorb und Darts-Wurfscheibe aufgebaut. 
Und wer Lust hat, kann sich schminken lassen. Für das leibliche Wohl ist natürlich bestens gesorgt, das heißt die Küche zuhause kann kalt bleiben. Für die Kinder ist das Essen und Trinken kostenlos.

Die Jugendabteilung des 'Bläsercorps Much' präsentiert uns ihr Können, Hartmut Benz und Hartmut Müller bieten Kirchenführungen und Diakon Guido Hagedorn Sakristeiführungen an, unser Büchereiteam hat einen Bücher-Flohmarkt vorbereitet. Bei Kaffee und Kuchen und hoffentlich gutem Wetter hoffen wir auf einen gemütlichen Nachmittag und gute Begegnungen untereinander.
Anita Kipshagen, Vorsitzende


10.07.2019 - Veranstaltungen, Kulturelles, Freizeit, Vereine:

Kabarett-Abend mit Pause und Alich nun Ende Oktober

Der Ersatztermin für den am 29. Juni ausgefallenen Kabarett-Abend mit den aus dem Bonner 'Pantheon' bekannten Duo Rainer Pause und Norbert Alich in Marienfeld steht nun fest. Der erkrankte Künstler sei auf dem Weg der Besserung, so daß ein neuer Veranstaltungstermin vereinbart werden konnte. Die Vorstellung des Programms "Alles neu" wird nun am Donnerstag, dem 31. Oktober, um 20 Uhr in der Mehrzweckhalle in Marienfeld stattfinden.

Bereits erworbene Tickets behalten ihre Gültigkeit. Wer zum Ersatztermin verhindert ist, kann seine Karte/n bei den jeweiligen Vorverkaufsstellen unter Angabe einer Bankverbindung zurückgeben. Der 'Ortsverein Marienfeld' als Veranstalter erstattet den Kaufpreis dann per Überweisung. Wer andererseits noch Karten für den Kabarett-Abend haben möchte, erhält diese bei 'B&K Fahrzeugteile' an der Landesstraße 312 bei Weeg. Online können Tickets unter der Mailadresse  Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Mailtickets(at)ortsverein-marienfeld.de  geordert werden. (cs)


09.07.2019 - Verkehr, Polizeimeldungen:

Fußgänger auf B 56 zwischen Scheid und Much angefahren

(Foto : Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg)

Eine Information der Kreispolizeibehörde :  Am Montag (08.07.) gegen 10.30 Uhr wurde ein Fußgänger in Much von einem PKW angefahren und schwer verletzt. Ein 72-jähriger Mucher war mit seinem PKW auf der Zeithstraße von Much-Markelsbach in Richtung Much-Ort unterwegs. Etwa in Höhe der Zufahrt von der alten Trasse der Bundesstraße 56 bemerkte er einen Fußgänger, der plötzlich und offenbar ohne auf den Verkehr zu achten von rechts auf die Fahrbahn trat, um sie zu überqueren. Dem Autofahrer gelang es auch mit einem Brems- und Ausweichmanöver nicht mehr, einen Zusammenstoß zu vermeiden und es kam zur frontalen Kollision mit dem Fußgänger.

Der ebenfalls 72-jährige Mann aus Much wurde zu Boden geschleudert und schwer verletzt. Zeugen alarmierten Polizei und Rettungsdienst. Der noch ansprechbare Verletzte wurde vor Ort von einer Notärztin betreut, ehe er per Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren wurde. Die Verkehrsunfallgruppe der Polizei Rhein-Sieg nahm den Unfall auf. Der Verkehr wurde einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt.


06.07.2019 - Veranstaltungen, Kulturelles, Freizeit, Vereine:

Drittes Mucher Kulturfestival auf dem Hof der Burg Overbach

Was auf dem Schulhof der Grundschule Klosterstraße begann und im vergangenen Jahr auf dem Mucher Kirchplatz fortgesetzt wurde, findet bei seiner dritten Auflage wiederum an einem neuen Ort statt. So hat das Mucher Kulturfestival heute nachmittag im Hof der Burg Overbach an der B 56 begonnen, wie im Vorjahr veranstaltet vom 'Kunst- und Kulturverein Much'.

Nach der Jugendgruppe des Bläsercorps Much, jungen Musikern der Musikschule, Julie Fremerey und Paul Radau, der Gruppe 'Los Manolos' aus Bonn und Leonie Krakowski stehen am Abend 'Mama Phil and the Family', 'Jack is back' (Acoustic-Rock) und Kevin Löhr mit 'The Celebrations' (Elvis Presley- und Johnny Cash-Tribute) auf dem Programm, bevor Paul Radau den Abend ab 22.30 Uhr mit dem Publikum bei "Much singt" beenden will.

Rund um den Hof wird ein gastronomisches Angebot - natürlich mit kühlen Getränken - vorgehalten. Kinder können sich zudem auf einer Hüpfburg austoben. (cs)


06.07.2019 - Vereine, Personen, Natur, Soziales:

Naafbachtal-Bürgerinitiative wählte neuen Vereinsvorstand

Der neugewählte Vorstand, von links nach rechts : Frank Miebach, Gert Melchior, Anja Weiershausen, Birgit Theisen, Silke Hummel und Markus Dietzler, es fehlt Susanne Senge - (Foto : 'Bürgerinitiative zum Erhalt des Naafbachtals')

Eine Information der 'Bürgerinitiative zum Erhalt des Naafbachtals' :  Die 'Bürgerinitiative zum Erhalt des Naafbachtals' hat in seiner Mitgliederversammlung einen neuen Vorstand gewählt. Vorstandsmitglieder wie Birgit Theisen (Kassiererin) und Susanne Senge (stellvertretene Kassiererin) sowie der Schriftführer Markus Dietzler und die Vorsitzende Silke Hummel wurden in ihrem Amt bestätigt, ebenso der stellvertretene Vorsitzende Frank Miebach. Neu hinzugekommen sind der Beisitzer Gert Melchior und die stellvertretene Schriftführerin Anja Weiershausen.

Seit 1973 ist der eingetragene Verein aktiv und mit fast 200 Mitgliedern eine gewachsene Größe in der Region. Gegründet wurde er ursprünglich aus einer Protestbewegung gegen die Flutung des Tales und die Entstehung einer Talsperre, die aufgrund einer Trinkwasser-Bedafsberechnung geplant wurde, die sich glücklicherweise bis heute nicht bewahrheitet hat.
Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterausführlicher Bericht


06.07.2019 - Kindergärten, Feuerwehr, Gemeindeverwaltung:

Kindergartengruppe zu Besuch bei der Feuerwehr

(Foto : Gemeinde Much)

Eine Information der Gemeindeverwaltung :  Großes Abenteuer mit Lerneffekt und viel Spaß :  Die "Bären-Gruppe" der "Kita Regenbogen" aus Marienfeld war zu Besuch bei der Freiwilligen Feuerwehr in Much - Feuer löschen, Menschen aus brennenden Häusern retten, Katzen von Bäumen runterholen, bei Unfällen helfen ... Die "Bären-Kinder" der "Kita Regenbogen" wissen Bescheid, was die Feuerwehr so alles macht!

Aber welche Nummer müssen die Kinder überhaupt wählen, um die Feuerwehr zu erreichen ?  Und wie sieht eine Feuerwache von innen aus ?  Darauf haben die Kinder Antworten bekommen, und zwar von Christoph Schwirten und Kai Dreckmann, zwei Feuerwehrmännern der Freiwilligen Feuerwehr in Much.

In den vergangenen Wochen haben sich die großen und kleinen "Bären-Kinder" intensiv mit der Arbeit der Feuerwehr beschäftigt - zur Zeit ist nämlich "Feuerwehrmann Sam" aus der gleichnamigen Kinderserie ihr großer Held. Der Besuch der Feuerwache war dann der absolute Höhepunkt !

Zuerst standen die Räumlichkeiten der Feuerwache auf dem Programm. Im Besprechungsraum zeigten und erklärten uns Christoph und Kai, was alles zu der Ausrüstung der Feuerwehrmänner gehört :  Schutzhose und Schutzjacke, Stiefel, Helm, Atemmaske ... Anschließend durften sich die Kinder die Feuerwehrautos ansehen, sich in das Drehleiterfahrzeug hineinsetzen und sogar mit der Drehleiter nach oben fahren !

Und auch das Wetter spielte an dem Tag mit :  Bei 25 Grad Celsius und strahlendem Sonnenschein durften die Kinder mit den Wasserschläuchen über den ganzen Parkplatz des Feuerwehrgeländes spritzen und durch den Sprühregen hindurch laufen !  Danke für den spaßigen und lehrreichen Tag !


05.07.2019 - Verkehr:

Donrather Kreuzung nach Unfall weitgehend unpassierbar

Aufgrund eines schweren Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstag gegen 23.20 Uhr ereignete, ist die Donrather Kreuzung in Lohmar voraussichtlich noch bis mindestens 6 Uhr, vermutlich länger für den Verkehr weitgehend gesperrt.

Es ist lediglich möglich, von der B 507 nach rechts auf die B 484 in Richtung Wahlscheid, von der Autobahnausfahrt Lohmar-Nord nach rechts auf die B 507 in Richtung Lohmar / Neunkirchen,  und von der L 288 nach rechts auf die Autobahn abzubiegen. Aus Richtung Wahlscheid ist kein Weiterkommen möglich, weder auf der B 484, noch auf der benachbarten Donrather Straße.

Auch danach ist mit Behinderungen zu rechnen, weil die Ampelanlagen an der Donrather Kreuzung wie auch an der benachbarten Einmündung Hauptstraße / B 507 komplett ausgefallen sind. Es ist daher ratsam, die Kreuzung im Berufsverkehr weiträumig zu umfahren.

Update - Stand 8 Uhr :  Nach dem Unfall in der vergangenen Nacht bleibt die Donrather Kreuzung länger als zunächst eingeschätzt gesperrt. Die Polizei will die inzwischen geräumte Kreuzung nicht freigeben, solange sämtliche Ampeln außer Betrieb sind. Die Reparatur könne bis in die Mittagsstunden andauern.

Derzeit ist es nur möglich, von der L 288 aus Richtung Rösrath auf die A 3 aufzufahren und von dieser nach rechts in Richtung Lohmar und Jabachtal abzufahren. Das Abbiegen von der B 507 auf die B 484 in Richtung Wahlscheid ist momentan nicht mehr möglich. Der Verkehr wird stattdessen über Lohmar-Ort abgeleitet. Da der Ortskern überlastet ist, kommt es zu Stauungen. Die Zufahrt von der Donrather Straße auf die L 288 (Sülztalstraße) ist dagegen wieder möglich. (cs)
Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterBericht zum Unfall bei Lohmar-Donrath


04.07.2019 - Freizeit, Sport, Vereine:

Sommerwetter sorgt für Besucherandrang im 'Waldfreibad'

Die hochsommerlichen Temperaturen der vergangenen Wochen haben dem 'Waldfreibad' am Bockemsweg wieder vierstellige Besucherzahlen täglich beschert - und dies noch vor Beginn der Sommerferien. Dabei wurde am Mittwoch vergangener Woche (26.06.) sogar ein Allzeit-Tagesrekord aufgestellt. Allein 1.680 Gäste wurden an diesem Tag gezählt.

Die Entscheidung, durch Terrassierung und Verkleinerung eines Blumenbeetes vor der Saison mehr Liegefläche zu schaffen, erweist sich damit als sinnvoll. Ob das Rekordjahr im heiß-trockenen Sommer 2018 noch überflügelt werden kann, das dürfte entscheidend vom weiteren Wetterverlauf in den nächsten zwei Monaten abhängen.

Die bei schönem Wetter längeren Öffnungszeiten und der hohe Andrang stellen natürlich auch die ehrenamtlichen Helfer der Bürgerstiftung vor besondere Herausforderungen. Wer zum Erhalt des Bades beitragen und ebenfalls zum Team stoßen will, kann sich auf der Website  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.waldfreibad-much.de  informieren und bei Monika Franzke, Telefon 02247 / 6693, melden. (cs)


04.07.2019 - Gemeindeverwaltung, Tourismus:

Eingeschränkte Öffnungszeiten beim Mucher Tourismusbüro

Aufgrund eines personellen Wechsels ist das Tourismusbüro an der Hauptstraße in Much derzeit nicht im gewohnten Umfang besetzt. Auch wenn es spontane Unterstützung gebe, könne es nach einer Information der Gemeindeverwaltung daher - insbesondere bei den nachmittäglichen Öffnungszeiten - zu Engpässen kommen. Man sei bemüht, die Ausfallzeiten so gering wie möglich zu halten. Das Auswahlverfahren für eine neue Touristikfachkraft sei im Gange. (cs)


04.07.2019 - Verkehr, Baumaßnahmen:

Baustellenampel im Bereich Zeithstraße / Schulstraße

Vom heutigen Donnerstag bis Ende kommender Woche (12.07.) müssen sich die Mucher (wieder einmal) an eine Ampel im Gemeindegebiet gewöhnen. Wegen Leitungsarbeiten am Telekommunikationsnetz zwischen der Zeithstraße und der Ortsvermittlungsstelle Much (Schulstraße / Einmündung Fritz-Wilhelm-Straße) ist im Bereich Bundesstraße 56 / Schulstraße eine Baustelle mit Ampelregelung eingerichtet. (cs)


02.07.2019 - Feuerwehr, Wetter:

Kreisfeuerwehrverband warnt vor hoher Waldbrandgefahr

Eine Information des 'Kreisfeuerwehrverband des Rhein-Sieg-Kreises' :  Feuerwehren warnen : Jetzt wird's brenzlig !  Durch die lange Trockenperiode besteht zurzeit die große Gefahr von Waldbränden. Der Wald ist ein unermesslich kostbarer Lebensraum und wohl unser beliebtestes Erholungsziel. Doch wie schnell kann sich dieses Idyll in einen lodernden Waldbrand verwandeln.

Wir müssen stets bedenken, dass dabei nicht nur große Sachwerte zerstört werden. Ein Waldbrand bringt auch große Gefahren für den Menschen, für Wanderer ebenso wie für Anlieger und Löschmannschaften. Daneben dauert es Jahre, bis sich die Natur wieder erholt hat. Daher ist unbedingt auf folgendes zu achten :

  • Grundsätzlich kein offenes Feuer im Wald !
  • Der Genuss von Tabakwaren hat im Wald nichts zu suchen.
  • Lagerfeuerromantik endet schnell in der Katastrophe. Machen Sie auch Ihre Kinder auf die Gefahren aufmerksam :  Feuer im Wald oder am Waldrand ist kein Kinderspiel.
  • Nicht nur in der wärmeren Jahreszeit, auch im Winter während längerer Trockenperioden brennen verdorrtes Gras und trockenes Unterholz wie Zunder.
  • Keine Flaschen oder andere Gegenstände im Wald wegwerfen, sie können Eigenschaften wie die eines Brennglases entwickeln.
  • Haben Sie ruhig Mut, Bekannte oder Passanten auf diese wichtige Regeln hinzuweisen.

Und sollte es trotzdem einmal brennen - Notruf 112


02.07.2019 - Veranstaltungen, Umwelt, Technik, Soziales:

'Repair Café' am Mittwoch und Freitag in Niederbonrath

Eine Information des 'Repair Café Much' :  Sonnige Aussichten :  Auch im Juli lohnt es sich, defekte Geräte zu uns zu bringen. Gemeinsam wird der Schaden besprochen, dann wird von unseren Fachleuten repariert. Meist erfolgreich !  Kostenlos ! Termine sind Mittwoch, der 3. Juli,  und Freitag, der 5. Juli von 17 bis 19 Uhr. Alle weiteren Termine 2019 können auf unserer Homepage  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.repaircafe-much.jimdo.com  eingesehen werden.

Und eine Bitte noch in eigener Sache :  Zwar hat sich die Situation durch gute Neuzugänge entspannt. Aberr wir können noch qualifizierte und interessierte MitstreiterInnen "beschäftigen" (Urlaubs-Problematik !). Kommen Sie doch einfach mal vorbei !  Es macht großen Spaß, den Elektro-Müll-Wahnsinn wenigstens ein wenig zu bremsen.


02.07.2019 - Vereine, Personen:

Änderung im Verkehrsverein-Vorstand - gute Perspektiven

Die Kontinuität bleibt mit Wolfgang Kornienko (rechts), Hermann Josef Steimel (Mitte) und Hartmut Erwin gewahrt - (Foto : Verkehrsverein)

Eine Information des 'Verkehrsverein Much' :  In jedem Verein ziehen sich Menschen aus der vorderen Reihe zurück, die Nachrücker tun sich oft schwer.  Danke Rudolf Wirges !  Für alle Menschen der Mucher "Szene" bist Du nur der Rudi; vielfältig ehrenamtlich unterwegs. Lange, breite Spuren hast Du seit Jahrzehnten im Verkehrsverein hinterlassen. Jetzt willst Du kürzer treten und hast das Amt des 2. Vorsitzenden niedergelegt.

Da bleibt uns nur "Vielen Dank" zu sagen :  Neben vielfältigen Routinearbeiten lagen Dir der "Textile Kunstwanderweg" und zuletzt der "Historische Weg" am Herzen, ebenso der "Familien-Wanderweg". Unser Werkstattwagen war eine von Deinen vielen Ideen. Dein Abschied aus dem Amt ist nur deshalb weniger tragisch, weil Du im Hintergrund weiterhin mit Rat und (vor allem Tat) in unserem Kreis verbleibst. Als Nachfolger wurde Hartmut Erwin gewählt.

In den letzten Monaten haben einige engagierte Menschen den Weg zu uns gefunden. Das ist sehr erfreulich. Aber auch in Zukunft könnten wir Ehrenamtler, die sporadisch oder regelmäßig mitarbeiten möchten, gut gebrauchen. Bitte melden !


02.07.2019 - Wirtschaft, ANZEIGE:

Erfolgreiches Geschäftsjahr der 'VR-Bank Rhein-Sieg'

Eine Information der 'VR-Bank Rhein-Sieg' :  Die erfolgreiche Arbeit der VR-Bank Rhein-Sieg eG verbunden mit guten Ergebnissen belohnten die Vertreterinnen und Vertreter der Genossenschaftsbank im Rahmen der jährlich stattfindenden Vertreterversammlung mit einstimmigen Abstimmungsergebnissen. Unser Vorstandsquartett Dr. Martin Schilling (Vorstandsvorsitzender), Holger Hürten (stellvertretender Vorstandsvorsitzender), Ralf Löbach und Andre Schmeis zeigten sich darüber hoch erfreut.

Zuvor hatte Dr. Martin Schilling berichtet, dass die letzten zwölf Monate geprägt waren durch die Vorbereitungen auf ein neues Bankenanwendungssystem und die umfassenden Fusionsgespräche. Dabei verhehlte er das Bedauern über die abgebrochenen Fusionsverhandlungen nicht. „Die Rahmenbedingungen für größere Einheiten haben sich nicht geändert, so dass auch in den nächsten Jahren mit weiteren Zusammenschlüssen zu rechnen ist, auch wenn unsere VR-Bank Rhein-Sieg aktuell nicht nach neuen Partnern sucht, betonte Dr. Martin Schilling.


02.07.2019 - Vereine, Freizeit, Kulturelles, Veranstaltungen:

Blasmusik mit Reibekuchengenuss - das Reibekuchenfest

Eine Information des 'Bläsercorps Much' :  Wir sagen Danke !  Am Sonntag, 23. Juni, fand unser erstes Reibekuchenfest im Biergarten des 'Fit-Hotel' statt. Für uns war es ein voller Erfolg. Bei bestem Wetter, kühlem Bier, guter Stimmung, abwechslungsreicher Musik und leckeren Reibekuchen habt Ihr mit uns den Sonntag verbracht. Wir waren überwältigt, wie viele 'BCM'-Fans gekommen sind, um unsere leckeren Reibekuchen zu kosten und unserer Musik zu lauschen.

Vielen Dank für die zeitweise erforderliche Geduld an der Reibekuchenausgabe. Ein besonderer Dank gilt unserer Jugendgruppe für die grandiose musikalische Unterstützung. Es ist sehr schön zu sehen, dass sich auch die Kleinen für die Musik interessieren, denn sie sind unsere Zukunft. Zu guter Letzt danken wir dem Hotel für die kooperative Zusammenarbeit und die Bereitstellung der Getränke und der Räumlichkeiten.

Da das Fest so gut angenommen wurde und uns so viel Freude bereitet hat, hoffen wir, dass wir Euch auch im nächsten Jahr zum zweiten Reibekuchenfest begrüßen dürfen. Wir freuen uns bereits heute darauf.
Lena Zillikens, Öffentlichkeitsarbeit


29.06.2019 - Veranstaltungen, Kulturelles, Vereine:

Kabarett-Veranstaltung abgesagt, Karten behalten Gültigkeit

Kurzfristig abgesagt werden mußte der Kabarett-Abend mit Rainer Pause und Norbert Alich vom Bonner 'Pantheon'-Theater, zu dem der 'Ortsverein Marienfeld' für den Samstagabend geladen hatte. Die Mitglieder des Vereins hatten die Mehrzweckhalle im Ort bereits hergerichtet. Die Bühne stand, Licht- und Tontechnik waren eingerichtet, die Bestuhlung für 250 Gäste aufgestellt. Dann kam heute vormittag die Absage, weil einer der beiden Künstler aus gesundheitlichen Gründen passen mußte.

In einer mehrstündigen Aktion konnten fast alle, die im Vorverkauf Karten erworben hatten, per Telefon oder Mail informiert werden. Nur wenige Karteninhaber schlugen am Abend vor Ort auf. Die Veranstaltung, die zu einer Reihe anläßlich des 15. Jubiläums des Ortsvereins gehört, wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt, voraussichtlich nach den Sommerferien. Bereits erworbene Karten behalten ihre Gültigkeit.

Am 28.September kommt zudem Karnevalist und Diakon Willibert Pauels mit seinem Programm "Der schwarze Hund, der liebe Gott und das Lachen" nach Marienfeld. Am 7. Dezember sind Margie Kinsky und Bill Mockridge mit ihrem Programm "Hurra, wir lieben noch" zu Gast. Karten für diese beiden Veranstaltungen - wie auch für die noch nicht neu terminierte Ersatz-Vorstellung des Duos Rainer Pause / Norbert Alich - können über die Website des Vereins bestellt werden :  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.ortsverein-marienfeld.de  (cs)


28.06.2019 - Vereine, Tourismus:

Bergische Touristiker auf Exkursion im Rhein-Sieg-Kreis

Touristiker informieren sich über die Angebote der vier Bergischen Kommunen im Rhein-Sieg-Kreis (hier am Schloß Auel bei Wahlscheid) - (Foto : Maren Pussak / 'Das Bergische')

Eine Information der 'Naturarena Bergisches Land' :  Seit Anfang des Jahres gehören die vier Bergischen Kommunen des Rhein-Sieg-Kreises - Much, Lohmar, Ruppichteroth und Neunkirchen-Seelscheid - zur Tourismusregion "Das Bergische". Grund genug für die Touristiker aus dem Rheinisch-Bergischen und dem Oberbergischen Kreis, die vier neuen Kommunen im Rahmen einer Exkursion zu besuchen.

"Wir freuen uns sehr über die Vergrößerung der Destination. Als regionale Tourismus-Organisation sehen wir eine unserer Hauptaufgaben in der Vernetzung der touristischen Akteure in der gesamten Region. Ein solches Netzwerk lässt sich am besten durch persönliche Beziehung und Ortskenntnisse aufbauen. Es ist schön, dass so viele Kollegen die Chance genutzt und sich selbst einen Überblick über das touristische Potential der vier Orte verschafft haben", beschreibt Tobias Kelter, Geschäftsführer von 'Das Bergische' / 'Naturarena Bergisches Land', das Ziel der Exkursion.

Die Tourismusbeauftragten der vier Kommunen hatten gemeinsam mit 'Das Bergische' ein umfangreiches Programm ausgearbeitet. So wurden neben den Tourist-Informationen in Lohmar und Much unter anderem der historische Ortskern von Ruppichteroth, die 'Naturschule Aggerbogen', 'Schloss Auel' und das 'Technik- und Bauern-Museum' in Much besucht.

"Eine solche Exkursion ist für die tägliche Arbeit von großem Wert, da man einen viel besseren Eindruck von den Sehenswürdigkeiten erhält, als wenn man diese nur aus Broschüren oder dem Internet kennt. Was uns die zielgerichtete Beratung von Gästen und Betrieben deutlich erleichtert", resümiert Larissa Arendt, die bei 'Das Bergische' für die Betreuung der touristischen Leistungsträger zuständig ist. Die Exkursion wurde von der landesweiten 'Touristischen Innovationswerkstatt' gefördert.


26.06.2019 - Verkehr, Veranstaltungen:

Änderungen des Busverkehrs während der Heufresser-Spiele

Während der Kirmes und den Heufresser-Spielen am kommenden Wochenende kommt es zu Einschränkungen des Linienbusverkehrs. So entfallen die Haltestellen "Much Rathaus", "Much Post" und "Much Kirche" der Linien 575, 576, 577 und SB 56 am Sonntag (30.06.) zwischen 7 und 21 Uhr. Der Busverkehr weicht auf die Schulstraße aus, wo in Höhe des Schulzentrums Ersatzhaltestellen eingerichtet werden.

Im gleichen Zeitraum kann auch  die Haltestelle "Wahnbachtalstraße" nicht angefahren werden. Eine Ersatzhaltestelle in Fahrtrichtung Much wird sich in der Sülzbergstraße in Höhe des rückwärtigen Zugangs der Grundschule befinden. In Richtung Siegburg wird die Ersatzhaltestelle in der Klosterstraße in Höhe des katholischen Pfarrheims (gegenüber Adamsweg) eingerichtet.

Die letztgenannte Regelung (Ersatzhaltestellen in Sülzberg- beziehungsweise Klosterstraße) gilt auch am Montagabend (01.07.) von 20 bis 24 Uhr. Grund ist dann das Abschlußfeuerwerk zur Kirmes, für das die Wahnbachtalstraße laut 'RSVG' gesperrt wird. Bezüglich der Haltestellen an der Hauptstraße liegen für den Montag keine Informationen vor. (cs)


26.06.2019 - Veranstaltungen, Freizeit, Kulturelles, Gemeindeverwaltung, Vereine:

Mucher Heu-Kirmes und 8. Mucher Heufresser Wettkämpfe

Eine Information der Gemeindeverwaltung : "Spiel und Spaß für die ganze Familie" heißt es in diesem Jahr wieder an vier Tagen. Die Arbeitsgemeinschaft Mucher Kirmes sorgt ab Freitag, 28. Juni bis Montag, 1. Juli, für jede Menge Abwechslung für Jung und Alt. Dazu gehören Fahrgeschäfte wie das familienfreundliche Rundfahrgeschäft "Dschungel-Express", das Rundfahrgeschäft „"Break Dance" und natürlich der Autoscooter "Camaro", zwei Kinderkarussells und zahlreiche Spielgeschäfte.

Am Freitag, 28.Juni, startet die Kirmes um 17 Uhr mit dem Betrieb der Fahrgeschäfte. Ab 20 Uhr Open-Air Party mit DJ Benedikt vom 'Audio Music'-Team.

Der Samstagabend, 29. Juni, wird das Highlight für die ganze Familie und Freunde der Musik. Ab 20 Uhr startet die legendäre "Heufressernacht" mit der 'RSW Deutschrock Band'. Seit vielen Jahren tourt diese Band schon durch NRW und ist regional auf vielen Festen der Top-Gig. Songs von Marius Müller-Westernhagen, 'BAP', Grönemeyer und eigene Kompositionen gehören zu ihrem abwechslungsreichen Programm.

Spannend wird es, wenn sich ab 21 Uhr die Teams der Heufresser-Wettkämpfe mit ihren Heurennwagen unter der Moderation von Thomas Knam und Andreas Weber dem Publikum präsentieren. Mit der 'RSW Band' und DJ Patrik gibt es im Anschluss daran die große Heufresser-Party für alle Altersklassen.

Der Sonntag, 30. Juni, steht ganz im Zeichen des Brauchtums und der Spiele. Den Auftakt bietet ab 12 Uhr der traditionelle Frühschoppen mit dem amtierenden Schützenkönig Detlef Miersch und dem Bläsercorps Much. Ab 13 Uhr beginnen die 8. Mucher Heufresser-Wettkämpfe, die etwa vier Stunden lang einen hohen Spaßfaktor auf dem Kirmes- und Lindenhofplatz garantieren. Ab 18 Uhr gibt es die große Siegerehrung mit dem Gewinnerteam und allen Akteuren auf dem Kirmesplatz. Für die Moderation des Halbfinales und des Finales begrüßen wir Thomas Knam. Im Anschluss ist wieder Party Open Air angesagt.

Kirmes-Montag, 1. Juni, der Klassiker unter den Festtagen ist der Familiennachmittag. Zwischen 14 Uhr und 18 Uhr bieten die Schausteller dann Fahrten zum ermäßigten Preis an. Ab 20 Uhr startet die traditionelle Abschluss-Open-Air-Party mit 'DJ Richard'. Ein beliebter Treffpunkt für Freunde, Bekannte und Nachbarn. Das Höhenfeuerwerk ab 22.30 Uhr beendet das viertägige Spektakel.

Das Team der Arbeitsgemeinschaft Mucher Kirmes (Gemeinde Much, 'MuchMarketing' und August Kipp) freut sich über viele Besucher und wünscht schöne Familienkirmestage und spannende Heufresser-Wettkämpfe !


26.06.2019 - Verkehr, Veranstaltungen, Gemeindeverwaltung:

Sperrung des Großparkplatzes im Wahnbachtal zur Kirmes

Eine Information gemäß der Gemeindeverwaltung :  Vom 28. Juni bis 1. Juli findet die Mucher Kirmes statt. Wir weisen daher auf folgende Einschränkungen der Parkplatznutzung vor den Einkaufszentren 'ALDI' und 'Rewe' hin :  Mittwoch (26.06.) und Donnerstag (27.06.) Eingeschränkte Nutzung des von der Wahnbachtalstraße aus gesehenen linken Parkplatzbereichs vor den Einkaufzentren wegen Aufbauarbeiten, Vollsperrung des rechten Parkplatzbereichs.

Von Freitag (22.06.) bis einschließlich Montag (01.07.) Vollsperrung des kompletten Parkplatzes. Dienstag (02.07.) eingeschränkte Nutzung wegen Kirmesabbau und Platzreinigung. Außerdem möchten wir sie auf geänderte Öffnungszeiten der Märkte während den Kirmestagen hinweisen : 'ALDI' Samstag und Montag 8 bis 14 Uhr, 'Rewe' Freitag 7 bis 19 Uhr, Samstag 7 bis 16 Uhr, Montag 7 bis 13 Uhr



Banner nk-se.info Banner lohmar.info Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel


Gastronomie


Dienstleistung


Freizeit


Gesundheit


Handwerk