Navigation überspringen


Dienstag, 28. Januar 2020

Standortnavigation

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 

Aktuelle Nachrichten

27.01.2020 - Vereine, Natur, Umwelt, Baumaßnahmen

Ranger beleben Obstbaum-Projekt des Verkehrsvereins

Eine Information des 'Verkehrsverein Much' :  Schon vor längerer Zeit versuchten wir, eine Allee von Bäumen in Richtung 'Hohrer Kapelle' (Kapellenweg) zu realisieren. Nach mehreren Gesprächen mit den Eigentümern / Bewirtschaftern der angrenzenden Flächen mussten wir unsere Bemühungen einstellen. Die Idee, vor allem an den Wanderwegen, Bäume anzupflanzen, blieb in unseren Köpfen. Aber unsere Ranger kommen auf ihren Touren häufiger ins Gespräch mit Leuten, die dieser Idee sehr aufgeschlossen sind.

So haben wir schon mehrere Interessenten, die an den Wegrändern, aber auch auf ihren Wiesen alte Sorten von Obstbäumen mit unserer Hilfe anpflanzen wollen. Da haben wir den Umwelt-Beauftragten der Gemeinde, Josef Freiburg, mit ins Boot genommen, um die Regularien und Fördermöglichkeiten auszuloten. Die 'Biologische Station' in Eitorf hat ebenfalls Unterstützung zugesagt.

Reiner Braun (zebraun-much@t-online.de), Helmut Zehe (helmut.zehe@gmx.de) und Josef Freiburg (josef.freiburg@much.de) nehmen noch gerne Meldungen für die Anpflanzungen entgegen. Nach Abklärung der Bedingungen (unter anderem Finanzierung) werden die Interessenten dann bei einem Treffen gründlich informiert. Bitte noch zahlreich melden, der Frühling drängt !
für den Vorstand, Hartmut Erwin


26.01.2020 - Veranstaltungen, Historie, Kirchliches, Gemeindeverwaltung

Gedenkfeier für Opfer des Nationalsozialismus mit Lesung

Erläuternde Inschrift auf dem Gedenkstein am Walkweiher

Am morgigen Montag findet am Walkweiher - gelegen am Wahnbach im Südosten Muchs nahe der Marienfelder Straße - die jährliche Gedenkfeier für die Opfer des Nationalsozialismus statt. Hierzu laden die Gemeindeverwaltung sowie die Evangelische und Katholische Kirchengemeinde ein. An dieser Stelle befand sich zu Beginn der 40er-Jahre ein Internierungslager für Juden aus dem damaligen Siegkreis. Ein Gedenkstein erinnert heute an den historischen Ort.

Die Gedenkstunde beginnt um 18 Uhr mit Ansprachen, musikalisch begleitet vom 'Musikverein Marienfeld'. Um 18.30 Uhr folgt im nahen Jugendzentrum an der Klosterstraße eine Lesung des Münchener Journalisten und Autors Tim Pröse. Er liest aus seinem 2016 veröffentlichten Buch "Jahrhundertzeugen - Die Botschaft der letzten Helden gegen Hitler" mit Portraits von und Gesprächen mit Überlebenden des NS-Terrors, Unterstützern von Verfolgten sowie Widerstandskämpfern. Auch hierbei sind Musikbeiträge vorgesehen. (cs)


25.01.2020 - Stadtplanung, Baumaßnahmen, Historie, Umwelt

Kontroverse Meinungen und kreative Ideen zum Kirchplatz

Ein selbst für Bürgerinformations-Veranstaltungen großes Echo fand der Abend, zu dem die Gemeindeverwaltung am Donnerstag (23.01.) in die Aula des Mucher Schulzentrums eingeladen hatte. Das Thema, die geplante Umgestaltung des Kirchplatzes, hatte in den vergangenen Wochen schließlich große Wellen geschlagen. Die eigens gegründete Bürgerinitiative, die sich für eine behutsamere Umgestaltung einsetzt, hat inzwischen schon 1.600 Unterschriften für ihre Position gesammelt. Rund 350 Bürger/innen waren zum Meinungsaustausch in die Aula gekommen.


23.01.2020 - Verkehr, Baumaßnahmen

Dreiwöchige Vollsperrung der Bahnlinie Overath - Rösrath

Pendler und andere Bahnreisende zwischen Overath und Rösrath beziehungsweise Köln müssen sich wieder einmal auf Einschränkungen im Bahnverkehr der Regionalbahn 25 einstellen. Dieses Mal wird es sogar eine dreiwöchige Sperrung der Strecke geben - und das nicht nur in den Nachtstunden, sondern dauerhaft.

Grund sind Gleisbauarbeiten im Tunnel zwischen Lohmar-Jexmühle und Rösrath-Hoffnungsthal. In dem 1.142 Meter langen Tunnel werden das Gleis saniert und das Gleisbett gereinigt. Die Baumaßnahme - und damit die Sperrung - beginnt an diesem Samstag (25.01.) in den frühen Morgenstunden (4.45 Uhr) und wird voraussichtlich bis zur Nacht vom 16. auf den 17. Februar (3 Uhr nachts) andauern.

Statt dessen wird - wie bei Arbeiten am Gleisnetz gewohnt - ein Schienen-Ersatzverkehr mittels Bussen eingerichtet. Diese Buslinie zwischen Overath (Busbahnhof, Bussteig 4) und Rösrath (Busbahnhof) hält zusätzlich an den Bushaltestellen in Lohmar-Jexmühle (Haltestelle Bahnhof Honrath) und Rösrath-Hoffnungsthal (Haltestelle Rathausplatz). Teilweise erfolgt auch ein Busverkehr in Gegenrichtung bis Engelskirchen.

Information der 'Deutsche Bahn' zu den Einschränkungen und dem Ersatzverkehr :  Von Samstag, 25. Januar, 4.45 Uhr, bis Montag, 17. Februar, 3.00 Uhr Zugausfall und Schienen-Ersatzverkehr Köln Hansaring - Gummersbach (verschiedene Abschnitte) sowie veränderte Fahrzeiten :

Die Züge dieser Linie werden zwischen Rösrath und Overath / Engelskirchen durch Busse ersetzt. Beachten Sie die vom Zugverkehr abweichenden Fahrzeiten der Busse. Beachten Sie zudem, dass mehrere Züge vor beziehungsweise im Anschluss an den Schienen-Ersatzverkehr mit veränderten Fahrzeiten verkehren.

  • RB 11501 (samstags) und 11505 (sonntags), planmäßige Ankunft 5.39 Uhr und 6.39 Uhr in Köln Hansaring, fallen von Overath bis Köln Hansaring aus. Als Ersatz fahren Busse von Overath bis Rösrath. In Rösrath haben Sie von den Bussen Anschluss an die 30 Minuten früher fahrenden Züge des nächsten Taktes nach Köln Hansaring.
  • RB 11511 (planmäßig 6.05 Uhr ab Gummersbach) fällt von Gummersbach bis Köln Hansaring komplett aus.
  • RB 11517 (planmäßig 7.11 Uhr ab Overath) fällt von Overath bis Köln Hansaring komplett aus.
  • Es fahren einzelne zusätzliche Züge zwischen Köln Hansaring und Rösrath sowie zwischen Overath und Gummersbach. Die genauen Fahrzeiten der einzelnen Züge und Busse sowie die unterschiedlichen Anschlussregelungen entnehmen Sie bitte dem beigefügten Fahrplan :

Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.bauinfos.deutschebahn.com/docs/nrw/infos/RB25_2501-17022020_fahrplan.pdf

Hinweise :  Bitte beachten Sie, dass die Haltestellen des Schienenersatzverkehrs nicht immer direkt an den jeweiligen Bahnhöfen liegen. Die Fahrradmitnahme ist in den Bussen nur nach Maßgabe des vorhandenen Platzes möglich.


22.01.2020 - Polizeimeldungen

Einbruch in Getränkemarkt / Paketshop an Dr.-Wirtz-Straße

Eine Information der Kreispolizeibehörde :  In der Nacht von Montag (20.01.) auf Dienstag (21.01.) haben Unbekannte die verschlossene Schiebetür eines Getränkemarktes an der Dr.-Wirtz-Straße in Much aufgedrückt. Aus den Verkaufsräumen stahlen sie Zigaretten, Spirituosen und Wechselgeld in noch unbekannter Menge. Der Getränkemarkt beherbergt zudem eine Paket-Annahmestelle. Mehrere gelagerte Pakete waren von den Tätern geöffnet worden. Ob sie etwas daraus stahlen, ist unklar.

Geflüchtet sind die Täter offensichtlich durch den Hintereingang. Dort stand vermutlich ein Fluchtfahrzeug, welches über die Straße 'Auf dem Beiemich' an die Rückseite des ehemaligen 'Raiffeisenmarktes' herangefahren worden war. Die Polizei bittet, verdächtige Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Einbruch der Polizei unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413421 mitzuteilen.


22.01.2020 - Vereine, Politik, Baumaßnahmen

Statement der SPD zur Diskussion um den Mucher Kirchplatz

Eine Information des SPD-Ortsvereins Much :  Die SPD-Fraktion im Rat der Gemeinde Much hat sich auf ihrer Klausurtagung am vergangenen Wochenende mit den bisher ausgetauschten Meinungen und der angebrachten Kritik an den Detailplanungen intensiv auseinandergesetzt und gibt dazu folgende Stellungnahme ab :

Die Detailplanungen zur Neugestaltung des Mucher Kirchplatzes haben in den vergangenen Wochen zu großen Diskussionen, einer Unterschriften-Sammlung der Bürgerinitiative und einer heftigen Dynamik im laufenden Prozess geführt. Eine längere Zeit hat sich auf der Homepage der Gemeinde Much eine Bilddarstellung über die Veränderung des Zuganges zum Kirchplatz befunden, die leider einen Eindruck vermittelt hat, der nicht den Realitäten entspricht - vielleicht einer der Gründe, der mit dazu beigetragen hat, dass die Bedenken von Mucher Bürgern erst jetzt intensiv vorgebracht worden sind. Wobei der Zeitpunkt für die Mitglieder des Gemeinderates keine Bedeutung haben darf. Entscheidend ist, dass diese Bedenken bestehen, dass ein starkes Votum durch die Unterschriften-Sammlung abgegeben worden ist.


22.01.2020 - Baumaßnahmen

Ortstermine auf dem Kirchplatz verdeutlichen Umbauplanung

Über rund 40 Meter bis zur Mitte der Kirche erstreckt sich die geplante Freitreppe nebst barrierefreier Rampe

Geplante Baumaßnahmen wirken auf Planzeichnungen oft "harmlos". Fotomontagen oder Modelle können die Vorhaben besser verdeutlichen. Welche Dimensionen die Planungen tatsächlich haben und welche Auswirkungen sie für ihr Umfeld mitbringen, läßt sich vor Ort aber am besten beurteilen. Aus diesem Grund hatte die eigens gegründete "Bürgerinitiative zum Schutz unseres schönen Kirchplatzes" am vergangenen Sonntag zum ersten von zwei Ortsterminen eingeladen.

Mit Hilfe von ausgelegter Silofolie wurden die Ausmaße der geplanten Freitreppe mit begleitender Rampe, die vom ehemaligen Tourismusbüro am Zebrastreifen bis zum Querschiff der Kirche 'Sankt Martinus' reicht, simuliert. Darüber hinaus wurden die 29 von 48 Bäumen auf und neben dem Kirchplateau, die im Zuge der Umplanung gefällt werden sollen, mit rot-weißem Flatterband markiert. Rund 100 Bürger/innen nutzten die Gelegenheit, sich ein Bild zu machen. (cs)


22.01.2020 - Vereine, Baumaßnahmen, Soziales

'Wege-Ranger' des Verkehrsvereins im Einsatz an der B 56

Die Ranger bearbeiteten den langen Grünstreifen, im Hintergrund unser Werkstatt-Mobil - (Foto : 'HEPress')

Eine Information des 'Verkehrsverein Much' :  Bei der Ausstellungs-Eröffnung zu unserem 70. Jubiläum bat Annerose Schmitz unsere Ranger um Hilfe :  Am "Barbara-Heiligenhäuschen" (B 56 gegenüber Sportplatz) hatte der Wildwuchs von Sträuchern und Efeu überhand genommen. Das geht über die normale Pflege weit hinaus. Vom zuständigen Landesbetrieb ist keine Unterstützung zu erwarten.

Kurzerhand sprangen vier von unseren Rangern (Reiner Braun, Tom Knam, Domenic Pohl, Helmut Zehe) ein. Nach einem Vormittag Arbeit und guter Betreuung (Brötchen / Kaffee) seitens Annerose Schmitz und Wolfgang Op de Hipt (die weiterhin die Pflege gewährleisten) ist der Grünstreifen am Kapellchen wieder gut in Schuß. Danke schön !

Aktuell :  Wir haben sehr schöne Wanderwege in Much, dazu Themen-Wanderwege (unter anderem Lyrikweg, Familien-Wanderweg) und entsprechende Infotafeln. Die Wege werden von "Wege-Rangern" unseres Vereins betreut. Wer gerne wandert, könnte auch "Wege-Ranger" sein. Es erwartet Sie ein starkes Team !
für den Vorstand, Hartmut Erwin


21.01.2020 - Vereine, Karneval

Erfolgreicher Start ins Jahr 2020 für die 'TeichGirls'

(Fotos : 'TeichGirls')

Eine Information der 'TeichGirls' :  Mit dem Start in das neue Jahrzehnt beginnt auch für die 'TeichGirls' die heiße Phase der 5, Jahreszeit. Nach der gelungenen Gala im November letzten Jahres, bei der unsere Tänzerinnen bereits mit ausgefeilten Choreographien zahlreiche Gäste zu überzeugen wussten, standen in den vergangenen Wochen weitere Auftritte auf dem Plan.

Auf Bühnen im gesamten Rhein-Sieg-Kreis repräsentierten unsere Gruppen ein ums andere Mal auf beeindruckende Weise, was unsere Heimat Much im Hinblick auf karnevalistischen Gardetanz zu bieten hat. Besonders hervorzuheben ist dabei der Achtungserfolg am vergangenen Wochenende :  Auf einem Qualifikationsturnier in Harsewinkel erreichte die Aktiven-Garde fulminant - mit 419 Punkten - die Qualifikation für die Norddeutsche Meisterschaft in Düren !

Wir sind stolz auf Euch und danken allen Unterstützern, ohne die ein solcher Meilenstein nicht möglich wäre. Belohnt dieser Erfolg einerseits die Mühen der vergangenen Monate, so motiviert er andererseits, auch in den nächsten Wochen weitere Höchstleistungen abzurufen. Wir schauen voller Begeisterung auf die nächsten Auftritte und freuen uns, den ein oder anderen bei einem unserer Auftritte zu begrüßen.


20.01.2020 - Gemeindeverwaltung, Soziales, Vereine, Veranstaltungen

Vorschläge für den Tag des Ehrenamtes 2019 erbeten

Eine Information der Gemeindeverwaltung :  Am 15.11.2001 hat der Rat der Gemeinde Much die "Ehrungsrichtlinien zum Tag des Ehrenamtes der Gemeinde Much" beschlossen. Damit wurde der 5. Dezember eines Jahres in der Gemeinde Much zum Tag des Ehrenamtes bestimmt. Es sollen regelmäßig im Zwei-Jahres-Rhythmus ehrenamtlich tätige Bürgerinnen und Bürger, Gruppen und Initiativen der Gemeinde ausgezeichnet und für ihr bürgerschaftliches Engagement in der Gemeinde Much in besonderer Weise gewürdigt werden.

Seit dem Jahr 2001 wurden auf diese Weise bereits Bürgerinnen und Bürger, die sich durch vielfältige und langjährige ehrenamtliche Tätigkeiten um das Wohl unserer Gemeinde verdient gemacht hatten, geehrt. Auch für das Jahr 2019 möchte die Gemeinde Much wieder solche Ehrungen, die nicht im Zusammenhang mit der Beantragung der Ehrenamtskarte NRW stehen, durchführen.


19.01.2020 - Vereine, Verkehr, Baumaßnahmen

Bürgerbus in Oberheiden, Tillinghausen und Sommerhausen

Eine Information des Bürgerbus-Vereins :  Die Haltestellen Oberheiden, Tillinghausen und Sommerhausen werden nun wieder regulär angefahren. Diese drei Ortschaften konnten wegen länger andauernden Bauarbeiten (Kanal, Internet usw.) seit einiger Zeit nicht bedient werden. Oberheiden und Tillinghausen werden nun wieder montags und mittwochs mit der Linie 2 angefahren, Sommerhausen dienstags und freitags mit der Linie 5.

Fahrplan Linie 2 :
Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.buergerbus-much.de/index.php/fahrplaene/linie-2-montag-mittwoch

Fahrplan Linie 5 :
Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.buergerbus-much.de/index.php/fahrplaene/linie-5-dienstag-freitag

Die aktuellen Fahrpläne erhalten Sie auch im Bürgerbus und beim Tourismusbüro an der Hauptstraße 33. Besuchen Sie uns auch im Internet unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.buergerbus-much.de . Steigen Sie ein - fahren Sie mit !  Der Einzelfahrschein für Erwachsene kostet 1,50 Euro, die Tageskarte für beliebig viele Fahrten an dem Tag 3 Euro.


19.01.2020 - Vereine, Freizeit, Veranstaltungen

Erfolgreicher Marienfelder Martinsmarkt und Martinszug 2019

Hier die beteiligten Marienfelder Vereine und Gruppierungen : 'Janusz-Korczak-Grundschule', Kindertagesstätte 'Regenbogen', 'VfR'-Jugendabteilung, 'VfR'-Senioren, 'VfR'-Alte Herren, 'VfR'-Gymnastikgruppe, Kirchenchor, Katholische Frauengemeinschaft, 'Laienspielgruppe Marienfeld', Tanz in den Mai-Team, 'FC Marienfeld', Ortsverein Marienfeld - (Foto : Marienfelder Martinsmarkt-Team)

Eine Information des Marienfelder Martinsmarkt-Teams : 12 Vereine, ein Team !  Das Marienfelder Martinsmarkt-Team, bestehend aus zwölf ortsansässigen Vereinen und Gruppierungen, traf sich zur Nachlese sowie Helferfete. Auf einen erfolgreichen Martinsmarkt im vergangenen November blickten die gelaunten Team-Mitglieder zurück.

Die Neuerungen im Jahr 2019, wie der selbstgemachte Flammkuchen bis hin zur Einbeziehung der Mehrzweckhalle für die Aussteller, sind bei den zahlreichen Besuchern sehr gut angekommen. Der traditionelle Martinszug war, mit sehr vielen Kindern und anschließender Weckmannausgabe, ebenfalls ein Höhepunkt bei "Alt und Jung".

Ein paar Änderungen sollen zum Wohle der Besucher vorgenommen werden, so wie auch Neuerungen für dieses Jahr vorgesehen sind. Wie schon im vergangenen Jahr, wurde ein Großteil des Erlöses unter den beteiligten Vereinen aufgeteilt und sich auf finanzielle Rücklagen für zeitnahe Investitionen geeinigt. Sehr gemütlich und mit viel Kommunikation unter den Mitgliedern der einzelnen Vereine klang der Abend aus und brachte viele neue Ideen zu Tage. - Das Marienfelder Martinsmarkt-Team freut sich auf ein zahlreiches Wiedersehen am 7. November zum 14. Martinsmarkt mit Martinszug.


18.01.2020 - Feuerwehr, Verkehr

Verlorene Holzschnitzel führten zu Sperrung der L 312

Für die Dauer einer halben Stunde mußte die Landesstraße 312 zwischen Much und Overath am gestrigen Abend gesperrt werden. Gegen 20 Uhr war die Polizei über eine Verunreinigung der Fahrbahn in Höhe der Gemeindegrenze bei Fischermühle informiert worden. Nach einer Begutachtung der Situation rief diese die Feuerwehr zu Hilfe. Auf der Straße hatten sich Holzschnitzel und Holzspäne weitflächig verteilt. Vermutlich waren diese während der Fahrt von einem LKW oder Anhänger gerutscht. Während der Arbeit der Wehrleute blieb die Strecke aus Gründen der Sicherheit gesperrt. (cs)


18.01.2020 - Baumaßnahmen, Historie

Bürgerinitiative fragt : Kirchplatz 2023 - so oder anders ?

Eine Information der 'Bürgerinitiative zum Erhalt unseres schönen Kirchplatzes in Much" : Die Gemeinde Much beabsichtigt den umfangreichen Umbau des Kirchplatzes. Das Ausmaß der geplanten Baumaßnahmen wurde nicht ausreichend gegenüber der Bevölkerung kommuniziert, die veröffentlichte Visualisierung erweckt einen falschen Eindruck des geplanten Vorhabens und stimmt nicht mit der vorliegenden Ausführungsplanung überein.

Die Planung beinhaltet zum Beispiel den erheblichen Wegfall der jetzigen Stützmauer zur Schaffung einer breiten Betontreppe zur Hauptstraße (B 56), den Ersatz des alten Natursteinpflasters und der Splittflächen durch Betonsteinpflaster, den Abriss der Natursteinmauer zwischen Fußweg und Hauptstraße, das Fällen aller Bäume im Bereich der Freitreppe.


18.01.2020 - Baumaßnahmen, Gemeindeverwaltung, Historie, Umwelt

Was beinhaltet die geplante Umgestaltung des Kirchplatzes ?

Im Zuge der Umgestaltung sollen 60 Prozent der Bäume auf dem Kirchplateau entfernt werden - (Grundriß : Planungsbüro - Markierung : Redaktion)

Schon mehrere Jahre dauern die Überlegungen an, den Kirchplatz in Much zur Hauptstraße hin zu öffnen. Die Ideen zur Umgestaltung des Platzes wurden, so die Gemeindeverwaltung, als Ergebnis nach Eingaben auf einer Bürgerversammlung im Jahre 2015, einem Bürger-Workshop im Jahre 2016 und in mehrfacher Abstimmung mit der Kirchengemeinde, Anliegern, anderen Behörden sowie den politischen Gremien entwickelt.

Die Idee, den Kirchplatz über eine großzügige Freitreppe an die Hauptstraße anzuschließen, wurde in nachfolgenden städtebaulichen Planungen aufgegriffen. Ob es von Vorteil ist, den derzeit vom Straßenraum getrennten Kirchplatz in dieser Form umzugestalten, ist in der Bürgerschaft jedoch umstritten, so daß sich sogar eine Bürgerinitiative gegründet hat.

Neben der grundsätzlichen Umgestaltung sind der geplante Ersatz der Bruchsteinmauer durch eine Stahllbetonwand mit Naturstein-Verblendung und der Austausch des Kopfsteinpflasters gegen ein Betonsteinpflaster in die Kritik geraten. Kaum kommuniziert wird die massive Fällung von Bäumen im Bereich des Kirchplateaus. Dabei sollen hier 29 Bäume, 60 Prozent des derzeitigen Bestands, der Neugestaltung weichen. (cs)


17.01.2020 - Vereine, Tourismus, Freizeit

'Bergischer Weg' mit Bestnoten als Qualitätsweg rezertifiziert

von links nach rechts : Jens Eichner (Geschäftsführer 'Naturpark Bergisches Land'), Dr. Erik Werdel (Vorsitzender Gesellschafterversammlung 'Das Bergische'), Tobias Kelter (Geschäftsführer 'Das Bergische') und Wastl Roth-Seefrid (Wegemanager 'Naturpark Bergisches Land') freuen sich über die erneute Zertifizierung - (Foto : David Bosbach, 'Das Bergische')

Eine Information des Vereins 'Das Bergische' :  Der 'Bergische Weg' ist erneut als "Qualitätsweg Wanderbares Deutschland" vom Deutschen Wanderverband zertifiziert worden. Dabei erhielt er von den Prüfern Bestnoten. "Ich spreche den ehrenamtlichen Wegepaten und den kommunalen Bauhöfen ein ganz großes Lob aus. So wenige Mängel bei so vielen geprüften Abschnitten sind wirklich eine Seltenheit", lobt Daniel Stein vom Deutschen Wanderverband.

Der 'Bergische Weg' hatte 2014 neben dem ebenfalls mit dem Label "Wanderbares Deutschland" ausgezeichneten 'Bergischen Panormasteig' als zweiter Fernwanderweg im Bergischen Land die Zertifizierung erhalten. Diese wurde sodann in 2017 bereits erfoglreich verlängert. Mit der soeben erfolgten erneuten Auszeichnung gehört der 'Bergische Weg' auch in den kommenden drei Jahren zu den Top-Wanderwegen in Deutschland.


16.01.2020 - Veranstaltungen, Kulturelles

Ausstellung der Bergischen Heimatkrippe wird verlängert

Nachbildung der Burg Overbach in der Krippenlandschaft - (Archivfoto : rhein-sieg.info)

Eine Information der Gemeindeverwaltung :  Seit Anfang Dezember ist die Bergische Heimatkrippe im Technik- und Bauernmuseum im Mucher Ortsteil Berzbach zu bestaunen. Bisher kamen viele Besucher von nah und fern, um sich das in mühevoller Kleinarbeit von Alois Müller hergestellte Werk anzusehen. Es kamen sogar so viele Besucher, dass man sich nun dazu entschlossen hat, die Ausstellung bis Anfang Februar zu verlängern.

Die einzelnen Elemente der Krippe stellen verschiedene Szenen aus dem Bergischen dar und spielen in typischen Gebäuden der Region. Einige Bauwerke sind wohlbekannt, wie beispielsweise die Burg Overbach. Mit viel Fingerspitzengefühl wird die Krippe alljährlich im Museum aufgebaut. Ein Kreis engagierter Liebhaber erweitert die Krippe auch nach dem Tod von Alois Müller kontinuierlich um weitere Details. So wurde unter anderem eine neue Lichtanlage für die Erzeugung unterschiedlicher Stimmungen installiert.

Die jüngsten Besucher können im vorderen Bereich der Krippe mit kleinen Tieren und Figuren spielen, während sie - gemeinsam mit den Großen - die Szenerie auf sich wirken lassen und die vielen Besonderheiten entdecken. Besuchen können Sie die Krippe noch bis einschließlich 2. Februar zu folgenden Öffnungszeiten :  freitags von 14 bis 17 Uhr, samstags von 10 bis 16 Uhr und sonntags von 13 bis 17 Uhr. Gruppen können das Museum nach vorheriger Absprache (Telefon 02245 / 4623) auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten besuchen.


16.01.2020 - Gemeindeverwaltung, Freizeit, Kinder

Kinder- und Jugendtreff Marienfeld im katholischen Pfarrheim

Eine Information des Jugendzentrums 'JuZe Much' :  Spielen, Basteln, Kochen und Freunde treffen für alle Kinder ab sechs Jahren im Kinder- und Jugendtreff Marienfeld :  Auch im neuen Jahr 2020 möchten wir die Nachmittage mit Euch gemeinsam verbringen und kreativ gestalten. Waffeln backen, Mandalas malen, Gesellschaftsspiele, Jahreszeiten-Dekoration basteln, Spielkonsole spielen oder draußen gemeinsam Badminton oder Fußball spielen. Diese Angebote und noch viele mehr warten auf Euch.

Jedes Kind, jeder Jugendliche und jede Kultur sind bei uns willkommen. Zu Taschengeld-Preisen könnt Ihr kleine, gesunde Snacks und Getränke bei uns kaufen. Aktuell öffnen wir jeden Mittwoch von 16 bis 18 Uhr. Falls Ihr Fragen habt, könnt Ihr uns gerne im 'JuZe' anrufen : Telefon 02245 / 5430.
für das Team des JuZe
MuchGilda Wex-Beuke, Katja Jonas, Lina Steven, Thomas Scholl


16.01.2020 - Gemeindeverwaltung, Feuerwehr, Personen

Wehrführer der Feuerwehr Markus Büscher weiter im Amt

von links nach rechts : Fachbereichsleiterin Gaby Hofsümmer, Bürgermeister Norbert Büscher, Wehrleiter Markus Büscher, Kämmerer Christopher Salaske und Beigeordneter Karsten Schäfer - (Foto : Gemeinde Much)

Eine Information der Gemeindeverwaltung :  Am 9. Januar wurde Markus Büscher für weitere sechs Jahre als Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr ernannt. Bürgermeister Norbert Büscher bedankte sich bei der Übergabe der Urkunde bei ihm für die Bereitschaft und sein hervorragendes Engagement. Markus Büscher leitet seit 2007 mit großem Fachverstand und vor allem mit viel Herz und Verstand die Wehr in Much. Für ihn ist es die dritte Amtszeit. Nach einer Anhörung der Wehr und dem Vorschlag des Kreisbrandmeisters beschloss der Gemeinderat am 11. Dezember die erneute Ernennung.


16.01.2020 - Veranstaltungen, Freizeit

Geführte Wanderung entlang der Wahnbachtalsperre

An jedem ersten und dritten Sonntag im Monat werden geführte Wanderungen von 12 bis maximal 18 Kilometern angeboten. Treffpunkt ist jeweils um 10 Uhr auf dem Parkplatz Klosterstraße 3 in Much. Von dort aus geht es in Fahrgemeinschaft zum jeweiligen Startpunkt der Wanderungen. Wer es dorthin näher hat, kann nach Absprache auch dort dazustoßen, Infos bei Ulla Nölle, Telefon 02245 / 6449854.

Am Sonntag, dem 19. Januar, findet die nächste Wanderung statt. Wie wandern ab Neunkirchen entlang der östlichen Seite der Wahnbachtalsperre und dann über Wiescheid, Schöneshof und Kaule in einem großen Bogen wieder zurück. Die Strecke ist circa 14 bis 15 Kilometer lang, es geht bergauf und bergab durch viel Wald, aber auch mit vielen schönen Aussichten, kaum Asphalt.


15.01.2020 - Vereine, Personen, Gemeindeverwaltung, Kinder

Verkehrsverein lobt frischen Wind im Mucher Tourismusbüro

Patricia Wermeister - (Foto : 'HEPress')

Eine Information des 'Verkehrsverein Much' :  Vor einiger Zeit gab es einen Wechsel im Mucher Tourismusbüro an der Hauptstraße :  Und aus unserer Sicht ist Patricia Wermeister ein Volltreffer. Man merkt ihr direkt an, dass es für sie nicht nur ein Job ist, sondern Passion. Die Ruppichterotherin nimmt Anregungen umgehend auf und sucht auch selbst nach neuen Möglichkeiten, unsere schöne Gemeinde, für Besucher/innen ins rechte Licht zu rücken.

Aber auch für Mucher/innen gibt es im Büro vielfältige Möglichkeiten, unsere liebenswerte Gemeinde genauer zu erkunden. Zurzeit hält sie für Kinder ein (kostenloses) Malbuch vom 'Naturpark Bergisches Land“ parat. Viel Wissenswertes über den Naturpark mit seinen unterschiedlichen Landschaftsformen und Tieren sind hier zusammengetragen und regen zum Ausmalen an. Viel Spaß bei einem Besuch bei Patricia Wermeister und dem Malbuch (solange der Vorrat reicht) !
für den Vorstand, Hartmut Erwin


15.01.2020 - Freizeit, Sport, Baumaßnahmen

Hallenbad Much am 16. teils und am 17. Januar geschlossen

Aufgrund notwendiger Wartungsarbeiten, so die Gemeindeverwaltung, muss das Hallenbad an der Schulstraße am Donnerstag, dem 16. Januar, ab 12 Uhr sowie am Freitag, dem 17. Januar, geschlossen bleiben. Ab Samstag, dem 18. Januar, gelten wieder die regulären Öffnungszeiten. (cs)


15.01.2020 - Vereine, Natur

'Kreiselteam' sorgt sich um Zukunft des Weihnachtsbaums

Der Abbau ist schon Routine, die Autofahrer sind verständnisvoll - (Foto : 'HEPress')

Eine Information von 'SKeinz - Das Kreiselteam Much' :  War das der letzte "Tannenbaum" auf dem Kreisel ?  Schon im letzten Jahr 2019 war es sehr schwierig, einen schönen Baum für den Kreisel zu bekommen. Die letzten Sommer waren äußerst trocken und der Borkenkäfer wütete. Diese Umstände führen dazu, dass Tannen / Fichten (Koniferen) sehr in Mitleidenschaft gezogen wurden. Deswegen hatten wir, von den meisten Bürgern unbemerkt, einen "Exoten" zum Weihnachtsbaum gemacht :  Den Mammutbaum (Sequoiadendron).

Diese Art kennt man aus Kalifornien (Sierra Nevada) und gehört zu den Zypressen-Gewächsen. Der bekannteste ist wohl der "General Sherman Tree". Diese Bäume sind hochspezialisiert (Brände !), Tiefwurzler und lieben regenreiche, nebelfeuchte Standorte. Obwohl diese Bäume ursprünglich nicht in Europa heimisch waren, sind sie an parkähnlichen Standorten anzutreffen. Manche Fachleute wollen ihn, wegen des veränderten Klimas, verstärkt in unseren Breiten anpflanzen. Es kann nicht abschließend beurteilt werden, ob dies gelingen kann.

Wir sind allerdings schon aktuell in dem Dilemma, was die Planungen für den Baum 2020 angeht. Um bei der Suche im Laufe des Jahres nicht negativ überrascht zu werden, diskutieren wir zeitig Alternativen. Wir hoffen weiterhin, dass Bürger/innen uns schöne Bäume anbieten, möglichst schon frühzeitig. Wir sind unter  Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Mailinfo(at)skeinz.de  zu erreichen.
für das Team, Hartmut Erwin


13.01.2020 - Polizeimeldungen

Minderjährige Werkzeugdiebe von Handwerkern gestellt

Eine Information der Kreispolizeibehörde :  Damit hatten ein 15-jähriger Lohmarer und sein Mittäter nicht gerechnet :  Handwerker, die am Samstagnachmittag (11.01.) ihrer Arbeit nachgehen. Gegen 15.30 Uhr waren der junge Mann und sein Kumpan mit einer Leiter in das Obergeschoß eines leerstehenden Neubaus in Much eingestiegen. Es musste nichts aufgebrochen werden, da die Fenster des Hauses noch nicht montiert waren. Gemeinsam wurde das Haus nach Beute durchsucht. Dabei traf man auf zwei Handwerker.

Während der 15-Jährige von ihnen festgehalten werden konnte, gelang dem Mittäter die Flucht. Im Rucksack des jungen Lohmarers fanden die hinzugerufenen Polizisten einen Akku-Bohrmaschine von der Baustelle. Der minderjährige Tatverdächtige kam mit zur Polizeiwache und wurde dort in die Obhut der Erziehungsberechtigten übergeben. Die Ermittlungen nach dem vermutlich ebenfalls minderjährigen Mindertäter dauern an.


13.01.2020 - Kreisverwaltung, Technik, Gesundheit

Kreisleitstelle startet System zur Handyortung von Verletzten

Eine Information der Kreisverwaltung :  Schneller und effektiver helfen :  Die Rettungsleitstelle des Rhein-Sieg-Kreises kann ab sofort Menschen in Notlagen noch schneller und zielgerichteter helfen. Das System "Emergency Eye" steht den Disponentinnen und Disponenten jetzt zur Verfügung.

Mit Hilfe dieser Software kann sich die Leistelle auf das Smartphone von Anruferinnen und Anrufern schalten, wenn diese ihr Okay dafür geben. Durch "Emergency Eye" kann genau geortet werden, wo sich der Anrufende befindet. Dies ist vor allem an sehr abgelegenen Orten von großem Vorteil. "Wir können zum Beispiel Verletzte im Wald orten und ihnen so viel schneller helfen", sagt der Leiter der Rettungsleitstelle, Martin Bertram. Die Leistelle kann den jeweiligen Einsatzkräften den exakten Einsatzort nennen.

Zudem bietet das System die Möglichkeit, eine Videoverbindung mit den Anrufenden aufzubauen. Auf diese Weise können sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Leitstelle zum Beispiel ein Bild vom tatsächlichen Ausmaß eines Brandes oder von Verletzungen verschaffen. So ist eine noch spezifischere Koordination des Einsatzes möglich und Dritte können bei Erste Hilfe-Maßnahmen besser angeleitet werden, bevor der Rettungsdienst eintrifft.

"Das neue System bietet noch mehr Vorteile :  Über ein Live-Video können Ersthelferinnen und -helfer durch unsere Fachkräfte angeleitet werden und die Chat-Funktion mit Sofortübersetzung hilft bei der Überwindung von Sprachbarrieren", so Martin Bertram.


 

nach oben



Stand : 26.01.2020

Anzeige

Aktuelles Angebot
Meiswinkel Orthopädieschuhtechnik

Terminvorschau :

01.02.

Karnevalistischer "Bunter Abend" in Much-Sommerhausen mehr

02.02.

Kinderkarnevals-Sitzung in Much mehr

02.02.

Kinderkarnevals-Sitzung in Much mehr

15.02.

"Seniorensitzung Anno Pief" - Karneval für Senioren in Much mehr

15.02.

Kostümball in Wellerscheid mehr

20.02.

Rathaus- Erstürmung in Much mehr

24.02.

Rosenmontagszug in Much mehr

24.02.

"Noh dem Zoch Party" in Much mehr

06.03.

"Aus Spaß verkleidet" - Travestie-Comedy-Show mit 'Ham & Egg' in Much mehr

22.03.

Blutspendetermin in Much mehr

17.05.

Blutspendetermin in Much mehr

14.06.

6. Dorf-Flohmarkt in Much-Roßhohn mehr

07.11.

14. Martinsmarkt und Martinszug in Marienfeld mehr

(Alle Termin-Angaben ohne Gewähr. Eine vollständige Übersicht mit weiteren Infos finden Sie in der Menueleiste oben unter 'Termine'.)


Banner nk-se.info Banner lohmar.info Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel


Gastronomie


Dienstleistung


Freizeit


Gesundheit


Handwerk