Navigation überspringen


Sonntag, 8. Dezember 2019

Standortnavigation

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 

Aktuelle Nachrichten

06.12.2019 - Vereine, Soziales, Gesellschaft

Aufruf zur 'Weihnachtskisten'-Aktion der 'Mucher Tafel'

Eine Information der Mucher 'Tafel' :  Auch in diesem Jahr möchten wir unseren 'Tafel'-Kunden zum bevorstehenden Weihnachtsfest eine besondere Freude bereiten. Bitte unterstützen Sie unsere Aktion, machen Sie mit - schenken Sie eine "Weihnachtskiste". Was soll in die Kiste ?  Gut verpackte, haltbare Lebensmittel, zum Beispiel Reis, Nudeln, Honig, Marmelade, Kaffee, Tee, H-Milch, Speiseöl, Fischkonserven, Obst- und Gemüse-Konserven, Fertiggerichte, Dauerwurst und so weiter, gerne auch Süßigkeiten, Schokolade und Spielsachen. Verzichten Sie bitte auf leicht verderbliche und kühlpflichtige Waren sowie Tiefkühlprodukte.

Die 'Tafel' bittet darum, die möglichst weihnachtlich geschmückten Kisten offen zu lassen; sie können dann besser nach Familiengrößen aufgeteilt werden. Hilfreich wäre auch, wenn jeder Kiste ein Zettel mit Angaben über den Inhalt beigefügt würde. Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Mucher 'Tafel' werden Ihr Paket entgegennehmen am Mittwoch, 11. Dezember, von 10 bis 18 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus / Orangerie, Much, Schulstraße 2.

Wir bedanken uns bereits im Voraus ganz herzlich für Ihre Spenden, auch im Namen unserer 'Tafel'-Kunden. Ihnen allen wünschen wir eine schöne Vorweihnachtszeit, friedvolle Weihnachtsfeiertage und für das neue Jahr Gesundheit und Zufriedenheit. - das Team der Mucher 'Tafel'


06.12.2019 - Veranstaltungen, Kulturelles

Bergische Heimatkrippe im Technik- und Bauernmuseum

(Foto : rhein-sieg.info)

Eine Information der Gemeindeverwaltung :  Ab dem 7. Dezember ist sie wieder zu bewundern :  Die Bergische Heimatkrippe im Technik- und Bauernmuseum Berzbach. Mit viel Liebe zum Detail hat die von Alois Müller in mühevoller Kleinarbeit hergestellte Krippe inmitten eines wunderschönen bergischen Panaromas viel zu bieten - für Jung und Alt. Seit einigen Jahren hat die Heimatkrippe ihr Zuhause im Mucher Ortsteil Berzbach gefunden und wird dort alljährlich mit viel Fingerspitzengefühl und kleineren Veränderungen aufgebaut. Sie kann sogar noch nach den hektischen Weihnachtstagen bis ins neue Jahr besucht werden.

Ob die Burg Overbach oder die vielen nachgebauten Fachwerkhäuser aus der Region, alle Gebäude sind den Originalen bis ins kleinste Detail nachempfunden. Nehmen Sie sich Zeit, lassen Sie die Szenen aus dem Bergischen auf sich wirken und entdecken Sie die vielen Einzelheiten, welche die Heimatkrippe für Sie bereithält. Kleine Hirten, Tiere und andere Figuren machen die Bergische Heimatkrippe auch für die kleinen Besucher zu einem lebendigen Erlebnis.

Zu bestaunen ist die Bergische Heimatkrippe im Zeitraum vom 7.Dezember bis zum 19. Januar zu folgenden Öffnungszeiten :  freitags 14 bis 17 Uhr, samstag 10 bis 16 Uhr, sonntags 13 bis 17 Uhr. Gruppen können das Museum nach vorheriger Absprache (Telefon 02245 / 4623) auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten besuchen.
Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterFotobericht zur 'Bergischen Heimatkrippe' im Vorjahr


05.12.2019 - Natur, Tiere, Wirtschaft, Recht

Much gehört zum neuen 'Wolfsverdachtsgebiet Oberberg'

(Kartendarstellung : 'LANUV')

Eine Information des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz NRW ('LANUV') :  Nordrhein-Westfalen weist in Kürze ein Wolfsverdachtsgebiet "Oberbergisches Land" aus :  Staatssekretär Dr. Heinrich Bottermann : "Damit ermöglichen wir zu einem frühen Zeitpunkt Maßnahmen zur Prävention und zum vorsorgenden Herdenschutz. Das Verdachtsgebiet ist bewusst großzügig dimensioniert."

Fotonachweise und genetische Spuren an gerissenen Nutz- und Wildtieren legen nahe, dass ein Wolf im Oberbergischen Land zwischen der Bundesautobahn 3 im Westen, der Bundesautobahn 4 im Norden und der Landesgrenze nach Rheinland-Pfalz im Südosten ortstreu geworden ist. Derselbe Wolf wurde auch im Landkreis Neuwied in Rheinland-Pfalz nachgewiesen. Vor diesem Hintergrund wird das Umweltministerium noch in dieser Woche erstmals ein "Wolfsverdachtsgebiet" für die Region "Oberbergisches Land" ausweisen.

Das "Wolfsverdachtsgebiet Oberbergisches Land" umfasst Teile des Rhein-Sieg-Kreises, des Oberbergischen Kreises und des Rheinisch-Bergischen Kreises (siehe Übersichtskarte). Auf insgesamt 902 Quadratkilometern gehören folgende Städte und Gemeinden dazu :

  • Engelskirchen, Lindlar, Nümbrecht, Wiehl sowie die Bereiche von Gummersbach westlich der B 256 im Oberbergischen Kreis
  • Eitorf, Hennef, Lohmar, Much, Neunkirchen-Seelscheid, Ruppichteroth sowie die Bereiche von Bad Honnef, Königswinter und Siegburg östlich der A 3 im Rhein-Sieg-Kreis
  • Overath sowie die Bereiche von Rösrath östlich der A 3 im Rheinisch-Bergischen Kreis

Nach Osten hin schließt sich das Wolfsverdachtsgebiet nahtlos an die Pufferzone um das rheinland-pfälzische Wolfsgebiet "Stegskopf" an. Im Gebiet kommen als natürliche Beute Rehe, Damhirsche, Rothirsche, Mufflons und Wildschweine vor.

Dr. Heinrich Bottermann, Staatssekretär im Umwelt- und Landwirtschafts-Ministerium : "Mehrere Nachweise aus dem Oberbergischen Kreis und im angrenzenden Rheinland-Pfalz lassen die Anwesenheit mindestens eines Wolfs in diesem Gebiet vermuten. Anhand eines genetischen Befundes handelt es sich um einen weiblichen Wolf mit Kennung "GW1433f". Das Wolfsverdachtsgebiet ist zugleich Förderkulisse. Damit ermöglichen wir zu einem sehr frühen Zeitpunkt Förderungen für den Herdenschutz, damit die Tierhalter Vorsorge für eine Sicherung ihrer Tierhaltungen betreiben können. Das Wolfsverdachtsgebiet ist bewusst großzügig dimensioniert."

Tierhaltungen mit Schafen und Ziegen sowie Wildgehege können damit in Kürze Förderungen für Maßnahmen zum Herdenschutz, also zur Prävention, beantragen. Förderfähige Maßnahmen zum Herdenschutz sind zum Beispiel wolfsabweisende Zäune sowie entsprechendes Zubehör. Förderanträge werden durch die Bezirksregierung Köln entgegengenommen und bearbeitet.

Weitergehende Informationen zum neuen Verdachtsgebiet und den bereits bestehenden Wolfsgebieten, Grundwissen zum Wolf und dem Umgang mit ihm sowie zum bestehenden Förderrahmen, sind im Internet in dem öffentlich zugänglichen Wolfsportal  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.wolf.nrw  abrufbar. Hier ist auch das neue Wolfsverdachtsgebiet "Oberbergisches Land" kartografisch dargestellt. Das Wolfsportal wird vom Landesumweltamt Nordrhein-Westfalen (LANUV) tagesaktuell gehalten.

Wolfsgebiete in Nordrhein-Westfalen :  Zurzeit gibt es in Nordrhein-Westfalen drei Wolfsgebiete und vier Pufferzonen. Die Gebiete im Einzelnen :

  • Wolfsgebiet Schermbeck :  957 km², mit zusätzlicher "Pufferzone" 2.805 km²
  • Wolfsgebiet Senne :  922 km², mit zusätzlicher Pufferzone 3.390 km²
  • Wolfsgebiet Eifel :  505 km², mit zusätzlicher Pufferzone 1.261 km², dieses Wolfsgebiet erstreckt sich weiter nach Rheinland-Pfalz und Belgien
  • Pufferzone Stegskopf :  1.270 km², das Wolfsgebiet liegt in Rheinland-Pfalz an der Grenze zu NRW
  • sowie das nunmehr geplante Wolfsverdachtsgebiet "Oberbergisches Land" :  902 km²

Hintergrund zum Wolf in Deutschland :  Der Osten Deutschlands grenzt seit jeher an eine Region, in der der Wolf nie ausstarb. In der damaligen DDR wurden jedoch alle von Osten her einwandernden Wölfe geschossen, nach dem Zusammenbruch der DDR im Jahre 1989 änderte sich das. Entsprechend der europäischen 'FFH'-Richtlinie (Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie) ist der Wolf heute nach Bundesnaturschutzgesetz streng geschützt (§ 44 BNatSchG), damit genießt der Wolf den höchsten Schutz. 1995 wurde wieder der erste Wolf, im Jahre 2000 wieder ein Rudel in Deutschland nachgewiesen. 2009 erfolgte der erste Nachweis eines einzelnen, durchziehenden Wolfs in Nordrhein-Westfalen.


04.12.2019 - Vereine, Veranstaltungen

Feierstunde zum 50. Jubiläum des 'Verkehrsverein Much'

Bürgermeister Büscher fand nur lobende Worte - (Foto : Verkehrsverein)

Eine Information des 'Verkehrsverein Much' :  Das war eine rundum gelungene, harmonische Feierstunde, die aus diesem Anlass am 29. November an die 90 Besucher im Foyer des Rathauses zusammenbrachte. Sogar Männer und Frauen der "ersten Stunde" waren dabei.

Nach einem kleinen Umtrunk begrüßte der Vorsitzende Wolfgang Kornienko die Anwesenden, stellte die Vorstandsmitglieder vor und dankte den Wege-Rangern, den aktiven Helfern, den Sponsoren und Spendern, ohne die die Vereinsarbeit gar nicht möglich wäre. Anschließend umriss er noch einmal die Schwerpunkte der Vereinstätigkeit (Natur / Freizeit, Kultur, Kunst, Information), bevor er in groben Zügen einige "Highlights" aus der 50-jährigen Geschichte des Vereins aufzählte.

Zum Abschluss seiner Rede vermittelte der Vorsitzende dann Ausblicke auf die kommenden Projekte und Vorhaben des Verkehrsvereins. Als nächstes hielt Bürgermeister Norbert Büscher eine kurze Ansprache, in der er die ausgezeichnete Arbeit des Vereins und die stets gute Zusammenarbeit - auf Gegenseitigkeit - mit der Gemeinde hervorhob.

Vorstandsmitglied Peter U. Berger, der eigentliche Initiator des Skulptur-Geschenks an die Mucher Bürger, berichtete danach über den Hergang :  Wie es nach anfangs unterschiedlichsten Meinungen, dann intensiven Diskussionen schließlich zum einstimmigen Beschluss zur Anschaffung des Stahl-Kunstwerks kam. Der Galerist, Herr Bentler aus Bonn, vermittelte dann Details über die Arbeiten und Arbeitsweisen des anwesenden Künstlers Thomas Röthel, der in der Nähe von Ansbach (Mittelfranken) lebt.

Im Anschluss wurde das bis dahin verhüllte Werk des Künstlers für die Öffentlichkeit sichtbar gemacht. Die Skulptur wird nicht jedem gefallen (das ist bei Kunst wohl immer so), sie ist aber auf jeden Fall außergewöhnlich, interessant und sehenswert. Besuchen Sie sie. Sie steht direkt vor dem Mucher Rathaus. Nach der Enthüllung ergab sich ein zwangloses Beisammensein, bei dem aber auch einige neue Projekte besprochen sowie Kontakte geknüpft / intensiviert wurden.

Als weiteres Geschenk für die Mucher Bürger wurden vom Verkehrsverein zwei Spielgeräte für den Spielplatz an der Talstraße gespendet. Diese werden zurzeit durch die Gemeinde installiert. Der Verein möchte hiermit die zahlreichen Spenden von Bürgern, Firmen und Dorfgemeinschaften an die Jugend weitergeben.
für den Vorstand, Hartmut Erwin


04.12.2019 - Verkehr, Tiere

Verstärkter Wildwechsel auf der B 56 bei Lohmar zu erwarten

Pendler in Richtung Siegburg und Bonn sowie andere Verkehrsteilnehmer, die die Zeithstraße (B 56) durch den ohnehin unfallträchtigen 'Schlangensiefen' zwischen den Ortsteilen Lohmar-Heide und Siegburg-Stallberg befahren, sollten am heutigen Mittwoch besondere Vorsicht walten lassen.

Wie die Stadt Siegburg mitteilt, findet eine Treibjagd statt, so daß mit einem vermehrten Wildwechsel von möglicherweise in Panik geratenen Wildtieren zwischen den Waldgebieten beidseits der Bundesstraße zu rechnen ist. (cs)


03.12.2019 - Vereine, Soziales, Veranstaltungen

Initiative 'Much meidet Müll' meldet Rekordergebnis

Der 'MMM'-Stand auf dem Weihnachtsmarkt - (Foto : rhein-sieg.info)

Eine Information der Initiative 'Much meidet Müll' (MMM) :  Danke !  So viele kleine und große Helfer, so viele Spender und nochmal mehr Besucher des diesjährigen Weihnachtsmarktes haben dazu beigetragen, dass wir eine Rekordsumme eingenommen haben !  Umso mehr freuen wir uns, dass wir dieses Jahr 2.250 Euro an hilfsbedürftige Kinder weitergeben können. Alle nicht verkauften Spielsachen sind natürlich ebenfalls als Spende weitergegeben worden. Herzlichen Dank für all diese unglaubliche Unterstützung !  Macht uns gerne auch in eurem Freundeskreis noch ein bisschen bekannter. Bis zum nächsten Jahr !


03.12.2019 - Veranstaltungen, Kulturelles, Freizeit, Feuerwehr, Vereine

'Paveier' und 'Bläck Fööss' 2020 bei zwei Open Airs in Much

Die 'Paveier', hier bei einem Auftritt in Seelscheid - (Foto : rhein-sieg.info)

Eine Information des Löschzugs Seelscheid und der Bürgerstiftung Seelscheid :  Zwei große Ereignisse im kommenden Jahr werfen bereits jetzt ihre Schatten voraus. Der Löschzug Seelscheid der Freiwilligen Feuerwehr holt anlässlich seines 100-jährigen Bestehens am Samstag, dem 6. Juni 2020, die 'Paveier' ins Gewerbegebiet Bitzen.

Der Bürgerstiftung Seelscheid ist ebenfalls ein großer Coup gelungen. Die Mutter aller kölschen Bands, die 'Bläck Fööss', feiern im kommenden Jahr ihr 50-jähriges Bestehen auch hier bei uns und werden am Samstag, dem 11. September 2020, bei uns zu Gast sein. Beide Veranstaltungen sind Open-Air-Konzerte und finden auf dem Betriebsgelände der Firma 'Willms Touristik' in Much-Bitzen statt.

Die Eintrittskarten für die 'Paveier' kosten 19 Euro und sind erhältlich bei  Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterBaustoffe Stümper  und  Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterOptik Euler  in Seelscheid, bei  Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterSommerhäuser Landtechnik  in Hochhausen und 'Elektro Offermann' in Neunkirchen. Zudem sind die Karten bei allen Mitgliedern des Löschzugs erhältlich.

Der Vorverkauf für die 'Bläck Fööss'-Karten beginnt am Montag, 9. Dezember. Die Eintrittskarten kosten 25 Euro für Erwachsene, für Kinder unter 12 Jahren ist der Eintritt frei. Karten erhalten Sie im Vorverkauf bei der  Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterBuchhandlung Krein  in Neunkirchen und natürlich bei allen Mitgliedern der Bürgerstiftung. Für Getränke und Speisen wird wie immer bestens gesorgt sein. Genießen Sie die Gastfreundschaft der Freiwilligen Feuerwehr und der Bürgerstiftung Seelscheid. Ein fröhliches und freundliches Team freut sich auf jeden einzelnen Besucher beider Veranstaltungen.

Sie suchen noch ein Weihnachtsgeschenk ?  Dann sind doch Eintrittskarten zu zwei stimmungsvollen Open Air-Veranstaltungen fast vor der eigenen Haustüre eine tolle Idee. Seien Sie dabei, wenn zwei kölsche Bands Seelscheid ihre Aufwartung machen und schenken Sie ihren Lieben etwas ganz Besonderes.
Heinz-Günter Scholz für die Bürgerstiftung Seelscheid
Henning Eckschlag für den Löschzug Seelscheid


03.12.2019 - Veranstaltungen, Technik, Umwelt, Soziales

Letzter Reparatur-Termin des 'Repair Café' dieses Jahres

Der Nikolaus bewegt sich wieder ! - (Foto : 'HEPress')

Eine Information des 'Repair Café Much' :  Jetzt wird's aber Zeit. Alle, die noch defekte Geräte zu Hause haben, die man noch dringend für Weihnachten braucht (Mixer, Radio ...) haben bei uns noch einen Termin :  Freitag, 6. Dezember, 17 bis 19 Uhr, im 'Café Alte Schule', Niederbonrath 70

Denn dann wird es in unserer "Werkstatt" zu kalt, ein Beheizen, auch aus Kostegründen, nicht sinnvoll. Die ersten Termine im neuen Jahr sind dann der 4. und 6. März 2020. Wir danken dann auch an dieser Stelle allen, die uns unterstützt haben, vor allem Familie Büth, unseren Gastgebern.

Und eine Bitte noch in eigener Sache :  Zwar hat sich die Situation durch gute Neuzugänge entspannt. Aber : Wir können noch qualifizierte und interessierte Mitstreiter/innen "beschäftigen" (Urlaubs-Problematik !). Kommen Sie doch einfach mal vorbei !  Es macht großen Spaß, den Elektro-Müll-Wahnsinn wenigstens ein wenig zu bremsen (Kontakte :  I. Buschmann, Telefon 02245 / 1772, oder H. Erwin, Telefon 02245 / 5902).


02.12.2019 - Veranstaltungen, Vereine, Kunst, Baumaßnahmen

Ausstellung zum Jubiläum '50 Jahre Verkehrsverein Much'

Das Jubiläums-Kunstwerk entsteht - (Foto oben : 'HEPress')

Eine Information des 'Verkehrsverein Much' :  Lange wurde in unseren Reihen überlegt, welcher Rahmen für das Jubiläum gewählt werden sollte.

Der Verkehrsverein hat sich in all den Jahren vielfältige Ziele gesetzt. Der Wohnort Much soll attraktiv und lebenswert, aber auch für Besucher interessant sein.

Die Ausstellung, die ab Montag, 2. Dezember, für drei Wochen im Foyer des Rathauses besucht werden kann, gibt einen Überblick über viele Projekte und Arbeiten des Verkehrsverein Much. Auch das zuvor verhüllte Kunst-Werk ist in Gänze zu bewundern, welches Raum für Diskussionen und Interpretationen lässt.

Während der Ausstellungs-Dauer kann man eine Mitgliedschaft im Verkehrsverein beantragen und dabei eine stabile Sitzbank gewinnen. Für die Mucher Kinder werden zwei neue Geräte für den Spielplatz Talstraße zum Jubiläum angeschafft. Wir hoffen, dass viele Mucher BürgerInnen die Gelegenheit nutzen, mit uns auf 50 Jahre Arbeit für Much zurückzublicken.
für den Vorstand, Hartmut Erwin


01.12.2019 - Veranstaltungen, Kulturelles

Weihnachtsmarkt auf Kirchplatz, Hauptstraße und Burghof

Der Kirchplatz präsentiert sich offener als in den Vorjahren

Nicht nur mit einer Erweiterung auf den Innenhof der Burg Overbach, auch mit einem neuen Konzept der Anordnung der Stände auf dem Kirchplatz wartet der diesjährige Weihnachtsmarkt in Much auf. Mit Letzterem wurde das Problem behoben, daß die zu schmalen Gänge durch die Budengassen auf dem Kirchplatz oftmals zu regelrechten Blockaden führten.

Nun präsentiert sich der Kirchplatz offener, unterstützt duch die Effektbeleuchtung von Bäumen und Kirche. Nachteilig ist, daß manche Stände durch den fehlenden Rundweg weniger Beachtung finden. Dies ist bei den Ständen im Südosten des Platzes und bei den neuen Standorten im Norden der Kirche zu beobachten. (cs)


29.11.2019 - Polizeimeldungen, Veranstaltungen

Tips zum Schutz vor Taschendieben beim Weihnachtsmarkt

Eine Information der Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis :  In der Vorweihnachtszeit gehört der Besuch auf einem Weihnachtsmarkt einfach dazu. Doch in dem oftmals starken Gedränge sind auch Taschendiebe vermehrt unterwegs. Im Jahr 2018 wurden in Deutschland insgesamt 104.196 Taschendiebstähle angezeigt. Dabei machten die Täter rund 34,2 Millionen Euro Beute.

Die meist professionell agierenden Täter treten häufig als Team auf. Einer lenkt das Opfer ab, der zweite greift zu und der dritte flüchtet ebenso unbemerkt mit der Beute. Zur Ablenkung lassen sich Diebe immer was Neues einfallen. In einem Fall wird nach dem Weg gefragt, im nächsten Fall ein Getränk verschüttet oder ein Täter verwickelt das Opfer in ein intensives Gespräch. Die meisten Opfer merken erst viel später, dass ihnen etwas fehlt. Dann sind die Täter schon längst in der Menschenmenge verschwunden.

Hier ein paar Tipps, wie Sie Taschendiebe leichter erkennen und sich vor Diebstählen schützen können :

  • Taschendiebe lassen sich am typisch suchenden Blick erkennen :  Sie meiden den direkten Blickkontakt zum Opfer und schauen eher nach der Beute.
  • Tragen Sie Geld, Zahlungskarten und Papiere sowie Ihr Smartphone immer in verschiedenen verschlossenen Innentaschen der Kleidung möglichst dicht am Körper.
  • Tragen Sie Hand- und Umhängetaschen verschlossen auf der Körpervorderseite oder klemmen Sie sie sich unter den Arm.
  • Benutzen Sie einen Brustbeutel, eine Gürtel-Innentasche, einen Geldgürtel oder eine am Gürtel angekettete Geldbörse
  • .Legen Sie Geldbörsen nicht oben in die Tasche oder den Korb, sondern tragen Sie sie möglichst körpernah.
  • Stellen Sie Ihre Handtasche nie unbeaufsichtigt ab oder hängen sie irgendwo auf.

Eine Aufstellung, welche Tricks Taschendiebe anwenden, sowie mehrere Kurzfilme über die Vorgehensweise der Diebe finden Sie hier :
Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/diebstahl/taschendiebstahl


28.11.2019 - Politik, Finanzen, Gemeindeverwaltung

Grundsteuer B soll um 15 Prozentpunkte erhöht werden

Im kommenden Jahr erwartet die Mucher Hausbesitzer - und über die Umlage in der Regel auch die Mieter - eine Erhöhung der Grundsteuer B für bebaute (sowie bebaubare) Grundstücke um 15 Prozentpunkte. Der Hebesatz soll von 530 Prozentpunkten im Vorjahr auf 545 Prozentpunkte steigen. Die reale Erhöhung beträgt somit 2,83 Prozent. Eine entsprechende Steigerung war bereits im langfristigen Haushaltssanierungs-Konzept vorgesehen, um Haushalts-Defizite zu reduzieren. Die Hebesätze der Grundsteuer A für land- und forstwirtschaftliche Grundstücke (320 Prozentpunkte) und der Gewerbesteuer (450 Prozentpunkte) bleiben unverändert .

Diese Empfehlung des Haupt- und Finanz-Ausschusses vom gestrigen Abend muß am 11. Dezember noch vom Gemeinderat beschlossen werden, was aufgrund des einstimmigen Votums als Formsache gilt. Die aktuelle Maßnahme bringt der Gemeinde Mehreinnahmen in Höhe von rund 74.000 Euro ein, so die Berechnung. Im Rahmen der noch ausstehenden Haushaltsberatungen soll zudem diskutiert werden, ob zukünftig auch die Grundsteuer A und die Gewerbesteuer verändert werden sollen. 

Die Entscheidung über die Realsteuer-Hebesätze wird wegen der verspäteten Beratung und Verabschiedung des Haushalts 2020 vorgezogen, damit die entsprechenden Steuerbescheide rechtzeitig zum Jahresbeginn an die Hausbesitzer versandt werden können, um somit zusätzliche Kosten zu vermeiden.

Die vom Bundesverfassungsgericht geforderte grundlegende Reform der Grundsteuer in Bezug auf die den Hebesätzen zugrundeliegenden Einheitswerte kommt noch nicht zum Tragen. Bis zu einer Neuregelung bestehen Übergangsfristen von bis zu fünf Jahren nach der Urteilsverkündung im Jahre 2018. Das Gericht hatte die Form der Ermittlung der Grundsteuer für verfassungswidrig erklärt, da bei den jeweiligen Einheitswerten aufgrund veralteter Grundlagen Wertverzerrungen und damit Ungleichbehandlungen bestehen würden. (cs)


27.11.2019 - Vereine, Freizeit, Sport, Veranstaltungen

Rückblick auf Kölsche Party und Familientag der 'TeichGirls'

'Miljö' in Marienfeld - (Fotos : 'TeichGirls')

Eine Information der 'TeichGirls' :  Ein tolles und stimmungsvolles Wochenende liegt hinter uns und unseren Gästen !  Den ersten Höhepunkt bildete die Kölsche Party der 'TeichGirls' in der Marienfelder Turnhalle und dem Dorfvereinshaus am Freitag, 22. November. Vor ausverkauftem Haus und einem begeisterten Publikum machte unsere Aktiven-Garde mit ihren zwei Auftrittstänzen den Anfang.

Danach folgte Torben Klein, ehemaliger Sänger der 'Räuber', und heizte das Publikum so richtig ein. Als Höhepunkt trat für 50 Minuten 'Miljö' auf und brachte die Halle zum Brodeln. Danach übernahm DJ Basti bis in die frühen Morgenstunden. Das Stimmungsbarometer zeigte den ganzen Abend hohe Werte. Die Moderation an diesem Abend übernahmen unser 1. Vorsitzender Niels Bode und Sven Münch, ein herzliches Dankeschön dafür.

Am Sonntag, 23. November, war dann unser 'TeichGirls'-Familientag. Wir feierten mit Familien und Freunden bei Kaffee und Kuchen. Von der Bambini- bis zur Aktivengarde wurden alle Tänzerinnen vorgestellt und diese präsentierten ihre aktuellen Turnier- und Gardetänze. Auch unsere Kleinsten aus dem Pänz-Club zeigten uns ihr Können auf der Bühne. Die Aufregung war da natürlich wie auch bei den anderen Garden hoch.

Bevor unsere Mädels ihre Auftritte hatten, sang Jannik Plaickner einige bekannte Lieder. Auch Daniel Engelbert zeigte uns zwischen den Auftritten sein Können und sang kölsche Lieder. Die 'TeichBoys' brachten dann die Samstags-Veranstaltung zu einem gelungenen Abschluss. Die Moderation an diesem Tag übernahmen Cedrik Broschat und Niels Bode. Dafür bedanken wir uns ganz herzlich bei den beiden.

Allen Eltern und Helfern, die zu diesen tollen zwei Tagen beigetragen haben (durch Auf- und Abbau, Kuchenspenden und vielen anderen Kleinigkeiten) und all unseren Sponsoren ein herzlichen Dankeschön. Nur gemeinsam kann man viel schaffen !  Für die anstehende Session 2019/2020 sowie für alle anstehenden Turniere wünschen wir all unseren Tänzerinnen eine gute und erfolgreiche Zeit.


24.11.2019 - Verkehr, Feuerwehr, Polizeimeldungen

Alkoholisiert bei Oberdreisbach in den Graben gesteuert

Ein Alleinunfall auf der schmalen Verbindungsstraße zwischen Oberdreisbach und Oberdreisbach Höhe beschäftigte heute vormittag Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei. Gegen 10.30 Uhr war ein Autofahrer bei der Bergauffahrt auf nahezu gerader Strecke nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und in den Graben gestürzt. Da er sich aus eigener Kraft nicht aus dem in rund 40 Grad Schräglage stehenden Pick-up befreien konnte, riefen Passanten die Rettungskräfte hinzu.

Als diese eintrafen, so die Feuerwehr, unternahm der Autofahrer immer noch den aussichtslosen Versuch, den schweren Wagen mit Motorkraft aus dem Graben zu fahren. Mehr als die durchdrehenden Räder hätten sich aber nicht bewegt. Die Wehrleute halfen dem Mann sodann aus dem Pick-up und übergaben ihn dem Rettungsdienst.

Offenbar war er unverletzt, so daß er letztlich die Polizeibeamten zur Wache begleiten mußte, um sich eine Blutprobe entnehmen zu lassen. Laut Polizei war er stark alkoholisiert, was auch als Unfallursache gilt. Nicht nur aufgrund der Masse des Fahrzeugs war man froh, daß die Fahrt nicht an anderer Stelle im Gegenverkehr geendet war. Nachdem der Wagen in der Folgezeit die Aufmerksamkeit anderer Autofahrer und besorgte Reaktionen hervorrief, wurde er schließlich am Nachmittag aus dem Graben geborgen.


24.11.2019 - Vereine, Soziales, Baumaßnahmen

'SKeinz' vor Baumtransport und Mitgliederversammlung

Eine Information von 'SKeinz - das Kreiselteam Much' :  In dieser Woche wird es richtig turbulent :  Der Baum muss auf den Kreisel !  Schon im Vorfeld ist vieles abzuklären. Aber das Fällen des Baumes, der Transport und das Aufsetzen ist jedes Jahr eine große Herausforderung für unser Team. Pünktlich zum 38. Weihnachtmarkt wird er in voller Pracht glänzen.

Und schon eine Woche später, am 7. Dezember um 17 Uhr, treffen sich die Mitglieder, um das Jahr 2019 Revue passieren zu lassen und Projekte für 2020 zu diskutieren. Schon an dieser Stelle sei allen Unterstützern Dank, die unsere Aktionen begleitet haben. Wir sind unter  Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Mailinfo(at)skeinz.de  zu erreichen.
für das Team, Hartmut Erwin


24.11.2019 - Feuerwehr

Feuerwehr rettete Bewohnerin aus verrauchter Wohnung

Kurz vor Mitternacht wurde die Freiwillige Feuerwehr am gestrigen Abend in die Talstraße gerufen, nachdem eine Verrauchung des Treppenhauses gemeldet worden war. Die Wehrleute konnten die im Hochparterre gelegene Wohnung lokalisieren, aus der der Rauch drang. Weil an der Wohnungstür niemand öffnete, erfolgte eine Nachschau auf der Gartenseite. In der offensichtlich stark verrauchten Wohnung konnte eine Person ausgemacht werden. Die Bewohnerin öffnete kurz die Balkontür, wollte die Feuerwehr aber nicht hereinlassen. Diesen Moment nutzte ein Feuerwehrmann, kletterte über das Geländer und verhinderte ein Schließen der Türe.

Auf dem Weg zur Wohnungstür, die er zum Zutritt für seine Kameraden öffnen wollte, ergriff er die Frau, um sie in Sicherheit zu bringen. In diesem Moment sei sie bewußtlos zusammengebrochen. Während die Frau vor der Haustür erstversorgt wurde, suchte die Feuerwehr nach der Ursache der Verrauchung, die nur noch eine Sicht von weniger als zwei Metern zuließ. Durch die Öffnung der Wohnungstür war auch Rauch ins Treppenhaus und in weitere Wohnungen gelangt, deren Bewohner auf den Einsatz aufmerksam geworden waren.

Ein Kochtopf mit drei völlig verbrannten Würstchen konnte in der Küche aufgefunden und ins Freie geschafft werden. Um eine weitere Kontamination des Treppenhauses zu verhindern, wurde ein Rauchvorhang in der Wohnungstür installiert. Während die 69-jährige Frau nach notärztlicher Behandlung mit Verdacht auf eine Rauchgas-Intoxikation per Rettungswagen zum Gummersbacher Krankenhaus gebracht wurde, befreite die Feuerwehr die Wohnungen und das Treppenhaus bei geöffneten Fenstern mit Hilfe eines Überdrucklüfters von verbliebenem Rauch. (cs)


23.11.2019 - Wirtschaft, Soziales, Vereine

Eichhof und Hospizdienst mit Spenden aus Lohmar bedacht

Vertreter der bedachten Mucher Einrichtungen mit Mitarbeitern der Firma 'Walterscheid' bei der Spendenübergabe

Dass die Zahl 13 auch Glück bedeuten kann, wurde am Freitag (22.11.) für ein Dutzend gemeinnützige Organisationen aus der Region deutlich. Denn die Lohmarer Firma 'Walterscheid', die in diesem Jahr ihr einhundertjähriges Bestehen feiern konnte, hatte zum 13. Mal zur Übergabe der Spenden aus ihrer Aktion "hearts of gold" eingeladen. Seit 2007 bringen die derzeit knapp 700 Mitarbeiter Stundenspenden in den Topf ein, hinzu kommen Barspenden des Managements sowie die Einnahmen aus einem Sommerfest, in diesem Jahr die der 100-Jahr-Feier.

Runde 60.000 Euro waren dieses Mal zusammengekommen. Damit summiert sich die Gesamtsumme, die in den 13 Jahren als Spenden an mehr als 70 soziale Einrichtungen nicht nur aus dem Kreisgebiet vergeben wurden, bereits auf über 681.000 Euro. Unter den zwölf in diesem Jahr begünstigten Vereinen und Organisationen waren auch wieder zwei aus dem Mucher Gemeindegebiet.

Die 'Lebensgemeinschaft Eichhof' im Bröltal will die ihr zugedachte Spende in Höhe von 5.000 Euro für eine Sanierung des Fußballplatzes für die Bewohner der Einrichtung verwenden. Zum wiederholten Male bedacht wurde auch der 'Ambulante Hospizdienst Much : 2.500 Euro sollen in die Arbeit der Trauerbegleitung für Hinterbliebene fließen. (cs)


18.11.2019 - Veranstaltungen, Kulturelles

Mucher Weihnachtsmarkt mit neuem Konzept und Umfang

2012 gab es bereits einen Weihnachtsmarkt an der Burg Overbach

Bei der 38. Ausgabe des Mucher Weihnachtsmarktes, der wie gewohnt am ersten Advents-Wochenende stattfindet, wird es einige Neuerungen geben. Der Markt soll attraktiver werden, aus diesem Grund sei eine Neuanordnung der Stände auf dem Kirchplatz vorgesehen. Zudem soll die Beleuchtung in diesem Bereich verbessert werden. Anders plaziert werden sollen auch die Bühne und das Kinderkarussell im Bereich der Hauptstraße im Umfeld der Einmündung der Dr.-Wirtz-Straße. Damit soll der Bereich besser einbezogen werden.

Die größte Änderung ergibt sich jedoch durch eine Ausweitung des Marktes. Bereits Anfang des Jahres, so war auf der Ausschußsitzung für Wirtschaftsförderung, Kultur und Tourismus zu erfahren, sei man seitens der Burg Overbach auf die Gemeinde zugekommen. Auf dem Burghof soll zeitgleich ein Budendorf eingerichtet werden, so daß der Sportclub zu den anderen Veranstaltern des Mucher Weihnachtsmarktes, der Gemeinde Much und dem Verein 'MuchAktiv', hinzustößt.

Die Distanz von wenigen hundert Metern zwischen den Schauplätzen Kirchplatz / Hauptstraße und der Burg Overbach ist leicht zu Fuß zurückzulegen. Wer es bequemer haben möchte, der kann den Pendeldienst benutzen, der stilvoll mit einer Kutsche angeboten werden wird. Diese soll unterhalb des Kirchplatzes starten, auf dem Parkplatz gegenüber des Sportplatzes wenden und dann unmittelbar vor dem Burggelände an der B 56 halten. Dabei wird auch der wieder erwartete, seitens des 'Kreiselteam SKeinz' aufgestellte Weihnachtsbaum auf dem Kreisverkehrsplatz passiert.

Geöffnet ist der somit deutlich vergrößerte 38. Mucher Weihnachtsmarkt am Samstag, dem 30. November, von 12 bis 21 Uhr und am Sonntag, dem 1. Dezember, von 11 bis 19 Uhr. Auswärtige Besucher werden gebeten, nur ausgewiesene Parkplätze zu benutzen, Parkverbote zu beachten sowie Rettungs- und Gehwege nicht zu blockieren. (cs)


18.11.2019 - Veranstaltungen, Kulturelles, Freizeit, Vereine

Umjubelte Premiere des 'Pantoffel-Panther' der 'Mimen'

Szenenfoto aus der Premieren-Vorstellung

Vor einem vollen Haus konnten 'Die Mimen', der Mucher Theaterverein, bei der Premiere ihres diesjährigen Stücks am vergangenen Samstag (16.11.) spielen. "Der Pantoffel-Panther" ist die Boulevard-Komödie in drei Akten betitelt, in der Jürgen Beuke, Falko Wachendorf, Steffi Krakowski, Thomas Diez, Kevin Kirchhoff und Lea Key unter der Regie von Bernd Manz und Marita Schlimbach mitwirken.

Den Reaktionen und dem frenetischen Applaus zum Ende der Aufführung nach zu urteilen, hat es den Zuschauern viel Spaß bereitet. Wer ebenfalls noch Lust auf einen Theaterabend in der Aula des Mucher Schulzentrums hat, dem bieten sich am kommenden Wochenende noch mehrere Gelegenheiten. Drei weitere Vorstellungen werden am Freitag (22.11.) um 19 Uhr sowie am Samstag (23.11.) und Sonntag (24.11.) jeweils um 18.30 Uhr geboten. Karten zum Preis von 12 Euro sind noch im Schreibwarengeschäft an der Hauptstraße 27 in Much oder an der Abendkasse erhältlich. (cs)


18.11.2019 - Veranstaltungen, Wirtschaft, Vereine

Ortsbauernschaft lädt zu Abend mit aktuellen Themen ein

Eine Information der Ortsbauernschaft Much :  Rund einen Monat nachdem viele aus unseren Reihen - nach dem Motto "Miteinander reden statt übereinander reden" - sich in Bonn für unsere Interessen eingesetzt haben, treffen wir uns am Donnerstag, den 21. November um 20 Uhr wieder in der Gaststätte in Much, Marienfeder Straße 16. Dieses Jahr wählen wir zu Beginn den Vorstand sowie den Vorsitzenden unserer Ortsbauernschaft neu. Bitte kommt zahlreich und pünktlich.

Danach werden Herr Pauly von der Kreisbauernschaft, sowie Herr Timmer, Herr Muß und Herr Schulze von der Landwirtschaftskammer uns darüber informieren, was wieder Neues auf uns zukommt. Themen sind unter anderem Pachtrecht, Düngeverordnung, Prämienverfahren, Schweinepest und der Wolf. Die Referenten wollen sich dieses Jahr kurz halten, damit wir am Ende noch Zeit für regionale Themen und Diskussionen haben. Also bringt noch Themen mit.
Dietmar Tüschenbönner


17.11.2019 - Feuerwehr

Aufwendiges Lagebild bei Jahresübung der Feuerwehr

(Foto : Freiwillige Feuerwehr Much)

Mit einer komplexen Einsatzlage hatten es die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr am frühen Nachmittag des 9. Novembers bei ihrer Jahresabschlußübung zu tun. Dazu wurde auf der Berghausenstraße ein aufwendig gestaltetes Szenario geboten :  Infolge eines Sturms war ein Baum auf einen PKW gestürzt, dessen Fahrer dadurch eingeklemmt war.

Durch den Unfall, so die angenommene Lage, waren am Straßenrand gestapelte Baumstämme ins Rollen gekommen und hatten im angrenzenden Waldstück einen Forstwirt eingeklemmt. Überdies hatte ein weiterer Forstwirt, der gerade in rund zehn Metern Höhe an einem Baum arbeitete, einen Herzinfarkt erlitten.

So galt es, die beiden in die Enge geratenen Personen zu befreien sowie den Patienten aus dem Baum abzuseilen. Nach zwei Stunden konnte die Übung, an der rund 30 Einsatzkräfte teilnahmen, abgeschlossen werden. (cs)


15.11.2019 - Gemeindeverwaltung, Natur

Blühende Vielfalt im Vorgarten - Herbstzeit ist Pflanzzeit

Eine Information des Umweltbeauftragten der Gemeinde :  Mit wenig Einsatz lässt sich eine unansehnliche Schotterfläche vor dem Haus wieder in eine wunderschöne, vorzeigbare Visitenkarte verwandeln. Jetzt ist eine gute Zeit, erste Gehölze und Stauden zu pflanzen. Der Schotter muss dazu von der Fläche entfernt werden und kann gut als Steinhaufen für Echsen und Insekten in eine positive Umgestaltung integriert werden. Vlies und Folien entfernen und schon kann es losgehen : die Anlage eines Vorgartens mit schlichter Eleganz und kühlen Farben !

Elegante, silbern schimmernde Gräser, Farbtupfer von Malven, Wiesensalbei , Wegwarte, Wolfsmilch, Kleingehölze wie Purpurweide und Besenginster, Bodendecker wie Immergrün, Storchschnabel und Günsel sind nur eine kleine Auswahl an anspruchslosen Pflanzen, um aus einer toten Ödnis wieder einen bunten Lebensraum zu erschaffen, der weitaus weniger Pflegeaufwand benötigt wie eine Steinwüste. Insektenschutz beginnt vor der Haustür. Wenden Sie sich bei Fragen direkt an den Umweltschutzbeauftragten der Gemeinde Much, Josef Freiburg Telefon 02245 / 6865, e-mail  Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Mailjosef.freiburg(at)much.de .


15.11.2019 - Veranstaltungen, Freizeit, Kulturelles, Vereine

'Miljö' und Torben Klein zu Gast bei den 'TeichGirls'

'Miljö' - (Foto : Daniela Patricia Rösler)

Eine Information der 'TeichGirls' :  Am Freitag, 22. November ab 20.11 Uhr wollen wir mit Euch eine Kölsche Party feiern. Dazu haben wir 'Miljö' in Extralänge und Torben Klein (ehemaliger Frontsänger der 'Räuber') gewinnen können. Eröffnet wird der Abend durch einen Auftritt unsere Aktiven-Garde. Dazwischen sorgt DJ Basti für beste Stimmung. Eintrittskarten erhaltet Ihr bei den Vorverkaufsstellen 'Schreibwaren Klement' in Much, 'Marienfelder Schollsack' oder an der Abendkasse.

Der Samstag, 23. November, steht dann ganz im Zeichen eines gemütlichen Familiennachmittages. Ab 16 Uhr (Einlass 15 Uhr) laden wir zu Kaffee und Kuchen ein. Die einzelnen Garden der 'TeichGirls' zeigen uns an diesem Nachmittag ihre neuen Auftritts- und Turniertänze. Zu beiden Veranstaltungen laden wir recht herzlich in die Turnhalle Marienfeld und das Dorfvereinshaus ein. Wir freuen uns auf zwei schöne Tage, an denen wir mit Euch feiern möchten.


14.11.2019 - Veranstaltungen, Vereine, Kirchliches

Hegering lädt zur 'Hubertusmesse' in 'Sankt Martinus' ein

Eine Information des 'Hegering Much' :  Auch in diesem Jahr lädt der Hegering Much zur traditionellen Hubertusmesse ein. Am 17. November um 9.30 Uhr findet der Gottesdienst zu Ehren unseres Schutzpatrons in der Pfarrkirche 'Sankt Martinus' in Much statt. Musikalisch begleitet wir die Liturgie vom Bläsercorps des Hegering Overath unter der Leitung von Johannes Frings. Alle Gäste aus nah und fern sind hierzu recht herzlich eingeladen.
Tobias Franken


13.11.2019 - Vereine, Veranstaltungen

Gewinn-Nummern der Sankt Martins-Verlosung in Marienfeld

Sankt-Martins-Zug in Marienfeld - (Foto : rhein-sieg.info)

Eine Information des 'Marienfelder Martinsmarkt-Team' :  Bei der Martins-Verlosung in Marienfeld habe folgende Losnummern gewonnen :  1. Preis : 3044 - 2. Preis : 2144 - 3. Preis : 3076 - 4. Preis : 0710 - 5. Preis : 0909 - 6. Preis : 4020 - 7. Preis : 5651 - 8. Preis : 0283 - 9. Preis : 4799 - 10. Preis : 3657

weitere Preise :  0024, 0070, 0124, 0172, 0214, 0271, 0320, 0377, 0424, 0466, 0513, 0572, 0628, 0694, 0732, 0766, 0821, 0888, 0946, 0970, 1027, 1083, 1123, 1198, 1217, 1284, 1348, 1390, 1468, 1517, 1571, 1621, 1694, 1722, 1790, 1816, 1881, 1950, 1984, 2024, 2074, 2119, 2172, 2234, 2273, 2310, 2375, 2415, 2471, 2531, 2558, 2637, 2652, 2708, 2774, 2821, 2893, 2918, 2966, 3035, 3063, 3138, 3155, 3202, 3267, 3314, 3392, 3408, 3484, 3524, 3580, 3615, 3671, 3734, 3784, 3819, 3866, 3916, 3975, 4026, 4061, 4125, 4175, 4210, 4284, 4343, 4392, 4422, 4477, 4527, 4569, 4619, 4667, 4719, 4764, 4816, 4870, 4923, 4997, 5030, 5067, 5131, 5184, 5236, 5273, 5334, 5392, 5420, 5478, 5521, 5576, 5642, 5666, 5732, 5793, 5820, 5868, 5917, 5960, 5988  (alle Angaben ohne Gewähr !)

Die Preise können am Montag und Dienstag, den 18. und 19. November in der Zeit von 18 bis 20 Uhr im Dorfvereinshaus Marienfeld abgeholt werden !  Danach können die Preise bis 31. Dezember bei Karl Heinz Müller, Auf dem Steinchen 2, Much, nach telefonischer Absprache (02245 / 3007) abgeholt werden !


 

nach oben



Stand : 06.12.2019

Terminvorschau :

08.12.

"Herbergssuche" in Much-Marienfeld mehr

11.12.

Sitzung des Gemeinderates mehr

14.12.

"Christgeburtspiel" auf dem 'Eichhof' in Much mehr

31.12.

Silvesterparty "Back to the 80's" in Marienfeld mehr

(Alle Termin-Angaben ohne Gewähr. Eine vollständige Übersicht mit weiteren Infos finden Sie in der Menueleiste oben unter 'Termine'.)


Banner nk-se.info Banner lohmar.info Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel


Gastronomie


Dienstleistung


Freizeit


Gesundheit


Handwerk