Navigation überspringen


Standortnavigation

Sie sind hier: much-heute.de > Berichte > Berichte 2019 > Brand in Wohlfarth

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 

Einfamilienhaus in Wohlfarth ist nach Brand unbewohnbar

Um 19.45 Uhr, kurz vor dem Durchzug eines mit Starkregen verbundenen Gewitters, brach im Ortsteil Wohlfarth ein Feuer aus. Als die Freiwillige Feuerwehr nach wenigen Minuten am Brandort eintraf, hatten die Flammen den Bereich unter dem Vordach eines direkt an der Landesstraße 352 gelegenen Wohnhauses eingenommen. Weiterhin brannten ein angebauter Unterstand und eine unmittelbar angrenzende Hecke. Die Bewohnerin des Hauses und ihr Hund hatten sich bereits in Sicherheit gebracht.

Die Löscharbeiten des Außenbereichs zeigten sehr schnell Wirkung, doch hatte sich das Feuer bereits vom Vordach in den Dachstuhl gefressen. Mehrfach züngelten Flammen zwischen der Ziegeleindeckung des Hauses durch. Parallel zum Wassereinsatz von der Straße und der in Stellung gebrachten Drehleiter aus gingen Angrifftrupps durch das Treppenhaus und über eine Dachterrasse von innen gegen den Brand vor. Weniger als eine halbe Stunde nach der Alarmierung war das Feuer unter Kontrolle.

Allerdings ist der entstandene Sachschaden beträchtlich. Die Feuerwehrleute mußten die Ziegel großteils abräumen, um den weitgehend verbrannten Dachstuhl freizulegen und ablöschen zu können. Zudem dürfte ein Wasserschaden im Haus entstanden sein. Es ist derzeit nicht bewohnbar. Die Feuerwehr konnte den Einsatz gegen 22 Uhr abschließen. Während der zweistündigen Arbeiten blieb die Landesstraße 352 im Bereich von Wohlfarth gesperrt. Gleiches betraf die Landesstraße 224, die wegen der Schlauchleitungen der Wasserversorgung unpassierbar war. (cs)
 

12. Juli 2019,
erweitert am
13. Juli 2019


Banner nk-se.info Banner lohmar.info Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel


Gastronomie


Dienstleistung


Freizeit


Gesundheit


Handwerk