Navigation überspringen


Standortnavigation

Sie sind hier: much-heute.de > Berichte > Berichte 2020 > Winterlinde an B 56 abgesägt

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 

Illegale Baumfällung an der Bundesstraße 56 - Täter gesucht

Ein ungewöhnliches Eigentums- und Umweltdelikt hat sich Ende der vergangenen Woche an der Bundesstraße 56 bei Oberwahn ereignet. Mitten in der Nacht wurde unweit des Abzweigs nach Altenhof ein Straßenbaum am Rande der Bundesstraße 56 gefällt. Hierbei handelte es sich aber nicht etwa um eine Gefahrfällung seitens der Feuerwehr. Das Motiv und auch der oder die Täter sind stattdessen völlig unklar.

Soweit bekannt in der Nacht von Freitag auf Samstag (30.05.) vergangener Woche, so Angaben eines Ohrenzeugen, sei gegen 1.30 Uhr das Geräusch einer Motorkettensäge zu hören gewesen. Die rund 12 Meter hohe, augenscheinlich gesunde Winterlinde mit einem Kronendurchmesser von etwa zehn Metern wurde fachgerecht gefällt und fiel auf eine angrenzende Wiese. Der Stamm weist an der Schnittstelle einen Durchmesser von je nach Messrichtung zwischen 52 und 58 Zentimeter auf, sein Alter kann auf etwa 50 Jahre taxiert werden.

Archivfoto von 2015 mit der nun gefällten Winterlinde (rot markiert)

Aufgrund seines Standortes in einer Reihe von 16, teils noch deutlich mächtigeren Bäumen nur 1,50 Meter neben der Fahrbahn der B 56 war er im Besitz des Bundes. Wie der für dessen Liegenschaften zuständige 'Landesbetrieb Straßenbau NRW' auf Nachfrage mitteilt, wurde die Fällung seitens der Behörde weder durchgeführt noch veranlasst. Man habe eine Anzeige gegen Unbekannt erstattet. Zudem erfolgte die Fällung während der Vogelschutzzeit. Ob die Straße während der Fällung gesperrt wurde oder ein Risiko für den Verkehr eingegangen wurde, ist nicht bekannt.

Wem sind in der betreffenden Nacht Personen oder ein Fahrzeug am Rande der Bundesstraße 56 zwischen Nieder- und Oberwahn am Abzweig nach Altenhof aufgefallen ?  Wer hat nachträglich von der Tat Kenntnis erlangt und kann Hinweise auf den oder die Täter geben ?  Zur Aufklärung der Tat sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Eitorf unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413421 entgegen. (cs)
 

05. Juni 2020


Banner nk-se.info Banner lohmar.info Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel


Gastronomie


Dienstleistung


Freizeit


Gesundheit


Handwerk