Navigation überspringen


Standortnavigation

Sie sind hier: much-heute.de > Berichte > Berichte 2020 > Abgestellter LKW in Flammen

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 

Abgestellter LKW auf Parkplatz an der B 56 nachts ausgebrannt

Eine gute Woche nach dem Brand der Heufresser-Figur am oberen Kreisel in Much ist in der vergangenen Nacht ein LKW in Flammen aufgegangen. Der Brand wurde ungefähr zur gleichen Uhrzeit entdeckt wie bei dem Vorfall am 15. November. Gegen 3.35 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr alarmiert. Als diese nur wenige Minuten später an dem Parkplatz der Bundesstraße 56 zwischen der Burg Overbach und dem Sportplatz eintraf, standen Motorraum und Führerhaus des IVECO-Kippers bereits im Vollbrand, Flammen schlugen aus dem Fahrzeug.

Die Löscharbeiten zeigten schnell Wirkung, der LKW war aber nicht mehr zu retten. Die Fahrerkabine war komplett ausgebrannt, ein Tank zerstört, ein Vorderreifen vollständig, der zweite teilweise verbrannt. Parallel zu den Löscharbeiten wurden Sperren angelegt, um ein Abfließen des durch Diesel verunreinigten Löschwassers zu verhindern. Ein Bächlein im angrenzenden Siefen wurde kontrolliert, wurde offenbar aber nicht in Mitleidenschaft gezogen. Die Feuerwehrleute hoben einen Graben aus und füllten ihn mit Ölbindemittel, um ein Eintragen kontaminierten Wassers in den Siefen auszuschließen.

Die Brandursache konnte von der Polizei in der Nacht noch nicht geklärt werden. Da das Fahrzeug einer mit dem Breitbandausbau beschäftigten Baufirma vermutlich schon seit dem Arbeitsende am Vortag auf dem Parkplatz abgestellt war, ist eine Selbstentzündung durch einen technischen Defekt unwahrscheinlich. Eine mutwillige Brandstiftung ist zu vermuten.

Der mit Zubehör für das Spülbohrverfahren beladene Tandem-Anhänger, der an den LKW angekuppelt war, blieb durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr unbeschädigt. Auf dem Anhänger wurde aber ein offenbar frisch ausgekippter Kanister eines klebrigen Flüssigpolymers aufgefunden, welcher offenbar zur Ladung gehörte. Ein zweiter Kanister vermutlich gleichen Inhalts fand sich in der Nähe auf dem Parkplatz, ebenfalls geöffnet und kopfüber abgestellt. Die Untere Wasserbehörde des Rhein-Sieg-Kreises wurde hinzugezogen, um weitere Maßnahmen zu veranlassen. (cs)
 

24. November 2020


Banner nk-se.info Banner lohmar.info Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel


Gastronomie


Dienstleistung


Freizeit


Gesundheit


Handwerk