Navigation überspringen


Standortnavigation

Sie sind hier: much-heute.de > Berichte > Berichte 2021 > Löschgruppe Marienfeld

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 
Löschgruppenfahrzeug (LF10) und Mannschaftstransporter (MTF) in Marienfeld - (Fotos : Freiwillige Feuerwehr Much)

Feuerwehr nahm Dienstbetrieb am neuen Standort Marienfeld auf

Eine Information der Frewilligen Feuerwehr Much :  Nach rund dreimonatiger Bauzeit stand am Freitag, 7. Mai, der Umzug von 15 Kameradinnen und Kameraden vom bisherigen Standort in Much nach Marienfeld an. Aufgrund der anhaltenden Pandemie konnte die feierliche Übergabe und Einweihung allerdings nicht dem Anlass entsprechend stattfinden. So hieß es am Nachmittag erst einmal Koffer packen. Anschließend ging es in Begleitung weiterer Einsatzkräfte im Fahrzeugkonvoi nach Marienfeld.

In der errichten Fahrzeughalle an der Werschtalstraße wird ab sofort ein Löschgruppen-Fahrzeug sowie ein Mannschafts-Transportfahrzeug stationiert. Das 2001 in Dienst gestellte Löschgruppen-Fahrzeug war bisher im Gerätehaus in der Sülzbergstraße eingestellt. Bei dem Mannschafts-Transportfahrzeug handelt sich um einen VW Transporter (Baujahr 2008), welcher durch einen glücklichen Umstand aus Vereinsmitteln erworben werden konnte und in erster Linie dem Transport von zusätzlichem Personal an die Einsatzstelle dient. Um für eine Vielzahl an möglichen Einsatzszenarien gewappnet zu sein, wurde die auf dem Löschgruppen-Fahrzeug mitgeführte Ausrüstung erweitert. Neben der Ertüchtigung des erworbenen Gebrauchtfahrzeugs erfolgte auch der erforderliche Umbau des Löschgruppen-Fahrzeugs in Eigenregie.

Zunächst werden die Kameradinnen und Kameraden des Standortes in Marienfeld parallel zu den Einsatzkräften im Hauptort unserer Gemeinde alarmiert. Diese rücken somit direkt von dort zur Einsatzstelle aus. "So können insbesondere Teile des östlichen Gemeindegebiets deutlich schneller erreicht werden, womit wir wertvolle Zeit gewinnen", führt Timo Kautz, stellvertretender Leiter der Feuerwehr und Projektleiter Marienfeld, aus.

Später, mit Ernennung als offizielle Löschgruppe, erfolgt die Zuweisung eines eigenen Einsatzbezirks. Innerhalb dieses Bezirks werden dann kleinere Einsätze autark durch die dort ansässigen Einsatzkräfte abgearbeitet werden. Kommt es zu umfangreicheren Einsätzen, erfolgt die Zuführung von weiterem Personal und Fahrzeugen durch den Standort im Hauptort.

"Mit dem Umzug ist ein weiterer großer Meilenstein in der Entwicklung der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Much erreicht. Besonders erfreulich ist, dass wir im Zuge der Bauphase auch weiteres Personal für uns und unsere Arbeit gewinnen konnten", zeigt sich Markus Büscher, Leiter der Feuerwehr, sichtlich zufrieden.

Die Gemeinde Much errichtete zunächst als Übergangslösung auf dem gepachteten Grundstück an der Werschtalstraße eine 10 mal 10 Meter große Leichtbauhalle nebst Sozialcontainer, in dem die Umkleide untergebracht wurde. Die Baukosten beliefen sich auf rund 130.000 Euro. Bereits seit geraumer Zeit bestand das Ziel, im zweitgrößten Ort der Gemeinde einen weiteren Feuerwehr-Standort zu errichten. Bisher unterhielt die Gemeinde lediglich einen Standort im Hauptort in der Sülzbergstraße. Steigende Vorgaben, unter anderem in Bezug auf die Eintreffzeiten der Feuerwehr, machten diesen Schritt letztlich erforderlich.
 

11. Mai 2021

Ein Teil der Einheit Marienfeld vor der neuerrichteten Fahrzeughalle

 

nach oben




Banner nk-se.info Banner lohmar.info Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel


Gastronomie


Dienstleistung


Freizeit


Gesundheit


Handwerk