Navigation überspringen


Standortnavigation

Sie sind hier: much-heute.de > Berichte > Berichte 2021 > Unfall nach Mißgeschick

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 

Führerloser Kleintransporter von Telefonmast aufgehalten

Auf eine Unachtsamkeit zurückzuführen war ein ungewöhnlicher Verkehrsunfall, der sich am gestrigen Samstag gegen 15.30 Uhr ereignete. Laut Polizei hatte der 19-jährige Fahrer einen Kleintransporter auf einem abschüssigen Straßenstück in Kranüchel-Hirtsiefen abgestellt, dabei aber vergessen die Handbremse zu ziehen. Der VW-Transporter' setzte sich ohne Insassen rückwärts in Bewegung und rollte die stark abschüssige Straße rund 40 Meter bergab.

Neben einer Hauseinfahrt prallte das Fahrzeug mit dem Heck gegen einen hölzernen Telefonmast, der durch die Wucht des Aufpralls zerbrach. Wäre es dem Straßenverlauf weiter gefolgt, hätte ihm eventuell gedroht in einen Siefen zu stürzen. Der VW trug deutliche Unfallspuren am Stoßfänger und der Heckklappe, deren Scheibe zerbrach, davon, war aber noch fahrbereit.

Weil der instabil gewordene Mast nur noch durch den Kleintransporter aufrecht gehalten wurde, aber auf die Fahrbahn zu stürzen drohte, wurde die Freiwillige Feuerwehr alarmiert. Diese sicherte den Holzmast mittels eines Löschfahrzeugs und Spanngurten, bevor der Kleintransporter abgerückt werden konnte. Zur Gefahrenabwehr wurde der Mast im Anschluß flachgelegt. Dazu mußte allerdings die Telefonleitung durchtrennt werden. Wieviele Haushalte davon betroffen sind, ist nicht bekannt. Die 'Telekom', so die Polizei, wolle sich erst am Montag um die Reparatur kümmern. (cs)
 

20. Juni 2021


Banner nk-se.info Banner lohmar.info Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel


Gastronomie


Dienstleistung


Freizeit


Gesundheit


Handwerk