Navigation überspringen


Standortnavigation

Sie sind hier: much-heute.de > Berichte > Berichte 2022 > Absperrgitter trafen Personen

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 
In dieser Baugrube befanden sich zwei Arbeiter, als die Absperrgitter hineingestoßen wurden (Blick aus Richtung Wersch)

Bauarbeiter bei Verkehrsunfall auf der L 352 bei Stompen verletzt

Zwei Arbeiter, die mit Montagen an einer Frischwasserleitung in einer Baugrube am Rande der Landesstraße 352 bei Stompen beschäftigt waren, wurden gestern nachmittag in einen Unfall verwickelt. Zu dem Vorfall kam es gegen 16 Uhr, als ein 51-jähriger Autofahrer aus Overath - aus Richtung Wersch kommend - links nach Stompen abbiegen wollte. Als sich sein 'Dacia Sandero' schon teilweise auf der Gegenspur befand, bemerkte er einen entgegenkommenden 'Renault Megane' und stoppte.

Der 'Dacia Sandero' des Unfallverursachers

Dessen 24-jähriger Fahrer aus Neunkirchen-Seelscheid konnte einen Zusammenstoß trotz Ausweichmanöver nicht mehr verhindern, so daß die Fahrzeuge mit den vorderen Fahrzeugecken kollidierten. Durch das notwendige Fahrmanöver nach rechts oder die Ablenkung durch den Kontakt der Fahrzeuge stieß der Renault leicht gegen ein Absperrgitter am Rande der Baugrube, die sich im Einmündungsbereich befindet. Zum Glück konnte der Autofahrer seinen PKW abfangen und wieder nach links lenken, so daß er auf der Straße blieb.

Der 'Renault Megane' seines Unfallgegners

Mehrere Absperrgitter mit ihren schweren Standfüßen stürzten aber in die Baugrube, in der sich die beiden Arbeiter befanden. Ein 36-jähriger Düsseldorfer wurde dabei am Kopf getroffen, sein 46-jähriger Kollege erlitt laut Polizei einen Schock. Zwei Rettungswagen-Besatzungen und eine alarmierte Notärztin versorgten die Männer, die später zum Krankenhaus nach Waldbröl gebracht wurden. Auch der 24-jährige Autofahrer sei leicht verletzt worden.

Blick in die Baugrube mit einem der Absperrgitter samt Standfuß, weitere Elemente waren zu diesem Zeitpunkt schon geborgen und wieder aufgebaut worden

Für die Dauer der Rettungsarbeiten und der polizeilichen Unfallaufnahme, zu denen auch die Mucher Feuerwehr hinzugezogen wurde, blieb die L 352 zwischen dem Abzweig der Straße 'Ohligsberg' und der Ortslage Hohn für mehr als eine Stunde voll gesperrt. Beide Fahrzeuge mussten abtransportiert werden. (cs)
 

31. Mai 2022

Die Unfallstelle mit den eingezeichneten Standorten der beiden PKW und der Baugrube rechts (Blick in Richtung Wersch)

 

nach oben




Banner nk-se.info Banner lohmar.info Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel


Gastronomie


Dienstleistung


Freizeit


Gesundheit


Handwerk