Navigation überspringen


Standortnavigation

Sie sind hier: much-heute.de > Berichte > Berichte 2022 > Deckensanierung der L352

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 
Fräsarbeiten der alten Deckschicht

Sanierung der L 352 abgeschlossen, Pannen bei Beschilderung

halbseitig abgefräste Fahrbahndecke

Einen schnellen Baufortschritt gab es zunächst bei der Fahrbahndecken-Sanierung der Landesstraße 352, die seit dem 22. August zwischen der Einmündung 'Ohligsberg' und Wohlfarth voll gesperrt ist. In der ersten Woche der Arbeiten wurden die Asphaltdecke auf dem 1,5 Kilometer langen Abschnitt abgefräst sowie eine neue Deckschicht aufgebracht.

nach Abschluß der Asphaltarbeiten bei Stompen
die neue Asphaltdecke nahe Wohlfarth

In der zweiten Woche standen weitere Arbeiten an. So wurden am Donnerstag (01.09.) die Fahrbahn-Markierungen - Mittelstreifen und Begrenzungslinien - aufgetragen. Danach wurden die großen Tafeln, die auf die Baustelle hinweisen, abgebaut. Die Absperrungen an den beiden Enden des 1,5 Kilometer langen Bauabschnitts in Wohlfarth und am Abzweig 'Ohligsberg' blieben wie auch an den Ortszufahrten dazwischen jedoch bis zum heutigen Montag stehen, ebenso die gelben Umleitungsschilder. Auf Nachfrage erwies sich dies als Panne, die Baumaßnahme war längst abgeschlossen.

reger Verkehr während der Sperr- und Bauphase

Auffallend viele Auto- und Zweiradfahrer/innen störte das wenig. Die Strecke wurde schon während und nach den Fräs-, den Asphalt- und den Markierungs-Arbeiten rege genutzt, die Verbotsschilder einfach ignoriert. Ein Verhalten, das derzeit bei vielen Straßen-Baumaßnahmen mit Vollsperrungen zu beobachten ist. In Anbetracht der gefahrenen Geschwindigkeiten verwechselte manche/r die gesperrte Piste offenbar auch mit einer Rennstrecke.

Asphaltkante hoch über dem Bankett

Auch wenn der Streckenabschnitt wieder offiziell freigegeben wird, sollte man eines tunlichst vermeiden : zu versuchen, auf das Bankett auszuweichen. An vielen Stellen liegt die steil abfallende Kante der Asphaltdecke fünf oder aber auch zehn Zentimeter höher als das Bankett. Wer mit einem Reifen von der Fahrbahn abkommt, kann so leicht in Schwierigkeiten geraten.

unzutreffende Sackgassen-Beschilderung am 'Ohligsberg' bei Roßbruch ...
... ebenso wie auf der Gegenseite an der L 352

Ansonsten scheint die Ausführung der Fahrbahn-Sanierung qualitativ hochwertig zu sein. Dies konnte man von der Baustellen-Beschilderung nicht behaupten. Neben zwei vertauschten Hinweisschildern zu Beginn der Arbeiten (wir berichteten) gab es weitere Unzulänglichkeiten. So standen am 'Ohligsberg', der Verbindungsstraße zwischen dem Wahnbachtal und der Höhenstraße L 352, bei Roßbruch Schilder, die diese Strecke als Sackgasse ohne Wendemöglichkeit auswiesen, obwohl einer Weiterfahrt nach Wersch zur L 312 nichts im Wege stand. Dieser Fehler wurde konsequent durchgezogen :  Am anderen Ende des 'Ohligsberg' wies ein weiteres Schild an der L 352 die Strecke in Gegenrichtung ebenfalls fälschlich als Sackgasse aus.

Falschdarstellung einer doppelseitigen Sperrung der L 352 auf den Hinweisschildern

Zudem zeigten vier große Hinweistafeln an beiden Enden der Landesstraße 224 - an der Wahnbachtalstraße (L 189) bei Kreuzkapelle beziehungsweise an der Bröltalstraße (B 478) bei Ruppichteroth - unzutreffende Darstellungen. Hier war nicht nur das korrekte Durchfahrtsverbot für die L 352 von Wohlfarth in Richtung Wersch eingezeichnet, sondern auch eines von Wohlfarth in Richtung Neunkirchen, obwohl diese Strecke zu keinem Zeitpunkt gesperrt war. Aber auch dieses Problem der unzutreffenden Beschilderungen scheint derzeit Usus bei Straßensperrungen. (cs)

Noch am heutigen Montag war die schon seit Donnerstag fertiggestellte Straße abgesperrt
mit Markierungen ausgestattete Fahrbahn bei Wohlfarth ...
... und nahe Stompen
die fertiggestellte Strecke bei Höhnchen mit Blick in Richtung Stompen

Nachtrag von Montag, 05.09., 23.30 Uhr :  Die laut 'Landesbetrieb Straßenbau NRW' schon vergangene Woche fertiggestellte und für den Verkehr freigegebene Strecke ist weiterhin von beiden Seiten (im Foto unten an der Einmündung 'Ohligsberg') und von den meisten Seitenstraßen aus mit Sperrbaken und Verbotsschildern abgesperrt.

Ältere Meldungen zum Thema :

Schilder vertauscht - irreführende Beschilderung an L 352

Das bei Wersch plazierte unzutreffende Schild ("Zufahrt bis Wohlfarth frei")

22.08.2022 - Wie bereits mehrfach berichtet, wird die Landesstraße 352 zwischen der Einmündung 'Ohligsberg' und dem Ortsteil Wohlfarth ab dem heutigen Morgen für eine Woche voll gesperrt. Verkehrsteilnehmer/innen sollten sich aber nicht von einer am Beginn der L 352 bei Wersch aufgestellten Hinweistafel in die Irre führen lassen. Sie besagt fälschlich "Zufahrt bis Wohlfarth frei". Ebenso unzutreffend ist die in Gegenrichtung zwischen Feld und Wohlfarth plazierte Tafel mit dem Inhalt "Zufahrt bis Walterscheid frei". Die beiden Schilder wurden bei ihrer Aufstellung schlicht vertauscht. (cs)

Nachtrag vom Nachmittag :  Die Schilder wurden nach entsprechendem Hinweis ausgetauscht und zeigen nun die korrekten Inhalte an.
 

Sperrung der L 352 zwischen 'Ohligsberg' und Wohlfarth

Ein bereits mehrfach ausgebesserter Streckenabschnitt der L 352 bei Stompen

21.08.2022 - Wie bereits berichtet (siehe Meldung vom 17.08.) wird ein Abschnitt der Landesstraße 352 ab Montag (22.08.) für eine Woche zwecks Fahrbahnsanierung voll gesperrt. Nach Rücksprache mit dem zuständigen 'Landesbetrieb Straßenbau NRW' ist der zunächst nur grob benannte Sperrbereich genau bekannt. Der rund 1,5 Kilometer lange Abschnitt reicht vom Abzweig der ins Wahnbachtal führenden Straße 'Ohligsberg' bis zur Kreuzung mit der L 224 in Wohlfarth.

An der Nordseite der Sperrzone ist der 'Ohligsberg' von Wersch aus noch erreichbar, gleiches gilt in Gegenrichtung. Im Süden ist nur die nördliche der vier Zufahrten der Wohlfarther Kreuzung (L 352 / L 224) gesperrt. Die offizielle Umleitung führt von Wersch über Much beziehungsweise von Much direkt auf die Wahnbachtalstraße bis zur Einmündung in die B 507 und von dort nach Neunkirchen.

Die an den Endpunkten der uneingeschränkt befahrbaren Landesstraße 224 in Kreuzkapelle beziehungsweise Ruppichteroth-Bröleck geplanten Hinweistafeln weisen einen Fehler auf. Auf diesen ist die L 352 von Wohlfarth nach Neunkirchen als gesperrt dargestellt. Gemäß dem vorliegenden Baustellenplan ist die L 352 zwischen Wohlfarth und Neunkirchen aber nicht von der Sperrung betroffen.

Anlieger aus Bennrath und Wiese können ihre Ortsteile nur in Richtung Wahnbachtal verlassen, Anlieger aus Hohn, Höhnchen und Stompen über Walterscheid oder Engeld auf die L 352 beziehungsweise die L 312. (cs)
 

Sanierung der L 352 zwischen Walterscheid und Wohlfarth

17.08.2022 - Eine Information des 'Landesbetrieb Straßenbau NRW' :  Die 'Straßen NRW'-Regionalniederlassung Rhein-Berg saniert ab Montag (22.08.) die L 352 bei Much-Wohlfarth. Die Straße wird dann zwischen der Verbindung zur L 224 und Walterscheid auf einer Länge von circa 1.500 Metern in beiden Richtungen gesperrt.

Der Landesbetrieb erneuert dort die Fahrbahndecke. Dazu wird die Deckschicht in einer Stärke von 4 cm abgefräst. Anschließend wird neu asphaltiert. Großräumige Umleitungen werden ausgeschildert. Die Arbeiten werden voraussichtlich eine Woche dauern.

 

nach oben



05. September 2022


Banner nk-se.info Banner lohmar.info Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel


Gastronomie


Dienstleistung


Freizeit


Gesundheit


Handwerk