Navigation überspringen


Freitag, 14. Dezember 2018

Standortnavigation

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 

Aktuelle Nachrichten

14.12.2018 - Polizeimeldungen

Autofahrer flüchtete vor der Polizei aus Oberberg nach Much

Ein Polizeieinsatz, der mittels Hubschrauber aus der Luft unterstützt wurde, sorgte am gestrigen Nachmittag für Aufmerksamkeit in Nümbrecht und dem angrenzenden Nordosten des Mucher Gemeindegebietes. Nach vorliegenden Informationen sollte ein Autofahrer im Rahmen einer Verkehrskontrolle durch die Polizei des Oberbergischen Kreises kontrolliert werden. Dieser aber flüchtete, so daß eine umfangreiche Fahndung eingeleitet wurde.

Der mit französischen Kennzeichen ausgestattete 'Renault Clio' konnte schließlich versteckt in einem Wäldchen zwischen Niederdreisbach, Ortsiefen und Strießhardt aufgefunden und sichergestellt werden. Auch der Fahrer soll im näheren Umfeld aufgegriffen worden sein.

(Es wird nachberichtet, sobald nähere Informationen seitens der Polizei vorliegen.)


13.12.2018 - Verkehr, Polizeimeldungen

PKW auf Hauptstraße stieß beim Ausparken gegen Rollstuhl

Eine Information der Kreispolizeibehörde :  Eine 66-jährige Autofahrerin aus Much parkte mit ihrem VW-Kombi am Mittwoch (12.12.) gegen 10.15 Uhr rückwärts aus einer Parktasche an der Hauptstraße in Much aus. Dabei übersah sie eine 55 Jahre alte in einem Rollstuhl sitzende Frau, die von einem 71-jährigen Mann geschoben wurde. Der PKW fuhr leicht gegen den Rollstuhl, so dass dieser mitsamt der Frau umkippte.

Durch den umkippenden Rollstuhl wurde der 71-jährige Mucher leicht verletzt. Er musste vor Ort nicht ärztlich behandelt werden, sondern wollte selbständig zu einem Arzt gehen. Die ebenfalls aus Much stammende Rollstuhlfahrerin blieb bei dem Sturz unverletzt. Sachschaden entstand keiner.


11.12.2018 - Vereine, Vermischtes

Zufriedene Mienen beim 'SKeinz'-Team zum Jahresende

(Foto : 'SKeinz - Das Kreiselteam')

Eine Information von 'SKeinz - Das Kreiselteam Much' :  In der Mitglieder-Versammlung, die am vorletzten Sonntag, nach dem Gottesdienst, stattfand, war die Aufbruchstimmung unseres Teams deutlich spürbar. Nach dem turbulenten Jahr 2018 fand Bürgermeister (und Ehrenmitglied) Norbert Büscher gleich zu Beginn die richtigen Worte und schwor die Ehrenamtler auf eine weitere gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde und 'MuchMarketing' ein. Es folgten Berichte des Geschäftsführers, Sebastian Tillmann. Einstimmig wurde der Vorstand um Mathias Weissenberg entlastet.

a die Jubiläumstour 2019 ansteht, war es hilfreich, dass Hans-Jörg Jüstel und Hartmut Erwin ein mögliches Ziel zur Diskussion stellten. Weitere Vorschläge werden noch erwartet. Die Termine sollen das Wochenende 23. bis 25. August oder 6. bis 8. September sein. Dann werden die Heufresser-Spiele 2019 schon wieder Geschichte sein. Hier entschied das Team wiederum einmütig, die Organisation der "SKeinz-Arena" am Lindenhof zu übernehmen. Ohne weitere Diskussion wurden dann neun neue Mitglieder aufgenommen (eine Person ist noch auf dem Sprung).

Eine schöne Tombola war geplant, wird aber erst beim "Weihnachtssingen" am 21. Dezember durchgeführt. Bei vielen Gesprächen auf dem Weihnachtsmarkt war die Erleichterung zu spüren, dass das 'SKeinz' in ruhigem Fahrwasser und neu motiviert seine geschätzte Arbeit weiterführt. Ein Dank an alle Personen (besonders M. Lambertz), die zu einem guten Ende des Jahres 2018 beigetragen haben. Wir sind unter  info(at)skeinz.de  zu erreichen.
für das Team, Hartmut Erwin


10.12.2018 - Wirtschaft, Soziales, Vereine

'VR-Bank' spendete 35.000 Euro an Hospizvereine der Region

Die Vertreter der Hospizvereine mit den Bank-Vorständen bei der Spendenübergabe - (Foto : 'VR-Bank Rhein-Sieg')

Eine Information der 'VR-Bank Rhein-Sieg' :  Weihnachten ist traditionell die Zeit im Jahr, in der - neben dem 
christlichen Ursprung - das Thema "Schenken" einen besonders 
großen Stellenwert hat. Jedem der 128.000 Kunden, die die 'VR-Bank Rhein-Sieg' auf 
ihren 28 Geschäftsstellen betreut, ein sinnvolles Geschenk zu überreichen, ist nicht machbar. So hat sich die Genossenschaftsbank bereits vor Jahren dazu entschieden, auf persönliche Kundenpräsente zu verzichten. Sie nutzt lieber die finanziellen Ressourcen, um regionale Einrichtungen und Institutionen zu fördern.

Kurz vor Weihnachten überraschte die Bank in diesem Jahr sechs Institutionen mit einer Einladung in die Hauptstelle am Europaplatz. Sie durften sich über insgesamt 35.000 Euro freuen. Jeweils 5.000 Euro überreichten die Herren des Vorstandes, 
Dr. Martin Schilling (Vorsitzender), Holger Hürten, Ralf Löbach und Andre Schmeis. an den 'Ambulanter Kinder- und Jugendhospizverein Rhein-Sieg', 'Hospizverein Niederkassel', 'Ambulanter Hospizdienst Much', 'Elisabeth-Hospiz' Lohmar und den 'Ambulanten Hospizdienst Sankt Augustin'. 10.000 Euro überreichte die Geschäftsführung an den Verein zur Förderung 
des Sankt Josef-Hospitals und des Hospizes 'Sankt Klara Troisdorf'.

Alle Einrichtungen kümmern sich in unserem Geschäftsgebiet um die Begleitung Schwerkranker, Sterbender und Trauernder und leisten damit immens wertvolle Arbeit für die Familien, die sich in aller Regel in Ausnahmesituationen befinden. Oftmals geht es einfach darum zuzuhören, gemeinsam einen Kaffee zu trinken, auch mal ins Kino zu gehen, aus dem häuslichen Umfeld für eine kurze Zeit auszubrechen. Um diese, insbesondere psychisch anspruchsvolle Aufgabe 
bewältigen und verkraften zu können, ist es von großer Wichtigkeit, auch in die Befähigung der Helfer zu investieren. Dafür absolvieren die Ehrenamtler beispielsweise einen halbjährigen Befähigungskurs.

"Da die Krankenkassen die Arbeit der Vereine nur mit geringen Summen und je nach dem, um welches Anliegen es sich handelt, gar nicht unterstützen, sollen die Spenden insbesondere für solche Dinge eingesetzt werden, die außerhalb des sonst Möglichen liegen. Dazu gehört auch die Pflege und Unterstützung des Ehrenamtes, denn ohne die Menschen, die sich dieser Aufgabe stellen, kann der beste Verein oder die modernste Einrichtung nicht funktionieren", erläuterte Dr. Martin Schilling.


10.12.2018 - Vereine, Karneval, Veranstaltungen

Stimmungsvolle Weihnachtsfeier für die 'MKV-Grashüpfer'

Die Bambinis trugen während der Weihnachtsfeier stolz ihre neuen Trainingsanzüge - (Foto : 'MKV')

Eine Information des 'Mucher Karnevals-Verein' :  Kurz nach Nikolaus fand die Weihnachtsfeier der "MKV-Grashüpfer" statt. Die Turnhalle, in der die "Grashüpfer" unter Augen ihrer Trainierinnen jede Woche fleißig trainieren, war kaum wiederzuerkennen :  Auf den am Boden liegenden Gymnastikmatten befanden sich Teller mit Keksen, Licht und weihnachtlicher Deko.

Am Rand standen die Bänke nicht nur mit Lichtern und Deko geschmückt, sondern auch die Wichtelgeschenke warteten auf die Kinder. Das grelle Turnhallenlicht war ausgeschaltet und nur ein sanftes Licht erhellte die Turnhalle. Kakao, Saft und gesunde Snacks standen für unsere fleißigen Tänzerinnen bereit. Zusammen mit den Eltern genossen alle die weihnachtliche Atmosphäre und konnten es kaum erwarten, die Wichtelgeschenke zu öffnen. So manch ein Kinderauge wurde groß als diese geöffnet wurden.


10.12.2018 - Wirtschaft, Soziales, Vereine

Lohmarer 'GKN'-Belegschaft bedachte Mucher Institutionen

Goldene Herzen (Hearts of Gold) mit Angabe der Spendensumme erhielten auch die Spenden-Empfänger aus Much im Rahmen einer kleinen Feierstunde

Alle Jahre wieder dürfen sich soziale Einrichtungen aus der Region über die Großherzigkeit der Belegschaft der Firma 'GKN Walterscheid' freuen. "Hearts of Gold" ist die Aktion folgerichtig benannt, die das Jahr über durch Stundenspenden der Mitarbeiter, Barspenden des Managements und auch den Erlös eines Familienfestes im Sommer gespeist wird. Allein bei Letzterem, das von mehr als 1.000 Gästen besucht wurde, kamen über 6.700 Euro zusammen. Insgesamt betrug die Spendenhöhe in diesem Jahr stolze 65.500 Euro, der zweithöchste Wert in der nun schon zwölfjährigen Geschichte der "Hearts of Gold"-Aktion. Über die Jahre hinweg summieren sich die Spenden bereits auf mehr als 621.000 Euro.

Bei der diesjährigen Spendenübergabe am 30. November wurden 15 Institutionen und Vereine bedacht, die sich in mannigfaltiger Weise sozial betätigen. Das Spektrum reichte von Hozpizdiensten über die Kinderklinik Sankt Augustin und die 'Kölner Klinikclowns' bis zum Tierheim Troisdorf und zur 'Deutschen Verkehrswacht'. Mit dem 'Ambulanten Hospizdienst Much' (2.500 Euro) und der 'Lebensgemeinschaft Eichhof' (5.000 Euro) konnten auch Einrichtungen aus dem Mucher Gemeindegebiet Mittel für ihre Arbeit verbuchen. (cs)


07.12.2018 - Kreisverwaltung, Verkehr, Baumaßnahmen

Austausch und Streichung von Schildern nach Verkehrsschau

Eine Information der Kreisverwaltung des Rhein-Sieg-Kreises :  Die Allgemeine Verkehrsschau in Much ist jetzt abgeschlossen. Nachdem die Experten vom Straßenverkehrsamt des Rhein-Sieg-Kreises, Gemeinde, Polizei und Landesbetrieb Straßenbau.NRW vier Tage lang das Straßennetz von rund 300 Kilometern befahren haben, stand fest : 72 Schilder müssen weg und 592 brauchen eine „Auffrischung“. Das bedeutet, die Schilder waren entweder verblasst, beschädigt oder benötigen eine sinnvolle Ergänzung.

"In der Vergangenheit lag der Fokus bei den Verkehrsschauen auf der Lichtung des Schilderwaldes", sagt der Leiter des Straßenverkehrsamtes, Harald Pütz. "In diesem Jahr lag unser Augenmerk auf der Nachvollziehbarkeit der Regelungen für die am Verkehr Teilnehmenden und auch auf dem Zustand und der Erkennbarkeit der Schilder."

Beim notwendigen Austausch von Schildern werden sie gleichzeitig an die aktuellen Vorgaben angepasst. So werden Sackgassenschilder beispielsweise um den Hinweis ergänzt, ob Fußgängerinnen und Fußgänger beziehungsweise Radfahrerinnen und Radfahrer die Straße dennoch passieren können.

"Das Straßenverkehrsamt ist davon überzeugt, dass alle getroffenen Maßnahmen der diesjährigen Verkehrsschau wesentlich zur Erhaltung und teilweise auch zur Wiederherstellung der Verkehrssicherheit beitragen werden", so Harald Pütz. Erneuerte Verkehrszeichen tragen vor allem an Kreuzungen oder Einmündungen wesentlich zur Entschärfung dieser Gefahrenbereiche bei.


05.12.2018 - Vereine, Soziales

Weihnachten bei der 'Mucher Tafel' - Aktion Weihnachtskiste

Eine Information der 'Mucher Tafel' :  Auch in diesem Jahr möchten wir unseren 'Tafel'-Kunden zum bevorstehenden Weihnachtsfest eine besondere Freude bereiten. Bitte unterstützen Sie unsere Aktion, machen Sie mit - schenken Sie eine "Weihnachtskiste".

Was soll in die Kiste ?  Gut verpackte, haltbare Lebensmittel, zum Beispiel Reis, Nudeln, Honig, Marmelade, Kaffee, Tee, H-Milch, Speiseöl, Fischkonserven, Obst- und Gemüsekonserven, Fertiggerichte (keine Dosensuppen), Dauerwurst usnd so weiter. Verzichten Sie auf leicht verderbliche und kühlpflichtige Waren sowie Tiefkühlprodukte. Wählen Sie Süßigkeiten, Schokolade und Spielsachen mit Bedacht aus.

Die 'Tafel' bittet darum, die möglichst weihnachtlich geschmückten Kisten offen zu lassen; sie können dann besser nach Familiengrößen aufgeteilt werden. Sinnvoll wäre auch, wenn jeder Kiste ein Zettel mit Angaben über den Inhalt beigefügt würde.

Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der 'Mucher Tafel' werden Ihr Paket
 am Mittwoch, 12. Dezember, von 10 bis 18 Uhr im evangelischen Gemeindehaus / Orangerie in Much, Schulstraße 2, entgegennehmen. Wir bedanken uns bereits im Voraus ganz herzlich für Ihre Spenden, auch im Namen unserer 'Tafel'-Kunden.


04.12.2018 - Verkehr, Feuerwehr

Sattelzug in Schräglage blockierte Kreisverkehr der B 56

(Foto : www.hsxmuch.de)

Für kurzzeitige Verkehrsbehinderungen sorgte ein LKW am gestrigen Vormittag ab 10.30 Uhr im unteren Kreisverkehr der Hauptstraße. Beim Befahren des Kreisels war der Sattelzug mit den drei Achsen des Aufliegers auf die Mittelinsel geraten. Anders als bei der meisten anderen Kreiseln ist der Innenbereich hier nicht für LKW teilweise überfahrbar gestaltet. So liefen die linken Reifen des Aufliegers die stark ansteigend verlegten Pflastersteine hoch. Der Fahrer stoppte den so in Schräglage geratenen Sattelzug auf der dem Ortskern zugewandten Seite des Kreisels.

Kurz darauf wurde die Freiwillige Feuerwehr zwecks technischer Hilfe alarmiert, weil der Auflieger umzukippen drohe. Laut Polizei war aber keine aufwendige Bergung notwendig. Schon kurz vor 11 Uhr sei die Behinderung beendet, der Kreisverkehr wieder befahrbar gewesen. Herausgebrochene und somit nun fehlende Pflastersteine, die an dieser Stelle aber zuvor schon locker saßen, zeugen noch von der Stelle, an der der Sattelauflieger aufgestiegen war. (cs)


04.12.2018 - Gemeindeverwaltung, Sport, Freizeit

Hallenbad bleibt an drei Terminen im Dezember geschlossen

Am Freitag, dem 7. Dezember, findet entgegen der regulären Öffnungszeiten ab 18 Uhr kein Badebetrieb im Mucher Hallenbad statt. Für die Öffentlichkeit gänzlich geschlossen bleibt das Bad auch am Wochenende des 15. und 16. Dezember. Darüber informiert die Gemeindeverwaltung. Ursächlich sind demnach personelle Engpässe. (cs)


04.12.2018 - Vereine, Baumaßnahmen, Soziales

'SKeinz'-Team schmückte Kreisverkehr mit stattlichem Baum

Dezenter Hinweis in luftiger Höhe : der 'SKeinz-Stern' - (Foto : 'SKeinz')

Eine Information von 'SKeinz - Das Kreiselteam Much' :  Ein eleganter Baum, nicht schöngebastelt - diese Einschätzung der vorbeifahrenden Beobachter teilen wir gerne. Häufig werden die Weihnachtsbäume, an anderen Standorten / Städten, zusammengesetzt oder nachträglich verschönert. Unsere 'SKeinz'-Weihnachtsbäume präsentieren sich immer so, wie sie eben über Jahre gewachsen sind. Aber gerade solche Bäume zu finden, ist nicht leicht und zeitaufwändig. In diesem Jahr danken wir der Familie Anderweit / Freitag für die Baum-Spende.

Ebenso erfreulich war in diesem Jahr auch der Standort in Oberdreisbach-Höhe, der den Abtransport zur Routine-Aktion werden ließ. Beim Anbringen der Lichterketten am Samstag stieg dann sogar Bürgermeister Büscher in den Montagekorb und warf immer wieder aus luftiger Höhe einen Blick über "seine" Gemeinde. Wir sind unter  Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Mailinfo(at)skeinz.de  zu erreichen.
für das Team Hartmut Erwin


03.12.2018 - Verkehr, Vereine

Fahrplan-Änderung des Bürgerbusses an Donnerstagen

Eine Information des 'Bürgerbus Much' :  Die statistische Auswertung der Nutzung des Bürgerbus an Donnerstagen hat eine Fahrplan-Änderung zur Folge :  Beginnend mit dem Dezember wird die Linie 3 (unter anderem Kreuzkapelle - Kranüchel - Köbach - Wohlfarth - Loßkittel) donnerstags nicht mehr bedient, sondern nur noch montags und mittwochs.

Das heißt im Einzelnen :  Ab dem 6. Dezember wird donnerstags anstatt der Linie 3 die Linie 8 (unter anderem Wersch - Alefeld - Bröl - Neßhoven - Marienfeld) gefahren. Diese Änderung bedeutet aber auch, dass Much-Marienfeld ab dem 1. Dezember jeden Tag vom Bürgerbus bedient wird. Steigen Sie ein, fahren Sie mit !  Einzelfahrt 1,50 Euro, Tageskarte 3 Euro. Besuchen Sie uns im Internet unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.buergerbus-much.de . Dort sind auch die aktuellen Fahrpläne einsehbar.


01.12.2018 - Veranstaltungen, Umwelt, Technik

'Repair Café' beschließt fünftes Jahr am 5. und 7. Dezember

Eine Information des 'Repair Cafe Much' :  Wie die Zeit vergeht :  Jetzt basteln wir schon fünf Jahre an meist elektrischen Geräten herum, die ansonsten wohl im Müll gelandet wären. Die Quote der Rettungen ist hoch. Die Besitzer von Fön, Kaffeemaschine, Radio oder Nähmaschine sind immer sehr dankbar. Dankbar sind auch wir den Leuten, die uns ein Quartier geboten haben: Am Anfang waren wir im 'Azurit', dann kamen wir in der 'Alten Schule' unter. Hier sind wir auch sehr zufrieden : Danke !

Mit der Zeit hat sich das Team vergrößert. Der Teamgeist stimmt. Also alles bestens !  Kurz vor dem Winterschlaf öffnen wir das 'Repair Café' noch einmal. Es wird nämlich frisch in der uns zur Verfügung gestellten Räumlichkeit. Die letzten Termine sind der 5. (Mittwoch) und 7. Dezember (Freitag) jeweils von 17 bis 19 Uhr. Mindestens drei Fachleute sind in der Gaststätte 'Alte Schule', Niederbonrath 70, auf Ihre Geräte gespannt ...


01.12.2018 - Veranstaltungen, Freizeit, Gemeindeverwaltung

Wanderung mit nachfolgender Weihnachtsfeier für Senioren

Eine Information der Gemeindeverwaltung :  Die letzte Wanderung in diesem Jahr beginnt am Mittwoch, dem 5. Dezember, um 14 Uhr und wird von Georg Haasbach geführt. Treffpunkt ist der Parkplatz an der Klosterstraße in Much. Die Wanderung im Dezember schließt traditionsgemäß mit einer vorweihnachtlichen Feier ab. Daher ist nur eine kürzere Route von etwa 3,5 Kilometer im Nahbereich Much geplant. Sie führt mit Rücksicht auf die anschließende Feier ausschließlich über befestigte Straßen und Wege. Nach der Wanderung wird die Gruppe zur Einkehr in Much erwartet.


01.12.2018 - Veranstaltungen, Schulen

Gesamtschule Much bietet Informations-Möglichkeiten

Eine Information der Gesamtschule Much :  Welche Schule für mein Kind ?  Diese Frage stellt sich am Ende der Grundschulzeit, aber für viele auch am Ende der 10. Klasse. Hier in Much und Umgebung ist die Antwort auf beide Fragen sehr einfach : die Gesamtschule Much !  Damit Sie uns kennen lernen können und einen Einblick in unsere Arbeit nehmen können, bieten wir allen Interessierten die Gelegenheit zu uns zu kommen und sich vor Ort ein Bild zu machen.

  3. Dezember, 19.00 Uhr :  Infoabend für die neue Jahrgangsstufe 5
12. Dezember, 19.00 Uhr :  Infoabend für die Oberstufe
12. Januar, 9.00 Uhr - 12.30 Uhr :  Tag der offenen Tür

Und für alle, die es gar nicht erwarten können, gibt es auch an unserem Stand auf dem Mucher Weihnachtsmarkt am 1. und 2. Dezember bereits Informations-Möglichkeiten. Wir freuen uns auf Sie !
Andrea Friedrich, Schulleiterin


01.12.2018 - Veranstaltungen, Kulturelles, Freizeit, Vereine, Gemeindeverwaltung

37. Ausgabe des Weihnachtsmarktes im Mucher Ortszentrum

Impression vom Weihnachtsmarkt im Vorjahr

Wie gewohnt zum ersten Advent findet an diesem Wochenende der Weihnachtsmarkt in Much statt. Er erstreckt sich wieder vom Kirchplatz über die Hauptstraße bis hoch zum Rathaus. Geöffnet ist der Markt, der in diesem Jahr bereits zum 37. Mal veranstaltet wird, am Samstag von 12 bis 21 Uhr und am Sonntag von 11 bis 19 Uhr. Zu den Ausstellern zählen viele örtliche Gruppierungen und Vereine, Kindergärten und Schulen. Parallel gibt es ein Bühnenprogramm am Raiffeisenplatz unterhalb der Kirche :

Bühnenprogramm am Samstag, 1. Dezember :

12.30 Uhr  -  Paul Radau
14.00 Uhr  -  Kasperle-Theater der Kindertagesstätte 'Purzelbaum'
15.00 Uhr  -  offizielle Eröffnung des Weihnachtsmarktes
16.00 Uhr  -  Jugend des Bläsercorps Much
17.00 Uhr  -  Kasperle-Theater der Kindertagesstätte 'Purzelbaum'
18.00 Uhr  -  Chor 'Mseventyfive' aus Bergisch Gladbach
19.30 Uhr  -  'Bläsercorps Much' auf dem Kirchplatz
20.00 Uhr  -  Band 'Mama Phil and the Family' aus Köln

Bühnenprogramm am Sonntag, 2. Dezember :

12.00 Uhr  -  Kasperle-Theater der Kindertagesstätte 'Purzelbaum'
13.00 Uhr  -  Musikschule Much
14.00 Uhr  -  Bläserklasse der Gesamtschule Much
15.00 Uhr  -  Kasperle-Theater der Kindertagesstätte 'Purzelbaum'
16.00 Uhr  -  Band 'Jack is back' aus Much
17.30 Uhr  -  Kasperle-Theater der Kindertagesstätte 'Purzelbaum'
18.15 Uhr  -  Paul Radau


30.11.2018 - Verkehr, Polizeimeldungen

PKW rutschte in Höhe Klauserhof aus einer Kurve der L 318

Eine Information der Kreispolizeibehörde :  Eine 30-jährige Frau aus Overath ist am Donnerstagmorgen (29.11.), kurz nach 7.00 Uhr, mit ihrem weißen Renault auf der Landstraße 318 in Höhe Much-Klauserhof aus der Kurve gerutscht und verunfallt. Der Wagen blieb auf der rechten Seite im Graben liegen. Mit an Bord war das knapp 2-jährige Kind der Overatherin. Beide sind mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht worden.

Die junge Frau war mit ihrem Kleinwagen auf der stark abschüssigen L 318 aus Richtung Schwellenbach in Richtung Klauserhof gefahren. In einer starken Rechtskurve war ihr Fahrzeug auf nasser und laubbedeckter Fahrbahn nach außen getragen worden und nach links von der Fahrbahn abgekommen. Der Renault musste von einem Abschleppdienst aus dem Straßengraben geborgen werden. Dazu musste eine Fahrspur der L 318 kurzfristig gesperrt werden. Der Sachschaden wird auf 5.000 Euro geschätzt.


30.11.2018 - Verkehr, Veranstaltungen

Hauptstraße wird wegen des Weihnachtsmarktes gesperrt

An diesem Wochenende findet der Mucher Weihnachtsmarkt auf Kirchplatz und Hauptstraße statt. Aus diesem Grund muß die Ortsdurchfahrt zwischen den Einmündungen der Kirchstraße und der Friedhofsstraße (am Rathaus) für den Verkehr vollständig gesperrt werden. Die Sperrung beginnt wegen des Aufbaus bereits am heutigen Freitag um 19 Uhr und wird bis zum späten Sonntagabend (02.12., 24 Uhr) andauern. (cs)


29.11.2018 - Vereine, Baumaßnahmen, Soziales

'Kreiselteam' bereitet sich auf arbeitsreiches Wochenende vor

Eine Information von 'SKeinz - Das Kreiselteam Much' :  Ab Freitagmittag (30.11.) ist das Team im Einsatz :  Pünktlich zum Mucher Weihnachtsmarkt soll der Baum (wie seit Menschengedenken) geschmückt im Kreisel stehen. Trotz mancher Widrigkeit wird das auch klappen. Am Sonntag steht dann um 11 Uhr die obligatorische Mitglieder-Versammlung an. Da wird der Schlussstrich unter ein turbulentes Jahr 2018 gezogen und neue Projekte diskutiert (unter anderem die Heufresser-Spiele). Auch feiern wir im Jahr 2019 unser Jubiläum, 15 Jahre 'SKeinz'. Wir sind unter  Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Mailinfo(at)skeinz.de  zu erreichen.
für das Team, Hartmut Erwin


27.11.2018 - Verkehr, Gesundheit, Vereine

Bürgerbus-Verkehr fällt am Donnerstag wegen Schulung aus

(Archivfoto : 'rhein-sieg.info')

Eine Information des Bürgerbus-Vereins :  Seit August ist unser neuer Bürgerbus im Einsatz. Wie vielleicht bekannt ist, besteht nun die Möglichkeit, einen Fahrgast mit Rollstuhl zu befördern. Zu diesem Zweck lässt sich eine kleine Rampe ausklappen, es sind spezielle Rückhalte-Vorrichtungen vorhanden. Um den Fahrerinnen und Fahrern den Umgang mit der Materie näher zu bringen, findet am Donnerstag (29.11.) ein halbtägiges Seminar der 'Unfallkasse NRW' unter dem Titel "Sichere Beförderung von Menschen mit Behinderungen in Fahrzeugen - Personen- und Rollstuhlsicherung in Theorie und Praxis" statt. Beginn ist um 10 Uhr, Ort die Marienfelder Straße.

Auf Grund dieses Seminars steht der Bürgerbus am Donnerstag, dem 29. November, nicht für den Linienverkehr zur Verfügung, es finden also keine Fahrten statt. Wenn Sie sonst zu den Donnerstags-Kunden zählen, bitten wir Sie, sich darauf einzustellen. Wir hoffen auf Ihr Verständnis.


27.11.2018 - Polizeimeldungen

Einbruchsserie im Kreisgebiet mit zwei Tatorten in Much

Eine Information der Kreispolizeibehörde :  Zehn Familien sind gestern (26.11.) Opfer von Einbrechern geworden. Zwischen 8 Uhr und 22 Uhr schlugen die Täter in Lohmar, Sankt Augustin, Much und Eitorf zu. Abgesehen hatten sie es auf Schmuck und Bargeld. Um in die Einfamilienhäuser zu gelangen, brachen die Einbrecher in fast allen Fällen die rückwärtigen Terrassentüren auf. Dazu benutzten sie vermutlich einen einfachen Schraubendreher.

Schmuck und Bargeld im Wert von mehr als 10.000 Euro erbeuteten Unbekannte bei ihren drei Einbrüchen in Much und Eitorf. Betroffen waren Einfamilienhäuser an der 'Dörrenbitze' und der Klosterstraße in Much und an der Straße 'Zum Höhenstein' in Eitorf. In allen Fällen durchsuchten die Einbrecher die Häuser während der Abwesenheit der Bewohner und durchwühlten Schränke und Schubladen. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Eitorf unter der Rufnummer 02241 / 5413421 in Verbindung zu setzen.

Ein Wohnungseinbruch ist für die Betroffenen oft ein Schock :  Viele Opfer empfinden das Eindringen in die Privatsphäre als besonders belastend. Neben dem reinen Sachschaden und dem eventuellen Verlust von unersetzbaren Erinnerungsstücken fühlen sich viele von ihnen in den eigenen vier Wänden nicht mehr wohl. Unsicherheit und Ängste nach einem Einbruch belasten die Opfer oft noch lange nach der Tat.

Dass man sich vor einem Einbruch schützen kann, zeigt die Erfahrung der Polizei :  Inzwischen bleiben fast die Hälfte der Taten im Versuch stecken - nicht zuletzt wegen technischer Sicherungen an Fenstern oder Türen. Wir betraten Sie dazu kostenlos vor Ort, Terminvereinbarung unter der Telefon-Nummer 02241 / 5414777.


25.11.2018 - Veranstaltungen, Kulturelles, Freizeit, Vereine

Ortsverein Marienfeld feiert sein 15-jähriges mit Sonderreihe

Eine Information des 'Ortsverein Marienfeld' :  Der Ortsverein Marienfeld wurde 2004 gegründet und anlässlich unseres 15-jährigen Bestehens möchten wir Ihnen 2019, zusätzlich zu unseren turnusmäßigen Events, eine Sonderveranstaltungsreihe unter dem Motto "Kulturjedöns in Marienfeld" anbieten.

Wie gewohnt laden wir auch 2018 zur Marienfelder Silvesterparty "Alt und Jung" zum Jahreswechsel ins Dorfvereinshaus ein. Neu in diesem Jahr werden die Cocktailbar und eine "Happy Hour" sein. Beginn ist um 19 Uhr, der Eintritt kostet 25 Euro inclusive Silvesterbuffet und Mitternachtssekt. Der Kartenvorverkauf für unsere Silvesterparty läuft bereits und den sollten Sie nutzen, da es keine Abendkasse geben wird.

Unsere beliebte Marienfelder Rosenmontagsparty am 4. März 2019 startet ab 16 Uhr im Dorfvereinshaus. Karten wird es nur an der Abendkasse geben und kosten 5 Euro.

Nach einer exzellenten Vorstellung im März 2018 - als Vorband für 'Dirty Deeds' - kommen 'Stargazer' und 'Krysmah' für ein komplettes Livekonzert erneut nach Marienfeld. Den Samstag, 30. März 2019, sollten sich alle Rock- und Pop-Fans vormerken.


'Stargazer' - (Foto : Ortsverein Marienfeld')

Die Kombination von 'Krysmah' und 'Stargazer' zusammen verspricht auf jeden Fall ein (fast) lückenloses circa dreistündiges Musikprogramm mit handgemachter, ehrlicher, klassischer Pop-, Rock- und Hardrock-Musik aus fast 50 Jahren generationsübergreifender Musikgeschichte mit reichlich Erinnerungs-Potential. Die Karten sind für 15 Euro bereits im Vorverkauf erhältlich.

Im Rahmen des "Kulturjedöns in Marienfeld", welches vom Ortsverein Marienfeld 
zum Jubiläumsjahr präsentiert wird, konnten wir die Kölner Band 'Bläck Fööss' verpflichten. Wir sind mehr als glücklich, dass wir den Auftakt unserer Sonderveranstaltungsreihe mit der Mutter aller kölschen Bands eröffnen können. Trotz der allmählichen "Verjüngung" der Band sind sie immer noch "die Alten", also ein Garant für hervorragende Musik und Texte aus dem prallen Leben.


Die 'Bläck Fööss' - (Foto : Studio157, Thomas Arendt)

Die 'Bläck Fööss' sind eine der erfolgreichsten Kölner Mundart-Musikgruppen. 
Sie gehören zu Köln wie der Dom. Viele aus ihrem weit mehr als 400 Titel umfassenden Fundus sind 
längst schon zu Evergreens geworden ("Bye, bye my Love" oder "Du bes 
die Stadt" und andere). Manche ihrer Lieder haben bereits den Status eines Volksliedes erreicht (
Lieder wie "Drink doch eine met" oder "In unserem Veedel"). Wir freuen uns, diese große Kölner Band am Samstag, den 25. Mai 2019 um 20 Uhr in der Mehrzweckhalle in Marienfeld präsentieren zu können. 
Die Eintrittskarten zum Preis von 28 Euro sind ebenfalls bereits im Vorverkauf erhältlich.

Da zur Kultur auch Kabarett gehört, bringen wir bei der zweiten Veranstaltung unserer Sonderreihe nichts Geringeres als die zwei Urgesteine des Bonner 'Pantheons' für Sie auf die Marienfelder Bühne. Rainer Pause als 'Fritz Litzmann' und Norbert Alich als 'Hermann Schwaderlappen' bleiben auch unter der Überschrift "Alles neu" die Alten. Gott sei Dank. Sie regen sich auch weiterhin auf und kämpfen gemeinsam gegen das Übel in der Welt - und natürlich auch gegeneinander, immer zum Vergnügen ihres Publikums.


Rainer Pause und Norbert Alich - (Foto : Melanie Grande)

"Bei Fritz und Hermann tut manches richtig weh und Zartbesaiteten wird so manche Pointe durchaus eine Weile quer stecken. Aber genau so geht eben Kabarett - wenn es noch nicht zur Comedy geronnen, sondern unbequemes, großartiges Kabarett ist, dessen Verfalldsatum nicht bereits am Theaterausgang endet." (Wiesbadener Tagblatt)

Erleben Sie die beiden großen Kabarettisten aus Bonn zusammen mit ihrem Pianisten Stephan Ohm erstmals am Samstag, 29. Juni 2019 um 20 Uhr auf der Bühne in der Marienfelder Mehrzweckhalle. Auch für diese Veranstaltung können schon Karten zum Preis von 28 Euro im Vorverkauf käuflich erworben werden.

Für weitere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen sowie Vorverkaufsstellen besuchen Sie einfach unsere Homepage  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.ortsverein-marienfeld.de . Eine Fortsetzung der Sonderveranstaltungsreihe "Kulturjedöns in Marienfeld" folgt. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in Marienfeld ! - Hier noch ein kleiner Tipp :  Bald ist Weihnachten, Eintrittskarten machen sich unter dem Christbaum immer sehr gut.
Ihr Ortsverein Marienfeld


22.11.2018 - Baumaßnahmen, Umwelt, Politik

Politik berät über Planungen für Erddeponie bei Birken

Blick von der Landesstraße 312 auf das geplante Deponiegelände

Die 'Rhein-Sieg Erden-Deponie-Betriebe' (RSEB), ein Zusammenschluß von 15 Bauunternehmen und 51-prozentige Tochter der 'RSAG', plant die Errichtung einer Erddeponie für unbelastete Böden und Steine in direkter Nachbarschaft des Weilers Birken an der Landesstraße 312 zwischen Bövingen und der Grenze zu Overath. Geplant ist eine Deponie, die rund 250.000 bis 300.000 Kubikmeter Erdreich aufnehmen soll. Solche "Abfälle mineralischer Natur" fallen zum Beispiel beim Ausheben von Baugruben an. Früher wurden dafür kleinere Gruben oder Siefen verfüllt, seit einigen Jahren ist ein umfangreiches Genehmigungsverfahren notwendig.

Die Planungen sehen die Verfüllung eines Siefens vor, der sich von der L 312 aus rund 200 Meter nach Norden erstreckt. Die Fläche wird im Westen und Norden von dem durch Birken führenden Wirtschaftsweg, im Osten von einem Wäldchen begrenzt. Die Zufahrt ist direkt von der Landstraße aus vorgesehen. Bereits heute besteht dort eine Feldzufahrt. Es soll eine leichte Erhöhung des Geländes in Fortgang des bestehenden Höhenzuges mit einer Füllhöhe von im Schnitt fünf bis sechs Metern erfolgen. An der Landstraße im Süden und im Osten wäre die Deponie von einem hohen Damm begrenzt. (cs)


22.11.2018 - Polizeimeldungen

Siegburger Drogenfahnder schlugen in Kranüchel zu

Eine Information der Kreispolizeibehörde :  Aufgrund eines Zeugenhinweises nahmen Siegburger Drogenfahnder verdeckte Ermittlungen gegen einen 44-jährigen Mann aus Much auf. Nachdem die Polizisten ausreichend Verdachtsmomente gegen den bislang polizeilich nicht in Erscheinung getretenen 44-Jährigen gesammelt hatten, durchsuchten sie am Montagmorgen (19.11.) mit richterlichem Beschluss die Wohnung des Muchers. Auf dem Dachboden des Hauses fanden die Ermittler eine selbstgebaute "Amphetamin-Küche", in der der 44-Jährige aus illegalen Rohstoffen Amphetamin herstellte und streckte.

Die Beamten fanden mehr als 300 Gramm fertiges Amphetamin sowie eine Flasche mit dem Rohstoff, aus dem weitere drei Kilogramm Drogen hätten produziert werden können. Neben den synthetischen Betäubungsmitteln konnten noch knapp 140 Gramm Marihuana aufgefunden werden. Die Drogenfahnder stellten die Destillieranlage und die Drogen sicher und nahmen den 44-Jährigen vorläufig fest. Im Rahmen der Durchsuchungs-Maßnahmen ergaben sich Hinweise auf einen 38-jährigen Mittäter aus Siegburg. Der Siegburger ist der Polizei zwar kein Unbekannter, war in der Vergangenheit aber nicht wegen Drogendelikten in Erscheinung getreten.

In Siegburg wurden dann am Abend zwei Wohnungen, in denen sich der 38-Jährige aufhalten soll, durchsucht. In einer Tiefkühltruhe im Keller eines der beiden Mehrfamilienhäuser fanden die Polizisten wonach sie gesucht hatten : mehr als 750 Gramm verkaufsfertiges Amphetamin und rund zwei Kilogramm Marihuana. Kleinere Mengen Haschisch, Ecstasy und Kokain konnten ebenfalls sichergestellt werden. Der 38-Jährige aus Siegburg wurde wie sein Mittäter auch vorläufig festgenommen.

Nach Abschluss der polizeilichen Ermittlungen konnte der 44-jährige Mucher aufgrund fehlender Haftgründe wieder gehen. Der Siegburger wurde einem Haftrichter vorgeführt, der Untersuchungshaft anordnete. Beiden Männern wird die illegale Herstellung und der Handel mit Betäubungsmitteln in nicht geringen Mengen vorgeworfen. Der Straßenverkaufspreis für ein Gramm Amphetamin liegt derzeit bei circa 5 Euro, das Gramm Marihuana wird mit 12 Euro gehandelt.


21.11.2018 - Veranstaltungen, Kulturelles, Vereine

Bürgerstiftung Seelscheid präsentiert 'Köbes Underground'

'Köbes Underground' - (Foto : Ansgar van Treeck)

Eine Information der Bürgerstiftung Seelscheid :  Der Bürgerstiftung Seelscheid ist ein großer Coup gelungen. Die weit über die Grenzen Kölns bekannte Hausband der 'Kölner Stunksitzung' kommt zu einem Open Air-Auftritt. Die Truppe um den charismatischen Frontsänger Ecki Pieper ist seit 30 Jahren unterwegs, durch Funk und Fernsehen und natürlich wegen der großartigen Mitgestaltung der 'Stunksitzung' bekannt.

Es macht einfach einen riesen Spaß, der elfköpfigen Band bei ihren Auftritten zuzusehen und zuzuhören. Neben genialer Livemusik sind die mittlerweile schon legendären Parodien von Karnevalisten und anderen Showgrößen ein Angriff auf die Lachmuskeln.

Freuen Sie sich auf ein super schönes Konzert der elf erstklassigen Musiker am Freitag, 17. Mai 2019, auf dem Betriebsgelände der Firma 'Willms Touristik' im Gewerbegebiet Much-Bitzen. Beginn ist um 19.30 Uhr, Einlass ab 18 Uhr. Die Eintrittskarten kostet für Erwachsene 24 Euro, für Kinder unter 12 Jahren ist der Eintritt frei. Die Kartenzahl ist begrenzt und der Vorverkauf startet am 3. Dezember.

Sichern Sie sich jetzt schon Ihre Eintrittskarten für dieses einmalige Konzert. Übrigens ein tolles Weihnachtsgeschenk für Ihre Lieben und für Sie selbst. Für Getränke und Speisen wird bestens gesorgt sein und ein fröhliches und freundliches Team freut sich auf jeden einzelnen Besucher.
Heinz-Günter Scholz

Karten sind im Vorverkauf ab 3. Dezember unter anderem in der Tourist-Information Much, Hauptstraße 33, bei  Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterOptik Euler  in Seelscheid und der  Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterBuchhandlung Krein  in Neunkirchen sowie bei allen Mitgliedern der Bürgerstiftung erhältlich.


 

nach oben



Stand : 14.12.2018

Anzeige

Aktuelles Angebot
B & K Fahrzeugteile

Anzeige

Aktuelles Angebot
N. Müller GmbH

Terminvorschau :

15.12.

"Christgeburtspiel" auf dem 'Eichhof' in Much mehr

16.12.

23. Offenes Singen zur Weihnachtszeit in Much mehr

16.12.

Adventskonzert in Marienfeld mehr

16.12.

"Nacht der Lichter" in 'Sankt Martinus' mehr

24.12.

Weihnachtskaffee am Heiligen Abend in Much mehr

(Alle Termin-Angaben ohne Gewähr. Eine vollständige Übersicht mit weiteren Infos finden Sie in der Menueleiste oben unter 'Termine'.)


Banner nk-se.info Banner lohmar.info Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel


Gastronomie


Dienstleistung


Freizeit


Gesundheit


Handwerk