Logo much-heute.de

Aktuelle Nachrichten

20.03.2019 - Vereine, Personen, Veranstaltungen

Erntepaar Markelsbach 2019 - die Würfel sind gefallen

Eine Information des 'Ernteverein Markelsbach' :  Im Vorfeld zur Mitglieder-Versammlung am letzten Sonntag wurde noch spekuliert. Dann kam der Vorsitzende Karl-Heinz Schmidt auf den Punkt : "Karin und Hartmut (Erwin) machen es !" Also nach 2003 und 2011 repräsentieren die beiden Scheider wieder den Ernteverein Markelsbach für ein Jahr. Sie sehen es als Ehre und schöne Abwechslung an. Eine weitere gute Nachricht schob er direkt hinterher :  Weitere junge Leute sind dem Verein beigetreten !

Insgesamt wurde im Vorfeld des Erntefestes (16.-18. August) über den Ablauf und die Programmpunkte diskutiert, um Altbewährtes weiterzuführen und gleichzeitig frischen Wind in das Fest zu bringen. Waren in den letzten Jahren die Verlosungen mit Sofortgewinnen schon sehr beliebt, so wird in diesem Jahr wohl noch etwas ganz Besonderes dazukommen (top secret !). Es bleibt bei der bewährten "Q-Party" am Freitag, dem kurzweiligen Festkommers mit anschließender Tanzfete und den "Markelsbacher Lichtern" am Samstag. Der Sonntag wird ganz im Zeichen der Familie stehen. Groß und Klein kommen da auf ihre Kosten. Wir werden unsere Gäste weiter über unsere Pläne auf dem Laufenden halten.


19.03.2019 - Medien, Umwelt, Technik, Soziales, Veranstaltungen

'WDR' schaute dem 'Repair Café'-Team über die Schulter

Konzentrierte Zusammenarbeit - (Foto : 'HEPress')

Eine Information des 'Repair Café Much' :  Schon seit längerer Zeit wollte Nadine Hidding (WDR) einen Bericht über unser 'Repair Café Much' drehen. Letzte Woche, im fünften Jahr unseres Bestehens, hat es dann geklappt. Frau Hidding brachte selbst zwei defekte Radios mit (und nahm beide repariert mit nach Hause). In gut zwei Stunden fing sie die lockere Atmosphäre in der "Alten Schule" ein und brachte sich ganz selbstverständlich ein. Am Donnerstag (21.03.) zwischen 19.30 Uhr und 20 Uhr wird die Reportage in der "Lokalzeit Bonn" gesendet. Wir haben uns gefreut, dass unsere kontinuierliche Arbeit auf diese Art gewürdigt wurde.

Jetzt schauen wir auf die nächsten Termine am 3. April (Mittwoch) und 5. April (Freitag). Alle Termine 2019 können auf unserer HomepageÖffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.repaircafe-much.jimdo.com ) eingesehen werden.

Und eine Bitte noch in eigener Sache :  Zwar hat sich die Situation durch gute Neuzugänge entspannt. Aber :  Wir können noch qualifizierte und interessierte Mitstreiter/innen "beschäftigen". Kommen Sie doch einfach mal vorbei !  Es macht großen Spaß, den Elektro-Müll-Wahnsinn wenigstens ein wenig zu bremsen.


17.03.2019 - Verkehr, Feuerwehr, Polizeimeldungen

Autos krachten an Kreuzung in Wohlfarth gegen Hauswand

Am gestrigen Abend hat sich erneut ein schwerer Unfall auf der Kreuzung der Landesstraße 352 mit der Landesstraße 224 in Wohlfarth ereignet, bei dem zwei Autofahrer schwer verletzt wurden. Als ein 19-jähriger Neunkirchen-Seelscheider die L 352 gegen 21.25 Uhr von Neunkirchen in Richtung Wersch befuhr, wurde sein Kleinwagen von einer aus Richtung Kreuzkapelle kommenden Limousine in die linke Seite gerammt und aus der Spur gebracht. Offenbar hatte der 24-jährige Fahrer des 'Audi A3' das Stop-Zeichen an der Kreuzung mißachtet, als er die L 352 in Richtung Birrenbachshöhe queren wollte.

Der 'Suzuki Swift' des 19-jährigen stieß mit der Front in den Eingangsbereich der unmittelbar an der Kreuzung gelegenen Gaststätte. Dort prallte er zurück, wurde erneut von dem herumschleudernden Audi getroffen und seitlich gegen die Hauswand gedrückt. Die wegen einer eingeklemmten Person alarmierte Feuerwehr mußte den Audi mit der Seilwinde eines Löschfahrzeugs abrücken, um den zwischen diesem und der Hauswand eingekeilten Kleinwagen zugänglich zu machen. (cs)


16.03.2019 - Wetter, Verkehr, Feuerwehr

Bus überrollte Baumkrone, Feuerwehr weiterhin gefordert

Ob es noch Nachwirkungen des Sturmtiefs "Eberhard" vom vergangenen Sonntag waren oder die am gestrigen Freitag vorherrschenden Windböen alleine Schuld hatten, ist nicht mehr zu klären, als gegen 19.20 Uhr ein verzweigter Baum am Ortsausgang von Much auf die Wahnbachtalstraße stürzte. Beim Fall riß er nicht nur eine Stromleitung samt eines in der Folge schrägstehenden Holzmastes mit, sondern blockierte auch die Landesstraße 189 auf voller Breite.

Der Fahrer eines Busses der Linie 577, der seine Fahrt in Richtung Neunkirchen und Siegburg gegen 19.12 Uhr an der Hauptstraße aufgenommen hatte, konnte dem plötzlich auftauchenden Hindernis nicht ausweichen. Der Linienbus überfuhr Teile der Baumkrone, wodurch er im Frontbereich leicht beschädigt wurde. Unverletzt blieben die wenigen Businsassen. Die Freiwillige Feuerwehr, die nur wenige Meter Anfahrt zur Unfallstelle hatte, sperrte die Strecke, zerteilte den Baum und säuberte Fahrbahn und Gehweg. Bei einsetzendem Starkregen mußten die Ehrenamtler zwecks Absicherung das Eintreffen des Netzbetreibers abwarten, da die gerissene Stromleitung noch unter Spannung stand.

Noch am gleichen Abend war die Freiwillige Feuerwehr ein weiteres Mal gefordert. Gegen 22.30 Uhr wurde - verursacht durch die anhaltenden Regenfälle - eine Überflutung der Bundesstraße 56 zwischen Much und Niederwahn gemeldet. Vergangene Nacht gegen 5.45 Uhr kamen noch umgestürzte Bäume auf der Berghausenstraße, heute mittag gegen 13 Uhr ein überfluteter Keller in Markelsbach zu den Einsätzen hinzu. (cs)


16.03.2019 - Veranstaltungen, Kulturelles, Freizeit, Vereine

Konzert mit 'Krysmah' und 'Stargazer' in Marienfeld

'Stargazer' auf der Bühne in Marienfeld - (Foto : 'Ortsverein Marienfeld')

Im Frühjahr vergangenen Jahres war sie als Vorgruppe einer 'AC/DC'-Coverband in der Mehrzweckhalle in Marienfeld zu Gast. Nun kehrt die im Bonner Raum beheimatete Hardrock-Tribute-Band 'Stargazer' zurück nach Marienfeld. Am Samstag, dem 30. März, präsentiert die 1997 gegründete Formation Klassiker von 'Deep Purple', 'Rainbow' und 'Whitesnake'. "Ehrliche, zeitlose und handgemachte Rockmusik im Stil der 70er- bis 90er-Jahre" verspricht die fünfköpfige Band. Das Vorprogramm bestreitet das Acoustic-Duo 'Krysmah' mit Rock- und Pop-Klassikern sowie Balladen der vergangenen 40 Jahre "mit reichlich Erinnerungspotential".

Das Konzert in der an das Dorfvereinshaus Marienfeld angrenzenden Sporthalle gehört zum Jubiläums-Programm des 'Ortsverein Marienfeld', der in diesem Jahr sein 15-jähriges Bestehen feiert. Dieser sorgt auch für ein gastronomisches Angebot vor, während und nach der dreistündigen Veranstaltung. Der Eintritt zu dem um 20 Uhr beginnenden Konzert (Einlaß ab 19 Uhr) kostet an der Abendkasse 18 Euro. Sparen kann, wer sich die Karten noch im Vorverkauf zum Preis von 15 Euro sichert. Verkaufsstellen sind die Bäckerei und der Schreibwarenhandel an der Dorfstraße in Marienfeld sowie der Baustoffhandel an der L 312 in Weeg. (cs)


16.03.2019 - Baumaßnahmen, Jugend, Soziales, Gemeindeverwaltung

Jugendzentrum dank neuem Zuweg barrierefrei erreichbar

Schon seit Januar ist das gemeindliche Jugendzentrum an der Klosterstraße nun barrierefrei erreichbar. Zwar gibt es schon seit Jahren eine Rampe, die die Tür des - früher als Vikarie genutzten - Hauptgebäudes erschließt, aber der Weg zum Vorplatz war bislang von einer steilen Auffahrt bestimmt. Für Rollstuhlfahrer war die Steigung ohne fremde Hilfe nicht zu bewältigen.

Ende vergangenen Jahres wurde daher ein einmal gewundener und mit beidseitigen Geländern flankierter Weg von der Klosterstraße zum Plateau des Jugendzentrums angelegt. An drei Stellen sind - rot markiert - flachere Bereiche in den Weg integriert, um die Auffahrt bei Bedarf in Etappen bewältigen zu können.

Die Baumaßnahme wurde gemeinsam mit einem Innenausbau der "Soundbox", des Nebengebäudes des Jugendzentrums, in dem früher das "Muchstock"-Festival stattfand, vorgenommen. Finanziert wurden die Arbeiten unter Zuhilfenahme von Fördermitteln, da die Räumlichkeiten auch für Aufgaben der Flüchtlingshilfe genutzt wurden und werden. (cs)


13.03.2019 - Polizeimeldungen

Telefonanrufe von falschen Polizisten, Betrüger in Much aktiv

Eine Information der Kreispolizeibehörde :  Das Thema "Betrug durch falsche Polizisten am Telefon" ist immer noch aktuell. Allein gestern (12.03.) sind aus dem Bereich Much 32 Anrufe von Telefonbetrügern gemeldet worden. Erfolgreich war jedoch keines der Telefonate.

Mit richterlichem Beschluss wird die Sprachaufzeichnung eines Telefonates zwischen einem falschen Polizisten und seinem Opfer zur Fahndung veröffentlicht. Die Polizei fragt :  Wer kennt die Stimme des Mannes der sich als Kommissar Weber ausgibt und kann Angaben zur tatsächlichen Identität des Betrügers machen ?

Der Täter hatte sich Anfang Dezember 2018 bei seinem späteren Opfer aus Sankt Augustin gemeldet und sich als Kriminal-Oberkommissar Weber aus Bonn ausgegeben. Er suggerierte der Angerufenen, dass ihr Geld in Gefahr sei weil Kriminelle es stehlen wollen. Mitte Dezember kam es dann zur Übergabe eines fünfstelligen Geldbetrages an die Betrüger, damit diese das Geld sicher in Verwahrung nehmen können. Trotzdem hörten die permanenten Anrufe des falschen Beamten Weber nicht auf und die Geschädigte wurde weiterhin massiv bedrängt und verängstigt. Es gelang ihm, weitere Informationen über die Vermögens-Verhältnisse der Frau zu erhalten.

Durch die fortgesetzte Einschüchterung sah sich die Sankt Augustinerin dann gezwungen, Anfang 2019 einen Aktienfond aufzulösen. Die Hausbank der Geschädigten schöpfte Verdacht und schaltete in Absprache mit der Frau die Polizei ein. Zu einer Geldübergabe ist es in der Folge nicht mehr gekommen. Es liegen jedoch Telefon-Aufzeichnungen vor, in denen der falsche Kriminal-Oberkommissar Weber mit Kontrollanrufen überprüft, ob sich sein Opfer zwischenzeitlich an die Polizei gewandt hat. Aufgrund der dauerhaften Überwachung wurden die Diebe irgendwann misstrauisch und ließen von der weiteren Tat ab.

Einer dieser aufgezeichneten Kontrollanrufe wird nun auf richterlichen Beschluss veröffentlicht, da der Tatverdächtige eine markante Stimme hat und mit rheinischem Dialekt spricht. Die Stimme des Opfers wurde zu ihrem Schutz verfremdet. Zur Aufzeichnung :
Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterhttps://rhein-sieg-kreis.polizei.nrw/artikel/fahndung-nach-telefonbetrug

Hinweise zur Identität des Anrufers nimmt die Polizei in Sankt Augustin unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413321 entgegen.

Sprechen Sie mit ihren Angehörigen, Freunden und Bekannten darüber, wie sie sich vor der Abzocke schützen können :

  • Falls Sie in Ihrem Telefondisplay die Rufnummer der Polizei (110) gegebenenfalls mit einer Vorwahl sehen sollten, dann handelt es sich nicht um einen Anruf der Polizei. Bei einem Anruf der Polizei erscheint nie die Rufnummer 110 in Ihrem Telefondisplay. Legen Sie sofort auf.
  • Gibt sich der Anrufer als Polizeibeamtin oder Polizeibeamter aus, lassen Sie sich den Namen nennen. Beenden Sie das Gespräch, in dem Sie den Hörer auflegen oder auf Ihrem Mobiltelefon die entsprechende Taste drücken. Rufen Sie dann unmittelbar die Polizei unter 110 an und schildern Sie den Sachverhalt.
  • Die Polizei erfragt telefonisch keine Bankdaten wie Kontonummer und Kontostand oder Inhalte von Schließfächern. Geben Sie unbekannten Personen keine Auskünfte über Ihre Vermögens-Verhältnisse oder andere sensible Daten.
  • Öffnen Sie unbekannten Personen niemals die Tür oder ziehen Sie eine Vertrauensperson hinzu.
  • Übergeben Sie unbekannten Personen niemals Geld oder Wertsachen. Die Polizei wird Sie niemals auffordern, Wertsachen und Geld an einen vermeintlichen Polizisten zu übergeben.
  • Wenn Sie Opfer eines solchen Anrufes geworden sind, wenden Sie sich in jedem Fall an die Polizei und erstatten Sie eine Anzeige.


11.03.2019 - Wetter, Feuerwehr, Verkehr

Sturmtief 'Eberhard' verursachte 64 Einsätze der Feuerwehr

Vor dem Sturmtief "Eberhard", daß am Sonntagnachmittag (10.03.) über die Region fegte, hatten die Meteorologen nicht zu Unrecht gewarnt. Die teils orkanartigen Böen sorgten - in Much noch vor Eintreten des Zeitraums der Unwetterwarnung - ab 13.20 Uhr für insgesamt 64 sturmbedingte Einsätze für die Ehrenamtler der Freiwilligen Feuerwehr. Um die Einsätze zu koordinieren, wurde eine Führungsstelle im Feuerwehrhaus eingerichtet und das Gerätehaus vorsorglich und dauerhaft besetzt, um die eingehenden Schadensmeldungen ohne Zeitverzug abarbeiten zu können.

Zumeist waren es Bäume, die dem Winddruck nicht standhalten konnten und abbrachen oder gänzlich entwurzelt wurden, sowie Äste, die auf Straßen stürzten und für Behinderungen sorgten. Mehrfach fielen Bäume auf Strom- oder Telefonleitungen, vereinzelt auch auf Häuser. Die letzte Alarmierung des Tages erfolgte erst um 22.35 Uhr.

An der Kreisstraße 11 bei Bövingen wurde ein hölzernes Bushaltestellen-Häuschen von einer Windböe erfasst. Nur ein Fragment blieb stehen, der Großteil der Wartehalle fand sich in mehreren Teilen auf einer angrenzenden Wiese wieder. Im Gewerbegebiet Bövingen wurden laut Feuerwehr mehrere Lichtkuppeln einer Lagerhalle herausgerissen, welche benachbarte Gebäude trafen. (cs)


11.03.2019 - Veranstaltungen, Technik, Umwelt

Erste Jahrestermine des 'Repair Cafés' am 13. und 15. März

Eine Information des 'Repair Café Much' :  Eventuell ist der Winter schon vorbei ... Karneval sowieso. Deshalb haben wir die ersten Termine 2019 so festgesetzt. Wir gehen temperaturmäßig auch kein Risiko ein, weil die Betreiber des 'Cafe Alte Schule' sogar den Gastraum zur Verfügung stellen. Mal sehen, wie viele Geräte den Winter nicht überstanden haben. Mindestens drei Fachleute sind auf verschiedenste Geräte gespannt. Alle Termine können auf unserer HomepageÖffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.repaircafe-much.jimdo.com ) eingesehen werden.

Und eine Bitte noch in eigener Sache :  Wir können noch qualifizierte und interessierte Mitstreiter/innen "beschäftigen". Kommen Sie doch einfach mal vorbei !  Es macht großen Spaß, den Elektromüll-Wahnsinn wenigstens ein wenig zu bremsen.


10.03.2019 - Baumaßnahmen, Verkehr, Technik

Kanalarbeiten in Sommerhausen, Leverath und Hillesheim

Voraussichtlich vom morgigen Montag an ist in den Ortsteilen Sommerhausen, Leverath und Hillesheim im Wahnbachtal für ein gutes Jahr lang mit Behinderungen zu rechnen. Grund sind Bauarbeiten zur Erneuerung von Versorgungsleitungen und Abwasserkanälen. Dazu sei eine Vollsperrung der jeweils in Arbeit befindlichen Straßen erforderlich, so die Kreisverwaltung als Straßenverkehrsbehörde.

Die Arbeiten sollen im Ortsteil Sommerhausen beginnen, allerdings soll es auch zeitgleich Baustellen in mehreren der Ortschaften geben. Je Straßenzug seien bis zu drei Bauabschnitte vorgesehen, die Arbeiten erfolgen somit in Form einer Wanderbaustelle. Ein genauer Zeitplan könne noch nicht erstellt werden, da die beauftragte Baufirma flexibel anhand des Baufortschritts und des Wetters handeln werde. Anwohner sollen etwa eine Woche im Vorfeld per Wurfzettel über bevorstehende Straßensperrungen informiert werden.

Von den Einschränkungen wird auch das Liniennetz des Bürgerbusses betroffen sein. Dessen Fahrtroute werde jeweils mit der Baufirma abgestimmt. An den Haltestellen sollen Informationen zu notwendigen Änderungen des Fahrplans veröffentlicht werden. - Die Bauarbeiten sollen nach derzeitiger Zeitplanung bis Ende März 2020 andauern.

Für die Anwohner wird allerdings auch ein deutlicher Vorteil geboten, denn die Gemeindeverwaltung will in allen Baugruben Leerrohre und Hausanschlüsse für den Internet-Ausbau in 'FTTH'-Technik (Fiber to the Home) mitverlegen lassen. Diese können dann von einem Netzbetreiber mit Glasfaserkabeln bestückt werden. Die Anlieger kommen somit voraussichtlich frühzeitig zu zukunftsweisenden Internet-Anschlüssen, wie sie sonst im Umland derzeit nur in Kranüchel und in der Gemeinde Nümbrecht realisiert werden. (cs)


10.03.2019 - Wetter

Unwetterwarnung vor orkanartigen Böen herausgegeben

Die schon seit Tagen auftretenden Windböen sind am Sonntagmittag wieder stärker geworden. Erstmals in diesem März hat der 'Deutsche Wetterdienst' für den heutigen Nachmittag und Abend sogar eine Unwetterwarnung herausgegeben. Zwischen 14 Uhr und voraussichtlich 20 Uhr wird vor der Gefahr von orkanartigen Böen der Stufen 3 bis 4 gewarnt. Es soll auf herabstürzende Äste und Dachziegel oder auf herumwirbelnden Gegenständen geachtet werden. Von Waldspaziergängen wird abgeraten. (cs)


08.03.2019 - Veranstaltungen, Umwelt, Soziales, Gemeindeverwaltung

'Much putz(t)munter' - Aktion sauberes Much am 23. März

Eine Information der Gemeindeverwaltung :  Am Samstag, dem 23. März, ist es wieder soweit. In Much findet ein großer Frühjahrsputz statt, der auch in diesem Jahr in die kreisweite Aktion "Wir räumen den Kreis auf" eingebunden ist. Dabei soll der viele Streumüll an Straßenrändern, Wegrändern, in Siefenbereichen, auf Plätzen und vielen anderen Flächen aufgesammelt werden.

Wer kann mitmachen ?  Alle Vereine, Schulen, Ortsgemeinschaften, Kindergärten, Familien, einfach alle Personen, die sich über den vielen Müll schon lange ärgern, sind aufgerufen, sich an der Müllsammelaktion zu beteiligen.

Wie kann man mitmachen ?  Ganz einfach :  Wer mitmachen möchte, meldet sich unter der Telefon-Nummer 02245 / 6871 bei Frau Hamann oder unter der Telefon-Nummer 02245 / 6865 bei Herrn Freiburg an. Hier geben Sie einfach den Bereich an, in dem Sie sammeln möchten. Die erforderlichen Müllsäcke und Handschuhe erhalten Sie einige Tage vor der Sammelaktion vormittags beim Bauhof in Much (Telefon 6883 oder 6855) oder zu den Öffnungszeiten im Rathaus bei Frau Hamann.

Bitte beachten Sie :  Beim Bauhof dürfen in diesem Jahr keine vollen Müllsäcke der Frühjahrsputzaktion abgeladen werden. Sie können sie stattdessen zum Parkplatz an der B 56 gegenüber der Einfahrt zum Mucher Sportplatz / Skaterpark bringen. Wie in den vergangenen Jahren, werden mit den Sammlern bei der Anmeldung aber auch individuelle Abholstellen vereinbart. Alles weitere erfahren diejenigen, die mitmachen wollen, von Frau Hamann oder Herrn Freiburg.


08.03.2019 - Veranstaltungen, Natur, Gemeindeverwaltung

Obstbaumveredlungs-Kurs im Technik- und Bauernmuseum

Eine Information des Umweltbeauftragten der Gemeinde :  Am 15. März findet im Berzbacher Museum um 15 Uhr wieder ein Obstbaumveredlungs-Kurs statt. Apfel, Birne, Zwetsche und Kirsche werden auf die entsprechenden Unterlagen veredelt und die Teilnehmer dürfen ihren Baum wie immer mit nach Hause nehmen.

Wer eine besondere Sorte hat, die erhalten werden soll, kann die entsprechenden Edelreiser gerne mitbringen. Veredelte Obstbäume, alte bergische Sorten, vom Vorjahr können für eine Schutzgebühr von 5 Euro im Museum erworben werden. Es sind noch wenige Plätze für den Kurs frei. Anmeldungen bitte unter  Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Mailjosef.freiburg(at)much.de  oder Telefon 02245 / 6865, oder bei Julia Switala, Telefon 02245 / 6825.


07.03.2019 - Karneval, Vereine, Veranstaltungen

Sturmtief konnte den Umzug nur aufhalten, nicht stoppen

Der Rosenmontagszug kam - wegen des Sturmtiefs 'Bennet' zwar verspätet, aber er kam. Dabei war die Entscheidung, den Starttermin um eine Stunde zu verschieben, richtig. Auf diese Weise konnte der auch in diesem Jahr sehr umfangreiche Zug bei trockenem, fast windstillem Wetter und teils Sonnenschein durch die Straßen von Much ziehen. Dies sicherlich sehr zur Freude der trotz der Vorzeichen reichlich erschienenen Besucher am Zugweg in Klosterstraße, Lindenstraße, Talstraße und Hauptstraße.

Die mitwirkenden Vereine, Gruppierungen und Freundeskreise hatten wieder viel Arbeit in ihre Kostümierung und den Wagenbau gesteckt. Zu erwähnen ist der Ernteverein Much, der besonders kreativ war und die Trockenheit des vergangenen Sommers zum Anlaß nahm, um mit eigenen Regenwolken auf den Köpfen der Fußgruppe zu erscheinen, weil "Kappes und Gemüse ohne Regen nichts gibt". Die 'Kamellejunkies', die mit einem detailliert gestalteten Wagen unterwegs waren, titelten "Robin Hood muss wieder her, die Politik vergeigt's grad sehr". Der Sagenheld war dabei gleich dutzendfach vertreten. (cs)


06.03.2019 - Wetter, Feuerwehr

Schäden durch Sturmtief 'Bennet' hielten sich im Rahmen

Ausgerechnet für Rosenmontag (04.03.) hatten die Meteorologen den Durchzug eines Tiefdruckausläufers mit Sturmböen von in den Spitzen bis zu 100 Kilometern pro Stunde vorhergesagt. Doch auch die Prognose, daß der Höhepunkt am frühen Nachmittag überschritten sei, erwies sich zur Freude der auf den Umzug wartenden Karnevalisten als richtig.

Nicht nur Grund zum Feiern hatten aber die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr. Sie waren mehrfach aufgrund der Auswirkungen des Sturms im Einsatz. Am Morgen arbeiteten die Ehrenamtler fünf Einsatzstellen ab, an denen Bäume auf Straßen oder in Leitungen gestürzt waren.

Gegen 12.30 Uhr wurde zudem aus Birrenbachshöhe ein Baum gemeldet, der auf ein Haus zu stürzen drohe. Dort war eine rund 15 Meter hohe Tanne zwischen mehreren Gebäuden in leichte Schräglage geraten (Foto rechts). Die Feuerwehr beschränkte sich auf eine Absperrung des Bereichs und riet zur Einschaltung einer Fachfirma zur Gefahrfällung des Baumes.

Nach Wiederauffrischen des Sturms in der nachfolgenden Nacht auf Dienstag (05.03.) gab es einen weiteren Einsatz, nachdem gegen 0.30 Uhr zwei Nadelbäume quer über die Fahrbahn der Berghausenstraße geschlagen waren, woraufhin diese zerteilt und abgeräumt werden mußten. (cs)


06.03.2019 - Verkehr, Recht

Auf der Landesstraße 352 bei Feld gilt nun ein Überholverbot

Nach dem schweren Verkehrsunfall unter Beteiligung eines Sportwagens und einer Fahrradfahrerin im vergangenen Sommer sowie weiteren teils folgenschweren Unfällen war der Abschnitt der Landesstraße 352 im Bereich der Ortschaft Feld zunehmend in den Fokus gerückt. Zu einer von Anwohnern geforderten weiteren Reduzierung des Tempolimits von 70 auf 50 Stundenkilometer mochten sich die Verantwortlichen nicht durchringen (wir berichteten). Beschlossen wurde aber die Einrichtung eines Überholverbots entlang der Ortspassage. Diese Neuregelung wurde nun mit Aufstellung der entsprechenden Beschilderung umgesetzt. (cs)


05.03.2019 - Vereine

Beste Karnevals-Stimmung im 'SKeinz'-Clubkeller

Eine Information von 'SKeinz - Das Kreiselteam' :  Nach dem großen Feiererfolg rund um die Rathaus-Erstürmung folgte direkt am Tag danach unsere stimmungsvolle und entspannte Fete. Alle wichtigen Gäste und "SKeinzler" waren vor Ort, dazu das Dreigestirn, das von dem besonderen Ambiente unseres Clubkellers und der überragenden Stimmung überrascht war. Wehmütig ging es dann für die Karnevalisten zu den nächsten Auftritten.

Wir selbst ließen die Fete gepflegt um Mitternacht ausklingen. Weitere schöne Aufgaben warten schon :  Am Freitag, 8. März treffen wir uns zum "Schnuppern" mit den Schützen im Schützenhaus. Danach ist es nicht mehr weit zum Strategie-Treffen in Sachen "Heufresser-Wettkämpfe 2019". Denn wir sind auch dieses Mal für die "SKeinz-Arena" zuständig.
für das Team - Hartmut Erwin


04.03.2019 - Veranstaltungen, Karneval, Wetter, Vereine

Mucher Rosenmontagszug um eine Stunde verschoben

Das Dreigestirn, Prinz Siggi I. (Boos), Bauer Siggi (Praegel) und Jungfrau Eri (Erika Corsten)

Aufgrund der aktuellen Wetterlage durch die Ausläufer des Sturmtiefs 'Bennet' wird die Startzeit des Karnevalszugs um eine Stunde nach hinten verlegt. Auch die Aufstellzeit für die Teilnehmer verschiebt sich entsprechend. Dies gibt der 'Mucher Karnevals-Verein' als Veranstalter nach erfolgter Abstimmung mit Feuerwehr, Polizei, 'Johannitern' und Ordnungsamt bekannt. Der Zug startet somit erst um 15 Uhr vom Supermarkt-Parkplatz im Wahnbachtal. Der Zugweg verläuft wie immer über die Klosterstraße, die Lindenstraße, den Lindenweg, die Talstraße, die Büchlerstraße und die Hauptstraße abwärts bis zur Kirche. (cs)


01.03.2019 - Kreisverwaltung, Finanzen

Bodenrichtwerte 2019 für den Rhein-Sieg-Kreis veröffentlicht

Zum 1. März wurden die aktualisierten Bodenrichtwerte für die 19 Kommunen des Rhein-Sieg-Kreises wie auch des Umlandes veröffentlicht. Der Wert für das Kreisgebiet wird alljährlich vom Gutachterausschuss für Grundstückswerte im Rhein-Sieg-Kreis ermittelt und beschlossen.

Die individuellen Bodenrichtwerte 2019, das heißt die aus Kaufpreisen ermittelten durchschnittlichen Bodenwerte innerhalb eines Gebietes, sind kartographisch aufbereitet unter der Internet-Adresse  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.boris.nrw.de  einsehbar. Nach der Eingabe von Adressen oder dem Einzoomen der als Luftbild oder Karte verfügbaren Darstellung kann der jeweilige Richtwert abgelesen und mit anderen verglichen werden. Darüber hinaus können weitergehende Informationen abgerufen werden. (cs)


01.03.2019 - Vereine, Personen, Veranstaltungen

Konkurrenz bei der Wahl zum Erntepaar 2019 in Markelsbach

Eine Information des Erntevereins Markelsbach :  Mit gewohntem Elan ins neue Jahr :  Die Winterpause ist auch bei uns vorbei. Nach dem "Comeback" unseres Vereins beim Mucher Weihnachtsmarkt 2018, an dem wir unter anderem unsere Unterstützer (neudeutsch Sponsoren) zu Glühwein und Plätzchen begrüßen konnten, liegt der Fokus wieder auf unserer Herzens-Angelegenheit : ein schönes Erntefest zu organisieren. Denn das ist ja die Grundlage unseres Vereins seit 1900.

Karl-Heinz Schmidt freut sich natürlich, dass sich mehrere Paare für 2019 beworben haben. Die Entscheidung fällt auf der Versammlung am Sonntag, dem 10. März, ab 19 Uhr in der 'Dorfschänke Hetzenholz'. Aber auch neben diesem Thema gibt es erstaunliche Vorschläge, die zu diskutieren sind. Die Vorstandssitzung findet wie immer am Mittwoch vorher, am Dienstag, 5. März, 19 Uhr, statt.
für den Vorstand, Hartmut Erwin


01.03.2019 - Gemeindeverwaltung, Finanzen

Rentenberatung im Rathaus der Gemeinde Much

Eine Information der Gemeindeverwaltung :  Die Deutsche Rentenversicherung Rheinland hält am Dienstag, den 5. März im Rathaus der Gemeinde Much einen Bedarfssprechtag ab. Eine Beratung erfolgt nur nach vorheriger Terminvereinbarung. Terminvereinbarungen sind unmittelbar mit dem Service-Zentrum Gummersbach unter der Telefon-Nummer 02261 / 80501 zu vereinbaren. Termine für eine Beratung oder eine Antragstellung können Sie auch online buchen unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.deutsche-rentenversicherung-rheinland.de  (Rubrik "Services / Online-Dienste").


01.03.2019 - Gemeindeverwaltung, Sport, Freizeit, Gesundheit

Neue Öffnungszeiten für das gemeindliche Hallenbad

Wie die Gemeindeverwaltung mitteilt, gelten für das Hallenbad an der Schulstraße ab dem heutigen 1. März geänderte Öffnungs- und Belegungszeiten. Alle Zeiten mit der jeweiligen Nutzungsart und der eingestellten Wassertiefe können der nachfolgend als Download verfügbaren PDF-Datei entnommen werden (zur Ansicht ist ein installierter 'Acrobat Reader' oder ein vergleichbares Programm erforderlich) :

Startet das Herunterladen der DateiÖffnungszeiten des Hallenbades ab März 2019  (23 Kilobyte)
(PDF-Dateien öffnen im aktuellen Browser-Fenster - Rückkehr zur Nachrichtenseite über die Zurück-Taste Ihres Browsers)

Über Karneval ist das Hallenbad allerdings von Freitag, 1. März, bis einschließlich Rosenmontag, 4. März, geschlossen. (cs)


28.02.2019 - Veranstaltungen, Karneval, Freizeit, Vereine

Karnevalistische Angebote im Marienfelder Dorfvereinshaus

Einen Karnevalszug gibt es in Marienfeld bekanntlich nicht. Karneval feiern kann man vor Ort dennoch. So findet nach der seit langem ausverkauften Damensitzung der Katholischen Frauengemeinschaft in der Turnhalle an der Dorfstraße heute eine Karnevals-Party im Dorfvereinshaus statt. Ab 19.30 Uhr ist das Dorfvereinshaus bei freiem Eintritt geöffnet, um bei Musik von DJ zu feiern.

Auch am Rosenmontag steigt hier in der Ortsmitte eine Party. Ab 16 Uhr lädt der 'Ortsverein Marienfeld' ins Dorfvereinshaus ein. Bei einem gastronomischen Angebot kann gefeiert werden. Auch das Mucher Dreigestirn habe sich zu einem Besuch angekündigt. Der Einlaß ist an ein Mindestalter von 16 Jahren geknüpft, der Eintrittspreis beträgt 5 Euro (nur Tageskasse). (cs)


25.02.2019 - Kreisverwaltung, Tiere, Natur, Recht

Veterinäramt klärt über Umgang mit Hunden in der Natur auf

Eine Information des Veterinäramtes des Rhein-Sieg-Kreises :  Die Frühlingszeit beginnt, die Natur erwacht, neues Leben regt sich !  Locken die ersten Sonnenstrahlen, macht es besonders Freude, mit dem Hund in Wald und Wiese spazieren zu gehen. "Doch gerade jetzt ist mit dem plötzlichen Auftauchen von Wildtieren zu rechnen. Und es beginnt die Zeit, in der sich die in der freien Natur lebenden Wildtiere auf die Geburt ihres Nachwuchses vorbereiten", darauf macht Dr. Klaus Mann, Leiter der Abteilung Tiergesundheit des Rhein-Sieg-Kreises, aufmerksam.

Grundsätzlich gilt, dass der Hundehalter beziehungsweise die Hundehalterin den Hund unter Kontrolle haben muss. Eine Anleinpflicht besteht allerdings "nur" abseits befestigter Waldwege und grundsätzlich in einem Naturschutzgebiet, wie zum Beispiel dem Siebengebirge. Hier dürfen Menschen und Hunde aber auch generell nicht die Wege verlassen. Wenn die Vierbeiner auf Wegen außerhalb der Naturschutzgebiete frei laufen dürfen, ist "ein besonders achtsames Verhalten an den Tag zu legen", so Dr. Klaus Mann.

Denn freilaufende Hunde stellen im Frühling für Wildtiere eine besonders große Gefahr dar :  Trächtige Tiere können schon bei ihrem Anblick in panikartige Flucht versetzt werden. Schwere Verletzungen oder Totgeburt aufgrund Überanstrengung können die Folge sein. Auch bereits geborene Jungtiere sind gefährdet :  Sie sind in den ersten Lebenstagen vollkommen fluchtunfähig und stellen auch für die Hunde leichte Beute dar, die üblicherweise kein Wild jagen. Außerdem kann es passieren, dass heranwachsende Jungtiere von ihrer Mutter durch jagende Hunde getrennt werden.

Ebenso werden auch immer wieder landwirtschaftliche Nutztiere, wie Schaf- und Rinderherden, Opfer jagender Hunde. Dies kann für die Besitzer der Herden - infolge von Fehlgeburten oder tierärztlichen Behandlungskosten - einen hohen wirtschaftlicher Schaden bedeuten.

Wie kann ich mit dem eigenen Hund kontrolliert und achtsam durch die Natur gehen ?  Der Schlüssel dafür ist eine gute, dem Hund angemessene Erziehung. "Wer sich dies nicht alleine zutraut, kann sich an zertifizierte Hundeschulen wenden", rät Dr. Klaus Mann.

Information :  Hunde, die unkontrolliert Wild und andere Tiere hetzen oder reißen, gelten nach den Bestimmungen des Landeshundegesetzes NRW als gefährliche Hunde und dürfen grundsätzlich nur noch angeleint ausgeführt werden. Bei Zuwiderhandlung drohen empfindliche Geldbußen. Hundehalter, die sich als "unbelehrbar" erweisen und dem Jagdtrieb ihrer Vierbeiner gleichgültig gegenüber stehen, müssen mit ordnungsbehördlichen Maßnahmen der zuständigen Ordnungsämter rechnen.


24.02.2019 - Polizeimeldungen, Gesellschaft

Kriminalitäts-Statistik 2018 für das Kreisgebiet und Much

Der leitende Polizeidirektor Günter Brodeßer, Landrat Sebastian Schuster, Kriminaldirektor Ralf Dittrich und Pressesprecher Burkhard Rick (von links nach rechts) stellten die Zahlen vor

Einen Monat früher als üblich stellte die Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg vergangene Woche die Kriminalitäts-Statistik für das vergangene Jahr vor. Nach drei Jahren des Rückgangs ist die Gesamtzahl der erfassten Straftaten im Jahre 2018 wieder leicht angestiegen. Insgesamt wurden 20.265 Taten und damit ein Prozent mehr als im Vorjahr (20.059) in den elf Kommunen des rechtsrheinischen Kreisgebietes (ohne Bad Honnef und Königswinter) registriert.

Die Aufklärungsquote stieg nochmals an (plus 2,4 %) und erreichte mit 57,24 Prozent den höchsten Wert seit mehr als zehn Jahren. So konnten 11.599 Straftaten aufgeklärt werden. Die zum Vergleich mit anderen Regionen herangezogene Kriminalitäts-Häufigkeitszahl lag bei 5.477 Fällen pro 100.000 Einwohner.

Besondere Früchte getragen hat die zum Behörden-Schwerpunkt erklärte Bekämpfung des Wohnungseinbruchs-Diebstahls, wozu vollendete Fälle und Einbruchs-Versuche gehören. Die Gesamtzahl sank von 901 Fällen im Vorjahr um 34 Prozent auf 592 in 2018. Es wurden 326 "erfolgreiche" Einbrüche (Vorjahr 461) und 266 Versuche (Vorjahr 440) erfaßt. Knapp 45 Prozent der Taten blieben somit im Versuchsstadium stecken (Vorjahr 49 %). 227 Fälle ereigneten sich während des Tages (6 bis 21 Uhr), mit 365 Taten die Mehrzahl in den Abend- oder Nachtstunden.

Weitere Deliktsfelder betrafen die Gewaltkriminalität, die mit 649 Fällen eine vierprozentige Steigerung erfuhr. Im einzelnen wurden sechs Fälle in den Bereichen Mord (ein Versuch) und Totschlag (eine Tat, vier Versuche), 140 Raubdelikte, 35 Vergewaltigungen oder sexuelle Nötigungen und 468 Taten der gefährlichen oder schweren Körperverletzung aufgenommen. Die Straßenkriminalität, darunter Diebstähle und Sachbeschädigungen, blieb mit 4.767 Delikten nahezu konstant. Im Detail gab es 1.012 Diebstähle von oder aus Kraftfahrzeugen, 1.148 Fahrrad-Diebstähle, 911 Sachbeschädigungen an Autos, 613 sonstige Sachbeschädigungen, 371 Taschendiebstähle und 712 sonstige Straftaten.

Die Computer-Kriminalität (hierzu zählen auch Betrugsfälle mit Bankkarten) sank leicht auf 189 Fälle, die "Straftaten mit dem Tatmittel Internet" verdoppelten sich fast auf 1.947 Fälle. Allein 1.783 Taten davon entfielen auf den Waren- und Kreditbetrug, in mehr als 1.000 Fällen auf einem einzigen Online-Fakeshop basierend.

Schlüsselt man die Straftaten nach Kommunen auf, führen Troisdorf (5.633), Siegburg (4.155), Sankt Augustin (2.911) und Hennef (2.565) die Statistik an. Lohmar "überholte" die im Vorjahr stärker betroffenen Eitorf (911) und Niederkassel (1.057) und landete mit 1.106 Fällen auf Platz fünf. Am wenigsten Delikte wurden in Much (348), Ruppichteroth (366), Neunkirchen-Seelscheid (440) und Windeck (800) registriert.

Berücksichtigt man die Einwohnerzahl, sind Neunkirchen-Seelscheid, Much, Niederkassel und Ruppichteroth die sichersten Kommunen, Siegburg, Troisdorf, Hennef und Sankt Augustin die am stärksten betroffenen. Much liegt mit einer Kriminal-Häufigkeitszahl von 2.430 (Vorjahr 2.702, minus 11 %) also weit unter dem Durchschnitt von 5.477 Taten pro 100.000 Einwohner (Vorjahr 5.428, plus 1 %).

Betrachtet man das Mucher Gemeindegebiet separat, ergeben sich folgende Zahlen :  Die Gesamtzahl der Straftaten sank um elf Prozent von 391 auf 348 Fälle bei einer leicht gesunkenen Aufklärungsquote von nun 54,3 Prozent. Statistisch verzeichnet wurden zwei Sexualstraftaten (Vorjahr 5), zwei Raubdelikte (0), 39 Körperverletzungen (50), 124 Diebstähle (117), 31 Betrugsfälle (49), 46 Sachbeschädigungen (52), 14 ermittelte Rauschgift-Delikte (17) und 90 sonstige Delikte (100).

In den oben aufgeführten Deliktsfeldern sind unter anderem folgende Einzeldelikte enthalten :  19 Wohnungseinbruchs-Diebstähle (Vorjahr 15), zwei ermittelte Ladendiebstähle (2), 6 Fahrrad-Diebstähle (8), ein Fall der Erschleichung von Leistungen (2), 16 Fälle von Gewaltkriminalität (10) und 76 Fälle von Straßenkriminalität (78).

Der deutliche Rückgang von Wohnungseinbruchs-Delikten in Nordrhein-Westfalen wie auch im Kreisgebiet konnte in Much nicht erreicht werden. Entgegen dem Trend haben sich diese Straftaten im Gemeindegebiet im Jahr 2018 im Vergleich zum Vorjahr um 27 Prozent erhöht, liegen aber noch unter dem Wert von 2016 (22 Fälle). (cs)


 

nach oben



Stand : 20.03.2019

Anzeige :

Anzeige

Aktuelles Angebot
B & K Fahrzeugteile

Anzeige

Aktuelles Angebot
N. Müller GmbH

Autovermietung

LKW 7,5-Tonner
Kleintransporter
PKW, Kleinbus

Terminvorschau :

23.03.

17. Frühjahrsputz-Aktion "Much putzt sich raus" mehr

23.03.

"Tag des ewigen Gebetes" in Much mehr

23.03.

'Theater für Jedermann /-frau' - "Da ist was los im Wellnesshof" in Much - (Premiere) mehr

23.03.

'Theater für Jedermann /-frau' - "Da ist was los im Wellnesshof" in Much mehr

24.03.

Blutspendetermin in Much mehr

24.03.

"Flohmarkt rund ums Kind" in Marienfeld mehr

24.03.

'Theater für Jedermann /-frau' - "Da ist was los im Wellnesshof" in Much mehr

30.03.

"Kindersachen-Second Hand Basar" in Much mehr

30.03.

Live-Konzert mit den Bands 'Krysmah' und 'Stargazer' in Marienfeld mehr

02.04.

Sitzung Betriebs-Ausschuß mehr

03.04.

Repair-Café Much mehr

03.04.

Sitzung Planungs- und Verkehrs-Ausschuß mehr

05.04.

Repair-Café Much mehr

09.04.

Sitzung Haupt- und Finanz-Ausschuß mehr

21.04.

"Nacht der Lichter" in 'Sankt Martinus' mehr

30.04.

Sitzung des Gemeinderates mehr

05.05.

Königsvogel- und Bürgerkönigsvogel-Schießen in Much mehr

08.05.

Repair-Café Much mehr

10.05.

Repair-Café Much mehr

17.05.

Open Air-Konzert von 'Köbes Underground' im Gewerbegebiet Much-Bitzen mehr

19.05.

Sommerfest mit Oldtimer-Treffen an der 'Herrenmühle' mehr

21.05.

Sitzung Planungs- und Verkehrs-Ausschuß mehr

25.05.

Live-Konzert der 'Bläck Fööss' in Marienfeld mehr

26.05.

Europa-Wahl 2019 mehr

26.05.

Blutspendetermin in Much mehr

(Alle Termin-Angaben ohne Gewähr. Eine vollständige Übersicht mit weiteren Infos finden Sie in der Menueleiste oben unter 'Termine'.)