Navigation überspringen


Samstag, 25. Juni 2022

Standortnavigation

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 

Aktuelle Nachrichten

24.06.2022 - Baumaßnahmen, Verkehr, Gemeindeverwaltung

Ausweitung der Vollsperrung auf der Hauptstraße in Much

Die Engstelle der Hauptstraße - der Schleichweg über die Lindenstraße (einbiegender PKW in Bildmitte) fällt vorläufig weg - (Foto : rhein-sieg.info)

Eine Information der Gemeindeverwaltung :  Aufgrund weiterer Kanalsanierungs-Arbeiten im Bereich des Engpasses der Hauptstraße in Much wird der Baustellenbereich in der Zeit vom 27. Juni bis zum 18. Juli bereits ab Höhe der Hauptstraße Nummer 33 (Tourismusbüro) beginnen und bis zur Einmündung 'Auf dem Beiemich' erweitert.

Dies hat zur Folge, dass die Zufahrtstraßen Kirchstraße, Gartenstraße, Krüttengasse, Kompsgasse, Lindenstraße und Hofsberg für die Dauer der Sperrung als Zufahrt oder Zuwegung in die Hauptstraße für den PKW-Verkehr und teilweise für den Fußgängerverkehr nicht genutzt werden können. Eine entsprechende Beschilderung wird frühzeitig erfolgen.

Die Sperrung ist erforderlich, da Teile des Kanalsystems in offener und geschlossener Bauweise saniert und erneuert werden müssen. Der Gemeindeverwaltung Much ist bewusst, dass diese Maßnahmen eine weitere Einschränkung der Nutzung der Hauptstraße darstellen, bittet aber aufgrund der Notwendigkeit um Verständnis.


24.06.2022 - Vereine, Soziales, Kinder, Freizeit

Stiftung Much spendet Freibad-Tickets - 150 x freier Eintritt

Hans-Willi Schlimbach (links) überreicht Simon Weiß 150 Freikarten für das Waldfreibad - (Foto : 'Stiftung Much')

Eine Information der 'Stiftung Much' :  Sechs Wochen Sommerferien stehen vor der Tür. Leider gibt es immer noch viele Familien, denen es aus wirtschaftlichen Gründen nicht möglich ist, mit ihren Kindern in Urlaub zu fahren. 
Hier wollte die Stiftung Much ein wenig helfen. Vorsitzender Hans-Willi Schlimbach überreichte Simon Weiß von der Gesamtschule Much 150 Gutscheine für den kostenlosen Besuch des Freibades, die in den Stufen 5 und 6 an etwa 30 Kinder verteilt werden sollen. So erhalten diese Kinder mit dem Zeugnis eine coole Zugabe für heiße Tage.


23.06.2022 - Veranstaltungen, Kulturelles, Freizeit, Vereine

Karten für 'Köbes Underground' im Gewerbegebiet Bitzen

Eine Information der Bürgerstiftung Seelscheid :  Der Vorverkauf der Eintrittskarten ist sehr gut angelaufen und viele Karten konnten bereits verkauft werden. Die Tickets für das Open Air-Konzert von 'Köbes Underground'“ sind erhältlich bei 'Optik Euler' und der 'Forellen Apotheke' in Seescheid, in Neunkirchen in der 'Buchhandlung Krein' und in Much im 'Sport- und Freizeittreff' an der Wahnbachtalstraße. Eine Eintrittskarte kostet 28 Euro, Kinder unter 12 Jahren kommen kostenfrei auf das Veranstaltungsgelände. Einlass ist ab 17.30 Uhr, Konzertbeginn ist 20 Uhr.

Ein kostenfreier Shuttle-Service steht zur Verfügung, um die Parksituation wegen des erwarteten hohen Andrangs rund um den Veranstaltungsort zu entspannen. Den Routenplan und alle wichtigen Infos zum Konzert finden Sie rechtzeitig auf unserer Homepage  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.buergerstiftung-seelscheid.de . Freuen Sie sich mit uns auf ein richtig tolles Konzert, wir freuen uns auf Sie.
Heinz-Günter Scholz


23.06.2022 - Verkehr, Baumaßnahmen

Vollsperrung der Pilgerstraße in Overath-Marialinden

Eine Information des 'Landesbetrieb Straßen NRW' :  Die 'Straßen NRW'-Regionalniederlassung Rhein-Berg saniert in der ersten Woche der Sommerferien die Fahrbahndecke der Pilgerstraße (L 360) in der Ortsdurchfahrt Marialinden. Dazu wird die Pilgerstraße ab Montag (27.06.) zwischen Alte Römerstraße und Pilgerstraße 55 gesperrt. Eine Umleitung über die Franziskanerstraße ist ausgeschildert. Dort werden für die Dauer der Maßnahme Halteverbotszonen eingerichtet. Die Arbeiten werden voraussichtlich fünf Tage dauern.


23.06.2022 - Vereine, Sport, Freizeit

Much, das neue 'Mekka' für Beach-Volleyballer

(Foto : rhein-sieg.info)

Eine Information des 'Verkehrsverein Much' :  Wer auf den alten Mucher Sportplatz bei der neuen Rettungswache kommt, traut seinen Augen nicht :  Im hinteren Teil sieht es "kalifornisch" aus. Man wähnt sich am "Santa Monica Beach", gerade bei dem famosen Sommerwetter. Über acht Volleyball-Felder erstreckt sich weißer Sand. Damit hat sich der Mucher Frank Stommel einen Traum für "seinen" Verein 'Rhein-Sieg Volleys Much & Buisdorf' erfüllt. Das Land NRW hat diesen Traum mit einer großzügigen Förderung erfüllt.

Seit 2018 spielt die 1. Mannschaft des "Fusions-Vereins" in der "Regionalliga West" (4. Liga). Drei weitere Senioren-Mannschaften sind aktiv. Aber das Hauptaugenmerk liegt auf der Jugendarbeit. Zehn Mannschaften spielen auf verschiedenen Leistungsebenen (bis zu Deutschen Meisterschaften). Einzelnen Spielern gelang schon der Sprung in NRW-Auswahl-Mannschaften.

Mit der neuen Beach-Volleyball-Anlage in Much erwartet Frank Stommel noch weiteren Zulauf von Kindern. Neben regelmäßigen Turnieren für alle Altersklassen findet auch das Jugendtraining auf dieser außergewöhnlichen Anlage statt. Über die Homepage des Vereins können auch interessierte Sportgruppen (aus der weiteren Umgebung) die Felder buchen.


22.06.2022 - Vereine, Personen, Kulturelles, Veranstaltungen

Endlich wieder Erntedank-Festivitäten in Wellerscheid

Sonja, Karsten und Julian Merten (von rechts nach links) - (Foto : Ernteverein Wellerscheid)

Eine Information des Erntevereins Wellerscheid :  Wir freuen uns, die Zeichen stehen gut, dass wir in diesem Jahr wieder unser Erntedankfest in Wellerscheid feiern können. Und das allerbeste daran ist, wir haben ein tolles Erntepaar gefunden : Sonja und Karsten Merten aus Henningen.

Die beiden kennen sich eigentlich schon von Geburt an, sie sind beide in Henningen aufgewachsen. Trotzdem handelt es sich wohl nicht um eine richtige Sandkastenfreundschaft oder gar -liebe, denn Karsten trieb sich in jungen Jahren aus Sonjas Sicht ein bisschen viel in Wellerscheid herum. Aus heutiger Sicht vielleicht gar nicht das schlechteste, schließlich hätte es die zentrale Lage Henningens auch erlaubt, in Much Erntepaar zu werden, wie Karstens Eltern vor 25 Jahren. Für die beiden war aber immer klar, "wenn, werden wir in Wellerscheid Erntepaar wegen der Gemütlichkeit". Wir freuen uns, dass so die Tradition auch vereinsübergreifend weitergeführt wird.

Nun, wie sind die beiden denn dann doch noch zusammen gekommen ?  Auch da gibt es Wurzeln zum Erntedank - gefunkt hat es nämlich 1989 auf dem Birrenbachshöher Erntedankfest beim Ernteverein Wohlfarth. Das Datum des 25.08. fand sich auch später in der standesamtlichen und kirchlichen Hochzeit, jeweils in den Jahren 2000 und 2007, wieder. Im Januar 2001 wurde dann ihr Sohn Julian geboren.

Sonja, zahnmedizinische Fachangestellte seit 1990 und seitdem ihrem Arbeitgeber Zahnmedizin Axelrad in Much treu, trifft sich in ihrer Freizeit gerne mit ihren Mädels zum Kartenspielen oder Kegeln und turnt im Wellerscheider Turnverein. Im Winter liebt sie das Skifahren. Karsten, der als KFZ-Mechaniker ebenfalls seit 1989 im gleichen Betrieb, Autohaus Stümper in Neunkirchen-Seelscheid, tätig ist, liebt Fahrradfahren und seinen Stammtisch. Gemeinsam haben Sonja und Karsten das Wandern in den Bergen für sich entdeckt. Zudem hat Karsten gemeinsam mit Julian und seinem Neffen Sven die Landwirtschaft des Vaters übernommen.

Bedingt durch seine Nähe zu Wellerscheid, beziehungsweise den Wellerscheider Bäuerden, ist Karsten bereits 1988 in den Ernteverein eingetreten und an den ersten Erntewagen mit der Schnapsbrennerei kann er sich auch noch sehr gut erinnern, lief das ganze damals wohl etwas aus dem Ruder. Davon ließ man sich jedoch glücklicherweise nicht abschrecken und die Wagen werden seit 1990 fleißig vom Trupp "Erntekalver" gebaut.

Sonja und Karsten sind aktive Mitglieder des Vereins und übernehmen regelmäßig Schichten bei den Festen. Das Feiern kommt auch nie zu kurz. Die beiden schätzen das familiäre Ambiente und die Stimmung und freuen sich, dass das Wetter meist gut ist am vierten Wochenende im September. In diesem Jahr blicken sie auf besondere Wochen : endlich kommt das Dorf wieder zusammen zum Schmücken und die Vorfreude steigt ganz besonders im Hinblick auf den Erntezug sowie den Festgottesdienst.

Und auch wir freuen uns : auf ein hoffentlich unbeschwertes Erntedankfest, auf das Wiedersehen mit euch allen und ganz besonders auf unser grandioses Erntepaar mit seinen Schnittern und der Nachbarschaft. Und so genießen wir die Vorfreude noch ein paar Wochen, bis es so richtig los geht. - Übrigens, bitte schon mal vormerken :  Die diesjährige Jahreshauptversammlung des Erntevereins Wellerscheid findet am 4. August um 19.30 Uhr im Bürgerhaus Wellerscheid statt. Im Anschluss ist die Helfereinteilung fürs Erntefest.
Der Vorstand


22.06.2022 - Veranstaltungen, Freizeit, Vereine, Gemeindeverwaltung

Nach Corona-Pause : Kirmes am kommenden Wochenende

Eine Information der Gemeindeverwaltung :  Ab Freitag (24.06.) um 16 Uhr bis Montag (27.06.) können Besucherinnen und Besucher auf der altbekannten Mucher Kirmes wieder Volksfest-Luft schnuppern und mit einer bunten Mischung an Fahrgeschäften wie dem "Hawaii Swing", dem "Top Spin", sowie Kinderkarussels und natürlich Klassikern wie dem Autoscooter "Camaro" fahren.

Schlendern Sie mit typischen Leckereien wie gebrannten Mandeln oder Zuckerwatte naschenderweise an den zahlreichen Spielgeschäften vorbei und genießen das Flair der Kirmes. Bürgermeister Norbert Büscher wird Sie ganz persönlich am Freitag, um 18 Uhr mit dem obligatorischen Fassanstich begrüßen.

Im Zeichen des Brauchtums lädt das amtierende Schützenkönigspaar Ingo und Nicole Strauß, in Begleitung des Bläsercorps Much, sonntags um 11.30 Uhr zum traditionellen Frühschoppen ein. Auch für die Sonntags-Kaffeetafel ist gesorgt !  Die Schützenbruderschaft 'Sankt Martinus' tischt ein reichhaltigen Kuchenbuffet auf.

Der Kirmesausklang findet wie bisher montags als Familientag statt. Zwischen 14 Uhr und 18 Uhr bieten alle Schausteller die Fahrten zum ermäßigten Preis an. Leider muss in diesem Jahr aus organisatorischen Gründen auf das Feuerwerk verzichtet werden. Die Gemeinde Much und die Schausteller freuen sich auf Sie und wünschen Ihnen viele schöne Stunden auf der Mucher Familienkirmes.



22.06.2022 - Kreisverwaltung, Soziales

Case-Manager berät Menschen mit Migrationsgeschichte

Marouane Mhadhbi, Case-Manager KIM für Much und Neunkirchen-Seelscheid (links), Stefan Franken, Leitung Familienamt Neunkirchen-Seelscheid (rechts), Stefan Mauermann, Fachbereichsleitung Gemeinde Much (5. von links), Gohar Farshi, Kommunales Integrationszentrum des Kreises (links vorne) und andere - (Foto : Rhein-Sieg-Kreis)

Eine Information der Kreisverwaltung :  Menschen mit Einwanderungs-Geschichte haben möglicherweise besondere Anliegen oder Herausforderungen im Alltag, die mit den "üblichen" Behördengängen oder im Gespräch mit bekannten Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartnern nicht einfach zu erledigen sind. Dies betrifft Menschen jeden Alters, vom Kind bis ins hohe Alter, wenn es beispielsweise um Fragen der Gesundheit, der Betreuung oder individuell passende Hilfsangebote geht.

Jetzt gibt es den ersten Case-Manager vor Ort auch in Much und Neunkirchen-Seelscheid, der Menschen mit Einwanderungs-Geschichte berät :  Marouane Mhadhbi führt im Auftrag des Kommunalen Integrationszentrums (KI) des Rhein-Sieg-Kreises ab sofort seine Beratungen in den Rathäusern der beiden Gemeinden durch : dienstags bis donnerstags von 8.30 Uhr bis 17.00 Uhr in Neunkirchen-Seelscheid, montags und freitags von 8.30 Uhr bis 17.00 Uhr in Much.

Das Case Management ist bereits in 16 Gemeinden und Städten des Rhein-Sieg-Kreises eingerichtet. Dank des Kommunalen Integrations-Managements (KIM), einem dauerhaft eingerichteten und vom Land NRW geförderten Programm, das den Fokus auf neu zugewanderte Menschen legt, können die Beraterinnen und Berater vor Ort verankert werden. Zudem sind zwei Mitarbeiterinnen im Rahmen des kreisweiten themenspezifischen Pilotprojektes "Multilinguale Kindergartenkinder mit Sprachauffälligkeiten", kurz "MuKi-S", welches sich an Familien und pädagogische Fachkräfte richtet, tätig.

Die Beratung und Unterstützung richtet sich an alle Menschen mit Einwanderungsgeschichte, unabhängig von ihrem Aufenthaltsstatus. Das Case Management KIM hilft aber nicht nur bei der Lösung von Problemen, die Mitarbeiter/innen können bei langwierigen Hilfsmaßnahmen die Ratsuchenden auch an weitere bedarfsgerechte Beratungsstellen oder Institutionen verweisen.

Alle Case-Managerinnen und Case-Manager vor Ort sind über  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.rhein-sieg-kreis.de/ki  zu finden.


22.06.2022 - Wirtschaft

Fusion und Vertreterversammlung der 'VR-Bank Rhein-Sieg'

Vertreterversammlung der 'VR-Bank Rhein-Sieg' in der Stadthalle Troisdorf - (Foto : 'VR-Bank Rhein-Sieg')

Eine Information der 'VR-Bank Rhein-Sieg' :  Seit 13. Juni sind die ehemals eigenständigen 'VR-Bank Rhein-Sieg' und 'VR-Bank Bonn' auch technisch eine Bank. Am Wochenende 10./11. Juni wurde das Zahlenwerk zusammengefügt. Nach monatelanger intensiver Vorarbeit ist die Bank stolz, dass die Verschmelzung ohne größere Schwierigkeiten über die Bühne gegangen ist. Die erforderlichen Nacharbeiten konnten größtenteils bereits erledigt werden.

Nur wenige Ausfallzeiten mussten die Kundinnen und Kunden am Fusions-Wochenende in Kauf nehmen. So stand das Online-Banking beispielsweise samstags um 12 Uhr schon wieder zur Verfügung. Um 15.10 Uhr kam dann auch die Mitteilung an alle Mitarbeitenden, dass die Fusion erfolgreich abgeschlossen wurde. Alle Tests konnten problemlos durchgeführt werden.

Genauso erfolgreich wie die Fusion war auch das Geschäftsjahr 2021 der 'VR-Bank Rhein-Sieg'. Einmal mehr hat sich die Genossenschaftsbank in den herausfordernden Zeiten bewährt. Der Vorstandsvorsitzende Holger Hürten konnte beachtliche Zahlen präsentieren. Die Bilanzsumme belief sich zum 31.12.2021 auf 4,319 Milliarden Euro. Die Gesamtausleihungen an Kunden waren um beachtliche 9,1 Prozent auf 3,257 Milliarden Euro angewachsen. Sogar um 12,2 Prozent auf 3,562 Milliarden Euro erhöhten sich die Kundeneinlagen.

Da auch die Ertragslage der Bank trotz der vielfältigen Herausforderungen sehr zufriedenstellend ausgefallen war, folgte die Vertreterversammlung dem Dividendenvorschlag von 4 Prozent von Vorstand und Aufsichtsrat. Besonders hervorzuheben ist die stark verbesserte "Cost-Income-Ratio" von 66,8 Prozent auf 61,7 Prozent. Dieser Wert steht für das Verhältnis von Aufwand und Ertrag. "Hier sind unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter besonders zu loben. Denn nur durch ihr außerordentliches Engagement und die hohe Fachkompetenz war es möglich, solch eine Verbesserung zu erarbeiten", freute sich Holger Hürten.

Bei den Wahlen zum Aufsichtsrat wurden Heinz-Peter Hohn, Prof. Dr. Martin Jonas, Renate Marenbach und Heiner Schyns in ihre Ämter bestätigt. Im Anschluss an die Vertreterversammlung fand die konstituierende Aufsichtsratssitzung der neuen 'VR-Bank Bonn Rhein-Sieg' statt. Dieser besteht nun aus den 14 Mitgliedern der 'VR-Bank Rhein-Sieg' und den sechs Mitgliedern der 'VR-Bank Bonn'. Da die Bank zum Zeitpunkt der Verschmelzung 539 Mitarbeitende hatte, kommt das sogenannte Drittelbeteiligungs-Gesetz zur Anwendung. Dieses besagt, dass ein Drittel der Mitglieder des Aufsichtsrates aus Mitarbeitervertretern bestehen muss, deren Wahlen für den Herbst vorgesehen sind.


19.06.2022 - Gesundheit, Kreisverwaltung

Corona-Impfmobil des Kreises kommt nach Much

Angesichts der trotz sommerlicher Temperaturen wieder steigenden Corona-Infektionszahlen bietet das Kreisgesundheitsamt in der kommenden Woche Impftermine in zahlreichen Kommunen an. Am Donnerstag (23.06.) ist das Impfmobil vormittags in Much anzutreffen. Von 10 Uhr bis 12 Uhr ist das Team während des Wochenmarktes auf dem Parkplatz in der Dr.-Wirtz-Straße im Einsatz.

Das Angebot besteht für Erst-, Zweit- und Auffrischungs-Impfungen und richtet sich ausdrücklich auch an Kinder / Jugendliche ab 12 Jahren (in Begleitung einer erziehungsberechtigten Person) sowie an Ukraine-Flüchtlinge. Verimpft werden die mRNA-Vakzine von 'BioNTech' und 'Moderna' sowie der proteinbasierte Impfstoff von 'Novavax', dieser erst ab 18 Jahren. (cs)


16.06.2022 - Verkehr, Polizeimeldungen, Feuerwehr

Alleinunfall eines Kradfahrers auf der L 312 bei Weeg

Der Feiertag in Kombination mit dem "Bilderbuch-Sommerwetter" hat heute eine Vielzahl Motorradfahrer/innen von nah und fern auf die beliebten kurvenreichen Strecken des Bergischen Landes gelockt. Einer von ihnen konnte nicht mehr auf seinem fahrbaren Untersatz nach Hause zurückkehren, kann aber froh sein, dies noch unverletzt zu können.

Der 21-jährige Düsseldorfer war zusammen mit einem zweiten Kradfahrer gegen 11.15 Uhr auf der Werschtalstraße (L 312) von Bech bergauf in Richtung Marienfeld unterwegs. In der Rechtskurve vor der langen Geraden, die am Ortsteil Weeg vorbeiführt, rutsche er - laut Polizei wegen unangepasster Geschwindigkeit und eines eingeleiteten Bremsmanövers - quer über die Gegenspur gegen die Leitplanke der linken Straßenseite.

Glücklicherweise waren die Stützen der Leitschiene - offenbar erst vor kurzem - mit neuen Aufprallschützern aus Hartschaum versehen worden. Ein solcher erfüllte seinen Zweck und dämpfte den Anschlag. Das Motorrad vom Typ 'Yamaha YZF-R6' trug aber erhebliche Beschädigungen davon und mußte abtransportiert werden. Die Freiwillige Feuerwehr wurde benötigt, um ausgelaufene Betriebsstoffe zu beseitigen. (cs)


15.06.2022 - Kreisverwaltung, Wetter, Tiere

Hitzestress für Tiere - Schatten und Wasser notwendig

Eine Information des Veterinäramtes des Rhein-Sieg-Kreises :  In der prallen Sonne bei hohen Außentemperaturen leiden auch Tiere unter der Sommerhitze. Wie der Mensch benötigen auch Vierbeiner jeglicher Art dann ausreichend Wasser und Schatten.

Nutztiere wie Rinder, Pferde, Schafe, Ziegen oder andere Tiere, die sich auf der Weide befinden, müssen die Möglichkeit haben, Schatten aufzusuchen. Außerdem muss jederzeit genügend frisches Wasser bereitstehen. Bieten die Weiden im Sommer keinen natürlichen Witterungsschutz, ist ein Unterstand erforderlich. In jedem Fall ist darauf zu achten, dass genügend beschattete Fläche zur Verfügung steht, damit auch die rangniederen Tiere einen Schattenplatz finden.

Neben ausreichenden Schattenplätzen müssen Tierhalterinnen und Tierhalter auch für ausreichend Wasser sorgen. Bei ausgedehnten Hitzeperioden benötigen die Tiere das Mehrfache ihres üblichen Wasserbedarfes.

Werden Kleintiere in Käfigen gehalten, so kann es leicht durch direkte Sonneneinstrahlung und fehlender Lüftung zu einem Hitzestau kommen. Bringt man die Käfige in den Schatten oder sorgt beispielsweise mit einem Sonnenschirm für eine zusätzliche Beschattung, ist den Tieren mit einfachen Mitteln geholfen. Dabei sollten Tierhalter/innen immer beachten, dass die Sonne im Laufe des Tages wandert und ein morgens noch schattiger Platz mittags in der prallen Sonne stehen kann.

Tiere nicht im Auto lassen

Anders als der Mensch können Hunde nicht am ganzen Körper schwitzen, sondern haben nur an den Pfoten Schweißdrüsen und regulieren ihre Körpertemperatur durch Hecheln. Beim Hecheln verlieren die Tiere jedoch viel Flüssigkeit. Auch bei einem nur kurzen Einkauf kann das Auto je nach Außentemperatur für die darin zurückgelassenen Tiere schnell zur tödlichen Falle werden. Die Folge für das Tier sind Sauerstoffmangel, Übelkeit, Kreislaufprobleme mit anschließendem Kreislaufversagen. Im schlimmsten Fall kann die Hitze zum qualvollen Tod des Tieres führen.

Auch Vögel müssen wie Hunde hecheln, um ihre Körpertemperatur zu regulieren. Ein Sandbad auf kühlem Boden kann den gefiederten Haustieren Linderung bringen.

Hitzschlag :  Warnsignale rechtzeitig erkennen

Eine tödliche Gefahr für die Tiere sind Hitzschläge. Darum ist es wichtig, die Warnsignale rechtzeitig zu erkennen. Anzeichen beim Hund sind starkes Hecheln, Erbrechen, Durchfall, Taumeln oder Krämpfe sowie Bewusstlosigkeit. Das Tier muss sofort in den Schatten gebracht werden. Jetzt müssen Erste-Hilfe-Maßnahmen erfolgen : Dem Tier langsam erst die Beine, dann den Körper mit feuchten Tüchern oder Decken kühlen und nur bei Bewusstsein Wasser anbieten. Dann sollte umgehend ein Tierarzt aufgesucht werden, denn es besteht Lebensgefahr !

Auch Hühner zum Beispiel können bei extremer Hitze einen Hitzschlag erleiden. Um dem vorzubeugen, brauchen sie Büsche oder Schattenplätze im Auslauf und einen gut durchlüfteten Stall. Erwachsene Wollschafe sollten auf jeden Fall einmal im Jahr geschoren werden. Als Richtzeit für die Schur sollte der Zeitraum Mitte Mai bis Ende Juni eingehalten werden.

"In den vergangenen Jahren gingen in den Sommermonaten im Kreisveterinäramt vermehrt Beschwerden wegen unzureichender Wasserversorgung und nicht ausreichendem Witterungsschutz bei Tierhaltungen ein. Wasser, Schatten und das hygienische Säubern, zum Beispiel von Käfigen, sind unerlässlich in diesen heißen Tagen", betont Silvia Berger, Abteilungsleiterin Tiergesundheit des Kreisveterinäramtes.

"Der Rhein-Sieg-Kreis appelliert daher an alle Tierhalter/innen, alles zu tun, dass immer ein schattiger Platz, eine Möglichkeit zur Abkühlung und genügend Wasser zur Verfügung steht, damit die Tiere vor der Hitze geschützt sind."


15.06.2022 - Kreisverwaltung, Wetter, Gesundheit

Kreisgesundheitsamt rät : richtig vor der Sonne schützen !

Eine Information des Kreisgesundheitsamtes :  Sonnenschutz konsequent und richtig angewendet schützt vor Krankheiten, darauf weist das Kreisgesundheitsamt anlässlich des Internationalen Tags des Sonnenschutzes am 21. Juni hin. "Nach wie vor unterschätzen viele die Gefahr ultravioletter Strahlung.

Besonders Babys und Kleinkinder müssen geschützt werden", betont Dr. Kirsten Hasper, Leiterin des Gesundheitsamtes des Rhein-Sieg-Kreises. Ein Muss sind Kopfbedeckungen wie Hut, Kappe oder Tuch, optimal mit großem Schirm, der Gesicht und Nacken ausreichend abdeckt.

Spezielle Sunblocker und Sonnencremes mit hohem Lichtschutzfaktor schützen Hände, Gesicht und Körper. Hierzu kann man sich individuell in Apotheken oder Drogeriemärkten beraten lassen. T-Shirts oder Hemden sollten sonnendicht und nicht zu eng, mit möglichst langen Ärmeln sein, Hosen am besten lang und weit geschnitten. Eine Sonnenbrille mit UV-Filter verhindert Entzündungen in den Augen.

"Auch ohne Sonnenbrand kann die UV-Strahlung der Haut schaden", warnt Dr. Kirsten Hasper. "Deshalb sind UVA- und UVB-Lichtschutz sowie angemessene Kleidung in der sommerlichen Jahreszeit für alle Lebensalter unverzichtbar !"

Während viele Erwachsene mit dem Sonnenschutz ihrer Kinder verantwortungsvoll umgehen, vernachlässigen sie den Schutz bei sich selbst. Wer jedoch seine Haut übermäßig lange und schutzlos der Sonne aussetzt, riskiert ein vorzeitiges Altern der Haut und auch erhebliche Gesundheits-Gefährdungen wie chronische Hautschäden oder Hautkrebs. Das Kreisgesundheitsamt hat daher einige Tipps zum Aufenthalt in der Sonne zusammengestellt :

  • Gewöhnen Sie Ihre Haut langsam an längere Sonneneinstrahlung und vermeiden Sie die intensive Mittagssonne von 11 Uhr bis 15 Uhr !
  • Schützen Sie sich mit passender Kleidung und Kopfbedeckung und Ihre Augen mit einer geeigneten Sonnenbrille !
  • Vermeiden Sie vor der Sonnenbestrahlung das Auftragen von Kosmetika, Deodorants oder Parfums, denn es besteht die Gefahr bleibender Pigmentierung !
  • Fragen Sie bei Medikamenten-Einnahme Ihre Ärztin / Ihren Arzt oder Ihre Apothekerin / Ihren Apotheker, da bestimmte Medikamente die Lichtempfindlichkeit erhöhen !
  • Bleiben Sie bei empfindlicher und nicht lichtgewöhnter Haut ohne Sonnenschutz nicht länger als fünf bis zehn Minuten in der Sonne oder verwenden Sie ein Ihrem Hauttyp entsprechendes Sonnenschutzmittel, das sie regelmäßig wiederholt auftragen !
  • Verwenden Sie Sonnenschutzmittel mit UVA- und UVB-Filter !
  • Nutzen Sie die maximale Verweildauer, ob mit oder ohne Lichtschutzmittel, nie völlig aus, um auch unsichtbare Hautschäden zu vermeiden !

Auch die Augen sollten vor UV-Strahlung geschützt werden. Der ungeschützte Blick in die Sonne kann schon nach kurzer Zeit die Netzhaut schädigen und bleibende Sehverluste hervorrufen. Daher sollte jeder und jede und vor allem Kinder geeignete Brillen mit einem UV-Schutz 400 tragen. Dieser Schutz muss auf den Gläsern stehen.


14.06.2022 - Verkehr, Feuerwehr

Feuerwehr löschte auf der L 352 in Brand geratenen PKW

Während der Fahrt über die Landesstraße 352 geriet heute nachmittag ein PKW in Brand. Der 'Ford Focus' war um 17 Uhr auf dem Weg von Wohlfarth in Richtung Wersch, als die Insassen in Höhe des Weilers Stompen eine Rauchentwicklung aus dem Motorraum bemerkten. Die Fahrerin konnte den Wagen am Fahrbahnrand abstellen, auch das Gepäck konnte noch ausgeräumt werden.

Bei Eintreffen der alarmierten Feuerwehr schlugen offene Flammen aus dem Motorraum, die Windschutzscheibe war geborsten, der Brand hatte bereits auf das Armaturenbrett übergegriffen. Die Wehrleute konnten den Brand schnell unter Kontrolle bringen, an dem 'Ford Focus' war jedoch ein Totalschaden entstanden.

Für die Dauer der Löscharbeiten mußte die L 352 im Bereich Stompen rund eine halbe Stunde voll gesperrt bleiben. Einen Autofahrer interessierte dies nicht, er stieß zwischen den unmißverständlich plazierten Absperrhütchen hindurch, umfuhr das Löschfahrzeug und überrollte auch noch dessen Schnellangriffs-Schlauch. (cs)


14.06.2022

Aufgrund eines neuerlichen Ausfalls des Internets, verursacht durch einen Schaltfehler der 'Telekom', - bereits der dritte vielstündige oder sogar mehrtägige Ausfall in diesem Jahr - können die örtlichen Nachrichten und Regional-Nachrichten des heutigen Tages sowie eingegangene Kleinanzeigen erst im Laufe des Abends verarbeitet und veröffentlicht werden. Wir bitten um Verständnis.


12.06.2022 - Veranstaltungen, Freizeit

Dorf-Flohmärkte in Hevinghausen, Roßhohn, Wellerscheid

Gleich drei Garagen-Flohmärkte locken heute in die Mucher Außenorte. Bereits um 10 Uhr beginnt der Dorf- und Kindersachen-Flohmarkt in Wellerscheid - der fünfte seiner Art. Bis 16 Uhr kann hier - organisiert von der Dorfgemeinschaft Wellerscheid und dem Verein 'Bürgerhaus Wellerscheid' - zwischen den Ständen rund um die Kirche und in den angrenzenden Straßen gebummelt werden. Im Bürgerhaus neben der Kirche wird zudem eine Cafeteria mit selbstgebackenen Kuchen, Kaffee und kalten Getränken eingerichtet.

Im drei Kilometer entfernten Roßhohn startet der Dorf-Flohmarkt um 11 Uhr und dauert ebenfalls bis 16 Uhr. "Trödel, Kindersachen, Kunst und Krempel" werden als Angebot versprochen. Und auch hier sei für das leibliche Wohl gesorgt. - Für den dritten Flohmarkt muß man sich in den Westen des Gemeindegebiets begeben. Der Flohmarkt in Hevinghausen dauert wiederum von 11 bis 16 Uhr. Wie üblich sind die Grundstücke der an den Flohmärkten teilnehmenden Haushalte mit bunten Luftballons gekennzeichnet. (cs)


11.06.2022 - Gemeindeverwaltung, Kreisverwaltung

Berzbach siegt im Kreiswettbewerb 'Unser Dorf hat Zukunft'

Abordnung der Dorfgemeinschaft Berzbach mit der Vorsitzenden der Bewertungs-Kommission, Renate Becker-Steinhauer, Regina Rosenstock (Wirtschaftsförderung RSK), Beate Klüser (Strategische Kreisentwicklung) und Bürgermeister Norbert Büscher - (Pressefoto)

Eine Information der Gemeindeverwaltung :  Die Dorfgemeinschaft Berzbach freut sich über den 1. Platz beim diesjährigen Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" des Rhein-Sieg-Kreises. Gestern abend wurde das Ergebnis im Kreishaus Siegburg verkündet. Insgesamt hatten 16 Orte aus dem Rhein-Sieg-Kreis am Wettbewerb teilgenommen. Aus Much waren Berzbach und Bövingen am Start.

Bövingen wurde als Bronzedorf ausgezeichnet. Berzbach erhielt das Prädikat Gold-Dorf. Zum Abschluss gab es eine große Überraschung aus Mucher Sicht. Berzbach vertritt den Rhein-Sieg-Kreis auf Landesebene. Pure Freude gab es nach der Bekanntgabe bei den Vertreterinnen und Vertretern der Dorfgemeinschaft Berzbach. Der Besuch der Landes-Bewertungs-Kommission ist zwischen dem 15. und 18. August vorgesehen. Jetzt gilt es Daumendrücken für die nächste Wettbewerbsebene.

Wie immer ging es bei dem Wettbewerb um weit mehr als Blumenschmuck, gepflegte Grünanlagen, saubere Häuschen und besenreine Straßen. Vielmehr ging es um nachhaltige Konzepte, Unverwechselbarkeit, um soziales Zusammenleben, die Integration von Neubürgern, das Zusammenleben von Generationen und wie sich ein Dorf dem demografischen Wandel entgegenstellt. Kurz gesagt, beim Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" ging es schlichtweg um die Frage :  Haben unsere Dörfer eine Zukunft ?


11.06.2022 - Verkehr, Polizeimeldungen

Ein Verletzter nach leichter Berührung von LKW und Bus

Ein LKW-Fahrer wurde gestern nachmittag leicht verletzt, als die Außenspiegel seines Baustellen-Fahrzeugs und eines entgegenkommenden Linienbusses miteinander kollidierten. Die Fahrzeuge waren gegen 13.30 Uhr auf der vergleichsweise schmalen Landesstraße 352 zwischen den Ortsteilen Wohlfarth und Feld unterwegs.

Laut Polizei trug der LKW-Fahrer eine Gesichtsverletzung davon, weil Trümmerteile des Spiegels durch das geöffnete Seitenfenster in die Führerkabine eindrangen. Er wurde von einer Rettungswagen-Besatzung vor Ort ambulant behandelt. Beide Fahrzeuge konnten ihre Fahrt nach der Unfallaufnahme fortsetzen. (cs)


11.06.2022 - Veranstaltungen, Kunst, Freizeit

Vier Künstler/innen laden zu den 15. 'Mucher Kunstpunkten'

An diesem Wochenende findet die 15. Ausgabe der "Mucher Kunstpunkte" statt. Im naturnahen Garten von Kunstmaler Friedhelm Schlimbach stellen außerdem Steinmetzin Katrin Gräfrath (Bildhauerei), Beate Buchner (Drahtskulpturen) und Goldschmied Peter Stapf (Schmuck) ausgewählte Werke in der grünen Kulisse aus.

Die Künstler/innen und ihre Objekte können an heutigen Samstag von 14 bis 18 Uhr sowie am Sonntag von 11 bis 18 Uhr besucht werden. Zu finden ist die Ausstellung im Ortsteil Oberheiden im Garten der Hausnummer 44 (nahe Dorfgemeinschaftshaus). Der Eintritt ist wie gewohnt frei. (cs)


10.06.2022 - Kindergärten, Gemeindeverwaltung

Kita Hetzenholz für Reggio-Pädagogik zertifiziert

(Foto : Gemeinde Much)

Eine Information der Kindertagesstätte Hetzenholz :  Es ist geschafft !  Seit dem 6. Mai dürfen wir uns offiziell als Kita für "Reggio-inspiriertes Lernen" bezeichnen. Nach einer ursprünglich vorgesehenen zweijährigen In-House-Zertifizierung, die sich Corona-bedingt auf vier Jahre ausgedehnt hat, nahmen die Kolleginnen im Beisein von Elternbeirats-Vorsitzender Frau Beste und den Trägervertretern Frau Rath und Herrn Mauermann stolz Ihre Urkunden in Empfang. Mir als Leitung wurde von Fortbildnerin Corrina Rödder das "Reggio-Zertifikat" überreicht.

Ein langer Weg, der 2006 begonnen hat, als wir erstmals von der Reggio-Pädagogik infiziert wurden und die uns seitdem nicht mehr losgelassen hat, hat nun sein Ziel erreicht. Die Reggio-Pädagogik ist eine aus Italien stammende Pädagogik, die in den 90er-Jahren von der 'Unesco' als weltbeste Vorschulpädagogik ausgezeichnet wurde. Sie versteht sich als optimistische Pädagogik, die sich an den Stärken, Möglichkeiten und Bedürfnissen der Kinder orientiert.

Hierbei steht das Kind als Akteur seiner eigenen Entwicklung im Mittelpunkt. Wir Erzieher sehen uns als Begleiter, Impulsgeber und selbst Lernende. Nicht die reine Wissensvermittlung, sondern das Lernen, sich eigenständig Wissen zu erwerben, steht im Vordergrund. Ideen, Fragen und Hypothesen der Kinder werden von uns aufgegriffen und sind Ausgangspunkt für vielfältige Projekte.

Die Räume unserer Kita sind als Bildungsräume gestaltet und ausgestattet, die zum selbständigen und forschendem Lernen anregen. Folgen Sie unserer Einladung, sich unsere Kita anzuschauen, mehr über unsere Pädagogik zu erfahren und selbst einzutauchen in die Welt der Reggio-Pädagogik.Wir möchten uns an dieser Stelle bei unserem Träger, die Gemeinde Much, bedanken, die uns mit der Finanzierung dieser Zertifizierungs-Maßnahme die Möglichkeit gegeben hat, diese mit dem gesamten Team erleben zu dürfen.
Karla Thiel


05.06.2022 - Veranstaltungen, Technik, Senioren

Seniorenbeirat hilft beim Umgang mit Handy und Tablet

(Foto : Seniorenbeirat Much)

Eine Information des Seniorenbeirats Much :  Auch die zweite Veranstaltung zur Unterstützung von Senioren bei der Nutzung von Handy und Tablet fand großen Zuspruch. Dieses Mal haben Alena Konizcny, Louisa Büscher und Phil Fucke mit Engagement und Sachverstand die insgesamt sechs Ratsuchenden unterstützt. Auch dieses Mal blieb keine Frage unbeantwortet und viele Probleme und Hindernisse konnten beseitigt werden.

Kommen Sie zu einem unserer nächsten Termine am 7. Juni oder 20. Juni, jeweils ab 18 Uhr. Aufgrund der räumlichen Gegebenheiten ist die Teilnehmeranzahl begrenzt. Bitte melden Sie sich an bei Dieter Georgi unter Telefon 02245 / 3046 oder Uwe Friede unter Telefon 02245 / 1525. Für die Veranstaltung gilt Maskenpflicht !  Ort ist die "Kulturkiste" des Jugendzentrums Much, Klosterstraße 4a in Much. Wir freuen uns auf Sie.


05.06.2022 - Wirtschaft, Energie, Finanzen, Politik

Rabatt auf Benzin kommt beim Endverbraucher nicht an

Treibstoffpreise in der Region am 31. Mai (20 Uhr) und am 1. Juni (19.30 Uhr)

Mit Beginn des Monats Juni trat der von der Bundesregierung beschlossene dreimonatige "Tankrabatt" in Kraft. Er wird in Form einer Energiesteuer-Senkung bei den Erzeugern, somit in den Raffinerien, angewendet. In der Theorie macht diese Reduzierung bei Benzin 29,55 Cent pro Liter aus, bei Diesel 14,04 Cent. Beim Verkaufspreis kommt die Mehrwertsteuer hinzu, so daß die Einsparung an der Zapfsäule bei Super-Kraftstoffen gut 35 Cent, bei Diesel rund 16,7 Cent betragen sollte.

In der Praxis zeigt sich ein anderes Bild. So war der Abverkaufspreis etwa für Super-Benzin (E5) nach dem drastischen Hochschnellen nach Kriegsbeginn in der Ukraine Ende Februar auf rund 2,25 Euro in der Folge bis Ende April wieder auf rund 1,90 Euro gesunken. Nach Ankündigung des "Tankrabatts" kletterte er - mit den üblichen Schwankungen im Tagesverlauf - teils wieder auf über 2,25 Euro, während ein neuerlicher Anstieg beim Diesel ausblieb. Eine Ersparnis durch den bevorstehenden Rabatt war somit schon vor dessen Einführung komplett neutralisiert.

Nach Anwendung des "Tankrabatts" sanken die Preise für Benzin (Super E5 und Super E10) an vielen Tankstellen um rund 30 Cent, bei Diesel um rund 10 Cent - somit deutlich geringer als die rechnerischen 35 Cent beziehungsweise knapp 17 Cent (siehe oben). Der Rabatt - in dem Dreimonats-Zeitraum wird mit Steuer-Mindereinnahmen von über drei Milliarden Euro gerechnet - kommt somit - zumindest im Fall von Benzin - nicht oder nur zu geringem Anteil den Endkunden zugute, für die er gedacht war.

Zudem ist zu erwarten, daß die Verkaufspreise nach Ende des Rabatt-Zeitraums Anfang September wieder in vollem Ausmaß ansteigen, somit im Falle von Benzin längerfristig ein unnatürlich hohes Preisniveau verbleibt. Mittlerweile wird seitens der Politik diskutiert, ob übermäßige Gewinne der Ölkonzerne durch eine eigens erhobene Steuer abgeschöpft werden könnten. (cs)


05.06.2022 - Veranstaltungen, Historie, Kulturelles

Mühlentag an der Reichensteiner Mühle am Pfingstmontag

Historische Technik im Keller der Reichensteiner Mühle - (Archivfoto)

Die 'Deutsche Gesellschaft für Mühlenkunde und Mühlenerhaltung' veranstaltet seit 1994 am Pfingstmontag ihren schon traditionellen "Mühlentag", in unserer Region vom 'Landschaftsverband Rheinland' betreut. Er wird in Form eines Tags der offenen Tür in vielen Wasser- und Windmühlen begangen, die zumeist sonst nicht zugänglich sind. In diesem Jahr ist auch die Reichensteiner Mühle im Wahnbachtal wieder dabei, deren historische Technik teilweise noch erhalten ist. Sie war bis zu einem Großbrand im Jahr 1958 in Betrieb, die 1923 eröffnete Gastronomie noch bis 1980.

Von 11 bis 17 Uhr können Teile der Räumlichkeiten, darunter der Mühlenkeller, besichtigt werden, erläutert von Altmüllergeselle Günther Kindler. Wie schon in den Jahren 2010, 2015 und 2020, als die heutige Mühle 350 Jahre alt wurde, lebt das gastronomische Angebot im Außengelände für einen Tag wieder auf. Zum Frühschoppen von 12 bis 13 Uhr spielt Pianist Manfred Hardes auf. Von 15 bis 16 Uhr gibt es nochmals Unterhaltungsmusik auf dem Klavier, zum Ausklang ab 17 Uhr Rock- und Popmusik.

Eine besondere Attraktion ist der um 14 Uhr beginnende Vortrag von Historiker Hartmut Benz, an den sich um 14.30 Uhr eine geführte einstündige Wanderung von vier Kilometern Länge anschließt (Teilnahmekosten für Erwachsene 5 Euro). Sie führt an der Bockemsmühle vorbei zur Altenhofer Mühle im oberen Wahnbachtal, deren Geschichte wiederum von Hartmut Benz auf seine bekannt launige Weise beleuchtet wird. Der Rückweg kann mit dem Bürgerbus zurückgelegt werden, der dafür eigens im Einsatz ist. (cs)


02.06.2022 - Tiere, Soziales

Rehkitzhilfe verzeichnet starken Zuwachs an Suchanfragen

Sicherung eines Rehkitzes aus einer Wiese - (Foto : 'Rehkitzhilfe Lohmar')

Eine Information der "Rehkitzhilfe Lohmar" :  Bereits seit 2019 setzt sich eine Gruppe ehrenamtlicher Helfer/innen, unter der Organisation von Andrea Surrey, für den Schutz von jungem Rehwild ein. Mittlerweile haben sich über 100 Naturschützer/innen zusammengefunden, zunächst in Fußgruppen, kurze Zeit später dann auch mithilfe eines Multikopters (Drohne), ausgestattet mit einer Wärmebildkamera, um Rehkitze vor Mähwerken zu schützen und ihr Überleben zu sichern. In Zusammenarbeit mit den Jagdpächtern und Landwirten konnten weit über 80 Kitze gerettet werden. Immer mehr Jäger und Landwirte greifen gerne auf die kostenlose Leistung zurück und melden Wiesenflächen an.

Hier hilft die fortschreitende Technik weiter !  Die Rehkitzhilfe Lohmar verfügt zurzeit über eine eigene Drohne mit Wärmebildkamera, die nicht mehr dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Das Equipment hat nur ein grob aufgelöstes schwarz-weiß Bild und erkennt die Kitze bei rasch steigenden Tagestemperaturen nur unzuverlässig. Die Wärmequellen von Tieren können schon kurz nach Sonnenaufgang nicht mehr zuverlässig von Maulwurfshügeln, Zaunpfählen oder anderen wärmeren Stellen in der Wiese unterschieden werden. Durch den höheren Suchaufwand läuft oft die Zeit davon !


31.05.2022 - Vereine, Baumaßnahmen, Kirchliches

Verkehrsverein richtete Wegekreuz in Köbach wieder auf

(Foto : 'Verkehrsverein Much')

Eine Information des Verkehrsverein Much :  Was lange währt ... seit 2019 beschäftigt uns dieses "umgefallene" Kreuz in Köbach (Denkmal Much Nummer 038). Vermutlich hatte der Baum hinter dem Kreuz mit seinen starken Wurzeln das alte Denkmal - eines der ältesten Kreuze in unserer Gemeinde - ausgehebelt.

Um das Kreuz wieder aufzubauen, legten sich vor allem Achim Hohlwein und Werner Trömpert mit H.J. Steimel ins Zeug :  Geldmittel bei Gemeinde / Land NRW wurden beantragt. Doch das Verfahren wurde sehr umständlich, ja zum Teil verkorkst - Anträge waren angeblich nicht angekommen, gesetzte Fristen waren dann nicht einzuhalten, wechselnde Zuständige bei der Gemeinde und so weiter.

Erfreulich dagegen war die Zusammenarbeit und die Geduld, das Entgegenkommen von Restaurator Rainer Pape. Der allerdings steht uns in Zukunft nicht mehr zur Verfügung. "Die Zusammenarbeit mit Dir war in den letzten Jahrzehnten immer vertrauensvoll, fair und damit sehr erfolgreich. Danke Rainer !"

Ganz wichtig war auch der Beitrag von Herbert Sieberz aus Köbach, der sein Grundstück zur Verfügung stellte und ein Beton-Fundament für das Kreuz am neuen Standort goss. Bei der Einsegnung durch Diakon Hagedorn (wir wünschen ihm in Brühl alles Gute !) waren viele Köbacher/innen zugegen, das Wetter war gerade richtig. Es war ein kleines Dorffest. So hat, trotz der Schwierigkeiten, der Wiederaufbau ein gutes Ende gefunden. Ein Dank an alle Helfer/innen !
für den Vorstand, Hartmut Erwin


Das gleiche Wegekreuz im Jahr 2015 - (Archivfoto : rhein-sieg.info)


 

nach oben



Stand : 24.06.2022

Anzeige

Aktuelles Angebot
Schmiedekunst Herbert Köchner

Anzeige

Aktuelles Angebot
Hirsch Apotheke und Sanitätshaus

Anzeige :


 

Anzeige :

Terminvorschau :

30.06. - 06.07.

Fußwallfahrt nach Werl mehr

30.06.

Sitzung Verwaltungsrat des Kommunal- unternehmens mehr

24.07.

Blutspendetermin in Much mehr

24.07.

Trödelmarkt in Much mehr

05.08.

Autokino-Vorführung "N.N." in Much mehr

06.08.

Autokino-Vorführung "N.N." in Much mehr

12.08.

Open Air-Konzert von 'Köbes Underground' im Gewerbegebiet Much-Bitzen mehr

13.08.

9. Mucher Heufresser-Wettkämpfe - Vorstellabend mehr

14.08.

Trödelmarkt in Much mehr

14.08.

9. Mucher Heufresser-Wettkämpfe mehr

19.08.

Erntedankfest Markelsbach - Disco "Q-Party" mehr

21.08.

Erntedankfest Markelsbach - Festkommers und "Familientag" mehr

24.08.

Sitzung Betriebs-Ausschuß mehr

26.08.

Erntedankfest Birrenbachshöhe - Disco "Alm-Party" mehr

27.08.

Erntedankfest Birrenbachshöhe - Gottesdienst und Ernteball mehr

28.08.

Saisonausklang im 'Waldfreibad Much' mehr

28.08.

Erntedankfest Birrenbachshöhe - Festzug und Chorkonzert mehr

29.08.

Erntedankfest Birrenbachshöhe - 2. Festzug und Ernteball mehr

30.08.

Sitzung Ausschuß für Wirtschaftsförderung, Digitalisierung und Tourismus mehr

31.08.

Sitzung Planungs-, Verkehrs-, Straßen- und Wege-Ausschuß mehr

06.09.

Sitzung Haupt- und Finanz-Ausschuß mehr

07.09.

Sitzung Umwelt- und Klimaschutz-Ausschuß mehr

08.09.

Sitzung Verwaltungsrat des Kommunal- unternehmens mehr

11.09.

Trödelmarkt in Much mehr

13.09.

Sitzung Ausschuß für Jugend, Familie, Soziales, Schule und Inklusion mehr

(Alle Termin-Angaben ohne Gewähr. Eine vollständige Übersicht mit weiteren Infos finden Sie in der Menueleiste oben unter 'Termine'.)


Banner nk-se.info Banner lohmar.info Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel


Gastronomie


Dienstleistung


Freizeit


Gesundheit


Handwerk